30.03.2017

Déborah Rosenkranz © Dirk Moeller

Leichter leben Ein Interview mit Déborah Rosenkranz

Déborah Rosenkranz tourt seit Jahren als Musikerin und Autorin durch verschiedenste Länder und setzt sich außerdem für Mädchen mit Essstörungen ein. Und dennoch kennt sie die Herausforderungen des „normalen“ Alltags nur zu gut. Wie man trotz allem ein Leben in Leichtigkeit führen kann – darum geht es in ihrem neuen Andachtsbuch.

Liebe Déborah, dein neues Buch heißt Schwerelos – Mit Leichtigkeit durchs Leben. Hast du ein Geheimrezept, wie man leicht durchs Leben kommt?

Kürzlich stand ich auf der Bühne und wurde anmoderiert als die „immer glückliche, immer strahlende Déborah Rosenkranz, die keine Probleme zu haben scheint.“ Tatsächlich hatte ich nur wenige Stunden vorher eine Nachricht bekommen, die mir persönlich den Boden unter den Füssen weggerissen hat. An so einem Tag auf der Bühne stehen zu können, das ist nicht „normal“. Doch ich habe erlebt, dass ich vieles im Leben geschafft habe, was „nicht normal“ ist, weil ich einen abnormalen, WUNDERvollen Gott habe, der mich auf die Beine stellt, selbst wenn man mir den Boden wegzieht. Mein Geheimrezept, um leichter durchs Leben zu kommen, lautet daher: „Verlass dich nicht auf deinen Verstand oder deine Emotionen (besonders wir Frauen) – erwarte Wunder – in jeder noch so schwierigen Situation.“ Ich habe es tausendmal erlebt und davon berichte ich in meinem neuen Buch.

Was ist das besondere an deinem Buch?

Das ist jetzt mein zweites Buch und ich sagte mir: „Diesmal bist du aber nicht so offen, schließlich weiß dann jeder ganz genau, was in dir vorgeht!“ Aber das schaffe ich nicht! (lacht) Wenn ich schreibe, dann aus meinem Herzen. Ich glaube, dass ich ein ziemlich verrücktes Leben führen darf. Ich gerate immer wieder in Extremsituationen, in denen ich erkennen muss: „Okay, ohne Hilfe von oben geht es jetzt nicht weiter.“ Und gleichzeitig bin ich eine ganz normale junge Frau mit Sehnsüchten, Wünschen und Träumen, einem Haushalt und dem ganz normalen Alltag und kenne das „Das-wird-mir-alles-zu-viel-Gefühl“ wie jede andere auch. In diesem Buch gebe ich sehr ehrliche Beispiele aus meinem Leben und wie ich mit herausfordernden Situationen umgegangen bin, um sie trotz der Schwierigkeiten „leicht“ anzugehen.

Für wen hast du es geschrieben?

Ursprünglich dachte ich: „Das Buch ist für jeden“, doch je mehr ich schrieb, umso bewusster wurde mir, wie sehr ich Frau bin – und wie sehr ich Frauen damit helfen kann, wenn ich ihnen einen ehrlichen Einblick in mein Leben gewähre. Sehr oft verstecken wir uns hinter einer Fassade, die wir versuchen, aufrecht zu erhalten. Wir denken, dass andere ihr Leben besser im Griff haben. Egal ob Schülerin, Studentin, Krankenschwester, Hausfrau und Mutter oder Karrierefrau – wir alle haben im Grunde die gleichen Fragen, auch wenn unsere Herausforderungen im Alltag vielleicht unterschiedlich aussehen mögen. Die Frage ist immer, wie man diese mit Leichtigkeit löst. Und hierfür gibt es einen gemeinsamen Nenner – eine gleiche Lösung! Deswegen ist dieses Buch definitiv für jede Frau in jedem Alter – und auch für diejenigen, die sich an das Thema „Glaube & Gott“ herantasten und hierzu noch viele Fragen haben.

