Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

2014/1 - Dania König

Versprochen

Neulich wurde ich gefragt, wie ich dazu komme, Gottes biblischen Verheißungen zu trauen, wo doch unser Leben so oft anders aussieht, als es Gott in seinem Wort verspricht.

Sieht es wirklich so anders aus, oder sehen wir es nur anders? Was ist es denn, was Gott uns verspricht? Karussells und...

weiterlesen
2013/4 - Johannes Falk

Wie im Himmel

Ich werde oft gefragt, was mich inspiriert, Songs zu schreiben. Die Inspiration zu meinem neuen Album war unter anderem das intensive Nachdenken über das Leben an sich, das für mich nach wie vor viele Fragezeichen hat. Mit 36 und als Vater von zwei Kindern stehe ich quasi in der Mitte der...

weiterlesen
2013/3 - Jürgen Mette

Offene Türen nutzen

Was haben wir in diesem Frühjahr über das Wetter geredet: „Na, ob der Frühling irgendwann noch mal vorbeischaut?“ „Die Uhr haben wir umgestellt, wann stellen wir das Thermometer um?“„Seit Menschengedenken haben wir nicht solch einen schlechten Frühling gehabt.“Und ist der Frühsommer dann endlich da,...

weiterlesen
2013/2 - Sefora Nelson

Hoffnung ...

Was ist Hoffnung? Nur die kleine Schwester von Glaube oder Liebe? Wie hat sie sich nur für die „Top3“ der Dinge, die bleiben, qualifiziert?

Vor ein paar Tagen habe ich sehr eindrucksvoll die emotionale Kraft von Hoffnung gespürt, als wir abends als Familie zusammensaßen.

Zum ersten Mal war unser...

weiterlesen
2013/1 - Titus Müller

Zärtlich lieben

Ich lebe als moderner Mensch von der Abgrenzung. Ich kriege zu viele Mails, werde auf zu viele Geburtstagsfeiern eingeladen. Um nicht von den Anforderungen zerrissen zu werden, übe ich mich im Abschotten. An der Tür klingeln die Malteser und der Naturschutzbund. Anderntags soll ich Zeitschriften...

weiterlesen
2012/4 - Elisabeth Büchle

Befreiend

Es gibt Zeiten in meinem Leben, da scheint mir alles über den Kopf zu wachsen. Die Turbulenzen innerhalb meiner großen Familie, die wenig geliebte Hausarbeit, das Schreiben von Romanen ...

Ich fühle mich von der Last meiner Aufgaben überfordert, die an mich gestellen Ansprüche wachsen wie ein...

weiterlesen
2012/3 - Mathias Christiansen

Kein Zufall

„Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben“ – so beginnt eines der wohl bekanntesten Lieder von Paul Gerhardt. Jetzt, wo die Tage lang und wieder wärmer sind, finde ich es ganz besonders schön, mich an Gottes wunderbarer Schöpfung zu erfreuen. Wie dankbar...

weiterlesen
2012/2 - Andrea Adams-Frey

Auserwählt

Ich war Ende Januar zu stillen Tagen im Kloster. Dort stieß ich auf ein Buch von Henri Nouwen: „Zeig mir den Weg“. Ein Begleiter für die Fasten- und Osterzeit.

In der Einleitung las ich: „Zum Weg durch die Fastenzeit gehört neben dem ‚Ablegen der Werke der Finsternis‘ und dem ‚Anziehen der Werke...

weiterlesen

Ein ganz normaler Dienstag. Mein Mann beim Hausarzt, Kinder in der Schule und ich am Schreibtisch. Das Telefon klingelt. Als ich rangehe dreht sich meine Welt. „Ich bin's“, sagt mein Mann. „Beim EKG ist mein Herz stehengeblieben. Bin jetzt in der Notaufnahme.“

Es ist erstaunlich, wie gut man unter...

weiterlesen
2011/4 - Antje Rösener

Intensiv leben

Der Sommer ist fast vorbei, aber noch zehre ich davon.

Morgens ausgiebig frühstücken, mit Freunden bis in die Nacht hinein quatschen, mit den Kindern Karten spielen oder blödeln, die Glühwürmchen funkeln sehen ...!

Das verbinde ich mit Sommer. Barfusslaufen natürlich auch, oder in der Hängematte...

weiterlesen