Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS
2019/1 – Joni Eareckson Tada

Du kennst meinen Weg

(c) Zondervan

Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen, denn wir wissen, dass wir dadurch lernen, geduldig zu werden. Geduld aber macht uns innerlich stark, und das wiederum macht uns zuversichtlich in der Hoffnung auf die Erlösung.  
Römer 5,3–4 (NL)

Manchmal fühlen wir uns müde, mutlos und ausgebrannt. Ja, ein Urlaub oder ein Wochenendausflug täten uns jetzt gut. Aber manchmal brauchen wir keinen Tapetenwechsel, sondern einen Perspektivwechsel. Der heutige Bibeltext vermittelt uns genau das: „Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen, denn wir wissen, dass wir dadurch lernen, geduldig zu werden. Geduld aber macht uns innerlich stark, und das wiederum macht uns zuversichtlich in der Hoffnung auf die Erlösung“ (NL).

Paulus will uns damit sagen: Haltet durch, Freunde. Das Ende ist in Sicht. Es gibt Hoffnung. Wenn wir hier von Sorgen und Problemen lesen, denken wir oft an riesige Katastrophen, die unser Leben durcheinanderbringen. Aber Gottes Kraft und Gnade stehen uns gerade in unseren ganz alltäglichen Prüfungen und Schwierigkeiten zur Verfügung. Welche Prüfungen müssen Sie heute bewältigen? Wo brauchen Sie Geduld, Ausdauer und Hoffnung? Bitten Sie Gott, Ihren Blick zu weiten, damit Sie die Herausforderung, mit der Sie gerade konfrontiert sind, in einem größeren Zusammenhang sehen. Er gebraucht alle Umstände Ihres Lebens, um Ihren Charakter zu formen und Sie seinem Sohn ähnlicher zu machen.

Herr, bitte schenke mir für die nächsten vierundzwanzig Stunden die Kraft, auf jeden Rückschlag und jede Stresssituation mit der Freude und Geduld zu reagieren, die nur du mir schenken kannst.

© Der christliche Club 2019

Kommentare

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)