Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Himmel über fremdem Land (eBook)

Roman.

Am Vorabend des Ersten Weltkrieges geht die Niederländerin Tilla van Campen eine arrangierte Ehe mit einem Berliner Industriellen ein. Ihre 13-jährige Schwester Demy begleitet sie nur widerwillig in die Großstadt. Für das lebhafte Mädchen ist der steife Lebensstil der Familie Meindorff und die strenge Erziehung durch eine Gouvernante die reinste Folter.

Die Kluft zwischen Arm und Reich und die Standesdünkel vertragen sich nicht mit Demys ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn, und immer wieder eckt sie an. Nur Hannes, der sympathische jüngste Sohn des Hauses, scheint ihr wohlgesonnen. Doch dann beginnt sich die politische Lage in Berlin zuzuspitzen ...

Der erste Band einer großen Familiensaga, die die Leser in vergangene Zeiten und an spannende Schauplätze wie Berlin, St. Petersburg und Deutsch-Südwestafrika entführt.
  • Nr. 5516750
  • · Seitenzahl der Printausgabe: 464 Seiten
  • · 03/2013
  • · Gerth Medien

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Gut ausgewogen erzählt Elisabeth Büchle den Beginn einer großen Story. Dabei halten sich diesmal Liebe und Politik die Wage. Literarisch gesehen halte ich 'Himmel über fremdem Land' für das Beste, was die Autorin ihren Lesern bislang vorgelegt hat!“ buecheraenderleben
  • „Der Roman bietet großes Kino.“ buchtips.net
  • „Alles in allem ist dieses Buch das Beste, was ich bisher von der Autorin gelesen habe - mein Kompliment Frau Büchle!“ Elisabeth Thomas, arbeitsgemeinschaftchristlicherrezensenten
  • „Ein sehr gelungener Auftakt einer Triologie.“ arbeitsgemeinschaftchristlicherrezensenten
  • „Ein Buch, welches Liebhaber/innen von Familiensagen faszinieren und in seinen Bann ziehen wird.“ jesus.de
  • „Das Buch bietet eine ungeheure Themenfülle und beschreibt das gesellschaftliche Leben zu dieser Zeit detaillierter und besser als jeder Geschichtsunterricht.“ erf.de
  • „Sehr gut recherchiert, packend und Vorfreude weckend auf die beiden weiteren Bände der Trilogie.“ JOYCE

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 16.03.2014

Anfang des 20. Jahrhunderts. Demy, noch ein Teenager, muss ihre älteren Schwester Tilla nach Berlin begleiten, um ihr dort als Gesellschafterin zur Seite zu stehen. In ihrer neuen Umgebung muss sie sich erst noch zurecht finden und hat größere Schwierigkeiten damit, sich den Gepflogenheiten der Oberschicht anzupassen. Warum haben ihre Schwester und ihr Vater sie gezwungen, die neue Stellung anzunehmen? Gleichzeitig wird ihre andere Schwester Anki in Russland von Rasputin bedrängt. Kann sie dieser Gefahr entrinnen?

 

Elisabeth Büchle ist ein toller Auftakt zu einer Trilogie über den ersten Weltkrieg gelungen. Anhand der Familien van Campen und Meindorff zeichnet sie den Vorabend des 1. Weltkriegs nach - die Unruhen in Russland, der Diamanthandel in Südafrika und die Frauenbewegung in Deutschland. Nicht zu vergessen natürlich auch die sozialistische Bewegung und die sich andeutenden Spannungen zwischen England und Deutschland.

 

Vor diesen historischen Hintergründen hat Elisabeth Büchle ein eigenes kleines Universum geschaffen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten, die unterschiedliche Rollen in der Geschichte einnehmen. Alle Hauptpersonen der Geschichte sind auf der Suche nach Glück, das sie an unterschiedlichen Orten suchen. Passend dazu endet die Autorin mit dem Lied „Herr, wohin sonst sollten wir gehen“ der ehemaligen Gruppe Layna, das Gott als den Ursprung des Glücks definiert.

 

Die Settings der Geschichte befinden sich in Russland, Deutschland und Südafrika. Verschiedene Familiengeheimnisse, die sich im ersten Band nur zum Teil lüften, überdecken die Geschichte und machen neugierig auf die weiteren Teile.

  • 1

Ähnliche Produkte finden