Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

DVD Gottes wilde Schöpfung: Erde

Faszinierende Naturdokumentation, die die wunderbare Schöpfung Gottes feiert

Ein Biologe, der daran glaubt, dass Gott diese Welt, und alles was darin ist, geschaffen hat? Viele Wissenschaftler würden so jemanden verlachen und abwinken. Doch Dr. Gordon Wilson ist ernst zu nehmen. Er hat Sachverstand, ist klug, gewitzt, charmant, kennt sich allerbestens aus. Und er hat gemeinsam mit seinem Bruder (Der gefeierte Kinderbuch-Autor N. D. Wilson) einen Film produziert, der die Schöpfung, die Natur, unsere Tiere, in wunderschönen Bildern feiert, sie erklärt, sie liebevoll betrachtet und untersucht.

"Dr. G." ist dabei ein perfekter Moderator, der fachkundig, humorvoll, und mit vollem Einsatz zuerst die kleine Welt seiner Heimat zeigt, dann den Radius erweitert, und anschließend um die ganze Welt reist, und auch in Asien ebenso spannende kleine und große Wunder von Gottes wilder Schöpfung präsentiert.

Wichtig dabei: Gordon Wilson tut all dies als Christ und stellt alle Dinge, die er untersucht, beobachtet, uns vorstellt, in Kontext zur Bibel und zum Glauben. Diese Herangehensweise ist spannend, witzig, und man lernt sowohl die Natur, als auch den Glauben nochmal ganz neu kennen.

Originaltitel: The Riot and The Dance
Bildformat: Widescreen 16:9 (1.85:1 anamorph)
Tonformat: Dolby 5.1 (Deutsch, Englisch)
Untertitel: Deutsch
Länge: ca. 80 Minuten
FSK: 0
  • Nr. 925029
  • · DVD-Box
  • · 01/2020
ab Lager lieferbar

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
15,00
Blu-ray Gottes wilde Schöpfung: Erde
Nr. 925030
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein besonderer Film, der auf poetische Weise Wissen vermittelt, Wissenschaft und Bibel verbindet und zum Staunen bringt.“ Lydia Frauenmagazin
  • „Ein Meisterwerk!“ Kundenrezension
  • „Am Ende des Films war ich erneut verblüfft davon, was es bedeutet, ein Geschöpf Gottes, geschaffen nach seinem Ebenbild zu sein.“ Kundenrezension
  • „Meine Familie und ich hatten nach dem Film wieder deutlich mehr Wertschätzung für die Schöpfung Gottes, und dass wir eine Verantwortung für sie haben.“ Kundenrezension
  • „Meine ganze Familie hat diesen Film geliebt!“ Kundenrezension
  • „Die großartigen Bilder und der Soundtrack sind ein Fest für die Sinne. Das wahre Herz des Films ist aber , dass man erkennt, dass Gott sich eine ganze Menge bei dieser wundervollen Schöpfung gedacht hat.“ Kundenrezension
  • „Das ist nicht einfach ein weiterer Naturfilm, sondern er geht gekonnt auf ein christliches Weltbild ein, und feiert gleichzeitig das Meisterwerk und die Tiefe von Gottes Schöpfung. Das ist jeden Cent wert.“ Kundenrezension
  • „Wenn Ihre Welt zu Schwarz und Weiß verblasst sein sollte, dann ist "Gottes wilde Schöpfung" das Heilmittel gegen diese Farbschwäche.“ Timothy G. Standish, Wissenschaftler

Produktbewertungen

[4]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 4 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

KLB, 08.04.2020

Wir sehen als Familie gern Tier-Dokumentationen. Die Faszination der Wissenschaftler ist uns genug Beweis dafür, wie faszinierend Gottes Schöpfung ist. In "Gottes wilde Schöpfung" geht es leider kaum um Wissenschaft! Dafür musste ich meinen verwirrten Kindern erklären, warum der Einblick in das Leben der See-Elefanten ein Blick in die Hölle bedeutet und warum alle Tiere am Ende der Zeit Vegetarier werden müssen... Von "witzig, charmant, humorvoll" hat meine Familie wenig gespürt. Und FSK 0 halte ich für sehr fragwürdig bei Jagdszenen und ständigem Höllengerede! Das soll ein "Heilmittel gegen Farbschwäche" sein???

