EUR[D] 19,99

Lebe orange!

Gemeinde und Familie - gemeinsam stark.
  • Nr. 816731
  • · Gebunden, Sonderformat 20 x 20 cm, 310 Seiten
  • · 09/2012
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 19,99 EUR
Eine beunruhigende Beobachtung lässt aufhorchen: Warum kehren in Gemeinden viele Heranwachsende dem Glauben den Rücken, sobald sie erwachsen sind? "Lebe orange!" ist die Antwort auf diese Herausforderung. Dieses Konzept stellt in vielen Punkten die bisherigen Ansätze in der Arbeit mit Kindern, Teens und Familien auf den Kopf. Und gibt Gemeinden und Familien hilfreiche Werkzeuge an die Hand, wie sie sich gemeinsam ideal ergänzen können und der nächsten Generation zeigen, wer Gott ist.
weiterlesen ...

Video

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

  • „Reggie Joiner stellt in diesem Buch überzeugend dar, dass 'Lebe orange!' nicht nur ein weiteres Modell, sondern ein Paradigmenwechsel ist. Zugegeben ein umfangreiches Buch, aber jede Seite lohnt sich zu lesen!“
    » Febe Olpen, Bundesleiterin des BFP-Kinderforums
  • „Dieses Buch stellt in vielen Punkten die bisherige Arbeit mit Kindern, Teens und Familien auf den Kopf. Und gibt Gemeinden und Familien hilfreiche Werkzeuge an die Hand, wie sie sich gemeinsam ideal ergänzen und mehr erreichen. Das hat die Erfahrung bei Promiseland in der Willow Creek-Gemeinde gezeigt.“
    » Willow Magazin
  • „Orange spricht mir voll aus dem Herzen.“
    » Anke Kallauch, Referentin für Kindergottesdienst im Bund FeG
  • „Orange? Wir machen mit! Denn: Gemeinde ist mehr. Hier kommt zusammen, was zusammen gehört.“
    » Elke Werner, Leiterin des Christus-Treff Marburg und Dr. Roland Werner, Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland
  • „Kindern zu einem eigenen Glauben helfen, ist die wohl wichtigste Zukunftsaufgabe von Eltern und Kirche. Beide tun sich schwer darin und weisen gerne auf den jeweils anderen. Orange überwindet diese Blockade: Kinder sind so wichtig, dass wir Hand in Hand unser Bestes geben müssen. Ich begrüße diesen Ansatz sehr.“
    » Ulrich Eggers, Geschäftsführer "Glaube am Montag"
  • „Orange bringt zusammen, was zusammen gehört: Familie und Gemeinde. Ein empfehlenswertes Buch!“
    » Christiane & Prof. Dr. Michael Herbst, GreifBar, Greifswald

News & Beiträge

05.12.2012

InterviewLebe orange!

„Denkt Orange!“ heißt eine Initiative, die Eltern und Gemeinden in ihrem Anliegen fördert, dass Kinder sich in der Gemeinde dauerhaft zuhause fühlen. Der Schweizer Hans Forrer ist Teil dieser Initiative, die in den USA ihre Wurzeln hat. Hier erfahren Sie, was es mit dem „Orange“-Konzept auf sich hat.  weiterlesen »
21.08.2012

Autoren-InterviewLebe orange!

Warum kehren in Gemeinden so viele Heranwachsende dem Glauben den Rücken, sobald sie erwachsen sind? „Lebe orange!" ist die Antwort auf diese Herausforderung. Carey Nieuwhof, Initiator der Bewegung, erklärt, was „Lebe orange!“ von bisherigen Gemeindekonzepten unterscheidet.  weiterlesen »
 

Produktbewertungen

5.00 von 5 Sternen 3 Stimme(n) insgesamt
M. Lahnstein, 01.06.2013
Das Buch geht der Frage nach, was man dagegen tun kann, dass immer mehr Jugendliche dem Glauben den Rücken kehren, sobald sie erwachsen werden. Das Programm Orange zeigt auf, wenn Familie und Gemeinde zusammen arbeiten, erhöhen sich die Chancen, das dies nicht passiert.

Das vorliegende Buch könnte man als sehr ausführliches Lehrbuch betrachten, bei dem das Programm vorgestellt wird. Der Autor schreibt aus der Praxis und bietet einige Beispiele aus seinem privaten Umfeld an.
Als Elternteil erhält man einige Eindrücke, was man tun kann, um seine Kinder zu unterstützen. Es gibt einiges an weiterführendem Material, Merkblätter und Ausarbeitung des Programms.

Wir stellen uns die Frage, was wir uns für unsere Kinder wünschen. Dabei wird deutlich, dass wir selbst mit gutem Beispiel vorangehen müssen. In einigen Beispielen habe ich meine Gedanken und Reaktionen wiedererkannt. Das Wichtigste ist wohl, auch eigene Fehler zu erkennen und immer wieder neu anzufangen.

