Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Frei!

Sehnsuchtsvoll leben. Die Botschaft der Wildgänse.

Liebe Kundin, lieber Kunde,
dieser Artikel ist vergriffen und wird von uns nicht mehr geführt!

  • Nr. 835114
  • · gebunden mit Schutzumschlag, durchgehend farbig, 224 Seiten
  • · 08/2016
  • · adeo
vergriffen - keine Neuauflage

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein wunderschönes Buch, das darauf wartet entdeckt und verschenkt zu werden!“ Christian Döring, bücherändernleben (Blog)
  • „Gemeinsam haben die beiden ein Buch geschaffen für stille Momente und innere Ruhe, das gleichzeitig anstiften will zum Loslaufen, Entdecken und Neue-Wege-Wagen.“ NWZ online
  • „Hervorzuheben sind die meisterlichen Fotos von Willi Rolfes, die einen tiefen Einblick in das Tierleben geben - eine wahre Augenweide! Der Naturforscher Helmut Kruckenberg hat viele Informationen über das Verhalten von Wildgänsen in ihren unterschiedlichen Arten beigesteuert. Das Buch wirft Fragen auf: Lebe ich nur meine Tradition, oder bin ich noch bereit für Neues? Kann ich Gott vertrauen, dass er auch im nächsten Jahr oder in der neuen Aufgabe bei mir ist? Andrea Schwarz antwortet mit einem klaren: Ja!“ idea
  • „Der Ruf der Wildgänse weckt die Sehnsucht nach Freiheit, lockt in die Weite und berührt auch die Frage nach der ewigen Heimat und der aktuellen Migrationsbewegung. Das Buch basiert auf Fachwissen und spiritueller Offenheit.“ Katholisches Sonntagsblatt
  • „Das Buch ist eine kunstvolle Kombination aus poetischen Texten, locker erzählten Anekdoten aus dem Leben der Schriftstellerin und informativen Texten über das Leben der Wildgänse von Dr. Helmut Kruckenberg. In Lyrik und Prosa geht es immer wieder um die Beziehung zu Gott und das eigene geistliche Leben. Ergänzt werden die Texte durch wunderschöne Nahaufnahmen des Naturfotografen Willi Rolfes. Ein Buch zum 'Hineinlesen und Hängenbleiben' an einem verregneten Sonntagnachmittag. [...] Ein Buch, das zum Aufbruch einlädt und der Sehnsucht Flügel verleiht.“ Lydia
  • „So ist ein Buch geschaffen worden für stille Momente und innere Ruhe, das gleichzeitig anstiften will zum Loslaufen, Entdecken und Neue-Wege-Wagen. Ergänzt wird dieses Buch durch ein Fachkapitel des Biologen Helmut Kruckenberg. Ein wunderbares Buch zum Verschenken und zur Ruhe kommen.“ Der Evangelische Buchberater

Produktbewertungen

[3]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 3 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 19.09.2016

"Ab und an gehe ich so in den Kleinigkeiten meines Alltags auf, dass ich dabei die große Linie meines Lebens aus dem Blick verliere. Um acht im Büro sein, Bernd anrufen, die Kinder von der Schule abholen, einkaufen, Mittagessen kochen, das Altglas wegbringen, bügeln /... / Mails beantworten, den Brief an die Versicherung schreiben, Geschirrspülmaschine ausräumen, Schwiegermutter besuchen, schon wieder zu spät ins Bett ... Vor lauter "zu tun" komm ich nicht zum "leben" - und verschiebe es aufs Wochenende, auf den Urlaub, die Rente. /... / Man arrangiert sich mit dem, was ist - und verliert dabei aus dem Blick, was eigenlich sein könnte."

 

Die Autorin Andrea Schwarz läd uns mit ihrem Buch "Frei!" ein, sie auf der Reise in die Welt der Wildgänse zu beleiten. Sie beschreibt bildgewaltig, was uns von den Gänsen unterscheidet, was wir durchaus gemeinsam haben und was wir von ihnen im Leben lernen können.

Es ist ein "Innehalten, ein "sich bewusst werden". In der Hektik des Alltags geht uns so viel verloren. Wo bleiben in diesen unruhigen, unstetigen Zeiten unsere Sehnsüchte? Unsere Träume? Ich habe mich auf diese Reise eingelassen, bin mit ihnen gezogen und habe keine Minute dieser (Lese-)Zeit bereut.

 

Was können wir von den Wildgänsen lernen? Kann man im unterwegs zu Hause sein? Und welchen Weg soll ich wählen? Welcher Stimme folgen?

Mein Rat: Lassen sie sich darauf ein und starten sie mit der Autorin in ein Abenteuer, was sie nachdenklich, staunend und ganz sicher auch zufrieden und glücklich zurücklassen wird.

