Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS
John Ortberg Renate Hübsch (Übersetzung)

Die Ewigkeit ist jetzt

Warum wir nicht erst sterben müssen, um den Himmel zu erleben. Eine Einladung zu einem erfüllten Leben.

Christen sehnen sich vor allem nach einem: ewigem Leben. Aber was ist das überhaupt - ewiges Leben? Warum sehnen wir uns danach? Und woher wissen wir, dass wir es haben? Beginnt es wirklich erst, nachdem wir tot sind, oder hat es bereits Bedeutung für unser Leben hier auf der Erde?

Bestsellerautor John Ortberg räumt mit einer ganzen Reihe von Mythen über Errettung, Nachfolge und den Himmel auf. Er zeigt, dass ewiges Leben nichts ist, das wir "irgendwann vielleicht einmal" bekommen, sondern ein Abenteuer, bei dem wir Gott immer besser kennenlernen und seine Auferstehungskraft mitten im Alltag erfahren. Denn: Wir können schon hier und heute in den Genuss des ewigen Lebens kommen - einer neuen Qualität von Leben, das jetzt beginnt und bis in alle Ewigkeit weitergeht.
  • Nr. 817591
  • · Gebunden, mit Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm, 208 Seiten
  • · 06/2019
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
12,99
John Ortberg
Die Ewigkeit ist jetzt (eBook)
Nr. 5517591
Download
16,00
John Ortberg
Die Ewigkeit ist jetzt
Nr. 17591
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein inspirierendes und ermutigendes Buch!“ goodreads.com
  • „Ein wertvolles, lesenswertes Buch.“ Pro Medienmagazin
  • „Ich habe das Buch gleich nochmal gelesen und dabei auf fast jeder Seite ein tolles Zitat oder einen wertvollen Grundgedanken unterstrichen.“ Leserstimme
  • „Das Buch ist eine wunderbare Einladung zu einem erfüllten Leben.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[2]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 2 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Cornelia B. - Lesestern, 22.07.2019

Neue Gedanken über Erlösung und Ewigkeit

Das neue Buch von John Ortberg trägt den expliziten Titel: "Die Ewigkeit ist jetzt" und ist im Gerth Medien Verlag erschienen.

Bereits das Cover signalisiert dieses demonstrative und nachdrücklich formulierte Thema von Ortbergs Aussage bezüglich seiner Auffassung von Ewigkeit. Diese beinhaltet, dass Ewigkeit jetzt schon stattfindet und das bedeutet, dass wir in unserem gegenwärtigen Leben bereits eine interaktive Gottesbeziehung erfahren können und dabei bereits Anteil an der Ewigkeit haben.

Dieser Grundgedanke basiert auf Joh.17,3,wo Jesus zu seinem Vater betet und sagt: "Und das ist der Weg zum ewigen Leben: dich zu erkennen, den einzig wahren Gott und Jesus Christus, den du in die Welt gesandt hast" (NLB)

Des Weiteren unterstützt Ortberg seine Gedanken durch wissenschaftliche Quellen über die "ewige Lebendigkeit" und veranschaulicht dies am Leben und den Lehren von Jesus mit seinen Jüngern.

Kerngedanke ist dabei das VATER-UNSER, insbesondere der Gebetsteil "Dein Wille geschehe", der die Lebenshaltung von Jesus verdeutlicht und uns herausfordert, unser Leben bzw. unsere verschiedenen Bereiche wie z.B. Ehe, Familie, Beruf, Gemeinde usw. in Gottes Wirkungsbereich- und damit in seinen Willensbereich zu stellen.

Das Evangelium von Jesus lässt sich für Ortberg ebenfalls im VATER-UNSER finden: "Dein Reich komme", die Botschaft, die Jesus immer wieder gepredigt, seine Jünger gelehrt und sie dann auch mit Vollmacht ausgesendet hat. "Jetzt ist die Zeit gekommen, Gottes Reich ist nahe.Kehrt um und glaubt an die rettende Botschaft" (s.Markus 1,19)

Damit ist das "Reich Gottes" nicht erst nach unserem Tod, sondern bereits hier auf der Erde durch Jesus zugänglich.

Und das stellt das weit verbreitete minimale Evangelium der Kirchen, die in Kategorien von "Zugangsbedingungen" als Eintrittskarte in den Himmel denken, total in Frage.

Stattdessen fordert er uns auf, über Erlösung neu nachzudenken. Sie entfaltet sich für ihn in den Stufen der Erweckung, der Läuterung, der Erleuchtung und der Einheit.

Mein persönliches Fazit:

Ein Buch, das mich bei manchen Denkprozessen herausgefordert hat vertrautes Gedanken-Terrain zu verlassen, mich neuen Sichtweisen zu nähern, um den Glauben von Jesus zu begreifen.

 

 

Susanne, 24.08.2019

Was es mit dem ewigen Leben auf sich hat

John Ortberg hat hier ein weiteres Mal ein Buch zu einem wichtigen, aber leider von Mythen umrankten Thema geschrieben. Ewiges Leben ist ein zentraler christlicher Begriff, oft im Munde geführt und laut Ortberg ebenso oft missverstanden. Er bezeichnet etwas, nach dem wir uns sehen, das wir eines fernen Tages zu erlangen hoffen. Aber was, wenn da noch viel mehr dahintersteckt? Wenn wir ewiges Leben schon jetzt und hier erfahren können und nicht erst, wenn wir tot sind?

Die Bücher von John Ortberg lese ich immer wieder gerne, auch dieses hier hat mir sehr gut gefallen. Er schreibt sehr klar und verständlich, sodass das Lesen wirklich Freude macht und an keiner Stelle langweilt oder frustriert, weil man etwa an umständlichen Sätzen hängenbleibt. Dabei hat er sowohl tiefgehende Einsichten als auch einen sehr ansprechenden Sinn für Humor zu bieten. Ortberg hat dem Leser einfach viel zu sagen, und er tut das sehr überzeugend. In diesem Buch nun geht es um das Thema Erlösung und ewiges Leben. Ganz anders als viele andere definiert er Erlösung nicht einfach so, dass dadurch alle in den Himmel kommen können. Da steckt viel mehr drin, als wir oft ahnen. Und es lohnt sich wirklich, die Einladung von Jesus, ihm nachzufolgen, ernst zu nehmen. Wer nun aber meint, das alles klingt sehr hochgestochen und scheint mit einem mahnend erhobenen Zeigefinger verbunden zu sein, der uns ein schlechtes Gewissen machen soll, der hat sich geirrt. Was John Ortberg wirklich gut kann, ist dem Leser auf Augenhöhe zu begegnen. Er nimmt Zweifel und Unsicherheit ernst. Seine Einsichten sind solche, die genau hier in unserem Alltag einen Unterschied machen und nicht in irgendwelchen theologischen Studierzimmern erdacht wurden. Mir jedenfalls hat das Buch sehr viel gegeben.

Dies ist ein Buch, sowohl für Gläubige als auch für Zweifelnde und Skeptiker. Denn überholte Begriffe, Bilder und Moralvorstellungen haben bei John Ortberg keinen Platz. Er entwirft ein einfaches, klares, und gleichzeitig herausforderndes Bild von Erlösung und ewigem Leben, das nichts mit einer Vertröstung auf das Jenseits zu tun hat. Er fordert heraus zum Nach- und Neudenken alter Vorstellungen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, daher fünf Sterne von mir!

  • 1