Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Bräute auf Abwegen

Drei turbulente Liebesgeschichten.

Aller guten Dinge sind drei! Dieser Sammelband enthält drei historische und äußerst humorvolle Geschichten von den Bestsellerautorinnen Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und unterhält auf charmante Art und Weise.

In Karen Witemeyers Das Ehemann-Manöver ist zu lesen, wie die Farmerstochter Marietta
es mit einigen Tricks und viel Charme schafft, ihren Angebeteten doch noch für sich zu gewinnen.

Regina Jennings erzählt in Der Bräutigam, der sich nicht traut die Geschichte von Katie und Josiah, der während der Abwesenheit von Katies Eltern ein wachsames Auge auf deren Farm und Tochter wirft. Als plötzlich ein seltsamer Fremder auftaucht, gibt Josiah kurzerhand vor, mit Katie verheiratet zu sein.

In Mary Connealys Eine Braut auf der Flucht wird erzählt, wie Carrie mit der Hilfe des mutigen Texas Rangers John vor dem zwielichtigen Bräutigam flieht, den Carries Vater für sie ausgesucht hat ...
  • Nr. 817464
  • · Gebunden, 320 Seiten
  • · 02/2018
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Karen Witemeyer
Bräute auf Abwegen (eBook)
Nr. 5517464
Download
17,00
Karen Witemeyer
Bräute auf Abwegen
Nr. 17464
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein tolles Buch! Alle drei Geschichten sind bezaubernd, rasant, humorvoll. Mit starken Heldinnen, großartigen Dialogen und reichlich Abenteuern.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[6]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 6 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

eskimo81, 21.04.2018

Bräute auf Abwegen beinhaltet drei Liebesgeschichten

Das Ehemann-Manöver

Ein so spannender Liebesroman habe ich noch selten gelesen. Mehr Thriller als Schnulze. Herzerwärmend, Spannend, faszinierend. Eine Geschichte in der Geschichte. Einfach eine gute Idee mit sehr viel Spannung garniert. Marietta, eine Farmestochter, versucht mit viel Charme ihren Traummann zu erobern.

Der Bräutigam, der sich nicht traut

Katie eine sehr widerstandsfähige fast nervige Frau. Man merkt aber doch tief zwischen den Zeilen ihre Verletzlichkeit. Josiah unsterblich verliebt...

Eine Braut auf der Flucht

Carrie und ihr Bruder flüchten, weil ihr Vater aufgrund hoher Schulden entschieden hat, seine Tochter an einen Grobian zu verkaufen. Nichts ahnend lässt sie sich vom Texas Ranger John helfen und verliebt sich unsterblich in ihren Helden.

Es sind drei ans Herz gehende Geschichte, wo von die zweite etwas nervig war. Zumindest der Charakter von Katie. Alles in allem waren mir die Geschichten auch etwas zu kurz geraten. Etwas mehr länge hätte sicherlich nicht geschadet.

Fazit: Drei gut geschriebene Geschichten, die mich alles in allem gut unterhalten haben. Die Liebesgeschichten entpuppten sich als spannende Unterhaltungslektüre welche eher Krimi-mässig als Schnulzen-mässig überzeugten. Die Autorinnen werde ich im Auge behalten, aber wohl eher als Gesamtwerk als Kurzgeschichte.

mabuerele, 22.04.2018

„...Und wieder gerieten diese lästigen Schmetterlinge in ihrem Bauch in Aufruhr, nicht nur, weil sie ihm so nah war, sondern auch wegen ihrer eigenen Nervosität...“

Das Buch enthält drei Liebesgeschichten von drei verschiedenen Autorinnen. .Jede ist anders und jede hat ihren eignen Reiz.

In der ersten Geschichte wird Daniel die Farm von Josiah verlassen, um sich ein eigenes Leben aufzubauen. Marietta, Josiahs Tochter, ist in Daniel verliebt und möchte vor seinem Weggang Daniels Liebe erringen. Dabei ahnt sie nicht, dass Daniel einen harten Kampf zwischen seiner Zuneigung zu ihr und seiner Loyalität gegenüber ihren Vater auszufechten hat. Die Tochter des Chefs ist tabu.

