EUR[D] 14,99

Jesus, der Geheimdienst, mein Vater und ich

  • Nr. 816718
  • · Klappenbroschur, 256 Seiten
  • · 01/2013
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 14,99 EUR
Sein Vater war Geheimagent. Er selbst ist Geistlicher. Ian Morgan Cron erzählt seine ungewöhnliche Lebensgeschichte voll von Geheimnissen und Gottes Gnade. Erst als Teenager erfährt er, dass sein Vater als Agent für den US-Geheimdienst CIA arbeitet. Doch er findet immer nur Bruchstücke heraus und scheitert daran, die Widersprüche in seiner Familie zu deuten. Schließlich wird ihm der Alkohol zum Verhängnis – wie bereits seinem Vater. Doch dann entdeckt er das Geheimnis der göttlichen Gnade ...
Die etwas andere Autobiografie: tiefsinnig, geistlich, philosophisch und zutiefst menschlich.
weiterlesen ...

Leseprobe

http://static.issuu.com/webembed/viewers/style1/v2/IssuuReader.swf?mode=mini&backgroundColor=%23E2E2E2&embedBackground=%23EDEDE9&showFlipBtn=true&username=gerthmedien&documentId=121219132942-27e18301f3624dda87c7be71d8f9db61

Stimmen zum Produkt

  • „Eine packende Geschichte. Mit jeder Seite kommt man Gott näher.“
    » Craig Groeschel
  • „Eine Lebensreise, die stellvertretend für die unsrige steht. Ein tiefgründiges Buch, das versöhnt und befreit.“
    » Richard Rohr
  • „Befreiend und tröstlich zugleich - mit großartigen, humoristischen Momenten. Aus dieser Geschichte strahlt Heiligkeit und Hoffnung.“
    » Publishers Weeckly
  • „Weder eine schlichte Biografie über ausgestandene Schmerzen noch eine nette Geschichte über Versöhnung. Es ist - ähnlich wie die 'Bekenntinsse' von Augustinus - ein Zeugnis großer Gnade.“
    » Dr. Rowan Williams

Auch erhältlich als

EUR[D]
11,99
Ian Morgan Cron
Jesus, der Geheimdienst, mein Vater und ich (eBook)
Nr. 5516718
  Download
 

Produktbewertungen

5.00 von 5 Sternen 2 Stimme(n) insgesamt
M. Lahnstein, 10.05.2013
Wieder ein Buch, dass ich nur schwer bewerten kann. Die Biographie von Ian Morgan Cron, einem Geistlichen. Sein Vater war bei der CIA.

Über die CIA erfährt man kaum etwas in diesem Buch. Ians Vater beherrscht sein Leben, er ist Alkoholiker und hat eine narzisstische Persönlichkeit. Ians Glaube besteht zuerst vor allem darin, dass er zu Gott gebetet hat und dieser ihn nicht erhöht. Sein Vater lässt nicht vom Alkohol und er hat eine sehr schwierige Beziehung zu ihm.

Daneben probiert Ian so einiges aus, Alkohol, Drogen und was sich ihm sonst anbietet. Sein Leben wirkt ziemlich kaputt. Ians Vater beherrscht sein Leben. Findet Ian einen Weg daraus ?

Zuerst fand ich das Buch ziemlich niederdrückend. Es gibt aber auch lustige Szenen, in denen ich laut lachen musste, z.B. als der Vater mit dem Autositz durch den Autoboden fällt am Tag von Ians Erstkommunion auf dem Weg zur Kirche.

Am Ende habe ich sehr gestaunt, was aus Ian geworden ist und wie er jetzt mit dem Erbe seines Vaters umgeht, gerade wo er eigene Kinder hat.
Das zeigt sehr gut, dass Gott auch auf krummen Zeilen gerade schreiben kann und dass, egal wie unser Leben startet, es später ganz anders aussehen kann.

Fazit: Eine sehr ehrliche und authentische Biographie, vielleicht besonders interessant für alle, die selbst eine schwere Kindheit durchgemacht haben.
H. Groppe, 17.04.2013
Ian erlebt die Tragik eines alkoholkranken Vaters, den er trotz
aller Bemühungen nicht wirklich kennt.
So wie die Abhängigkeit seines Vater seine Kindheit prägt, wird
auch sein eigenes Leben vom Alkohol bestimmt werden.
Dass der Autor trotz allem nicht in Trübsinnigkeit versinkt, ja
sich Szenen tiefer Ernsthaftigkeit mit Erlebnissen abwechseln,
die durch ihren trockenen Humor das Zwerchfell strapazieren, macht
dieses Buch so lesenswert.
Und die Tatsache, dass sein Leben alles andere als gradlinig verläuft,
trägt zur Glaubwürdigkeit der Biografie bei.

Details

01/2013
9783865917188

Einordnung

Biografien
Buch
Gerth Medien