Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Wohin du mich auch führst

Vier Frauen auf einer Glaubensreise. Roman. (Band 4)

Die drei Freundinnen Hannah, Mara und Charissa gehen gemeinsam mit Megs Tochter Becca durch eine Zeit tiefer Trauer und gleichzeitig auch großer Freude. Während Mara mitten im Scheidungsprozess steckt und ihr Zuhause im Chaos zu versinken droht, verspürt sie gleichzeitig auch den Ruf, anderen Menschen mit ihren Begabungen zu dienen. Hannah trauert um ihre Freundin Meg und muss sich endgültig von ihrem "alten Leben" verabschieden - und in ihre neue Rolle als Ehefrau hineinwachsen. Charissa versucht händeringend, ihre Schwangerschaft und ihr Studium unter einen Hut zu bringen. Dabei stellt sie fest, dass sie sich selbst und anderen gegenüber gnädiger sein muss. Becca hat nach dem Tod ihrer Mutter mit Schuldgefühlen zu kämpfen. Wird es ihr dennoch gelingen, neue Hoffnung zu schöpfen?

Begleiten Sie in diesem vierten und gleichzeitig letzten Band der Reihe die Freundinnen auf ihrem Weg - mit all seinen Höhen und Tiefen -, auf dem ihr ganzes Gottvertrauen gefordert ist. Die praktischen geistlichen Übungen im Anhang bieten Gelegenheit zur persönlichen Reflexion.

Band 1: Unterwegs mit dir, 817216
Band 2: Weil du mit mir gehst, 817462
Band 3: Du bleibst an meiner Seite, 817501
  • Nr. 817537
  • · Gebunden mit Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm, 448 Seiten
  • · 01/2019
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Sharon Garlough Brown
Wohin du mich auch führst (eBook)
Nr. 5517537
Download
18,00
Sharon Garlough Brown
Wohin du mich auch führst
Nr. 17537
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ich habe jeden Band dieser Reihe voll und ganz genossen und es fällt mir schwer, diesen wunderbaren Charakteren Lebewohl zu sagen. Aber 'Wohin du mich auch führst' ist ein würdiger Abschluss dieser großartigen Reihe.“ Lynn Austin, Bestseller-Autorin
  • „Der vierte Band eignet sich hervorragend fürs Frühjahr, da sich die Heldinnen gerade mit Jesu Passion und Auferstehung beschäftigen. Das Buch ist somit ein sehr geeigneter Begleiter durch diese Zeit.“ Monika Schutte, Francke-Buchhandlung
  • „Diese Buchreihe ist grandios! Man nimmt als Leser selber so viel mit. 'Wohin du mich auch führst' fühlt sich so real an. Bittersüß. Freude und Schmerz. Und Gottes Gnade mittendrin.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[13]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 13 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Anja Glocker, 14.04.2019

Ich war von allen vier Bänden vollauf begeistert und konnte mich so richtig in die Frauen einfühlen. Ich konnte die Bücher kaum aus der Hand legen und der Abschied von den Frauen fiel mir sehr, sehr schwer. Vom Anfang bis Ende nur toll geschrieben. Ich werde die Bücher an liebe Freundinnen weitergeben. Den ersten Band bekam meine Schwester von zwei Freundinnen während ihrer Brustkrebserkrankung geschenkt. Als ich den ersten Band gelesen hatte, musste ich unbedingt die drei nächsten auch lesen. Ich denke, anderen Lesern, vor allem Frauen, wird es so ähnlich gehen. Ein Muss in meinen Augen.

peedee, 25.04.2019

Eine wunderbare Reise (und Reihe) geht zu Ende

Sensible Shoes Series, Band 4: Meg ist tot! Hannah, Mara und Charissa trauern gemeinsam mit Megs Tochter Becca. Alle erleben aktuell – nicht nur wegen Megs Tod – schwierige Zeiten. Hannah ist frisch verheiratet, aber hat ihren Platz im neuen Leben noch nicht gefunden, Mara sorgt sich um ihre Söhne und steckt mitten im Scheidungsprozess. Charissa versucht, Ehe, Schwangerschaft und Karriere unter einen Hut zu bringen; Schwäche erlaubt sie sich nicht. Und Becca kämpft mit Schuldgefühlen – von Gott will sie nichts wissen. Die Autorin lädt den Leser ein, einen Teil des Weges mitzugehen.

Erster Eindruck: Wie bereits bei den Vorgängerbänden ein sehr schönes Cover (Titel in Schnörkelschrift, Prägung, Silhouetten der Frauen, Farb-/Schriftwahl), obwohl ich kein grosser Fan von Schutzumschlägen bin.

