Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Unterwegs mit dir

Vier Frauen auf einer Glaubensreise. Roman.

Vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begegnen sich bei einem wöchentlichen Kurs, der eine Einführung in geistliche Übungen bietet: Hannah, eine engagierte Pastorin, die von ihrer Gemeindeleitung zu einer unfreiwilligen Auszeit verdonnert wird. Meg, verwitwet und nach dem Auszug ihrer erwachsenen Tochter einsam und richtungslos. Mara, die mit sich selbst und ihrer Ehe zu kämpfen hat. Und Charissa, die talentierte, aber von ihrem eigenen Perfektionismus völlig gelähmte Schönheit ...

Unter der behutsamen Anleitung der Kursleiterin begeben die vier Frauen sich auf eine geistliche Pilgerreise, in deren Verlauf sie sich gegenseitig näherkommen und jede auf ihre Art Heilungsschritte und neue Hoffnung erleben. Ganz nebenbei erfährt man als Leser viel über Sinn und Zweck der geistlichen Übungen und erhält neue Impulse für den persönlichen Weg mit Gott.
weiterlesen
  • Nr. 817216
  • · Gebunden, mit Schutzumschlag, 432 Seiten
  • · 01/2017
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Sharon Garlough Brown
Unterwegs mit dir (eBook)
Nr. 5517216
Download
17,00
Sharon Garlough Brown
Unterwegs mit dir
Nr. 17216
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Dieser Roman ist eine spannende und zugleich berührende geistliche Reise von vier Frauen, die gerade durch ihre unterschiedlichen Lebenssituationen einander bereichern. Er zeigt, wie wertvoll Gemeinschaft von Gott gedacht ist. Ein 'Ich will nicht aufhören zu lesen'-Buch.“ Ingrid Holl, Martins Buchladen, Göppingen
  • „Nicht nur ein Roman, sondern ein Seelsorgebuch. Jesus begegnet uns in dieser Geschichte auf wundersame und sehr eindrückliche Weise. Eine heilsame Lektüre, bei der mir das Herz aufgegangen ist.“ Mandy Kruse, Books and Coffee, Siegen
  • „Ich habe selten einen so guten Roman übersetzt. Ein tolles Buch. Ich bin begeistert.“ Eva Weyandt, Übersetzerin
  • „Was mit einer Reise von vier Frauen beginnt, verwandelt sich immer mehr zu einer Reise von vier Frauen und einem selbst. Ich bin mir sicher, dass durch diesen Roman Glaubensbeziehungen erneuert werden können.“ Tobias Götz, Buchhandlung der Liebenzeller Mission
  • „Wer hier [...] anspruchslose 'Chick lit' vermutet, liegt falsch. Denn der Autorin Sharon Garlough Brown gelingt es, auf anschauliche Weise die wichtigsten geistlichen Übungen mit den Lebens- und Glaubensgeschichten der Protagonistinnen zu verknüpfen - ohne fromme Plattitüden.“ Dran Next
  • „Spannend zu lesen. Die separat beschriebenen geistlichen Übungen können als Inspiration für die eigene Gebetsreise dienen.“ Family Next

Produktbewertungen

[11]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 11 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Smilla507, 27.01.2017

Vier Frauen begeben sich auf eine geistliche Reise, die das New Hope-Zentrum in Kingsbury anbietet. Aus unterschiedlichen Motivationen heraus und mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen treten sie diese Reise an. So unterschiedlich sie auch sein mögen, lässt diese Reise sie zusammenwachsen.

 

Da ist die 26jährige Charissa, eine Perfektionistin durch und durch. Die 39jährige Hannah, 2. Pastorin einer Gemeinde, Single, aber so sehr mit ihrer Arbeit verheiratet, dass sie von Pastor Steve in eine neunmonatige Sabbatzeit geschickt wird. Die 46jährige Meg, verwitwet, ihre Tochter ist aus dem Haus - plötzlich steht sie alleine da. Und die 50jährige Mara, der ihre bewegte Vergangenheit und ihr Äußeres zu schaffen machen.

 

Im Grunde ist es bei allen Vieren die Vergangenheit, die Stück für Stück aufgearbeitet wird. Es gibt immer wieder kurze Rückblenden, welche die Weichen für ihr späteres Leben stellten. Mit Hilfe der geistlichen Reise dürfen Charissa, Hannah, Meg und Mara einen liebenden, vergebenden Gott entdecken, der die Lasten der Vergangenheit auf sich nimmt.

