Warenkorb wird geladen...

INFOS


Liebe im Überfluss

Inspirationen aus 1. Korinther 13.

"Liebe deinen Nächsten!" Dieser Auftrag von Jesus gilt jedem von uns. Doch das ist leichter gesagt als getan. Kann man Nächstenliebe lernen? Ja, sagt Max Lucado, und zwar indem wir uns zuerst lieben lassen - von dem, der die Liebe ist. Denn auf niemanden treffen die Eigenschaften, die das "Hohelied der Liebe" in 1. Korinther 13 beschreibt, perfekter zu als auf Jesus. Lassen Sie sich tiefer auf die Bedeutung dieser bekannten Bibelverse ein. Schritt für Schritt werden Sie verstehen, was es heißt, von Jesus selbst geliebt zu werden. Und genau dadurch werden Sie fähig, diese Liebe an andere weiterzugeben.
weiterlesen
  • Nr. 817202
  • · Gebunden, 192 Seiten
  • · 01/2017
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Produktbewertungen

[1]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 1 Stimme

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 07.07.2017

Lieben lernen!

 

Max Lucado setzt sich in diesem Buch intensiv mit dem Bibeltext aus 1. Korinther 13 auseinander, den wir alle als das Hohelied der Liebe kennen. Dabei beschäftigt ihn vor allem die Frage, wie wir dieses in unserem Alltag anwenden können. Es geht darum unseren Nächsten zu lieben, doch auch uns selbst. Und wie gehen wir mit diesen hehren Anforderungen um, wo haben wir Ausreden parat und wo könnten wir relativ einfach etwas anders machen?

 

Max Lucado ist der Meinung, dass man Liebe durchaus lernen kann. Da geht es nicht um Vorschriften, Regeln und Verbote, die wir dafür einhalten müssen. Vielmehr geht es darum, einfach zu lieben – ohne groß nachzudenken, wie das gerade aussieht. Uns an Jesus zu orientieren. Und vor allem geht es auch um eines: Dass wir uns zuerst lieben lassen. Denn das ist der Punkt, an dem alles oft scheitert. Wir können keine Liebe weitergeben, wenn wir keine empfangen haben. Wenn wir aber erkennen, dass wir zuerst geliebt wurden, bleibt uns keine andere Möglichkeit, selbst auch Liebe zu schenken, dann wollen wir lieben.

 

Das Buch ist so aufgebaut, dass der Autor sich an besagter Bibelstelle entlanghangelt und dabei alle Eigenschaften, die laut dem biblischen Autor der Liebe zugeschrieben werden, genauer unter die Lupe nimmt. Dies ist mit Sicherheit eine wunderschöne Aufzählung, der nur leider kein Mensch gerecht wird. Auch der Autor selbst nimmt sich davon nicht aus, und das macht ihn sehr sympathisch. Er berichtet, oft mit einem Augenzwinkern, von Ereignissen, in denen er selbst vielleicht auf die eine oder andere Art an diesen Anforderungen gescheitert ist. Auch sonst ist der Schreibstil klar und locker, aber auch sehr direkt und ehrlich. Das Lesen macht somit auch Spaß und lässt den Leser nachdenklich zurück, und voller guter Vorsätze. Dieses Buch zählt auf jeden Fall zu den Büchern, die ich nicht zum letzten Mal aufgeschlagen habe. Ich fand es unglaublich ermutigend und würde auch euch dieses Erlebnis wünschen. Max Lucado mit seinem eindrücklichen Schreibstil geht hier wirklich ans Eingemachte, und es lohnt sich!

  • 1

Ähnliche Produkte finden