EUR[D] 14,99

Gemeinsam Kinder stark machen

Wie Freunde, Familie und Gemeinde Sie in der Erziehung unterstützen können.
  • Nr. 816735
  • · Klappenbroschur, 192 Seiten
  • · 09/2012
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 14,99 EUR
Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen.
(Afrikanisches Sprichwort)

Auf vielen Eltern lastet ein gewaltiger Druck. Sie sind beruflich eingespannt, leben oft weit entfernt von Großeltern oder Verwandten und haben hohe Erwartungen an sich selbst. Doch kann es sein, dass sie in der Kindererziehung nicht alles alleine bewältigen müssen?

Dieser frische Wegweiser ermutigt Eltern, Erziehung als einen gemeinsamen Auftrag mit anderen zu sehen. Dieses Buch ist mehr als nur ein weiterer Erziehungsratgeber. Vielmehr eröffnet es eine ganz neue Zukunftsperspektive. Für Eltern und für Kinder.
weiterlesen ...

Video

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

  • „Das macht dieses Buch für mich so wertvoll: Die Autoren stellen sich auf die Seite der Eltern und geben Anregungen, wie Väter und Mütter ihre Möglichkeiten ausweiten können, die eigenen Kinder geistlich zu prägen. Sehr praktisch! Lesen und gleich ausprobieren!“
    » Hans Forrer, Rapperswil (Schweiz)
  • „Dieses Buch nimmt die Bedeutung der Familie als maßgeblich für die religiöse Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wieder neu in den Blick - und das auf sehr sympathische, entspannte, hoffnungsvolle, ehrliche und humorvolle Weise. Es setzt auf das Zusammenwirken von Familie und Kirche und macht mir als Mutter und Pfarrerin Lust, die Gemeindearbeit im Sinne von "Orange" neu auszurichten.“
    » Miriam Küllmer-Vogt, Pfarrerin und Künstlerin
  • „Ich wusste, dass ich im Verhältnis zu meinen Kindern etwas ändern muss, fühlte mich aber völlig hilflos, wenn es um die Frage des "Was" und "Wie" ging. Dieses Buch ist Pflichtlektüre für alle, die an der Beziehung zu ihren Kindern arbeiten oder einfach nur eine Standortbestimmung vornehmen möchten. Es bietet ganz konkrete Hilfestellungen und garantiert überraschende Erkenntnisse.“
    » Stefan Pohl, Banker
  • „'Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind groß zu ziehen' - diese alte Weisheit ist lang vergessen und wird in diesem Buch wieder in Erinnerung gebracht. Junge Menschen wachsen in Gemeinschaft auf und dies prägt die Familie ebenso wie die Mitglieder der Gemeinde. Ein inspirierendes Buch!“
    » Barbara Apeldoorn, Lehrerin
  • „Dieser frische Wegweiser - basierend auf dem Ansatz 'Lebe orange' - ermutigt Eltern, Erziehung als einen gemeinsamen Auftrag mit anderen zu sehen.“
    » Willow Magazin
  • „Orange spricht mir voll aus dem Herzen.“
    » Anke Kallauch, Referentin für Kindergottesdienst im Bund FeG
  • „Orange? Wir machen mit! Denn: Gemeinde ist mehr. Hier kommt zusammen, was zusammen gehört.“
    » Elke Werner, Leiterin des Christus-Treff Marburg und Dr. Roland Werner, Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland
  • „Kindern zu einem eigenen Glauben helfen, ist die wohl wichtigste Zukunftsaufgabe von Eltern und Kirche. Beide tun sich schwer darin und weisen gerne auf den jeweils anderen. Orange überwindet diese Blockade: Kinder sind so wichtig, dass wir Hand in Hand unser Bestes geben müssen. Ich begrüße diesen Ansatz sehr.“
    » Ulrich Eggers, Geschäftsführer "Glaube am Montag"
  • „Orange bringt zusammen, was zusammen gehört: Familie und Gemeinde. Ein empfehlenswertes Buch!“
    » Christiane & Prof. Dr. Michael Herbst, GreifBar, Greifswald

News & Beiträge

05.12.2012

InterviewLebe orange!

„Denkt Orange!“ heißt eine Initiative, die Eltern und Gemeinden in ihrem Anliegen fördert, dass Kinder sich in der Gemeinde dauerhaft zuhause fühlen. Der Schweizer Hans Forrer ist Teil dieser Initiative, die in den USA ihre Wurzeln hat. Hier erfahren Sie, was es mit dem „Orange“-Konzept auf sich hat.  weiterlesen »
 

Produktbewertungen

5.00 von 5 Sternen 2 Stimme(n) insgesamt
M. Lahnstein, 10.05.2013
Das Programm „Orange“, für das dieses Buch steht, ist ein tolles und durchdachtes Programm. Einmal sind da die Eltern, die ihre Kinder erziehen und dann andere, wie z.B. andere Erwachsene aus der Gemeinde, die Einfluss auf die Kinder haben. Eltern und Gemeinde stehen für die Farben rot und gelb, zusammen ergibt das orange.

Es gibt 5 Werte, die den Kindern vermittelt werden. Dabei erwähnen die Autoren einige Beispiele aus ihrem Leben. Aber es geht nicht nur um die Kinder, sondern auch um die Eltern. Wenn sie sich selbst vergessen, brechen sie irgendwann zusammen, weil sie keine Kraft mehr haben.

Dieses Buch ist sehr interessant. Nicht nur, dass man einiges über die Erziehung der Kinder erfährt, über das Reden mit Ihnen, über Rituale. Nein, anhand vieler Beispiele kann man selbst reflektieren, wo man bei der Erziehung steckt. Daß die Eltern nicht vergessen werden, finde ich sehr gut. Um das alles leisten zu können, muss man auch eigene Freiräume haben.

Das Programm „Orange“ ist dabei nicht abgehoben, sondern bleibt realistisch. Welche Rolle andere Menschen im Leben der Kinder spielen, wird genau erklärt und wenn es so läuft, ist es ideal.

Was mir etwas fehlt: Was können Alleinerziehende tun, Menschen, die nicht so viele/gar keine Freunde haben? Ehepaare, wo einer nicht so gläubig ist oder die nicht in einer Gemeinde integriert sind? Wie sind die Erfolge von „Orange“ ?

Insgesammt habe ich einige Tips für die Erziehung der Kinder erhalten und manches zum Nachdenken und kann deshalb diesen Ratgeber empfehlen.
H. Groppe, 16.10.2012
Beruhigend, dass dieses Buch nicht die perfekte Erziehung vorstellt, sondern sich auf das Wesentliche konzentriert. Auch wenn erst in den beiden letzten Kapiteln unsere eigene Beziehung zu Gott angefragt wird, so hat das Autorenteam in den vorhergehenden viele neue Gedanken und praktischen Vorschläge unterbreitet. Dass Eltern ihre Kinder nicht im Alleingang erziehen müssen, zeigt neue Möglichkeiten auf. Sie machen Mut zur Umsetzung. Warum nicht gute Freunde, Nachbarn und Geschwister aus der Gemeinde mit ihren Gaben und Fähigkeiten an der Prägung unserer Sprösslinge beteiligen? Das hinterfragt auch unsere eigene Beziehungsfähigkeit. Für mich ein empfehlenswertes Buch für Eltern jeglichen Alters.

Details

09/2012
9783865917355

Einordnung

Ratgeber, Gemeindeliteratur
Erziehung
Willow Creek
Buch
Gerth Medien