 

Es gibt so viele Dinge, die mir im Gedächtnis geblieben sind und an die ich mich hoffentlich noch lange erinnern werde. Das man den richtigen Zeitpunkt, den richtigen Moment nicht verpassen sollte. Und, dass das wenig mit einer konkreten Uhrzeit oder einem festen Datum zu tun hat. Das es Zeiten gibt, in denen auch wir - wie die Wildgänse in der Mauser - "nicht mehr fliegen können". Dunkle Zeiten, denen man aber offen begegnen und eine Chance geben sollte, weil es Übergänge und keine Endszenarien sind.

Auch der aktuelle Bezug zur Flüchtlingsproblematik hat mich nachdenklich gestimmt. Die Autorin findet dafür passende Vergleiche und Beispiele, dass mir nach dem Lesen und ein paar ruhigen Minuten des Nachsinnens vieles klarer geworden ist. Nicht immer gehen wir freiwillig und aus eigenem Entschluss, sondern nicht selten auch gezwungen, weil die Not uns treibt. Was ist verwerflich daran, dahin zu ziehen, wo man frei und sicher (über-)leben kann?!

 

Ein Sprichwort hat zum Schluss den Weg an meinen Kühlschrank gefunden: "Wenn du schnell gehen willst, geh alleine. Wenn du weit gehen willst, geh mit anderen."

 

Das Buch ist als Hardcover mit Schutzeinschlag im adeo-Verlag erschienen. Es ist hochwertig verarbeitet und überzeugt außerdem mit sehnsuchtsvollen Texten und ausdrucksstarken Fotos.

Die Autorin hat sich dafür zwei erfahrene Männer an ihre Seite geholt: den renomierten, preisgekrönten Naturfotograph Willi Rolfes und Dr. Helmut Kruckenberg als wissenschaftlichen Begleiter. So findet der Leser im laufenden Text und am Ende des Buches blau unterlegte Textpassagen, die wissenschaftlich fundiert über das Leben und die Besonderheiten der Wildgänse berichten. Obwohl ich Wildgänse schon immer mochte, habe ich jetzt einen ganz neuen Bezug zu diesen Tieren gefunden und werde sie nach dem Lesen dieses Buches noch einmal mit anderen Augen sehen. Eines steht fest - mit jeder vorbeifliegenden Formation, mit jedem Ruf werde ich sehnsuchtsvoll in den Himmel schauen und meinen eigenen Träumen mehr Raum geben. Danke für dieses wundervolle Buch.

 

Fazit:

Ein wunderbares (Sach-)Buch mit Herz und Gefühl, dass zum Nachdenken anregt und nicht nur als Geschenk für andere den Weg zu den Lesern finden sollte. Meine absolute Leseempfehlung.

ohne Angabe, 14.10.2016

Von den Wildgänsen fürs Leben lernen

 

Cover und Aufmachung:

------------------------------------

Als Hardcover mit Schutzumschlag und Seiten, die in Hochglanz auf dickerem Papier gedruckt sind, hinterlässt das Buch einen hochwertigen Eindruck. Das wundervolle Bild der reisenden Wildgänse kombiniert mit dem handschriftlichen Titel "Frei!" lädt ein zum Mitfliegen und Gedanken machen. Wunderschön!

 

Inhalt:

------------------------------------

"Manchmal fühle ich mich so, als würde ich gelebt, statt zu leben. Wenn ich Wildgänse höre oder sie fliegen sehe, dann werde ich sehnsüchtig. Sie erinnern mich an Freiheit, an Weite, an Unterwegssein. Und einen Moment lang ahne und spüre ich, was meinem Leben fehlt: Ich hätte Lust aufzubrechen und loszuziehen..." (S.36)

Doch was bedeutet "frei" sein überhaupt? Sind Wildgänse wirklich frei? Wie äußert es sich, wie kann ich Freiheit in meinem Alltag erleben? Was bedarf es, um frei zu sein, frei leben zu können? Und können wir sonst noch etwas von den Wildgänsen lernen? Diesen Fragen versucht Andrea Schwarz in diesem Buch auf die Spur zu kommen.

 

Mein Eindruck:

------------------------------------

Ich habe bereits das Buch "Reise in die Sehnsucht" der Autorin gelesen. Dabei habe ich die Mischung aus Gedichten, Erzählungen, Gedankenspielen untermalt von traumhaften Bildern sehr zu schätzen gelernt. So war ich auf diesen Band besonders neugierig und wurde nicht enttäuscht. Frau Schwarz hat sich mal wieder kompetente Hilfe bei ihren Buch geholt. Der Naturfotograf Herr Rolfes hat Wildgänse in atemberaubenden und wunderschönen Momenten festgehalten. Zusammen mit den Texten versetzen sie den Leser in die passende Stimmung. Als besonderer Bonus kommt hier der Biologe und Zugvogelforscher Helmut Kruckenberg zwischendurch zu Wort, der Wissenswertes über die Gänse, ihr Sozialverhalten und die Unterschiede zwischen ihren Arten vermittelt.