 

Sharon Garlough Brown hat einen Roman mit einer hohen Intensität geschrieben, voller Impulse und mit einem psychologisch-seelsorgerlichen Hintergrund. Darauf muss man sich einlassen, legt er doch auch beim Leser den Finger auf den einen oder anderen wunden Punkt. Aus diesem Grund würde ich den Roman auch als Symbiose aus Roman und Ratgeber bezeichnen.

 

Einzelne Aufgaben des Kurses werden schwarz umrandet in den literarischen Text eingefügt. Anschließend erfährt man, wie diese Aufgaben die einzelnen Frauen verändern und was in ihnen vorgeht.

 

Auch wenn ich den Schreibstil der Autorin (die im Übrigen auch Pastorin ist) sehr mochte, konnte ich das Buch nur in kleineren Etappen lesen. Es hat so viel Tiefgang, dass es regelrecht den Meeresboden aufwirbelt. Deswegen sollte man ihm Ruhe und Zeit geben, um zu wirken. Es ist keine Entspannungslektüre, sondern ein Buch, das den Leser beschäftigt und verändert.

 

Wer Romane von Lynn Austin, Francine Rivers und Elizabeth Musser mag kommt bei »Unterwegs mit dir« auf jeden Fall auf seine Kosten!

 

ohne Angabe, 28.01.2017

Eine geistliche Pilgerreise? Ein Roman der auch den Leser tief berührt und auch noch gut unterhält? All das vereint das Buch „Unterwegs mit dir“ von Sharon Garlough Brown. Die Autorin schickt vier Frauen auf die Reise ihres Lebens. Da ist die ergeizige Charissa, die immer alles im Griff haben will. Ihr Professor merkt, dass ihr Glaube zu kopflastig ist und empfiehlt ihr diesen Glaubenskurs. Doch Charissa ist entsetzt, wie die Leiterin Katherine an die Sache herangeht und wie sehr gefühlsbetont schon die erste Stunde beginnt. Welches Geheimnis trägt sie mit sich herum, dass sie immer alles perfekt machen muss? Dann ist da noch Hannah, zweite Pastorin der Kingsbury Church, verheiratet mit ihrer Arbeit und eigentlich auch immer dort anzutreffen. Als sie von ihrem Hauptpastor Steve eine neunmonatige Auszeit verordnet bekommt, weiß sie gar nicht, was sie mit ihrer Zeit anfangen soll und so beschließt sie, auch an der Glaubensreise teilzunehmen. Mara ist verheiratet und hat 3 Kinder, aber in dieser Ehe gibt es keine Liebe. Doch trennen will sie sich auch nicht, vielleicht gibt es doch noch Hoffnung, dass ihr Mann sich dem Glauben zuwendet? Sie ist vom Leben gebeutelt und möchte einfach zur Ruhe kommen. Und dann ist da noch die schüchterne Meg, die sich im Leben immer nach anderen gerichtet hat. Als erst ihre Mutter starb und dann noch ihre Tochter Becca das Haus verlässt um in London zu studieren, ist sie ganz allein in dem großen Haus und muss das Leben neu entdecken und beginnen, endlich für sich zu leben. Wird ihr das gelingen?

 

Alle vier Frauen verbindet diese Glaubensreise, in die sie eher herein gestolpert sind und geschubst worden von anderen, obwohl sie nicht so recht wollten. Und sie merken, dass diese Reise sehr schmerzhaft ist und vieles aus ihrer Vergangenheit zutage bringt, was sie längst vergessen wollten oder verdrängt haben. Allzu oft wollen sie fliehen vor ihren Gefühlen und Gedanken, doch sie bleiben dran und werden dafür belohnt. Auch entwickelt sich eine ganz zarte Freundschaft zwischen den Vieren, obwohl sie anfangs sehr viele Vorurteile gegeneinander haben. Sehr toll fand ich auch die Charakterentwicklung der Frauen, wie sie sich wandeln in der Liebe Gottes!

 

Dieses Buch ist eine echte Herausforderung für den Leser. Dachte ich erst, es wird ein entspanntes Lesevergnügen, merkte ich doch bald, dass es auch mich nicht kalt lässt und ich das Buch nicht einfach am Stück lesen konnte. Die Autorin verwebt hier gekonnt Sachbuch und Roman miteinander, ohne dass es belehrend wirkt, sondern versucht auch den Leser behutsam in die Glaubensreise mit einzubeziehen. So bekommen die Teilnehmer verschiedene Aufgaben rund um Gebet und die Bibel entdecken, ist für den Leser diese Aufgabe mit einem Rahmen im Buch abgedruckt und wird dann im Verlauf der Geschichte genau erläutert, um dies auch selbst zu entdecken.

