EUR[D] 17,99

CD Im Namen des Vaters

  • Nr. 946431
  • · 02/2012
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 17,99 EUR
Eine musikalische Verbindung von Liturgie und Lebensgefühl. Mitsingbar und leicht nachspielbar. Das Album ist Herzensanliegen: beide schätzen liturgische Texte, haben aber damit eine unterschiedliche Geschichte. Albert Frey hat dort seine geistlichen Wurzeln, während Andrea Adams-Frey liturgische Elemente als wertvolle Ergänzung eines 'freien' Glaubens entdeckt hat.

So entstand ein Album, das die Tiefe der Liturgie mit dem Lebensgefühl der Menschen von heute verbindet. Bekannte Frey-Titel wurden in einem akustisch bis orchestralen Sound neu eingespielt. Choralartige Lieder in reduzierter Form, die traumhafte Stimme von Andrea Adams-Frey, wunderbare Musiker – das alles verbunden mit ewig-gültigen Wahrheiten.

Diese Lieder führen zur Mitte und schenken eine Atmosphäre des Friedens und der Geborgenheit bei Gott.



weiterlesen ...

Tracks

Titel Künstler
 01 Im Namen des Vaters Andrea Adams-Frey; Albert Frey
 02 Herr erbarme dich Andrea Adams-Frey
 03 Ehre Andrea Adams-Frey
 04 Meine Seele preist Andrea Adams-Frey
 05 Lebensgrund Andrea Adams-Frey; Albert Frey
 06 Verwandle unsre Gaben Andrea Adams-Frey
 07 Heilig Herr Gott Zebaoth Andrea Adams-Frey
 08 Offener Himmel Albert Frey
 09 Lamm Gottes Andrea Adams-Frey
 10 Siehst du das Lamm Andrea Adams-Frey
 11 Bruder der Armen Andrea Adams-Frey
 12 Fuer den Koenig Albert Frey
 13 Vater segne uns Albert Frey
 14 Gepriesen sei der Herr Albert Frey
 15 Komm herab Andrea Adams-Frey; Albert Frey
 16 Atem Gottes Andrea Adams-Frey

Stimmen zum Produkt

  • „Dass Liturgie im Urgedanken aus Freiheit und Lebendigkeit entstanden ist, musste ich erst lernen. Dass sie uns helfen kann, sich in aller Freiheit nicht zu verlieren, und dass wir die kostbaren Gedanken und Gebete, die sich die Urväter der Kirche haben schenken lassen, auch zu unseren Eigenen machen können, das empfinde ich heute als Geschenk.“
    » Andrea Adams-Frey
  • „An der Kombination von Liturgie und Lobpreis im aktuellen Stil begeistert mich, dass die Tiefe von Texten und Gebeten, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben, ganz neu für uns zugänglich wird. Es ist nicht nur ein Brückenschlag zwischen verschiedenen Frömmigkeitsstilen, sondern sozusagen eine Brücke durch die Zeit zu unseren Wurzeln.“
    » Albert Frey
  • „Hörgenuss vom Feinsten, Meditationshilfe für stille Stunden, anregende Interpretation liturgischer Gottesdienstteile und Anleitung zur alternativen Gestaltung liturgischer Stücke in einem. Aber auch bei der privaten Andacht und für lange Autofahrten singe ich gerne mit.“
    » 3E
  • „Tradition und zeitgemäße Musikgehen eine Verbindung ein, die die Tiefe der Gebete anders zugänglich macht.“
    » Lutherische Kirche - Kirchenblatt der SELK
  • „Albert Frey versteht es, für den Menschen von heute Schätze aus der guten Tradition zu heben. Für mich ist er ein Ausnahme-Brückenbauer in eine neu zu entdeckende spirituelle Welt.“
    » Christel Eggers (Redakteurin AUFATMEN)
  • „Einfache Texte, sanfte Klänge, eine friedvolle und zugleich spannungsreiche Atmosphäre laden zum Mitsingen, zum Mitbeten und zum Nachdenken ein. Die Lieder können sowohl im Lobpreisgottesdienst als auch im traditionell gestalteten Sonntagsgottesdienst gespielt werden.“
    » Mitarbeiterzeitschrift "Echt"

Auch erhältlich als

EUR[D]
9,99
Andrea Adams-Frey
Im Namen des Vaters (Songbook als CD-ROM)
Nr. 857465
  ab Lager lieferbar
EUR[D]
9,99
Andrea Adams-Frey
Im Namen des Vaters [MP3-Album]
Nr. DL946431
  Download
EUR[D]
19,99
Albert Frey
Im Namen des Vaters (Playback) [MP3-Album]
Nr. DL964431
  Download

News & Beiträge

27.02.2012

Andrea Adams-Frey und Albert FreyLiturgie und modernes Lebensgefühl

„Es passt in unsere Zeit, dass man Rituale und Altes wieder neu entdeckt und wertschätzt“, sagt Albert Frey über die neue CD, die er mit seiner Frau Andrea Adams-Frey veröffentlicht. Beide Künstler haben mit dem Thema „Liturgie“ eine persönliche Geschichte.  weiterlesen »
 

Produktbewertungen

4.50 von 5 Sternen 2 Stimme(n) insgesamt
C. Köster, 09.03.2012
Hmm ... Hinterlässt einen nicht ganz zufriedenstellenden Eindruck bei mir ... EINERSEITS: Zeichnet sich die Platte durch einen sehr ausgefeilten, reifen Klang aus. Hier gehen im mehrfachen Sinne große Räume auf - orchstrale Räume, aber auch Stätten der Anbetung. Sehr schön und wohltuend auch das akustische Klangbild. ANDERERSEITS: Hier gibt es für meinen Geschmack zuviel wiederverwendetes Material aus der jüngeren Vergangenheit. Das nimmt eurer neuen Produktion ein großes Stück seiner Eigenständigkeit. Darum nur vier Sterne.
G. Weller, 18.02.2012
Sehr ansprechend und zur Anbetung und Dank leitend. Hinführung zu dankbaren, aufbauenden Gedanken. Besinnung darauf, woran - an wen - wir glauben.

Details

02/2012
4029856464312

Einordnung

Lobpreis deutsch
CD
Gerth Medien