 

Angefangen von der Frage, was bedeutet "frei" sein überhaupt, geht die Autorin mit dem Leser Kapitel für Kapitel weiter, nimmt ihn an der Hand, um mit ihm zu erkunden, wie er frei leben kann, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen. Sie kommt zu dem Schluss, dass Freiheit nicht "Beliebigkeit" bedeutet, sondern immer etwas mit der Entscheidung zu tun hat, welchen Weg wir gehen wollen. Nicht der Weg ist das Ziel, sondern das Ziel ist wichtig. Dann steht die Frage: Was müssen wir tun, um diesen Weg zu gehen? Wie orientieren wir uns? Gehen oder fahren wir? Wer begleitet uns oder gehen wir alleine? Wie können wir im Unterwegssein zuhause sein, ruhen wir uns dabei auch ausreichend aus? Und nicht zuletzt: Welche Rolle spielt Gott für uns dabei? Dies wird thematisch Stück für Stück in den Kapiteln untersucht.

 

Jedes Kapitel wird mit einem Wildgänsefoto und entsprechendem Titel auf einer Doppelseite stimmungsvoll eingeleitet. In jedem Kapitel verknüpft die Autorin Wissenswertes über die Wildgänse und mit dem Bezug zu unserem Leben anhand ihrer persönlichen Erlebnisse und Gedichte. Der Sachtext ist in dezentem Blau hervorgehoben, sodass er sich vom übrigen Text abgrenzt, jedoch harmonisch im Gesamtgefüge verbunden bleibt.

Ich wusste schon einiges über Wildgänse, aber der Autorin gelingt es, ihr Augenmerk auf Kleinigkeiten zu legen und vor allem den Bezug zu unserem Leben herzustellen und einen damit zum Nachdenken anzuregen. So sind Wildgänse immer füreinander da, sind einander treu und doch lassen sie sich auch mal los von der Gemeinschaft, um zu brüten, sie gönnen sich Auszeiten, um daraus gestärkt hervorzugehen ("Mauser"). Sie stimmen sich miteinander ab, wann der richtige Zeitpunkt zum Aufbruch gekommen ist und das Wichtigste: sie vertrauen. Sie vertrauen darauf, den richtigen Weg zu finden und dass immer jemand für sie da ist. Besonders dieses bedingungslose Vertrauen können wir von ihnen lernen, denn Gott ist immer für uns da und begleitet uns, auch wenn wir manchmal orientierungslos durch das Leben rauschen. Wir müssen nur daran glauben.

 

Zeitweise hat mich das Buch an "Reise in die Sehnsucht" erinnert, ein Gedicht ist aus diesem Buch auch übernommen worden. Inhaltlich bietet das Wildgänsebuch eine Erweiterung des Sehnsuchtsgedankens. Denn wie die Autorin gegen Ende so schön schreibt: "Es ist kein wissenschaftliches Buch über Wildgänse geworden, sondern ein Buch der Sehnsucht und des Staunens." Und das ist Ihnen wundervoll gelungen, Frau Schwarz! Man kann es immer wieder durchblättern, um innezuhalten, nachzudenken und einfach inspirieren zu lassen.

 

Fazit:

------------------------------------

Stimmungsvolle Fotos, Erlebnisse und Gedichte zum Thema Freiheit, Aufbruch, Sehnsucht und was die Wildgänse uns lehren können.

ohne Angabe, 02.01.2017

Was wir von den Wildgänsen lernen können

 

Angerührt von den Wildgänsen, die Andrea Schwarz jedes Jahr um dieselbe Zeit über ihr Haus ziehen sieht, hat sie sich auf eine Reise in die Welt dieser Zugvögel begeben. In ihrem Buch lädt sie uns ein, daran teilzuhaben und uns ebenso wie sie zu freuen, wie viele Gemeinsamkeiten es eigentlich zwischen unserem Leben und dem der Gänse gibt.

 

Das Buch spricht mit seiner schönen Aufmachung sofort an. Über einen blauen Himmel zieht eine Schar Wildgänse in der typischen Keilformation, ein harmonisches und irgendwie beruhigendes Bild. Im weiteren Verlauf fügen sich dann wunderschöne Bilder dieser Tiere zwischen einzelne Abschnitte ein und machen das Ganze erst vollständig.

 

Auch der Inhalt kann überzeugen. Mit treffenden Beispielen macht die Autorin darauf aufmerksam, wie wir wichtige Aspekte unseres Lebens auch in dem der Gänse wiederfinden können, wenn wir genau hinschauen. Es geht um Sehnsucht und Freiheit, Beziehungen und Treue, Vertrauen und den richtigen Zeitpunkt zum Handeln. All diese Themen werden mit kurzen Texten und Gedichten angesprochen, nachdenklich und selbst zum Nachdenken anregend. Nicht nur, dass wir viele erstaunliche Tatsachen über diese wunderschönen Tiere erfahren – wir begeben uns als Leser auch unwillkürlich auf eine Reise, die unsere Sehnsucht entfaltet.

Die Lektüre dieses Buches hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch einige Anregungen geschenkt. Im Zusammenspiel mit den Bildern gelingt es relativ leicht, beim Lesen ein wenig zu entspannen und sich einfach ganz darauf einzulassen. Sehr, sehr schön!

  • 1