Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS
Déborah Rosenkranz im Interview

Du bist nicht das, was dir passiert ist

Eine moderne Cinderella-Story: Wer Déborah Rosenkranz begegnet, kommt nicht im Traum darauf, dass diese Frau schon so viel Schlimmes erlebt hat. Positiv, fröhlich und voller Energie. Ein großer Segen – vor allem für ihre junge Zielgruppe.

Mädchen und Frauen, die zum Teil Missbrauch in vielen Schattierungen erlebt haben, finden in den Büchern und Liedern von Déborah Rosenkranz Trost. Zum Thema Identität und Wert hat Déborah jetzt ein neues Buch geschrieben. Und auch die Lieder ihres neuen Albums Liebe ist lauter erzählen davon.
 
Liebe Déborah, du bist nicht das, was dir passiert ist. Singt sich dieser Satz leicht für dich?

Ganz ehrlich? Diesen Satz würde ich gern schreien, bis es wirklich jeder glaubt! Weil ich weiß, dass viele, die meine Songs hört, ihre ganz eigene Geschichte mitbringen. Da ist es nur normal, dass es weh tut und man sehr schnell das Gefühl bekommen kann: „So, mir ist das passiert, das war’s mit meiner Zukunft.“ Es hat mich sehr viel Mut gekostet, diesen Song zu schreiben. Doch Fakt ist: Ich war sieben Jahr lang essgestört , bin emotional und sexuell missbraucht worden und eine Depression hätte mich fast das Leben gekostet. Aber, ich bin immer noch da! Stärker, als je zuvor und weiß, dass ich nicht bin, was mir passiert ist! Ich darf heute eine Stimme sein. Und diese Stimme trägt jeder in sich. Manche müssen sie noch finden. Und bis dorthin hoffe ich, diese wertvollen Menschen an die Hand zu nehmen, bis sie selbst die Botschaft weitertragen können: „Du bist nicht das, was dir passiert ist!“

Du präsentierst zum ersten Mal ein Album in deiner Muttersprache. Wie fühlt du dich dabei?
 
Unglaublich durchsichtig (lacht). Ich hatte ja noch nie etwas zu verbergen und bin bekannt dafür, ein sehr offenes Buch zu sein. Darin liegt sicher auch die Kraft meiner Message. Ich habe keine Angst davor, meine Fehler, aber auch das, was mich stark gemacht hat, nämlich das Gebet und mein starkes Vertrauen in Gott, in der Öffentlichkeit Preis zu geben. Diese Ehrlichkeit findet man in meinen Songs wieder! Auf Englisch hat das nicht jeder gleich verstanden. Jetzt auf Deutsch - wird vielen bewusst: „Zu sehen, dass du schon so viel durchgemacht hast, aber so strahlend deine Songs singt, gibt mir Mut, auch in meinem Bereich weiterzumachen!“ Dafür lebe ich!


Gibt es ein kurzes Erlebnis von einem deiner Konzerte, das du kurz erzählen kannst?
 
Ein Konzert ist immer eine großartige Möglichkeit, jedem einzelnen anhand meiner Geschichten, die ich ja in sämtliche Songs verpackt habe, zu zeigen, dass sie unfassbar wertvoll sind! Das klingt in einem Satz banal. Doch im Rahmen eines Abends hat man diese besondere Möglichkeit, Besucher auf eine Reise mitzunehmen. Es erreichen mich nicht selten Nachrichten, wie: „Ich wollte mir das Leben nehmen, doch dann hörte ich diesen Song…!“ Für solche Momente lohnt sich alles!


Das Lied „Du sagst“ ist deine deutsche Übersetzung von Lauren Daigles Erfolgs-Hit „You Say“ ...
 
Ich weiß noch, als ich den Song zum ersten Mal hörte und die Gänsehaut fast nicht mehr los wurde! Sofort dachte ich: „Der Song ist doch auch was für mein Publikum“! So fing ich an, den Text ins Deutsche zu übersetzen und als ich zu einer Gruppe von Mädchen mit Essstörungen sprach, fiel immer wieder diese Frage: „Wie gehe ich mit den Stimmen in meinem Kopf um.“ Wir haben lange geredet, doch zum Schluss „testete“ ich den Song in dieser kleinen Runde einfach mal auf Deutsch… vom ersten Satz an liefen die Tränen. Er war die Antwort auf alle Fragen. In diesem Moment wusste ich: ER MUSS auf das Album und es ist mir eine große Freude und Ehre, dass das auch wirklich geklappt hat!

Wenn du Gott eine Frage stellen könntest. Was wäre das?

Lebe ich ganz nach deinem Willen - oder was wünschst du dir noch von mir? In den letzten Jahren ist mir bewusst geworden, dass es Gott nicht um Regeln, oder Gesetze geht. Ganz im Gegenteil, wenn wir Seinen Willen für unser Leben erkennen, dann macht das Leben erst so richtig Spaß. Es ist dann voller Überraschungen, Liebe, aufregender Momente und Freude. Wieso sollte ich mir dann ein anderes Leben wünschen? Viel mehr möchte ich noch klarer Seinen Willen erkennen. Denn erst dann macht wirklich ALLES Sinn!

Danke, liebe Déborah und weiterhin viel Segen für deinen wichtigen Dienst!




(c) Foto: Marc Gilgen.

Kommentare

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)