EUR[D] 9,99

CD Im mysteriösen Leuchtturm - 5 Geschwister (11)

  • Nr. 939966
  • · Jewelcase
  • · 09/2014
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 9,99 EUR
Die "5 Geschwister" sind zurück!

Mit seiner Hörspiel-Serie "5 Geschwister" hat Dieter B. Kabus Hörspiel-Geschichte geschrieben. Bis heute erfreuen sich die zehn veröffentlichten Folgen aus den 80er-Jahren enormer Beliebtheit. Auch bei den neuen Folgen bleibt das Herzstück der Serie erhalten: Spannende Geschichten, Rätsel zum Kombinieren und christliche Werte, die den Charakter von Kindern stärken.

Folge 11: Im mysteriösen Leuchtturm
Unheimliche Nebelmonster tauchen bei einem Leuchtturm an der Ostküste Englands auf. Dem neuen Besitzer Manning macht das Angst. Seine Wohnung befindet sich im Turm und dieser ist nur per Boot erreichbar. Manning bittet die 5 Geschwister Marianne, Petra, Hans-Georg, Esther und Alexander um Hilfe. Die Ermittlungen gestalten sich äußerst schwierig. Sie begegnen einigen undurchsichtigen Gestalten und dann wird Esther entführt. Die 5 Geschwister müssen für diesen Fall all ihre kombinatorischen Fähigkeiten einsetzen. Ob sie den Fall lösen können?
weiterlesen ...

Tracks

Titel Künstler
Tobias Schier Tobias Schuffenhauer

Stimmen zum Produkt

  • „Traditionalisten werden sich freuen, dass das klassische Walkie-Talkie neben dem Handy seinen festen Platz in der Lösung der Abenteuer behaupten kann.“
    » Pro Medienmagazin
  • „Empfehlenswerte Kinder-CD.“
    » Hoffen + Handeln
  • „Die Altersangabe ist gut gewählt.“
    » ethos

Auch erhältlich als

EUR[D]
8,99
Tobias Schuffenhauer
5 Geschwister: Im mysteriösen Leuchtturm (Band 11) (eBook)
Nr. 5517100
  Download
EUR[D]
9,99
Tobias Schuffenhauer
5 Geschwister: Im mysteriösen Leuchtturm (Band 11)
Nr. 817100
  ab Lager lieferbar

News & Beiträge

22.12.2014

Interview mit den AutorenDie „5 Geschwister“ sind zurück

Lange war es ruhig um die erfolgreiche Hörspiel-Serie „Die 5 Geschwister“ von Dieter B. Kabus. Seit September gibt es neue Folgen. Geschrieben wurden sie von den Jung-Autoren Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Keine leichte Aufgabe? Lesen Sie selbst ...  weiterlesen »
02.09.2014

Die 5 Geschwister sind zurückApplaus bei Hörspiel-Premiere

50 Gewinner unseres Gewinnspiels, die mitwirkenden Sprecher und weitere Gäste feierten das Comeback der „5 Geschwister“. Zur Hörspiel-Premiere erschienen 85 Besucher - aus nah und fern.  weiterlesen »
 

Produktbewertungen

3.29 von 5 Sternen 7 Stimme(n) insgesamt
keine Angabe, 27.01.2015
Ich war selber als Kind ein großer Fan der 5 Geschwister und war erfreut zu sehen, dass es endlich neue Folgen gibt. Allerdings bin ich sehr enttäuscht, denn die Aufmachung hat meiner Ansicht nach nicht mehr viel mit den alten Folgen zu tun. Ich schließe mich meinen Vorgängern an, die Stimmen sind zu ähnlich. Das macht das Hören anstrengend. Die Grundidee der Geschichte ist gut, aber ich finde es zu oberflächlich. Irgendwie fehlt mir ein Tiefgang der Geschichte. Früher wurde gemeinsam viel überlegt, recherchiert usw. Das geht zum Teil alles hopplahopp. Auch das Gebet und der Glaube kommen zu kurz. Schade, es wäre auch zu schön gewesen.
ohne Angabe, 22.01.2015
Fazit: Drittklassige Autoren mit wenig reflektierten theologischem Ansatz.

Sprachlich holprig - zw hochgestochen u krampfhaft umgangssprachlich. Die alten Folgen hatten hier zumind eine einheitliche Linie.
Außerdem stolpert man immer wieder über unpassende Formulierungen („Esther ist weg - futschikato“...), abgedroschene Redeweisen („Schwesterherz“, „Kindchen“, „Nenn mich einfach Tram, so nennt mich jeder hier - meinen richtigen Namen hab ich vergessen.“) od so ungewöhnliche Worte wie „überverantwortungsvoll“.

Dass in dieser neuen Folge immer wieder Bezug auf Wissen aus den alten Folgen genommen wird (v.a. was die Eigenheiten der Geschwister betrifft), macht es auch nicht besser. Im Gegenteil - auch das wirkt krampfhaft nachgeplappert. Irgendwie aufgewärmt.

Und was soll eigentlich dieses: „Du denkst ja emotional wie eine Frau. Männer denken doch eher sachlich.“ Auf modern machen aber hier...