Die Erzählung steckt voller Humor. Das Besondere des Schriftstils ist, dass Marietta einen Groschenroman liest, in dem der Held um seine Braut kämpft. Zu Beginn jedes Kapitels werde ich mit dem Inhalt dieser Geschichte konfrontiert.

Das Eingangszitat stammt aus dieser Erzählung und gibt Mariettas Gefühle wieder.

In der zweiten Geschichte hilft Josiah Katie, ein Kalb während eines heftigen Unwetters aus dem Fluss zu retten. Dann aber stürzt die Brücke ein, und Josiah kann nicht mehr zurück. Während beide in Katies Haus sind, erscheint ein Fremder und verlangt Einlass. Die jungen Leute, und selbstverständlich auch ich als Leser, sind skeptisch und befürchten, einen Banditen zu beherbergen.

Katie und Josiah geben sich ihm gegenüber als Ehepaar aus. Vor allem Katie hat ernsthafte Probleme, ihre Rolle glaubhaft zuspielen. Die Gespräche zwichen Josiah und Katie und ihr Verhalten geben der Geschichte einen humorvollen Anstrich, während das auftreten des Fremden eher für Spannung sorgt.

In der letzten Erzählung, die mir von allen dreien am besten gefallen hat, flieht die 18jährige Carrie zusammen mit ihrem 17 Jahre alten Bruder Isaak am Abend vor der geplanten Hochzeit. Carrie ist der Preis für des Vaters Spielschulden. Ihre ältere Schwester schickt ihnen den Texas Ranger Big John Conroy entgegen, damit sie auf ihrer Flucht sicher sind.

Diese Geschichte hat einen sehr ernsten Hintergrund. Sie wird spannend erzählt. Obwohl Carrie und John Sympathie füreinander empfinden, scheint eine Heirat in weiter Ferne. Andererseits wäre Carrie dann vor ihrem Bräutigam Keegan sicher, denn der will keine beschädigte Ware, kann es aber auch nicht vertragen, wenn er nicht seinen Willen bekommt.

Der Schriftstil ist gut lesbar. Die flucht wird detailgenau mit all ihren Gefahren geschildert. Dabei steht nicht nur Carrie im Mittelpunkt, sondern auch Isaak reit zu einem jungen Man, der seinen Aufgaben gewachsen ist.

Allen drei Geschichten gemeinsam sind die gut ausgearbeiteten Dialoge, die mir einen Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten ermöglichen. Außerdem sind es stets die Frauen, die das Geschehen in die Hand nehmen, auch wenn das vielleicht in der letzten Geschichte auf den ersten Blick nicht so wirkt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

LEXI, 23.04.2018

BRÄUTE AUF ABWEGEN

Der bezaubernde Sammelband mit dem Titel „Bräute auf Abwegen“ und einer Protagonistin im Hochzeitskleid auf dem Buchcover beinhaltet drei jeweils nur etwas über einhundert Seiten zählende, romantische Liebeskomödien von drei namhaften christlichen Autorinnen.

Im ersten Abschnitt präsentiert KAREN WITEMEYER „DAS EHEMANN-MANÖVER“, in dem Marietta Hawkins, die Tochter eines texanischen Ranchers, sich in den attraktiven Vormann ihres Vaters verliebte. Marietta hat es sich in ihren hübschen Kopf gesetzt, das Herz dieses faszinierenden Daniel Barrett zu erobern. Als sie erfährt, dass Daniel jedoch Hawk’s Haven in Kürze verlassen und eine eigene Ranch gründen wird, drängt die Zeit. Die junge Frau mit den sanften braunen Augen macht sich sehr zielstrebig und mit äußerster Entschlossenheit – „Es ist an der Zeit, die Möglichkeiten zu erkennen, nicht die Probleme zu sehen. Die Möglichkeiten von Liebe und Heirat, um genau zu sein.“

