Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Der den Sturm stillt (eBook)

Begegnungen mit Jesus. Erzählungen.

Wir glauben, Jesus zu kennen. Aber ist uns die Brisanz der Dinge, die er vor zweitausend Jahren gesagt und getan hat, wirklich bewusst? Die Bibel berichtet nur knapp, und wir übersehen beim Lesen häufig, wie umwälzend, unfassbar und großartig die Begebenheiten waren, die geschildert werden. Titus Müller hat die Hintergründe recherchiert und sich in die Situationen hineingedacht. Er erzählt sie emotional packend, und es fühlt sich an, als wären wir live dabei.

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit, und entdecken Sie, was es beispielsweise für einen römischen Hauptmann bedeutete, das Legionslager zu verlassen, zu Jesus zu gehen und ihn zu bitten, seinen Diener zu heilen. Oder wie es bei der Volksmenge ankam, dass Jesus einen Zöllner am Zollhaus ansprach und ihn einlud, sein Jünger zu werden. Lassen Sie sich ganz neu von der Aktualität und Großartigkeit der biblischen Geschichten berühren.
  • Nr. 5517041
  • · Seitenzahl der Printausgabe: 160 Seiten
  • · 02/2015
  • · Gerth Medien

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
12,99
Titus Müller
Der den Sturm stillt
Nr. 817041
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „25 Geschichten aus dem Neuen Testament [...]: Wie war ihr Kontext, welche Brisanz hatten sie damals - und bergen sie noch heute? Dafür will Müller den Blick des Lesers schärfen.“ börsenblatt
  • „Gott ist uns oft viel näher, als wir es glauben. Genau aus diesem Grund hat Titus Müller 2000 Jahre alte Jesus-Erzählungen neu erzählt und bei mir so manch einen Überraschungsmoment hervorgezaubert.“ buecheraendernleben
  • „Es werden verschiedene Schauplätze von Jesu Wirken beleuchtet. Lassen Sie sich dabei von der Aktualität und Großartigkeit der biblischen Geschichten berühren.“ ERF Antenne
  • „Gründlich hat Titus Müller die Hintergründe der erzählten Begebenheiten recherchiert. Emotional packend entfaltet er sie. Und man hat das Gefühl, selbst hautnah dabei und mit dem unterwegs zu sein, der so umwälzend, unfassbar und zugleich heilvoll Geschichte geschrieben hat: Jesus Christus.“ Theologische Orientierung
  • „Ein Buch, das die biblischen Geschichten rund um Jesus lebendig [...] und lebensnah werden lässt. Ein Gewinn für den Leser.“ Radio MK, kreuz und quer
  • „Die Geschichten bieten kurze Einblicke in das damalige Leben und machen Lust, sich die jeweiligen Begebenheiten in der Bibel nachzulesen.[...] Wer Kurzgeschichten mag ist bei diesem Büchlein gut aufgehoben.“ Leserstimme
  • „Titus Müller hat sich daran gewagt, die antiken biblischen Berichte neu aufleuchten zu lassen. Dies gelingt ihm auf atemberaubende Weise [...]. Der Autor lässt aufhorchen, indem er die alten biblischen Geschichten von anderen Standpunkten aus erzählt.“ Leserstimme
  • „Durch diese Erzählungen werden viele Helden der Bibel wieder zu Menschen aus Fleisch und Blut, deren Begegnungen mit Jesus uns dadurch umso stärker berühren.“ JOYCE

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 31.05.2015

„...Warum war er so voll Erbarmen, anstatt Gericht zu halten?...“

 

Der Autor erzählt 25 biblische Geschichten. Die Geschichten sind nahe am biblischen Original, beleuchten aber zusätzlich das historische Umfeld. Dadurch werden die Hintergründe der Gleichnisse deutlicher.

Das Buch lässt sich zwar zügig lesen, wirklichen Genuss aber hat man als Leser, wenn man die einzelnen Geschichten in Ruhe auf sich wirken lässt.

Der Schriftstil ist angenehm zu lesen. Dabei nutzt der Autor häufig die Möglichkeit, die Erzählungen von anderen berichten zu lassen. Das ermöglicht ihm, die biblische Geschichte aus deren Perspektive zu betrachten. Trotz der Kürze der einzelnen Erzählungen erreicht der Autor bei seinen Protagonisten eine erstaunliche psychische Tiefe. Sie zeigen, wie sehr sie die Worte und Taten Jesu berührt haben.

Berührend ist das Erstaunen des Schäfers Joel, dass sich Gott gerade ihnen offenbart. Der Gelehrte Gamail bekommt nach dem Anhören des Gleichnisses vom verlorenen Sohn eine völlig neue Sicht auf die Gnade Gottes.

An anderen Stellen dürfen bekannte Gestalten der Bibel zu Wort kommen. Die Gedanken des Teufels bei der Versuchung Jesu, die Motivation des Judas für seinen Verrat oder die Reue des Petrus über die Verleugnung Jesu sind Beispiele dafür. Mit passenden Worten werden die inneren Beweggründe herausgearbeitet.

Der Autor beginnt mit der Geburt Jesu, berichtet aus seinem Leben bis zu Kreuzigung und Auferstehung und erzählt am Ende einige Episoden aus der Apostelgeschichte.

Am Ende befindet sich eine Auflistung der verwendeten Bibelstellen und de behandelten Geschichten.

Das dunkel gehaltene Cover ist dem Titel des Erzählbandes geschuldet und passt ausgezeichnet dazu.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat meinen blick auf die biblischen Geschichten geweitet und neue Gedanken impliziert.

  • 1