Michael, 09.04.2020

Toll gemachter, packender Naturfilm für die ganze Familie. Christlich, mit schönen Aussagen, tollen Bildern. Hier bekommt man die Natur zu sehen und den Zusammenhang mit Bibel und Schöpfung erklärt. Wer einen wissenschaftlichen Film sucht, ist hier falsch. Ich fand den Film klasse, und freue mich drauf, wenn es noch weitere Teile gibt.

 

Dem Autor der ziemlich negativen Rezension möchte ich sagen: FSK-Freigabe ist keine Altersempfehlung. Und Jagdszenen oder gar "ständiges Höllengerede" habe ich in diesem Film nicht gesehen.

kissi-mv, 29.04.2020

Der Film ist aus unserer Sicht eher für Erwachsene oder ältere Jugendliche, nicht für kleine Kinder.

 

Mein Freund und ich haben uns diesen Film gekauft und angeschaut. Er enthält wirklich sehr schöne Bilder und den Verweis, dass Gott alles geschaffen hat. Die Begeisterung von Dr. Gordon Wilson ist ansteckend. Doch andere, nicht so entzückende Szenen, wie schon die in einem Kommentar zitierte über das Seelelefantenleben ist keine Tierfilmromantik. Sie ist eher durch das Zeigen der unter den Tieren bestehende Brutalität verstörend, Hier sieht man, wie die Folgen des Sündenfalles nicht nur das Leben der Menschen belastet und oftmals hässlich, brutal und grausam macht, sondern auch das der Tiere. Auch in der Tierwelt herrschen Egoismus, Brutalität und Rücksichtslosigkeiten, und das nicht nur zwischen Raub- und Friedtieren, sondern auch innerhalb der eigenen Rassen, wie man sieht. Dr. Gorden Wilson erklärt diese Bilder auch so und sagt, dass es im Tierreich nicht nur Schönes und Bestaunenswertes gibt, sondern dass mit dem Eintritt der Sünde auch die Tierwelt zum Negativen verändert hat. Im Paradies, dem Garten Eden, gab es das Böse bei ihnen auch nicht, bevor der Sündenfall geschah; danach schon. Die Bibel sagt uns auch, dass nicht nur die Menschen sich nach Erlösung sehnen, sondern mit ihnen auch alles, was geschaffen ist (Siehe Römer 8, 20ff).

Diesen Aspekt haben andere (weltliche) Tierfilme nicht; da heißt es bei Brutalitäten oder Jagdszenen dann, dass das eben so ist (naturgegeben halt) und dass man da nicht eingreifen darf; alles habe seinen Sinn usw.

 

Wie gesagt, mein Freund und ich waren nach der Artikelbeschreibung und den "Stimmen zum Produkt" beide nicht auf brutale Bilder gefasst und nach dem Anschauen auch bedrückt, obwohl wir gläubige Christen sind und um diese Zusammenhänge wissen. Dennoch hatten wir das nicht so erwartet. Es ist es eine Sache, zu wissen, dass ein Waran eine Stunde Todeskampf erlebt, während ihn der Adler, der ihn gefangen hat, anfängt ihn aufzufressen, oder mit anzusehen, wie Seeelefantenmännchen im Kampf ein blutiges Schlachtfeld anrichten und unwillige Weibchen vergewaltigen oder wie verirrte Seeelefantenjunge einfach erdrückt werden. Solche Bilder zu sehen, ist eine ganz andere Sache. Diese Bilder brennen sich ein, vor allem bei sensiblen Menschen (zu denen wir beide auch zählen).

 

Damit soll der Film nicht schlecht geredet werden. Er zeigt aber nicht nur die wundervolle Schöpfung in brillianten und teilweise lustigen Bildern, sondern auch die hässliche Fratze dessen, was die Sünde in der Schöpfung angerichtet hat. Der Film ist wirklich gut, vor allem auch durch die Tasache, dass von der Schöpfung die Rede ist (und nicht von Entwicklung) und dass mal der Grund für "das Böse" unter den Tieren aufgezeigt wird, ist ein Gedanke, der eventuell manchem noch nicht gekommen ist. Dennoch wollten wir auf die nicht ganz so schönen Episoden aus dem Tierreich aufmerksam machen, damit andere, die sich die DVD kaufen wollen, auch darauf vorbereitet sind, und nicht nur Schönheiten der von Gott geschaffenen Wesen erwarten.

