Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Leben. Lieben. Leiten.

Heute beginnt dein bestes Leben.

Liebe Kundin, lieber Kunde,
dieser Artikel ist vergriffen und wird von uns nicht mehr geführt!

  • Nr. 817091
  • · Gebunden, mit Schutzumschlag, 320 Seiten
  • · 01/2016
vergriffen - keine Neuauflage

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Brian Houston
Leben. Lieben. Leiten. (eBook)
Nr. 5517091
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein bemerkenswertes Buch von einem bemerkenswerten Mann. Seine Leidenschaft und Ehrlichkeit werden sie begeistern!“ Rick Warren, Pastor und Gründer der "Saddleback Church" in Kalifornien und Autor des Bestsellers "Leben mit Vision"
  • „Dieses leidenschaftliche Buch stammt aus der Feder eines Menschen, der zeit seines Lebens mit Gott unterwegs ist. Hochgradig ermutigend und voller göttlicher Weisheiten, die Ihnen helfen werden - egal, in welcher Lebenssituation Sie gerade stehen.“ Joyce Meyer, Bibellehrerin und Bestsellerautorin
  • „Als ich Brian Houston zum ersten Mal über die Botschaft dieses Buches reden hörte, sagte ich zu ihm: 'Du schreibst besser ein Buch darüber - sonst werde ich es tun.'“ John Maxwell, Redner und Bestsellerautor
  • „Dieses Buch ist der Inbegriff eines Maßnahmenplans für all diejenigen, die ihrem Leben Sinn und Richtung geben möchten.“ Bishop T. D. Jakes, Bestsellerautor
  • „Was "Leben. Lieben. Leiten." auszeichnet ist Pastor Brians Transparenz und Ehrlichkeit. Dieses Buch erzählt von den Momenten im Rampenlicht genauso wie von den Momenten der Schwäche, der Zweifel und der Herausforderungen. Einige Geschichten werden in diesem Buch das allererste mal erzählt. Pastor Brian macht kein Geheimnis aus dunklen oder traurigen Kapiteln seines Dienstes - das zeichnet ihn aus. Das Buch geht deswegen nicht nur um die Geschichte der Hillsong Church, sondern auch um seine persönliche Reise.“ DER LEITERBLOG
  • „Das Buch trifft den richtigen Ton sowohl für Leiter mit Erfahrung als auch für junge Leute, die sich in der Gemeinde einbringen wollen.“ pro Medienmagazin
  • „Eine Entdeckungsreise nach der eigenen Berufung, ein Leben in Fülle, vollkommene Liebe und mutiges Leiten - alles in diesem Buch.“ Dran Next

Produktbewertungen

[6]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 6 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

T. Clever, 26.01.2016

Dieses Buch ist mit das inspirierendste und wertvollste, das ich in der letzten Zeit gelesen habe. Nicht nur, weil mich Hillsong und seine Entstehungsgeschichte interessieren und ich deren Lobpreis liebe: Brian Houston schreibt einfach so authentisch und eindrucksvoll-lässt uns an seinen Freuden und Hoch-Zeiten teilhaben, aber auch die Kämpfe und Niederlagen gehören zweifellos dazu. Man spürt ihm ab, wie sehr er Jesus liebt und mit welcher Leidenschaft er dabei ist, Gottes Reich zu bauen. Dabei ist es für ihn von Priorität, dass "Kirche" zu ihrer eigentlichen Bestimmung zurückfindet und wieder mehr an Aktualiät in unserer Gesellschaft gewinnt. Dabei blickt er auf jahrzehntelange Erfahrung zurück. 1983 gründete er die erste Hillsong-Gemeinde in Sydney. Heute gibt es Hillsong-Churches auf der ganzen Welt...