Die zweite Geschichte mit dem Titel „DER BRÄUTIGAM, DER SICH NICHT TRAUT“ stammt aus der Feder REGINA JENNINGS und spielt in Missouri, wo nach vielen Regenfällen ein Fluss über die Ufer tritt. In einem kleinen Haus in der Nähe lebt die achtzehnjährige Katie Ellen Watson, deren Eltern für ein paar Tage verreist sind. Als ein ungepflegter und bedrohlich wirkender Fremder plötzlich in ihr Haus kommt, steht ihr Josiah Huckabee, Katies bester Freund aus Jugendtagen, zur Seite. Doch Josiah scheint für Katie nichts als ein großes Ärgernis darzustellen. Es wird für die beiden zu einer echten Bewährungsprobe, die vorgetäuschte Fassade aufrechtzuerhalten und dem unheimlichen Eindringling ein jung vermähltes Ehepaar vorzuspielen.

MARY CONNEALY erzählt zu guter Letzt von einem romantischen Abenteuer in Houston, Texas, das den Titel „EINE BRAUT AUF DER FLUCHT“ trägt. Die elegante zarte Carolyn Halsey wurde von ihrem Vater aufgrund hoher Spielschulden verschachert. Gemeinsam mit ihrem Bruder Isaac flieht sie in der Nacht vor ihrer Zwangsverheiratung. Carries Schwester Audrey bittet einen großgewachsenen Texas Ranger namens John Conroy, sie aus Houston herauszuholen und zu ihr nach Colorado zu bringen. Der gutaussehende und kampferprobte Mann mit den durchdringenden blauen Augen erscheint Carrie wie ein Retter, der direkt vom Himmel geschickt wurde. Doch Carries verschmähter Bräutigam ist nicht nur für seinen Reichtum, sondern auch für seine Brutalität und Grausamkeit bekannt. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um seine Braut zurückzubekommen.

Drei ausgezeichnete Autorinnen sorgen durch drei amüsante Liebesabenteuer für ein vortreffliches Lesevergnügen. Durch den locker-leichten Schreibstil, eine Menge Charme und eine beachtliche Portion Humor stellen diese drei Kurzgeschichten eine kurzweilige Lektüre dar. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und kann dieses Buch Lesern mit einem Faible für historische Liebesromane wärmstens weiterempfehlen.

Lieberlesen21 , 30.04.2018

„Bräute auf Abwegen“ ist ein Sammelband dreier Autorinnen mit „Drei turbulenten Kurzgeschichten“. Jede der historischen Geschichten ist ca 100 Seiten lang.

********************************************************************************

Die 1. Erzählung ist von Karen Witemeyer: Das Ehemann Manöver

Wie der Titel verspricht, geht es um das „Einfangen“ eines/des Ehemanns. Beide wollen es und keiner gibt es zu oder die Umstände stehen vermeintlich dagegen.

Marietta ist eine starke Frau, die weiß was sie will und kriegt was sie sich vorstellt zu beider Wohl.

Schöne, etwas kitschige Geschichte, in die die Handlung eines Groschenromans (die Lektüre von Marietta) eingebunden ist.

********************************************************************************

 Die 2. Erzählung ist von Regina Jennings: Der Bräutigam, der sich nicht traut.

Ja, es geht wirklich um einen jungen Mann, der sich nicht traut, seiner Angebeteten einen Heiratsantrag zu machen.

Diese Geschichte gefiel mir nicht so gut, auch mit dem Ende war ich nicht zufrieden.

*********************************************************************************

Die 3. Erzählung ist von Mary Connealy: Eine Braut auf der Flucht.

Diese Erzählung versetzt den Leser in die Zeit des Wilden Westens als noch Texas Ranger für Ordnung sorgten und dabei nicht zimperlich waren.

Eine schöne Geschichte zwischen den Protagonisten Big John und Carrie, die letztlich ihre Herz verliert und eine neue Gemeinschaft/Familie bekommt.

*********************************************************************************

Die 3 Autorinnen verstehen es wunderbar den Leser mit ihren Erzählungen in einer lockeren, leichten Sprache zu unterhalten und zum Träumen zu bringen.

Zu Lesen im Freien sitzend mit einem Kaffee neben dem Liegestuhl.

