Dein Alter steht dir gut (Buch - Gebunden)

Gedanken über die Kunst des Älterwerdens

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Dein Alter steht dir gut (Buch - Gebunden)

Gedanken über die Kunst des Älterwerdens

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Der Ginkgo steht symbolisch für ein erfülltes Alter, Weisheit und Glück. Seine Blätter färben sich mit der Zeit von Grün zu Gold – ein Sinnbild für den goldenen Herbst des Lebens. ...

10,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Vergriffen, keine Nachlieferung
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Der Ginkgo steht symbolisch für ein erfülltes Alter, Weisheit und Glück. Seine Blätter färben sich mit der Zeit von Grün zu Gold – ein Sinnbild für den goldenen Herbst des Lebens. Von der Kunst des Reifens und Älterwerdens erzählen in diesem Buch – neben dem Gingko – zahlreiche ausgesuchte Segen, Gebete, spirituelle Gedichte und Geschichten. Es geht um die Eckpfeiler eines glücklichen Lebens: Geduld, Gelassenheit und Dank barkeit. Oder poetischer ausgedrückt: allzeit wollen, was Gott will; das Mögliche umarmen und die kleinen Freuden aufpicken. Diese und viele weitere lebenskluge Ratschläge und Regeln inspirieren dazu, die Schönheit und Fülle der späten Jahre zu entdecken.

• Segen, Gebete, spirituelle Gedichte und Geschichten für ein erfülltes Leben
• Texte von Anselm Grün, Mascha Kaléko, Notker Wolf, Jörg Zink u. a.
• mit grün-goldenen Gingko-Blättern und Bäumen gestaltet

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783746264028
  • Auflage: 04.07.2023
  • Seitenzahl: 80 S.
  • Maße: 14 x 20,5 x 0,6 cm
  • Gewicht: 276g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Geschenkbuch allgemein

  • Zweifarbig, Zahlreiche Illustrationen und Fotos, größere Schrift

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Anselm Grün