Dies ist der abschliessende Band der Reihe und ich empfehle unbedingt, mit Band 1 zu beginnen, um die Glaubensreise mitzuerleben und die Entwicklung zu verstehen. Hannah ist frisch verheiratet, aber nicht so glücklich, wie sie meinte, es sein zu müssen. Nate und sie lieben sich sehr, doch sie hat Mühe, klar zu sagen, was sie will. Sie empfindet sein Haus nicht als ihr Zuhause, aber Nate kann dies nicht nachvollziehen. Und was soll sie nun nach Aufgabe ihrer Pastorenstelle machen? Maras Söhne machen ihr viele Sorgen und sie hat es nicht leicht, sich ihnen gegenüber zu behaupten. Und doch hat sie schon etliche Fortschritte gemacht. Sie ist selbst überrascht, wie gelassen sie zudem mit der Information, dass ihr baldiger Ex-Mann kurzum wieder Vater wird, umgeht. Charissa weiss, dass ihr Perfektionismus oftmals hinderlich ist und sie versucht, sich davon zu befreien. Ihr neues Motto „Fortschritt, keine Perfektion“ finde ich gut – die Umsetzung ist ein kontinuierlicher Prozess. Da in der Schwangerschaft nicht alles nach Plan läuft, muss sie sich in Geduld üben, was überhaupt nicht ihre Stärke ist. Megs Tochter Becca ist nach der Beerdigung wieder für ihr Studium nach London zurückgekehrt. Dort fühlt sie sich jedoch ziemlich alleingelassen, denn ihren Freund Simon interessieren ihre Gefühle nicht wirklich. Simon interessiert sich vor allem für seine eigenen Bedürfnisse…

Es hat sehr viele Passagen, die mich berührt oder nachdenklich gemacht haben. Ich habe auch bei diesem Band bei jeder der Frauen gewisse Gemeinsamkeiten mit mir entdeckt, z.B.: Ich vermeide es manchmal, klar Stellung zu beziehen, um Konflikten aus dem Weg zu gehen (Hannah) oder definiere mich über meine Leistung (Charissa). Eines der für mich zentralen Themen dieses Buches ist das Loslassen. Es fällt mir – wie auch den Frauen – schwer, loszulassen und doch wird man täglich damit konfrontiert. Dies ist sicherlich etwas, wo ich mich konstant drin üben muss – loslassen, sich frei machen, auch vertraute und manchmal ungesunde Verhaltensmuster aufgeben. Des Weiteren muss ich mich in Geduld (gegenüber mir selbst) üben. Nun geht meine Reise mit den Frauen leider zu Ende, aber ich nehme sehr viel mit – vielen Dank für diese wertvollen Impulse!

Ulrike Werner, 30.06.2019

Meine Meinung:

Dieser letzte Teil der „Sensible Shoes-Reihe“ hat es wirklich in sich. „Wohin du mich auch führst“ ist mehr als nur ein grandioser und würdiger Abschluss einer absolut wunderbaren Buchreihe. Sehr gut gefallen hat mir persönlich das die Autorin gerade diesen vierten, nach Megs Tod spielenden Band, von der Handlung her in die Osterzeit gesetzt hat. Dadurch zieht sich das Thema Auferstehung sehr passend wie ein roter Faden durch das gesamte Buch.

Als ich mit dem Lesen begonnen habe, hatte ich, ebenso wie bereits im vorherigen Band, gleich wieder das Gefühl, ich komme nach Hause. Nach Hause zu liebgewonnenen Freunden oder Familie die ich lange vermisst habe. Die Autorin schafft es meiner Meinung nach wirklich, dass ich mich als Leser in ihren Geschichten wohl fühle. Ich fühle mich während dem Lesen wirklich als ein Teil der Geschichte, fast schon so, als wäre ich eine fünfte „stille“ Freundin. Was mich selber dann unheimlich zum Reflektieren meines eigenen Lebens anregt.

Die Protagonistinnen sind extrem glaubwürdig und mir bereits sehr ans Herz gewachsen. Selbst Becca in ihrer absolut naiven Art, nimmt würdig ihren Platz in der Mitte der drei Freundinnen ein. Wobei sie nicht als Ersatz, für Meg dargestellt wird, sondern zusätzlich zu Meg. Man hat auch ein wenig das Gefühl, das Meg immer noch in ihrer Mitte weilt. Dieser Umstand gefiel mir sehr, hatte ich doch, vor der Lektüre, schon einige Bedenken, die Autorin hätte Becca nun einfach als Ersatz für Meg hinzugefügt. Man leidet, weint, lacht und hofft wirklich ununterbrochen mit diesen wunderbaren Frauen und manches Mal hätte ich vor allem Charissa, wirklich am liebsten einmal so richtig durchgerüttelt, damit sie aufwacht und nicht immer denkt, jeder will ihr etwas Schlechtes.

Zum Ende hin muss ich auf jeden Fall sagen, diese Reihe gehört wirklich mit zu den Besten Reihen, nicht nur im christlichen Bereich, die ich bisher gelesen habe. Sie lässt einen nachdenklich aber auch sehr hoffnungsvoll zurück. Und ehrlich gesagt finde ich es sehr schade, dass sie mit diesem 4. Band wirklich ihren Abschluss gefunden haben soll. Ich hätte gerne noch weitere Bücher genossen.

Ähnliche Produkte finden