Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


DVD Himmelskind

Die großartige Verfilmung mit Jennifer Garner

[1]
Die 10-jährige Anna Beam leidet an einer seltenen Krankheit. Ihre Ärzte sehen keine Chance auf Heilung. Doch ihre Mutter Christy ist wild entschlossen, Anna ein gutes Leben zu ermöglichen. Die Situation entwickelt sich zur Zerreißprobe für die ganze Familie, deren Gebete scheinbar einfach nicht erhört werden. Eines Tages stürzt Anna auch noch beim Spielen mit dem Kopf voran in das neun Meter tiefe Loch eines hohlen Baumes. Dramatische Stunden des Bangens und Wartens beginnen. Wie kann Anna aus dem Baum befreit werden? Lebt sie überhaupt noch? Und falls ja, welche Schäden wird sie davontragen? Doch was die Familie Beam dann erlebt, ist ein Wunder.

Die unglaubliche und wahre Geschichte der Familie Beam nach dem Bestseller "Himmelskind" von Christy Wilson Beam, der Mutter von Anna.

Bildformat: 16:9 Widescreen (1.85:1)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch, Italienisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
105 Minuten
FSK: 6
weiterlesen
  • Nr. 210333
  • · 10/2016
  • · Hänssler
ab Lager lieferbar

Video

Video

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
16,95
Christy Wilson Beam
Himmelskind
Nr. 395694
wird für Sie besorgt (falls beim Lieferanten verfügbar)

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

M. Lahnstein, 16.12.2016

Ich kenne nun den Film und das Buch, worauf dieser Film basiert. Die 10 jährige Annabel Beam erkrankt plötzlich an einer unheilbaren Krankheit, die ihr Leben und das ihrer Familie völlig auf den Kopf stellt. Die Eltern tun alles, um ihrer Tochter zu helfen, aber erst ein weit entfernter Spezialist kann ihr wenigstens Aussicht auf mehr Lebensqualität machen. Doch die Flüge dorthin und die Behandlung dort kosten Geld, viel Geld. Geld, das die Familie nicht hat. Doch eines Tages stürzt Annabel beim Spielen in einen hohlen Baum und danach ist alles anders...

 

Im Buch wie im Film berichtet Annabel von einer himmlischen Erfahrung. Während man im Buch etwas enttäuscht ist, da man laut Klappentext mehr erwartet , kann der Film mit anderen Vorteilen punkten. Hier kann man das Familienleben und das Leben vor Annabels Krankheit sehen. Der Glaube an Gott ist ein wichtiger Bestandteil in Annabels Leben. Im Film gibt es einen starken Soundtrack der christlichen Band "Third day". Vieles, was im Buch eher trocken rüberkommt, vor allem die Krankengeschichte, wird im Film sehr emotional dargestellt. Im Vergleich ist der Film eine sehr gute Ergänzung zum Buch.

 

Der Film für sich alleine ist sehr sehenswert. Allerdings muss man mit einigen typisch amerikanischen Begebenheiten rechnen. Dazu gehört z. B. die Gemeinde, in die Annabel und ihre Familie gehen. Das sieht hierzulande ganz anders aus. Auch das Gesundheitssystem ist hier etwas anders. Ganz toll fand ich die Extras, wo man die echte Annabel und ihre Familie kennenlernt. Das Bonusmaterial ist besonders für die interessant, die Annabels Geschichte noch nicht als Buch kennen.

 

Der Film war für mich als Mutter manchmal sehr schwer zu ertragen. Die Krankheitsphasen haben mich teilweise sehr mitgenommen. Am Ende konnte man sich aber freuen, wie alles gut ausgegangen ist. Für Annabel und ihre Familie und auch für gläubige Zuschauer ist klar, was passiert ist. Gott hat eingegriffen. Doch was sagt, der Film nichtgläubigen Zuschauern ? Vielleicht werden sie ihn ablehnen oder ungläubig den Kopf schütteln ? Doch genau so wie im Film dargestellt, ist es in Wirklichkeit gelaufen. Annabel hat ein Wunder erlebt und ist geheilt von einer Krankheit, für die es im Normalfall keine Heilung gibt.

 

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Er ist sehr berührend , einfühlsam und mitreißend, wenn man sich darauf einlässt. Es ist ein Film, den man sich auch mit seinen Kindern anschauen kann. Die Sicht der Kinder auf bestimmte Fragen wird hier sehr gut dargestellt. Ich kann diesen Fim nur empfehlen und wünsche ihm noch sehr viele Zuschauer.

  • 1