Aus dem Klappentext auf der Rückseite: „Ein tolles Buch! Alle drei Geschichten sind bezaubernd, rasant, humorvoll. Mit starken Heldinnen, großartigen Dialogen und reichlich Abenteuern.“ (Leserstimme)

Das kann ich voll unterstreichen und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Dennoch vergebe ich nur 4 Sterne, da mir die 2. Geschichte nicht so gut gefiel.

dorli, 03.05.2018

„Bräute auf Abwegen“ ist ein Sammelband mit drei Liebesgeschichten aus den Federn von Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Die Geschichten spielen im ausgehenden 19. Jahrhundert und kommen jeweils mit einer guten Portion Wildwest-Romantik daher.

Jede der drei Autorinnen hat einen frischen, lebendigen Schreibstil und wartet mit amüsanten Szenen, humorvollen Dialogen und frechem Geplänkel zwischen den Hauptfiguren auf. Die jeweiligen Protagonisten haben mit Verwicklungen, Missverständnissen und Herz-Schmerz zu kämpfen und müssen zudem so manch brenzlige Situation meistern.

In „Das Ehemann-Manöver“ versucht Marietta Hawkins ihren Schwarm Daniel Barrett - ehemaliger Kopfgeldjäger und jetzt Vorarbeiter auf der Ranch ihres Vaters - mit raffinierten Taktiken für sich zu gewinnen. Doch Daniel hat seinem Boss das Versprechen geben müssen, Marietta keine Avancen zu machen und blockt daher entgegen seinen Empfindungen jeden Annäherungsversuch der Farmerstochter ab… Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Das Hin und Her zwischen den beiden ist sehr unterhaltsam und hat mich immer wieder schmunzeln lassen.

„Der Bräutigam, der sich nicht traut“ konnte mich dagegen nicht so richtig überzeugen, weil mir die Handlung und auch das Verhalten der Akteure viel zu konstruiert waren - nicht nur, dass Katie Ellens Eltern gerade verreist sind, als heftige Regenfälle den Flusspegel derart ansteigen lassen, dass die Brücke und damit der einzige Zugang zur Farm weggespült wird und sie mit dem Nachbarsohn Josiah abgeschnitten vom Rest der Welt ausharren muss, plötzlich steht auch noch ein zwielichtiger Fremder vor der Tür, dem Josiah kurzerhand erzählt, dass er und Katie verheiratet wären…

„Eine Braut auf der Flucht“ hat mir von den drei Geschichten am besten gefallen, weil sie am spannendsten erzählt wird - Carrie Halsey soll in eine von ihrem Vater arrangierte Ehe mit dem brutalen Damian Kearse gezwungen werden. Um dem zu entgehen, flüchtet sie gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder aus ihrem Elternhaus. Hilfe bekommen die beiden dabei von dem charmanten Texas Ranger John Conroy…

Insgesamt hat mir „Bräute auf Abwegen“ gut gefallen - drei schwungvoll erzählte Kurzgeschichten voller Humor und Romantik. Gute Unterhaltung für alle, die romantische Abenteuer mit Wildwest-Atmosphäre mögen.

SNOWWOMAN, 05.05.2018

"Drei mutige junge Frauen auf ihrem Weg zum Traualtar..."

Aller guten Dinge sind drei!

In diesem bezaubernden Sammelband erzählen drei amerikanische Bestsellerautorinnen drei historische und amüsante Liebesgeschichten über drei mutige junge Frauen auf ihrem turbulenten Weg zum Traualtar.

Die erste Geschichte mit dem Titel "Das Ehemann-Manöver" stammt aus der Feder der Autorin, Karen Witemeyer, und ereignet sich 1892 in Freestone County, Texas. Die junge Ranchertochter Marietta und der attraktive Vormann Daniel sind bis über beide Ohren ineinander verliebt, allerdings ohne gegenseitig davon zu wissen. Als Marietta ein Gespräch belauscht und dabei erfährt, dass Daniel beabsichtigt das Arbeitsverhältnis bei ihrem Vater zu beenden, um demnächst wegzuziehen und sich seine eigene Ranch aufzubauen, gerät sie unter Zeitnot. Raffiniert und zielgerichtet versucht sie das Objekt ihrer Begierde für sich zu gewinnen. Ein aufziehendes Gewitter und ein geheimes Versprechen kommen Mariettas Herzen jedoch in die Quere...

