Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

CD Air For Free

Liebe Kundin, lieber Kunde,
dieser Artikel ist vergriffen und wird von uns nicht mehr geführt!

  • Nr. 3543361
  • · 11/2016
führen wir nicht (mehr) - keine Besorgung

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein frisches, hörenswertes Album abseits vom christlichen Mainstream.“ PRO-Medienmagazin
  • „Bunt geht es zu auf 'Air For Free'. So schnell passt das Album in keine Schublade. Die Musik zieht einen Bogen vom frischen Rock mit Punkelementen über Synthie-Pop-Einlagen und Bläsern gepaart mit Mandolinen [...]. Lebensweisheiten und Musikgenuss pur von Relient K.“ Radio AREF
  • „Mit 'Air For Free' geben Relient K einen Vorgeschmack auf den Sommer. Und allein die schiere Anzahl von 16 Songs lässt jedes Fanherz höher schlagen! [...] Relient K sind vielfältig.“ teensmag

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

M. Seiler, 06.12.2016

Beim ersten Anspielen der Songs sieht es ganz danach aus, dass die Band einfach das weiterführt, was sie auf den Vorgängeralben "Forget And Not Slow Down" und "Collapsible Lung" begonnen hat: Die Abkehr vom eingängigen und doch verspielten Poppunk der Frühzeit hin zu indiepoppigen Melodien. Gerade einmal drei Songs werden wirklich noch von E-Gitarren getragen. Kann man da noch von Rock sprechen? Ganz ehrlich, darauf kommt es gar nicht an. Hört man nämlich noch einmal bewusst hin (vorzugsweise mit guten Kopfhörern oder auf einer Stereoanlage), offenbart sich eine musikalische Vielschichtigkeit, die man trotz der ohnehin schon beachtlichen kreativen Vergangenheit von Relient K so bisher noch nicht gehört hat.

 

Matt Thiessen setzt sein Hauptinstrument, das Klavier, häufiger ein als je zuvor, es trägt viele Melodien jedoch ähnlich gut wie die mal akustischen und mal verzerrten Gitarren und Bläser(!). Der auf "Collapsible Lung" vorherrschende Elektronikanteil wird deutlich zurückgeschraubt, lediglich die berührende Ballade 'Empty House' klingt, als hätte Yann Tiersen zusammen mit Daft Punk ein Liebeslied geschrieben. Und es funktioniert trotzdem. Die Mehrheit der Songs macht auf authentische Art und Weise gute Laune, obwohl sie nicht immer punkig auf die Tube drücken. Der Tonfall bleibt grundsätzlich optimistisch, auch wenn Songs wie 'Man' melancholisch aber nie depressiv auf die Kindheit zurückblicken. Auch der Humor im Musikvideo zu 'Mouintaintop' ist typisch für die Band, ebenso wie die Texte, die in der Regel vieles bedeuten können. Schade, dass es nicht für ein Booklet im ansonsten sehr schicken Digipack gereicht hat.

 

Fazit: Es ist nicht das schlechteste erwachsen zu werden. Dem Songwriting und Ideenreichtum der beiden Matts hat es jedenfalls nicht geschadet. Langsam findet die Band außerdem zu ihrer alten Produktivität zurück. Noch während der Arbeit an "Air For Free" entstand eine EP, die in Kürze als Download erscheinen soll und schon bei Youtube gestreamt werden kann. Außerdem veröffentlichten Relient K beinahe zeitgleich eine Live-LP und viele andere vergriffene EPs und Bonussongs erscheinen nach und nach auf schicken bunten Vinylplatten.

 

Label / Vertrieb: Mono vs. Stereo / Gerth Medien

  • 1