Warenkorb wird geladen...

INFOS


Das Haus an der Küste

Roman.

Liebe Kundin, lieber Kunde,
dieser Artikel ist vergriffen und wird von uns nicht mehr geführt!

  • Nr. 816634
  • · Gebunden, 13,5 x 21,5 cm, 416 Seiten
  • · 01/2012
vergriffen - keine Neuauflage

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99 €
James L. Rubart
Das Haus an der Küste (eBook)
Nr. 5516634
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Es ist lange her, dass ich etwas derart Einzigartiges und wahrhaft Kreatives gelesen habe.“ Deborah Raney
  • „Eine bemerkenswerte Mischung aus 'Dienstanweisung an einen Unterteufel' und 'Die Hütte'.“ Robert Liparulo
  • „Clever, kreativ, frisch.“ Mary E. DeMuth
  • „Wenn Frank Peretti 'Die Hütte' geschrieben hätte, dann käme wohl etwas ähnlich Großes dabei heraus wie dieses Buch.“ Randy Ingermanson
  • „James L. Rubart zeigt eindrucksvoll, wie kraftvoll und lebensverändernd Gott auch in der Gegenwart eingreift, wenn wir es nur zu lassen.“ Christian Döring für buecherveraenderleben.npage.eu
  • „Spannend, einzigartig, aussagekräftig und überraschend originell - das sind Adjektive, die diesen Roman wohl am besten beschreiben.“ suite101.de

Produktbewertungen

[7]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 7 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

keine Angabe, 25.02.2012

"Das Haus an der Küste" ist auf christlichem Terrain sicher ein Buch mit neuen, kreativen Ideen. Gott sei Dank geht der Herr im Himmel nicht so rigoros mit uns um, wie es in diesem Roman dargestellt wird. Er hat glücklicherweise wesentlich mehr Geduld mit uns und läßt uns den freien Willen, den er uns gegeben hat - auch wenn er bestimmt oft sehr mitleidet ob unserer schlechten Entscheidungen... Aber Gott weiß auch, mit wem er so und nicht anders verfahren kann oder auch muß. Das, was die Hauptperson des Buches, Micha Taylor, hier erlebt, geschieht in einem Zeitraffer, den sicher kaum jemand so heil überstehen würde. Doch alles in einer durchaus interessanten, kreativen und spannenden Rahmenhandlung, die sehr viele biblische Wahrheiten enthält. Auch damit, dass es tatsächlich einen Teufel gibt, der mit seinen Handlangern Einfluß auf unser Leben ausüben kann und will, wird nicht hinter dem Berg gehalten.

Eine Stelle, die mich sehr gestört hat, klärt sich dankbarer Weise am Ende des Buches auf... Wenn man Romane in geschlechtsspezifische Interessensgebiete aufteilen würde, würde ich dieses - auch vom Schreibstil her - eher in die Rubrik "für Männer" stecken. Wobei es auch für Frauen herausfordernd sein dürfte - gerade vielleicht, wenn man sich auf einer Karriereleiter befindet.

Alles in allem fasst das Buch gut zusammen, dass es Gott auf unser Herz ankommt, nicht auf unser (äußeres) Sein.

keine Angabe, 20.03.2012

Dieses Buch hat das Potential mit seinen kraftvollen Bildern und Gleichnissen Leben zu verändern. Jesus liebt uns wie verrückt und diese Geschichte ist für mich eine geniale Allegorie auf die Auswirkungen unserer Entscheidungen. Es geht entweder näher zu Gott, oder in Gefangenschaft, die viele Formen haben kann.

Ich habe das Buch mehrfach verschenkt und werde es weiter tun. Für mich ist es das erste Buch, was ich sofort zweimal hintereinander gelesen habe und da ich ständig lese, will das was heissen.

 

Ich empfinde Gott in diesem Buch weder als rigoros, noch ungeduldig oder willenseinschränkend dargestellt. Im Gegenteil. Für mich sprudelt die Frische und Extravaganz seiner Liebe aus diesen Seiten.