 

„Unterwegs mit dir“ ist ein Buch, was man bewusst lesen und sich dafür Zeit nehmen sollte, denn man kann nicht so viele Seiten am Stück lesen ohne dass die eigenen Gedanken abschweifen – was hätte ich da getan? Gibt es bei mir Dinge, die ich verstecke, weil ich mich dafür schäme? Ein sehr wertvoller Roman der etwas anderen Art. Sehr lesenswert!

K. Kauer, 30.01.2017

Diese Geschichte handelt von vier charakterlich sehr unterschiedliche Frauen:

Eine von ihnen ist Hannah, eine Pastorin die zu einer unfreiwilligen Sabbatzeit gezwungen wurde. Die zweite ist Meg, die nach dem Auszug ihrer erwachsenen Tochter Becca nun ein sehr einsames Leben führt. Die dritte im Bunde ist Mara, die mit ihrer Ehe und sich selbst zu kämpfen hat und last but not least Charissa die unter ihrer Perfektion leidet und sich dadurch selbst im Wege steht.

Diese vier Damen nehmen an einem geistlichen Kurs teil und beginnen dabei unter behutsamer Einleitung von Katherine eine keineswegs geplante "Geistliche Pilgerreise" auf der sich die Frauen gegenseitig näher kommen. Alle vier erfahren Heilung und Hoffnung für ihr Leben.

 

Dieses außergewöhnlich wertvolle Buch bietet eine wundervolle Möglichkeit der Selbstanalyse und Selbsterkenntnis. Das Werk hat mich derart gefesselt, dass ich bei der Lektüre immer wieder für mich hochwichtige Schlüsselsätze unterstich. So wurde die Story meine eigene Pilgerreise auf der ich für mich unschätzbar viel gelernt habe.

Die geistlichen Übungen habe ich folglich ebenfalls mitgemacht. Das Buch wurde zu meinem persönlichen Trainer, meinem Werkbuch, das ich immer wieder lesen kann und bei dem ich über die geistliche Beschäftigung damit immer wieder neue wichtige Passagen entdecke, die mir vorher in dieser Form nicht auffielen. So habe ich nun ein Kleinod in meiner Sammlung, das mich immer wieder auffordert darin zu lesen. Ich kann nur darüber staunen wie sehr mich dieses Werk immer wieder anspricht und jedes Mal tief im Geist berührt.

 

Ganz automatisch führt die Lektüre den Leser zu wichtigen Fragen, um das eigene Leben zu reflektieren. So zum Beispiel Fragen, wie "Welche Veränderung in meinem Leben wäre angebracht um leichter und glücklicher zu leben?"

Das Buch glänzt über seinen klaren, beschwingten Schreibstil, der die Lektüre zu einem mühelosen Vergnügen macht. Auch erfährt man über die Story Details aus den Lebensgeschichten, Sorgen und Nöten der vier Frauen. Über die Weise, wie sie ihre Schwächen zu bewältigen versuchten bietet das Buch Lösungsansätze für das eigene Leben, was also letztendlich die "Geistliche Reise" über die Beschäftigung mit den jeweiligen Themen bewirkt.

 

"Unterwegs mit dir" ist ein tiefgründiger Roman der den Leser auf mitreißende Weise dazu einlädt das eigene Leben über wertvolle Sichtweisen zu bereichern. Es fiel mir sehr leicht, mich völlig in die Geschichte fallen zu lassen und an den Übungen teilzunehmen.

So kann ich dieses schöne Werk ausnahmslos jedem ans Herz legen.

Danke, Gerth Medien, für die Publikation dieses so wertvollen und besonderen Buches.

ohne Angabe, 01.02.2017

"Mara Payne biss sich auf die Lippe. Sie hielt den Blick gesenkt und trat mit ihren Turnschuhen nach kleinen Dreckklumpen im Gras. Sie kannte das schon. Diese Rolle hatte sie bereits unzählige Male gespielt │...│ Mara brauchte nicht hochzublicken, um zu wissen, was gerade passierte. Die Füße neben ihr gehörten zu Eddie Carter. │...│ Eddie wurde immer als Vorletzter ausgewählt, aber er wurde wenigstens gewählt. Mara blieb immer übrig. Wenn die Mannschaftsführerin schließlich mürrisch ihren Namen zwischen den Zähnen hervorstieß, würde sie tief beschämt zu der entsprechenden Mannschaft trotten und sich dabei einreden, dass es ihr nichts ausmachte. Aber die Tränen, die auf ihre Schuhe tropften, erzählten eine andere Geschichte."