Was den Glauben betrifft: ziemlich abgeklärt (u abgedroschen)- „es liegt an uns, Gottes Geschenk anzunehmen - man kann sich auch gegen Gott entscheiden. - Das ist der Deal.“ Theologisch sehr umstritten - weil wir dann ja vielleicht doch noch was beitragen zu unserer Erlösung. U die Prädestination?? Die alten Folgen waren auch theologisch fundierter. Da gibt es auch klare theologische Aussagen, die werden einem aber nicht so unsensibel um die Ohren gehauen wie hier.

U wie kommen die zu Beginn schon darauf, im Zusammenhang mit dem ungeklärten Spuk ganz allgemein für eine Versöhnung zw Menschen zu beten u gegen Neid u Eifersucht??

Nach der Hälfte der Story keine Lust mehr weiter zu hören.
B. Freudenthaler, 14.01.2015
Die 5 Geschwister sind bei unseren Kindern immer der Hit gewesen und wir waren erfreut, dass es neue Folgen gibt. Die CD an sich ist gut, nur sind die Stimmen leider sehr ähnlich und daher manchmal schwer auseinander zu halten.
Auch das Gebet kam etwas zu kurz. Schade! Sonst gut!
keine Angabe, 07.11.2014
Die 5 Geschwister sind wieder da! Nach langem Warten kam nun endlich eine Neue Folge heraus, diesmal mit einem spannenden Abenteuer an der Ostküste Englands. Mir gefällt diese CD vorallem desswegen so gut, da es mal wieder eine gruseligere (so wie in Teil 4 mit dem Gespensterschloss) ist, und es wie immer ein spannendes Rätsel zu lösen gilt. Zwar sind es diesmal andere Stimmen aber die machen ihre Sache auch super. Schade ist nur, dass man wegen den neuen Stimmen nicht immer gleich versteht, wer was sagt. Aber auch diese CD von den 5 Geschwistern ist wieder ein großer Erfolg. Ich wünsche euch viel Spaß beim hören.
ohne Angabe, 05.11.2014
Die 5 Geschwister-Serie wird fortgesetzt? Grundsätzlich keine schlechte Idee!
Aber können die neuen Folgen wirklich die großen Fußstapfen ausfüllen, mit denen die alten Folgen vorangeschritten sind? In den letzten Jahren scheinen die 5 Geschwister jedenfalls ein Praktikum bei den Drei Fragezeichen in Rocky Beach absolviert zu haben. Und von denen haben sie sich einiges abgeschaut! Beim ersten Hören fällt sofort auf, dass die neue Rangehensweise an einen „Fall“ sich ziemlich von früher unterscheidet. Die 5 Geschwister teilen sich auf, um verschiedene Lösungsansätze zu verfolgen. In den alten Folgen wird jeder Spur gemeinsam nachgegangen. „Im verbotenen Grab“ hält eine der Schwestern einen Vortrag über das TT33, das hat mich sofort an den für Recherchen und Archiv zuständigen dritten Detektiv denken lassen. Und dass ausgerechnet Petra abergläubisch wird (eine Pfarrerstochter, deren Glaube in den alten Folgen ziemlich gefestigt wirkt!!) erinnert doch sehr stark an Peter Shaw, der an Gespenstergeschichten und die Kraft von Flüchen glaubt. Schade ist zudem, dass die gemeinsame Andacht, das Abendgebet und die Lieder der Geschwister entfallen und sie nur noch in Notsituationen ein Stoßgebet gen Himmel senden. Es hat die 5 Geschwister gegenüber anderen christlichen Hörspielen (Bsp. „Dr. Brocker“) ausgezeichnet, dass sie stets VORHER für das Gelingen ihrer Abenteuer gebetet haben. Und immer wieder haben sie auch für die Verbrecher gebetet.
Aber was allem die Krone aufsetzt: Die 5 Geschwister haben offensichtlich das Lügen gelernt! Alexander und Marianne lügen „im verbotenen Grab“, Hans-Georg tischt einem Verdächtigen eine faustdicke Lüge auf, wenn es um „Nebelmonster“ geht. Wieso ist Alexander eigentlich mittlerweile Familienclown? Das entspricht nicht seiner Rolle als „Kleinster mit den größten Ideen“, die er in den alten Folgen gespielt hat. Und dass Marianne Hieroglyphen lesen kann ist ein bisschen weit hergeholt (ihre Fremdsprachenkentnisse erstrecken sich eigentlich nur auf Französisch und Latein). Die neue Ausdrucksweise der 5 Geschwister ist ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig („hammer-overdozed“, „er hat mich gecached“ und dann wieder „du musst Wasser lassen“; so reden die Kinder von heute nicht!!). Zudem klingen die Sprecherstimmen leider sehr ähnlich, so dass ich oft Probleme hatte vor allem die Mädchen auseinander zu halten.
Als nette Kinderhörspiele fand ich die beiden neuen Folgen dennoch in Ordnung, obwohl „im myteriösen Leuchtturm“ einige auffallende Parallelen zur Folge 171 (Phantom aus dem Meer) der Drei Fragezeichen auftreten und das „verbotene Grab“ sehr stark an „den goldenen Sarkophag“ von Hanno Herzler erinnert. Aber mich, als jemand der mit Mitte 20 und selber schon Mutter, die 5 Geschwister (und generell Hörspiele) immer noch total gerne hört, können die neuen Folgen nicht überzeugen!
12 Nächste >

Details

09/2014
ab 8 Jahren
4029856399669
71 Minuten

Einordnung

Kinderhörspiele
5 Geschwister
CD (Hörspiel)
Gerth Medien