Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

pssst ...

Stille finden in einer lauten Welt.

Eigentlich ist dieses Buch kein Stillebuch, sondern ein Lebensbuch. Geschrieben für Menschen, die sich nach Leben sehnen. Die sagen und stöhnen und schreien: Das kann doch nicht alles gewesen sein!
Jürgen Werth


Dieses Buch hat Jürgen Werth ausgehend von der fortwährenden Sehnsucht nach Gott im oftmals hektischen Alltag geschrieben. In Form von persönlichen Gedanken, Episoden, Anekdoten, Liedtexten und Zwiegesprächen mit dem Leser nähert sich der selbst viel beschäftigte Autor dem "Lebenselixier" Stille. Er denkt darüber nach, warum Gott uns wöchentlich eine Portion Ruhe verordnet, schreibt von seinen ersten zarten Versuchen mit der Stille und davon, wie man sie finden kann - auch inmitten eines vollen Terminplans.

Ein kurzweiliger, erzählend geschriebener und gleichzeitig tief gehender Wegweiser in die erfüllende Stille.
  • Nr. 816445
  • · Gebunden, 128 Seiten
  • · 08/2009
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Das Buch zeigt praktikable Wege, auch im hektischen Tagesablauf zur Ruhe zu kommen. Lebendig, motivierend und mit einem feinsinnigen Humor geschrieben laden sie ein, im eigenen Leben bewusst Zeiten der Stille, der Besinnung und der Hinwendung zu Gott als Kraftquelle für den Alltag zu finden.“ Voice
  • „Die wichtigste Botschaft lautet: 'Die Mitte aller Stille ist das Kreuz'. Dieses Buch kann helfen, dort bei Jesus zur Ruhe zu kommen.“ Lebenslauf
  • „Ich mag Jürgen Werths Schreibstil, die Geschichten, die er erzählt, die vielen interessanten Anekdoten aus der Geschichte und dem Leben und nicht zuletzt die Gedichte und Lieder, die das Buch zu einem Lesegenuss machen, und irgendwie komme ich schon beim Lesen zur Ruhe und zu mir selbst.“ anruf
  • „In seinem kurzweilig geschriebenen Wegweiser in die erfüllende Stille plädiert Jürgen Werth für eine Entlärmung des Alltags. Er lädt dazu ein, wie mit dem Helikopter einmal von oben zu sehen. Er empfiehlt, durchaus öfter die hörende Maria zu sein, um eine schaffende Martha für andere bleiben zu können.“ Magazin des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Peter Michael Pietsch, 05.10.2012

Jürgen Werth versteht es, seine Leser (und Zuhörer) ganz unprätentiös hineinzunehmen in die Haltung, die er selber lebt: Still werden und hören auf Gott. Kein erhobener Zeigefinger, keine albern aufgesetzte Lockerheit, keine aufdringlich vordergründigen "Praxis-tipps". Man liest, wird dabei still und beginnt zu hören - und schon ist man dabei, zu üben.

 

Man kann allerdings auch einfach in dem Buch blättern und genießen, wie gut es schon rein handwerlich gemacht ist. Ic binn aber überzeugt, dass es da schon angefangen hat, seinen Dienst zu tun. Deshalb verschenke ich es auch gern.

 

  • 1

Ähnliche Produkte finden