 

Gerade das märchen- oder bildhafte Erleben in diesem Buch hat mich sehr angesprochen, da Gleichnisse eher mein Herz erreichen und mich dort verändern, wo es möglich ist.

 

Danke James Rybart für lebensverändernde Worte. Ach und ich empfinde es nicht allein als Buch für Männer, ich bin auch eine Frau.

K. Leopold, 11.04.2012

Mich hat das Buch regelrecht gefesselt. Ich habe seit langem nicht mehr ein sollches Buch gelesen. Es gibt einen auch zu denken, denn gerade in der heutigen Zeit geht doch alles ums Geld.

 

Es zeigt uns das Gott immer da ist, egal ob es uns gut oder schlecht geht. Morgen verleihe ich das Buch und ich denke, dass meine Kollegin genau so begeistert ist wie ich.

 

Danke an James Rubart, der mich auch zum Nachdenken anregte. Ich werde bald wieder ein Buch von ihm kaufen, denn auch für Frauen ist das Buch lesenswert.

M. Lahnstein, 28.04.2013

Zuerst möchte ich mal eine Wahrnung aussprechen. Dieses Buch ist ein zutiefst religiöses Buch! Hinter der modernen Geschichte, hinter der mancher Leser sogar Fantasy vermutet, verbergen sich Glaubenswahrheiten, die jeder in der Bibel finden kann.

 

Micha, die Hauptperson in diesem Buch besitzt eine Softwarefirma, die er selbst gegründet hat. Sein Vermögen wird locker auf 60 Millionen Dollar geschätzt. Er hat eine Penthousewohnung, ein tolles Auto, eine erfolgreiche Freundin. Eigentlich fehlt ihm nichts zum vollkommenen Glück, oder doch? Eines Tages erhält Micha einen Brief, in dem er erfährt, dass sein Großonkel Archie ihm ein Haus hinterlassen hat. Micha will dieses Haus verkaufen, doch es übt eine ungeahnte Anziehung auf ihn aus. Es verändert sein Leben, seine Vergangenheit, seine Zukunft. Alte Wunden brechen auf und alles steuert auf eine Entscheidung zu....

 

Mir hat dieses Buch wunderbar gefallen. In der Geschichte lässt sich erkennen, dass der Autor selbst schon viel mit Gott erlebt hat, sonst könnte er die Gefühle und die Tiefe dieser Erfahrung nicht so gut beschreiben. Ganz klar steuert alles auf eine Entscheidung zu. Genauso wie in unserem Leben. Entscheiden wir uns für Gott oder gegen ihn? Gott lässt uns jede Freiheit. Das kann man auch gut an diesem Buch sehen. Mit den Folgen müssen wir (in der Geschichte Micha) leben. Wobei am Ende klar wird, welche Freiheit auf den wartet, der sich ganz auf Gott einlässt.

 

Gerade das Ende wird den ein oder anderen schockieren, doch es ist nichts anderes, was jeder glaubt, der an Gott glaubt und nichts anderes, wie es auch in der Bibel an verschiedenen Stellen zu lesen gibt. Ich werde dieses Buch garantiert noch einmal lesen und ich freue mich jetzt schon auf weitere Bücher des Autors, die hoffentlich noch erscheinen werden.

 

Fazit: Ein geniales Buch mit einer wunderbaren Idee! Für alle, die auf dem Weg der Entscheidung sind!

keine Angabe, 28.07.2013

Eines der bewegendsten Bücher, das ich bisher gelesen habe!

ohne Angabe, 27.10.2013

Ein ungewöhnliches und packendes Buch. Unbedingt lesenswert.

C. Dittrich, 19.06.2015

Unterhaltsam mit überraschenden Wendungen, berührend, mit Humor gewürzt, sehr tiefgründig, phantasievoll und äußerst kreativ geschrieben.

 

Meine Lieblingsstelle: "Wie schaffst du es, so sauber zu bleiben, wenn du den ganzen Tag mit Autos arbeitest?", fragte Micha, als Rick sich ihm gegenüber an den Tisch setzte. "Ich bin ein Engel. Wir bleiben automatisch sauber." Sie lachten.

  • 1