 

Unsere Empfehlung ist, den Film nicht sehr kleinen Kindern zu zeigen. Auf jeden Fall sollten Eltern (Pastoren, Kinderdiakone, Jugendleiter usw.) sich den Film erst selbst anschauen, ehe sie diesen mit Kindern oder jungen Jugendlichen anschauen, um herauszufinden, ob er für sie schon geeignet ist.

 

FSK0 ist aus unserer Sicht keine Empfehlung, der man blind vertrauen sollte. Auch FSK6 wäre aus unserer Sicht wegen der drastischen Szenen wohl doch zu früh.

Der Kommentar, der meint, FSK0 sei keine Altersempfehlung, ist nicht richtig.

Die FSK-Prüfausschüsse vergeben Altersfreigaben, die bei Videoveröffentlichungen durch fünf verschiedene FSK-Kennzeichen sichtbar aufgebracht werden. Das Kennzeichen "FSK ab 0 freigegeben" entspricht dem vorher gütligen Kennzeichen "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".

Eine DVD, die mit FSK0 (also freigegeben ohne Altersbeschränkung) deklariert ist, schließt auch Kleinkinder mit ein.

Informationen zu FSK findet man u.a. auch im Internet, wenn man Klarheit darüber haben möchte.

Maria L., 14.06.2020

Ja, der Titel ist wörtlich zu verstehen und deshalb werden sich alle Zuschauer, die die Erde nicht als Gottes Schöpfung sehen,bei diesem Film aufregen. Auch der Mensch ist übrigens eine Schöpfung Gottes. Der Filmmacher erklärt direkt zu Anfang, wie er die Schöpfung sieht. Wenn man das nicht so sieht, muss man den Film nicht anschauen. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle auch mal, dass es unzählige Filme über Evolution gibt, auch Tierfilme, die man immer wieder in der Schule z.B. zu sehen bekommt. Bei diesen Filmen scheint ein gewisser Zwang zu herrschen, daran glauben zu müssen, d.h. alle die es anders sehen, werden lächerlich gemacht. Ein wenig scheint das auch bei diesem Film der Fall zu sein. Es wird niemand gezwungen, die Erde als Gottes Schöpfung zu sehen. Zu Anfang werden Worte aus der Bibel erwähnt. Auch die Schlange, als diejenige, die Eva verführte erhält etwas mehr Beachtung. Durch den Sündenfall (Adam und Eva) wird auch der Zustand der gefallenen Schöpfung thematisiert. Wer sich daran stört, schaut diesen Film besser nicht an.

 

Daneben gibt es schöne Naturaufnahmen zu sehen und einige Tiere und ihre Besonderheiten werden vorgestellt. Der Film ist natürlich insgesammt viel zu kurz, um allen Tieren und Gegenden dieser Erde gerecht zu werden. Man erhält nur einen kleinen Einblick. Nicht ganz verstehe ich den Einwand, dass der Film brutal ist, das ist nicht der Fall. Ich habe schon Aufnahmen anderer Tierfilme zu familenfreundlicher Zeit im Fernsehen gesehen, die wesentlich brutaler sind. Mit ganz kleinen Kindern schaut man diese Filme normalerweise gar nicht an, alleine schon von der Länge her und größere Kinder sind von der Schule noch ganz andere Filme gewohnt.

 

Sehr erfreulich finde ich, dass ein Naturfilm, die Natur als Gottes Schöpfung sieht. Die Kinder haben in der Schule schon einige Filme zum Thema Evolution gesehen. Die andere Seite zu sehen, ist wirklich mal schön. Ich freue mich, dass Gordon Wilson den Mut hat, die Dinge beim Namen zu nennen. Uns als Familie hat der Film gefallen. Für die Kinder war es spannend einen Film zu sehen, der die Natur nicht aus der Evolution entstanden sieht. Gordon Wilson zwingt niemanden zum Glauben. Er zeigt nur seine Sicht der Schöpfung und man kann es gleich sehen oder nicht. Abgesehen davon werden wir nach unserem Tod genau darüber Bescheid wissen.

  • 1