Darüber hinaus ist es ihm wichtig zu vermitteln, wie man seine eigene Berufung finden kann, die Gott jedem individuell gegeben hat und wie sich darin "erfüllt leben, vollkommen lieben und mutig vorangehen" vereinbaren lassen. Den Blick auf Jesus gerichtet und in dem tiefen Wissen, dass Gott einen guten Plan für unser Leben hat. Mit ihm werden wir auch die Widrigkeiten und Stürme des Lebens überstehen, vertrauensvoll in seiner Kraft gegründet. Ohne ihn können wir nichts, mit ihm alles!!!

S. Janoschke, 08.02.2016

Brian Houston ist der Gründer der australischen Megachurch Hillsong, die vor allem durch ihre Anbetungslieder bekannt wurden. Mittlerweile gibt es weltweit Gemeinden (auch in Deutschland), bis zu 30.000 Besucher am Sonntag sind in Sydney normal. Was kann uns so ein Pastor weitergeben, deren Gemeindekultur doch ganz anders ist als hier in Deutschland? Brian Housten gibt in diesem Buch Einblick in die Entstehungsgeschichte von Hillsong, seine persönliche Glaubensgeschichte und sehr private Geschichten aus seiner Familie.

 

Er ermutigt den Leser, das beste aus seinem Leben rauszuholen. Was ist meine Berufung? Wie gehe ich mit schweren Zeiten um? Bleib nicht stehen, wenn ein Kapitel zuende ist, mach weiter. Ja es ist ein bisschen wie ein Motivationsbuch – solche Bücher mag ich eigentlich gar nicht. Aber doch ist es anders. Der Autor gründet alle seine Aussagen auf der Bibel, so dass man sie nachvollziehen kann. Er zeigt, dass viele biblische Figuren in ähnlichen Situationen waren und wie sie das gemeistert haben, verknüpft mit seinen eigenen Erfahrungen. Trotz des großen Ausmaßes seiner Gemeine, ist Brian Housten doch auf dem Boden geblieben und zeigt, dass auch er Ängste hat oder Schicksalsschläge meistern musste. So schreibt er, dass sein Vater eines Verbrechens bezichtigt wird und wie er und seine Familie damit zu kämpfen haben – sein Vater war sein Held und dann soll er plötzlich soetwas getan haben? Das macht ihn sehr sympatisch! Dabei schreibt er sehr umgangssprachlich und humorvoll, so dass man sich nicht durch trockene Theorie quälen muss.

 

Der Autor verspricht nicht, dass es uns immer gut geht, wenn wir nur Jesus nachfolgen, aber er zeigt wie wir mit Jesus leben können, ihm zur Ehre und wie unser Leben einen Sinn hat. Es ist kein Buch, was man wie mein Roman schnell durchlesen kann, vielmehr muss man es doch immer mal beiseite legen und über das Gelesene nachdenken. Es ist ein Arbeitsbuch, was man sicher öfter zur Hand nehmen kann, zur Ermutigung oder als Wegweiser. Ein Vergleich ist bei mir besonders hängen geblieben: Mit dem Glauben ist es wie mit Muskeln, wenn wir sie nicht benutzen, dann verkümmern sie. Und wenn wir unseren Glauben nicht nähren, dann verkümmert er. Dann sind wir zwar errettet, geben das Wissen aber nicht weiter. Besser ist es errettet zu sein und eine Berufung zu haben. Und oft ist diese Berufung naheliegender als wir denken. Wir müssen nicht alles verkaufen und Missionare in Afrika werden, machmal will Gott uns genau da haben, wo wir grad sind.

 

Dies ist ein Buch für Christen, die mehr vom Leben wollen und ihre Berufung finden möchten. Aber vorsicht - es könnte Ihr Leben verändern.

ohne Angabe, 03.03.2016

„Leben. Lieben. Leiten. – Heute beginnt dein Bestes Leben“ von Brian Houston

 

Mein Fazit vor ab: Leider gar nicht das, was ich erwartet habe, sondern eher eine Hommage an die Hillsong Gemeinde. Deswegen, leider nur 3 Sterne.