Ich halte das Programm Orange für wirklich gut durchdacht. Die Idee kommt aus Amerika und es ist allerdings die Frage, ob man es hier in Deutschland auch so anwenden kann? Abgesehen vom Konzept, habe ich wirklich gute Gedanken in diesem Buch gefunden, die wichtig für alle Eltern sind. Und vielleicht ergeben sich ja Möglichkeiten, einen ähnlichen Weg zu gehen, wenn man dieses Programm in der eigenen Gemeinde nicht anwenden kann oder wenn man gar keine Gemeinde hat.

Der Einfluss von außen auf unsere Kinder ist immer da, aber vielleicht gibt es jemanden im Freundes/Verwandten/Bekanntenkreis der an der richtigen Stelle Einfluss nehmen kann, der da ist, wenn man ihn braucht. Vielleicht war das Programm Orange früher gar nicht nötig, weil sich durch das Zusammenwohnen vieler Generationen immer ein Ansprechpartner gefunden hat, wenn man ihn brauchte?

Wichtig bleibt, dass wir nie denken, dass unsere Kinder uns nicht mehr brauchen. Bleiben wir für sie ein Ansprechpartner und bereit für sie auch in schwierigen Zeiten und vertrauen wir auf Gottes Hilfe und das Gebet.
keine Angabe, 11.12.2012
Ratgeber, die scheinbar die Welt auf den Kopf stellen, waren mir schon immer suspekt. Dieser Titel, der unklar und unlogisch klingt, hat dann aber doch meine Neugier geweckt. Was ist mit „Lebe orange!“ gemeint? Schon im Vorwort wurden einige Zweifel zerstreut. Hier wagt jemand, humorvoll anders zu denken. Das Prinzip „Orange“ wird anschaulich erklärt: Gelb steht für Gemeinde, Rot für Familie, und wenn beides zusammen kommt, entsteht wirklich etwas Neues. Die Ideen und Beispiele sind praxistauglich und motivieren. Ich habe für die Arbeit im Kindergottesdienst neue Impulse bekommen, die über den Sonntag hinausgehen. Wenn Rot und Gelb gemeinsam an einem Strang ziehen, kann das die nächste Generation entscheidend prägen. Dieser Meinung ist jedenfalls der Autor und nach diesem Buch bin ich es auch!
C. Münzner, 26.09.2012
In Zeiten des demographischen Wandels, der sinkenden Mitgliederzahlen in unseren Kirchen und des immer wieder beklagten Werteverlustes und Traditionsabbruchs in unserer Zeit, zeigt das Buch „Lebe orange!“ von Reggie Joiner humorvoll Möglichkeiten auf, wie die beiden Lebenswelten Gemeinde (repräsentiert durch die Farbe gelb, welche das Licht symbolisiert) und Familie (repräsentiert durch die Farbe rot, welches für die Liebe untereinander steht) in einen Zusammenhang gebracht werden können, damit das Evangelium an die Kinder weitergegeben werden kann. Nach einer Einführung über die Vorteile, aber auch ungenutzte Chancen und fehlende Möglichkeiten, sowohl in der Gemeinde als auch in der Familie, und einer genaueren und Betrachtung von Familie und Gemeinde vor gesellschaftlichem, politischem und biblischem Hintergrund, werden konkrete Beispiele genannt, wie Werte und Kompetenzen so gestärkt werden können, dass die Botschaft des Evangeliums prägenden Einfluss auf die nächste Generation ausübt.
Auch wenn diese Beispiele der amerikanischen Gesellschaft und Kirche entstammen, lassen sie sich doch modifiziert auf unsere Verhältnisse in Deutschland übertragen. Leider werden weitere Einflüsse, wie z.B. Ganztagsschulen oder Vereinsaktivitäten, die dafür sorgen, dass Kinder immer weniger Zeit in Familie und/oder Gemeinde verbringen, nicht berücksichtigt.
Es handelt sich um kein Rezeptbuch, welches eins zu eins angewandt, das Allheilmittel gegen Mit-gliederschwund in der Kirche durch das Erreichen der jungen Generation liefert, sondern es gibt Anregungen, darüber nachzudenken, welches Potential in unseren Gemeinden und Familien steckt, und zeigt Grundprinzipien auf, um dieses auch nutzen zu können. Eine Stärke von „Lebe orange!“ liegt in den manchmal ganz kleinen Schritten, die eine große Wirkung nach sich ziehen. Und diese Schritte sind nicht nur für Verantwortliche in der Gemeindearbeit interessant, sondern für jeden, dem Familie und die Weitergabe des Evangeliums an die nächste Generation am Herzen liegen.
Der Prozess, eine „orange“ Haltung einzuüben wird durch das Zusatzmaterial (Merkblätter mit Schlüsselbegriffen, Sammlung bewährter Methoden, praktischen Darstellungen und der Möglichkeit des zusätzlichen Podcastdownloads (leider nur in englisch)) erleichtert. Die Begeisterung des Autors für das Anliegen in diesem Buch, lässt sich in jeder Zeile herauslesen und macht Lust, den einen oder anderen Punkt gleich in der Familie und/oder Gemeinde umzusetzen.

Details

09/2012
9783865917317
Preisgebundener Titel

Einordnung

Ratgeber, Gemeindeliteratur
Erziehung
Willow Creek
Buch
Gerth Medien