Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Ins Herz gebrannt

Wie ich die Schrecken des Krieges hinter mir ließ und Frieden, Vergebung und Hoffnung fand. Clubausgabe.

Ein nacktes Mädchen läuft weinend die Straße entlang. Hinter ihr die bedrohlichen Rauchwolken einer Explosion und bewaffnete Männer. Dieses Foto ging um die Welt - die Geschichte hinter dem Bild steht in diesem Buch. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, das die Schrecken des Vietnamkrieges hautnah zu spüren bekommen hat. Wie durch ein Wunder überlebt die kleine Kim den Angriff einer Napalm-Bombe. Doch fast schlimmer als die schier unerträglichen chronischen Schmerzen, die sie von den Verbrennungen davonträgt, sind die seelischen Verletzungen, die der Krieg in ihrer Kinderseele hinterlässt. Schließlich möchte sie nur noch weg - erst aus dem Land, dann aus dem eigenen Leben. Doch kurz bevor sie sich das Leben nimmt, tritt eine Wende ein ...

Eine packende Biografie über den langen Weg der inneren und äußeren Heilung eines Kriegsopfers, das wahren Frieden gefunden hat. Und eine Geschichte, in der Gottes Gnade allen Schmerz überstrahlt.

  • Nr. 17502
  • · Gebunden, Schutzumschlag, 8-seitiger Bildteil, 384 Seiten
  • · 09/2018
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
18,00
Kim Phuc Phan Thi
Ins Herz gebrannt
Nr. 817502
ab Lager lieferbar
13,99
Kim Phuc Phan Thi
Ins Herz gebrannt (eBook)
Nr. 5517502
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Diese Geschichte berührt das Herz und geht unter die Haut. Sie ermutigt zu vergeben und zu vertrauen.“ Beate Zobel, Übersetzerin
  • „Am Ende weichen Wut, Verzweiflung und Bitterkeit der alles verändernden Erfahrung von wahrer Erlösung und Vergebung.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[3]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 3 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

elomama/H.Müller, 30.12.2018

Vorab gesagt: Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Natürlich kannte ich "The girl in the picture". Was danach passierte, wusste ich nicht.

Kim Phuc schreibt über ihre schöne, unbelastete Kindheit, den Krieg, ihre Verletzungen und deren Behandlung. Wir erfahren, daß sie viele Operationen über sich ergehen lassen musste, wie stark ihre Schmerzen und Behinderungen waren und immer noch sind, wie sehr ihr Alltag dadurch eingeschränkt ist. Sie erzählt, wie sie von der Regierung zu Propagandazwecken mißbraucht wurde und dadurch weder Schule noch Uni abschließen konnte. Wir können ihre Verzweiflung nachempfinden, die schließlich in Selbstmordgedanken mündet. Doch Gott schickt ihr immer wieder Menschen zur richtigen Zeit, so dass sie irgendwann ihr Leben Jesus gibt und starken Frieden im Herzen findet. Leider versteht ihre Familie, die sie immer so stark unterstützt und gefördert hat, sie nicht und es kommt zum Bruch. Durch einen Politiker, der sie sehr gern hat, kann sie in Kuba studieren und lernt dort ihren späteren Mann kennen. Auch er wird Christ. Sie setzen sich nach Kanada ab und bekommen 2 Söhne, was ein grosses Geschenk ist und ein Wunder, denn die Ärzte hatten aufgrund der schweren Verletzungen angenommen, daß das nicht möglich sei.

Kim merkt, daß noch ganz viel Zorn in ihr ist und sie kann nach einem längeren Prozeß all denen vergeben, die ihrer Meinung nach schuldig an ihrer Leidenszeit sind. Sie wird Unesco-Botschafterin und hält viele Vorträge über Krieg, Leid, Liebe und Vergebung. Sie kann vielerorts und vor vielen Menschen ein Zeugnis dafür sein, daß Gott auch aus Leid Gutes erwachsen lassen kann und seine Liebe die schlimmsten Wunden heilen kann, wenn ihm vertrauen, seine Vergebung annehmen und Vergebung praktizieren.

Es war sehr beeindruckend zu lesen, wie Gott immer wieder Menschen schickt, die ihr weiterhelfen, wie er ihr körperlich Kraft schenkt in Situationen, wo sie eigentlich hätte zusammenbrechen müssen und wie er tatsächlich auch Wunder tut. Er hatte immer alles in der Hand.

Kims Glaube entwickelt sich und wird so stark, daß ich nur staunen konnte. Sie will sich Gott ganz hingeben und sich gebrauchen lassen.

Ich bin froh, daß ich dieses Buch lesen durfte, es hat mich sehr bewegt und wünsche Kim, daß die Laserbehandlungen ihr helfen können, daß die Schmerzen doch erträglicher werden und sie diesen Weg voller Vertrauen weitergehen kann, der mit einer Bombe und einem Bild begonnen hat.

S. Bohn, 24.01.2019

Wow - das ist eine sehr berührende Geschichte!

Die Vietnamesin Kim Phuc Phan Thi ist als Neunjährige bei einem Angriff mit Napalmbomben schwer verletzt worden; dass sie überhaupt überlebt hat, ist schon mal das erste Wunder.

Es folgen weitere Wunder: als junge Erwachsene gelingt es ihr, der kommunistischen Diktatur zu entfliehen und in Kanada Fuß zu fassen.

Ein Wunder ist für mich auch, dass sie trotz ihrer großflächigen entstellenden Narben einen Mann findet, der sie von Herzen liebt. Und sie wird - entgegen der Prognose der Ärzte - Mutter von zwei gesunden Kindern.

Das größte Wunder ist aber, dass sie in einer vom Götzenkult geprägten Umgebung zum lebendigen Glauben an Jesus findet. Und dass es ihr gelingt, denen zu vergeben, die ihr das furchtbare Leid zugefügt haben.

Eine zutiefst beeindruckende Biographie; ich kann sie wärmstens empfehlen!

Julia, 22.04.2020

Jeder kennt dieses Kriegsfoto. Aber nie wäre ich drauf gekommen, das das Leid dieses nackten Mädchen mit dieser Flucht erst beginnt und auch noch sehr sehr lange anhalten wird. Denn was auch dem Foto ist nicht ersichtlich das ihr Körper gebrannt hat und das man es nicht löschen konnte, so das man die für tot erklärte und in die Leichenhalle geschoben hat.

Die Autorin beschreibt ihr Leben sehr genau. Es ist ein sehr leidvolles, aber durch die Berühmtheit dieses Fotos auch sehr umfangreiches Leben. Denn der Kommunismus in Vietnam hat es für Ihre Zwecke missgebraucht, und so weit sich in das Leben eingemischt, das ihr das Studium nicht möglich war, obwohl die sich so gewünscht hat. Wie weit es ging, merkt man, dass die Partei sich sogar in die Flitterwochen eingemischt hat!

Die Autorin schreibt erschreckend ehrlich, nicht nur über die Verfolgung, sondern auch über ihre Familieprobleme und Liebe.

Es ist halt eine umfangreiche Biographie, die nur das Leben selbst schreiben kann. Ich kann es sehr empfehlen.

  • 1

Ähnliche Produkte finden