 

Zum Inhalt:

Brian Houston, Gründer und Leiter der Hillsong Gemeinde, gibt in diesem Buch viel Einblick in die Entstehungsgeschichte seiner Gemeinde und einzelner Zweige innerhalb der Gemeindearbeit, und erzählt dazu auch einige Geschichten aus seinem eigenen Leben. Es ist also eine Art Mischung aus Autobiographie und Biographie der Hillsong Gemeinde.

 

Positiv:

1. Sehr leichter Schreibstil. Das Buch lässt sich wirklich sehr gut lesen, keine komplizierten Sätze oder Wörter. Alles ist ganz einfach gehalten.

2. Wer Interesse daran hat, mehr über die Entstehung der Hillsong Gemeinde zu erfahren (und auch über Brian Houston), der wird hier zweifellos fündig.

3. Der Autor versucht immer wieder seine Leser auf Gottes Auftrag auszurichten und will sie motivieren, diesem treu zu folgen.

Neutral:

1. Ich bin wirklich kein Freund von Biographien. Das werde ich dem Buch aber nicht negativ anrechnen, denn das ist nur persönlicher Geschmack.

Negativ:

1. Leider entsprach das Buch so gar nicht meinen Erwartungen. Bei einem Titel wie „Leben. Lieben. Leiten.“ (im englischen „Live. Love. Lead.“, in Anlehnung an den – zumindest im englischsprachigen Raum – sehr bekannten Slogan „Live. Love. Laugh.“) habe ich erwartet, praktische Ideen von jemandem zu bekommen, der eine riesige Gemeinde mit weltweitem Einfluss gebaut hat zu bekommen. Sicherlich ist Brian Houston auch darum bemüht. Aber ich kam beim Lesen einfach nicht darüber hinweg, dass sich das alles wie eine Hommage an die eigene Gemeindearbeit liest. Es ist ja an sich sehr gut, wenn man eigene Erfahrungen mit einbindet, um gewisse Prinzipien zu verdeutlichen. Hier hatte ich eher den Eindruck, dass gewisse Prinzipien eingebunden werden, um die eigene Gemeindearbeit bekannt zu machen. Ständig wird davon berichtet, wann die Gemeinde warum welche Bands gegründet hat oder aus welcher Situation heraus welche Lieder geschrieben hat. Das kann ja bei einigen Sachen sehr interessant sein, aber das hier hat irgendwie nun gar nicht meinen Geschmack getroffen.

 

ohne Angabe, 26.03.2016

Meine Meinung:

Sachbücher mag man oder eben nicht. Ich ertappe mich oft dabei, dass mich Themen zwar wirklich interessieren, sobald ich aber ein paar Seiten gelesen habe, langweile ich mich und denke mir "Warum hab ich mir das angetan.". In letzter Zeit war das allerdings eher selten der Fall. Mich haben die Themen interessiert bis zum Schluss und ich habe auch wirklich was mitgenommen.

 

Tja... Und dann kam leider dieses Buch und ich bin ab jetzt wieder ein wenig skeptischer, so leid es mir tut.

 

Ich hatte mir sogar die Leseprobe durchgelesen und war wirklich davon überzeugt. Die ersten Seiten lesen sich recht gut und Brian Houston schafft es wirklich, den Leser zu fesseln mit seinen Erzählungen.

 

Zum Beispiel hat mich gleich zu Beginn die Story mit den Hunden sehr berührt. Hier zeigt sich, dass gute Menschen einfach auch ein Herz für Tiere haben.

 

Leider, und das muss ich wirklich sagen, hat sich das Buch immer mehr gezogen. Hillsong kam immer mehr in den Vordergrund und mit der Zeit hatte ich wirklich den Eindruck, dass es ein Buch zu Werbung, eben für die Hillsong Gemeinde ist.

 

Ich habe mir bei diesem Buch ein bisschen mehr vorgestellt und wurde leider enttäuscht, deshalb kann ich hier auch nur 3 Sterne vergeben.