 

Alles beginnt mit einem pflaumenblauen Flyer, der eine dreimonatige "Geistliche Reise - mit einer Einführung in geistliche Übungen" an sechs Samstagsterminen anbietet. Unabhängig voneinander entscheiden sich vier Frauen (mehr oder weniger freiwillig) für diesen Kurs und begegnen dabei nicht nur ihren "Mitstreitern" und einer einfühlsamen Kursleiterin, sondern auch sich selbst und Gott.

Da ist die fünfzigjährige Mara, die sich aufopfernd um ihren Mann und ihre Söhne kümmert, sich dabei jedoch selbst aus den Augen verloren zu haben scheint. Meg ist sechsundvierzig und fühlt sich sich nach dem Tod ihres Mannes, ihrer Mutter und dem Auzug ihrer Tocher schrecklich einsam und richtungslos. Hannah wird von ihrem Chef unfreiwillig zu einer neunmonatigen Auszeit verdonnert, während die junge, gutaussehende, intelligente Charissa, die mitten in ihrer Promotion für englische Literatur steckt, vor allem ihrem Universitätsprofessor gefallen möchte.

Vier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, treffen sich also zu einer Glaubensreise, bei der sie sich, nach anfänglichen Missverständnissen, näher kommen als geplant. Gemeinsam ist man weniger allein. Und so bleibt es nicht aus, dass sich jede von ihnen nach und nach - bestärkt durch ihren wachsenden Glauben - ihren verdrängten Gefühlen und Geheimnissen stellt.

 

Schon als ich den Titel in der Verlagsvorschau entdeckt hatte, war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Und ich will nicht lange darum herumreden: Ich habe keine Sekunde Lesezeit bereut. Es ist kurzweilig und doch nichts für zwischendurch. Ganz sicher werde ich dieses Buch wieder zur Hand nehmen und beim nächsten Lesen wieder und wieder neues entdecken können. Es steht soviel zwischen den Zeilen. Und wer aufmerksam hinhört, hinsieht und nachfühlt, wird es, wie ich, als einen wahren Schatz in Ehren halten.

 

Es gibt so viele Dinge, die mir in Erinnerung geblieben sind. Aber ich möchte neuen Lesern nicht vorweggreifen. Und doch möchte ich drei Erinnerungen mit euch teilen: vielleicht machen sie dem ein oder anderen potentiellen Leser Lust und/oder Mut zu diesem Buch zu greifen.

Ein Satz der mir sehr ans Herz gegangen ist, war dieser: "Das Leben mit Gott ist eine Reise Charissa, keine mit Bestnoten zu bestehende Prüfung." und „Bei dir geht es immer nur um alles oder nichts, um schwarz oder weiss, aber vielleicht gibt es ja auch etwas dazwischen.“

Auch die geistigen Übungen, die im Buch angesprochen und erklärt wurden, waren eine Bereicherung für mich; auch wenn ich erst lernen muss mit ihnen umzugehen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist, dass man sich auch den großen Lebensfragen widmet; und, dass ich für mich eine Antwort auf die Frage gefunden habe, warum Leid und Schmerz zum Leben dazugehören.

 

Das Buch wurde im Januar 2017 als Hardcover mit Schutzumschlag im Verlag GerthMedien veröffentlicht. Die amerikanische Originalausgabe erschien 2013 im Verlag InterVarsity Press unter dem Titel "SensibleShoes".

Der Titel "Unterwegs mit dir - Vier Frauen auf einer Glaubensreise" hält, was er verspricht. In zwölf Kapiteln erzählt die Autorin Sharon Garlough Brown mit ihrem leichten, eingängigen, lebendigen und inspirierenden Schreibstil die Geschichte einer Glaubensreise, an der man auch selbst aktiv teilnehmen kann. Besonders die immer wieder auftauchenden, kursiv gedruckten Rückblicke machen die Geschichte rund und verständlich.

Auch das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die sanften Farben, weil sie sehr gesetzt und beruhigend auf mich wirken. Die winterlich leeren Bäume, die ihre Blätter abgeworfen haben, stehen im Gegensatz zu den nach oben strebenden Blumen und kleinen Schmetterlingen, die für mich ankündgen, dass etwas Neues beginnt. Das macht Hoffnung, obwohl man noch gar nicht weiß, um was es im Buch geht. Auch die haptische Hervorhebung des Titels ist sehr ansprechend und hochwertig.

Die Idee mit der scherenschnittartigen Darstellung der vier Frauen gefällt mir. Allerdings hätte ich mir gewünscht, sie wären noch etwas besser und detaillierter abgebildet. Die rechten drei Frauen sind äußerlich leider kaum voneinander zu unterscheiden; und auch Mara hätte gern, wie im Buch, noch etwas fülliger sein dürfen.