Eine witzige Lovestory, die Charme und Romantik verspricht. Herausragend einfallsreich fand ich den Groschenroman über den Revolverhelden Dead-Eye Dan und die Schurken aus dem Teufelscanyon, den die Autorin ausgesprochen kreativ als Anlehnung an die eigentliche Geschichte integriert hat – fantastisch umgesetzt.

In der zweiten Geschichte, die den Titel "Der Bräutigam, der sich nicht traut" trägt, erzählt die Autorin, Regina Jennings, über die junge und eigensinnige Katie Ellen aus Missouri. Zusammen mit ihren Eltern lebt sie in einer abgelegenen und kleinen Farm, die lediglich über eine schmale Brücke zugänglich ist. Als nach starken Regenfällen der tosende Fluss die Brücke zerstört und zu allem Übel auch noch die Eltern für ein paar Tage verreist sind, taucht plötzlich ein seltsamer Fremder auf. Der bedrohlich wirkende, ungebetene Gast scheint jedenfalls nichts Gutes im Schilde zu führen. Umgehend eilt Katie Ellens Jugendfreund Josiah zu Hilfe, der während der Abwesenheit ihrer Eltern ein wachsames Auge auf deren Farm und die Tochter wirft, was der starrköpfigen Katie Ellen so überhaupt gar nicht passt. Erst recht nicht, als Josiah auch noch vor dem Eindringling behauptet, er wäre Katie Ellens Ehemann, denn ein jung verheiratetes Ehepaar vorzuspielen, scheint kein leichtes Unterfangen zu werden und mit so einigen Hindernissen aufzuwarten...

Eine humorvolle und zugleich abenteuerliche Geschichte mit spannenden Sequenzen. Die Autorin erzählt in einer äusserst bildhaften Sprache und veranschaulicht dadurch ihren Lesern einen detailgetreuen Schauplatz mit entsprechend malerischer Kulisse, dennoch konnten mich weder die Romanfiguren noch der Inhalt der Story vollends überzeugen.

Mit der dritten und letzten Liebesgeschichte, die auf den Titel "Eine Braut auf der Flucht" lautet, versprüht die Autorin, Mary Connealy, erstklassiges Wild West Feeling aus dem Jahre 1879 in Houston, Texas. Aufgrund hoher Spielschulden wird die hübsche Carrie von ihrem eigenen Vater an den reichen und zwielichtigen Damian Kearse verhökert. Um dem widerwärtigen Vorhaben ihres Vaters zu entkommen, flieht sie zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Isaac in der Nacht vor der geplanten Zwangsverheiratung. Damit die beiden die lange und beschwerliche Reise nach Colorado zu ihrer älteren Schwester Audrey unversehrt überstehen, bittet diese den attraktiven Texas Ranger John ihre jüngeren Geschwister zu begleiten. Die junge Carrie und der starke, heldenhafte John fühlen sich bereits bei ihrer ersten Begegnung zueinander hingezogen. Doch die gemeinsame Flucht bleibt nicht gefahrenlos, denn der verschmähte Bräutigam Damian und seine brutalen Ganoven sind ihnen dicht auf den Fersen und es versteht sich von selbst, dass dabei Revolverschüsse und Schlägereien nicht ausbleiben...

Als stolze Pferdebesitzerin und leidenschaftliche Reiterin hat die Autorin mit dieser Wild West Story, die eine riesige durch Pferdehufen aufgewirbelte Staubwolke hinterlässt, ganz besonders meinen Geschmack getroffen. Für mich persönlich ein wundervolles Lesevergnügen mit einer grossen Portion Spannung, Romantik und Humor – grossartig.

Insgesamt verspricht dieser Sammelband mit dem Titel "Bräute auf Abwegen" ein paar Stunden unterhaltsamer Lesegenuss mit Happy-End-Garantie. Drei erfrischende und charmante Liebesgeschichten – bezaubernd und ungemein amüsant ungesetzt und mit dem Prädikat "empfehlenswert" versehen!

  • 1

Ähnliche Produkte finden