 

Fazit:

Hier scheiden sich die Geister. Die einen werden hier einen Schatz vorfinden, andere werden, so wie ich, leider enttäuscht sein.

ohne Angabe, 11.06.2016

Brian Houston ist der Begründer der weltweit bekannten Hillsong Church. In seinem Buch erzählt er von der Gründung und Entwicklung seiner Kirche, aber auch von seiner persönlichen Reise auf dem Weg des Glaubens. Gemeinsam mit seiner Gemeinde hat er Höhen und Tiefen erlebt und lässt seine Leser daran teilhaben. Dabei benutzt er seine eigenen Erfahrungen, um wichtige Weisheiten weiterzugeben.

 

Mich hat das Buch berührt, gefesselt und sehr begeistert. Ich konnte es kaum aus der Hand lesen. Bisher hatte ich - hauptsächlich von christlichen Musikkritikern - nur Negatives über die Hillsong Church gehört. Ich wollte mir daher mein eigenes Bild machen. Dieses Buch hat mein Bild von Hillsong komplett verändert. Ich erlebte darin einen Gemeindegründer mit einer Vision, der Mut macht, sein Leben Gott ganz und gar zu übergeben und ernst mit Gott zu machen.

 

Der Schreibstil ist sehr lebendig und die geistlichen Gedanken werden durch die zahlreichen autobiografischen Geschichten aufgelockert. Dadurch war das Buch für mich spannend zu lesen und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen.

 

Ich werde es auf jeden Fall wieder lesen und kann es jedem nur weiterempfehlen, der gerne mehr über Hillsong erfahren und/oder in seinem Leben aufgebaut und ermutigt, aber auch herausgefordert werden möchte.

M. Mohnfeld, 25.08.2016

Das Buch "Leben. Lieben. Leiten. Heute beginnt dein bestes Leben" von dem Gründer der bekannten Hillsong Church aus Australien beschreibt die Geschichte von Brian und Bobbie Houston und ihren Weg mit Hillsong Church. Es wird auf 35 Jahre Hillsong zurückgeblickt und immer wieder mit persönlichen Geschichten beschrieben, welche Höhepunkte und welche tiefen Täler die Familie und die Kirche durchlaufen mussten. Nebenbei ist Brian Houston auch darauf bedacht dem Leser etwas mitzugeben und somit ist dieses Buch gleichzeitig auch eine Art "Geistlicher Lebensratgeber" mit vielen kleinen "Predigten".

 

Da ich durch vorherige Rezensionen schon erfahren habe, dass es sich bei diesem Buch um keine Anleitung für eine Gemeindegründung handelt, waren meine Erwartungen bereits auf eine Biographie eingestellt. Das Buch lies sich wirklich gut lesen und auch die geistlichen Impulsen mittendrin lockerten auf. Brian Houston hat es geschafft Biographie, Geschichte und Persönliches miteinander zu verknüpfen und immer wieder etwas für das eigene Leben mitzunehmen. Auch die Zitate aus den Hillsong-Klassikern passen gut in die Aufmachung des Buches und spiegeln die Besonderheit dieser Kirche wieder. Das Buch bereitet beim Lesen sehr viel Freude. Zu den geistlichen Elementen in dem Buch sei aber noch erwähnt, dass viele Bibelverse ohne Kontext betrachtet werden und somit jeder Vers Houstons Aussagen unterstreichen. Manchmal darf das durchaus sein, aber das ist vielleicht auch dem amerikanischen "Stil" geschuldet. Ansonsten hatte ich an manchen Stellen immer wieder das Gefühl, dass es Houston um "besser, höher, weiter" geht, was das geistliche Leben anbelangt. Aber insgesamt tat mir das Buch sehr gut und ich kann es jedem empfehlen, der mehr wissen möchte über die Gemeinde und ihren Pastor.

  • 1