In deinem Buch berichtest du von Situationen, in denen du Gottes Liebe und seinen Schutz besonders gespürt hast. Was war dein ungewöhnlichstes Erlebnis mit Gott?


Ich habe sehr viele verrückte Erlebnisse mit Gott auf Lager, wie man in Schwerelos nachlesen kann. Manche sind so extrem, dass ich sie nicht einmal abdrucken lassen würde. Doch wenn ich ehrlich bin, dann steckt selbst hinter diesem Buch eine ungewöhnliche Geschichte. Die Deadline zur Abgabe des Manuskriptes rückte immer näher und irgendwie wollte es mit dem Schreiben überhaupt nicht klappen. Jedes Mal, wenn ich mich hinsetzen wollte, ist irgendetwas anderes „Schlimmes“ oder „Ungeplantes“ passiert. Alle Geschichten, die ich schreiben wollte, machten plötzlich keinen Sinn mehr. Ich war kurz vorm Verzweifeln, wollte sogar aufgeben. Dazu war ich konstant auf Tour und hatte überhaupt keine Zeit mehr. Ich hatte noch zwei Wochen ... und wurde schwer krank. So schwer, dass ich im Bett liegen musste. Mir war zum Heulen zumute.

Gott lässt uns niemals hängen.

Doch dort, in meiner Schwäche, gefesselt an mein Bett, war es, wie wenn Gott mich an ganz andere Geschichten erinnern würde. Besondere Erlebnisse mit ihm, die ER in dem Buch haben wollte. Es war ein unglaubliches Gefühl! Denn ich konnte gar nicht so schnell tippen, wie mir die Geschichten einfielen. Es war ein Wahnsinnsgefühl von „der Mensch denkt, doch Gott lenkt“, wie es in der Bibel heißt. Und es hat mir wieder einmal gezeigt, dass Gott uns niemals hängen lässt und seine Pläne andere sind als unsere. Bessere ...! Und manchmal muss er uns „lahmlegen“, damit wir hinhören! Die Krankheit wurde also zu meinem Segen!

Du bist viel in der Welt unterwegs. Wie und wo kann man dich treffen? Und was hat es mit dem neuen „Schwerelos-Programm“ auf sich?


In diesem Jahr werde ich viel in den USA sein. Dort eröffnen sich für mich ganz neue Möglichkeiten – wieder etwas, womit ich nicht gerechnet hatte, doch das Leben besteht aus WUNDERvollen Überraschungen. Doch selbstverständlich wird das deutschsprachige Europa nicht zu kurz kommen! Jahrelang war ich jetzt mit meiner „Music & Message“ on Tour. Dort habe ich hauptsächlich über meine Vergangenheit der Essstörung gesprochen und gesungen. Das ganz neue „Schwerelos-Programm“ richtet sich an Frauen. Es sind sehr „intime“ Abende, in denen ich einige Kurzgeschichten des Buches in voller Länge erzähle, auch einen Einblick in die spannenden Hintergründe gebe und dies mit meinen hierzu passenden Songs untermale. Ich bin selbst sehr aufgeregt, denn ich glaube wirklich, dass die Wahrheit, von der an solch einem Abend gesprochen wird, auch andere Frauen freisetzen wird – dort, wo sie es brauchen!


Das Leben besteht aus WUNDERvollen Überraschungen!

Außerdem biete ich in diesem Jahr das erste Mal WOHNZIMMERKONZERTE an! Das wird etwas ganz, ganz Besonderes, da man nicht in einem großen Saal, sondern gemütlich und mit weniger Besuchern zusammensitzt. Die Atmosphäre ist unbeschreiblich! Gerade bei den Themen, die ich anspreche – nicht nur Essstörungen –, ist es oft die Nähe, die die Wunden heilt! Ich habe so schon ganz Wundervolles erlebt!

Alle Termine unter www.deborah-rosenkranz.net – Buchungen unter booking(at)deborah-rosenkranz.net

© Gerth Medien 2017

Hier geht es zu einer federleichten Leseprobe.