Als bekennender Coverkäufer, hätte ich dieses Buch schon allein wegen seines Covers in der Buchhandlung in die Hand genommen. Das Einzige was mir zum vollkommenen Lesegenuss noch gefehlt hat, war ein Lesebändchen.

 

Fazit:

"Unterwegs mit dir" ist mehr als ein Roman. Ich empfinde es als ein wunderbares Geschenk und hoffe, dass es viele Leser findet, die es genauso in ihr Herz schließen können wie ich. Denn es gibt einen englischsprachigen zweiten Teil, der auf seine Übersetzung ins Deutsche wartet. Darauf warte ich schon jetzt sehnsüchtig. Obwohl das Jahr gerade erst begonnen hat, ist dieses Buch schon jetzt mein Lesehighlight 2017. Tiefgründig, berührend, wertvoll. Unbedingt lesen!!!

ohne Angabe, 06.02.2017

Dieses Buch ist ein wahres Geschenk

 

Auf einem Flyer des New Hope-Einkehrzentrums steht „Eine Einladung zu einer geistlichen Reise“. Dieser Einladung folgen (zum Teil etwas widerwillig) vier sehr unterschiedliche Frauen: Hannah Shepley, die Pastorin, die eine Auszeit nehmen muss; Meg Crane, die früh verwitwet ist und unter dem Auszug der Tochter leidet; Mara Garrison, die mit Übergewicht und ihrer Ehe zu kämpfen hat und Charissa Sinclair, die Perfektionistin, die aktuell an ihrer Dissertation arbeitet. Die Kursleiterin führt sie auf eine geistliche Pilgerreise. Aber auch der Leser wird auf diese spezielle Pilgerreise mitgenommen…

 

Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir grundsätzlich sehr gut (Titel in Schnörkelschrift, die Prägung, die Silhouetten der Frauen, die Farb-/Schriftwahl, die Gestaltung), obwohl ich kein grosser Fan von Schutzumschlägen bin. Für mich wirklich gelungen.

 

Im ersten Kapitel lernt man die Protagonistinnen kurz kennen:

- Hannah, 39, ist so erschöpft und weiss gar nicht, was sie tun soll, wenn sie nicht arbeitet. Ausruhen? Ein Fremdwort für sie. Verständlich, dass sie die verordnete Auszeit zuerst als Bestrafung ansieht.

- Meg, 46, ist in Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter, aber sie muss auch verarbeiten, dass ihre Tochter das Nest verlassen hat. Nun ist sie alleine.

- Mara, 50, ist übergewichtig, hat sehr wenig Selbstbewusstsein und in ihrer Ehe ist einiges im Argen.

- Charissa, 26, ist eine ausgesprochene Perfektionistin mit klaren Karrierezielen. Hoffentlich bleibt sie da nicht auf der Strecke. Oder ihr Mann…

 

Mir haben so viele Passagen gut gefallen, mich berührt, mich nachdenklich gemacht; hier ein paar Beispiele:

- Ich musste schmunzeln, als Meg über ihr Alter nachdachte: „Wie konnte es sein, dass sie sich mit 46 immer noch wie ein Kind fühlte? Das Alter hatte sich angeschlichen, als sie gerade nicht aufgepasst hatte.“ Genau, einfach angeschlichen!

- Hannah erwähnte, dass sie anderen zum Teil nur sehr wenig von sich persönlich zeigt. „Aber es gab unberührte Schichten – Hochsicherheitsbereiche, die mit Stacheldraht geschützt waren.“

- Mir hat gefallen, dass das Gelassenheitsgebet vorgekommen ist („Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, …) – mein Lieblingsgebet, das auch bei mir aufgehängt ist.

- „Ich kann nicht. Aber Du kannst, Herr!“

 

Ich habe festgestellt, dass ich eigentlich mit jeder der vier Frauen gewisse Gemeinsamkeiten habe. Ich tue mich z.B. auch schwer, Hilfe anzunehmen, auf andere angewiesen zu sein, ich habe auch Ängste und verschliesse mich vor anderen, ich esse zu viel. Und ich frage mich auch, wer ich bin, wenn ich keine gute Leistung erbringe. Ich weiss nicht, ob ich an diesem Kurs teilgenommen und mich wohl gefühlt hätte, aber wohl eher nicht.

 

Das Buch ist ein christlicher Roman, aber es ist so viel mehr, als ein „normaler“ Roman: Wer sich darauf einlässt, wird auch eigene „Baustellen“ erkennen. Dieses Werk bringt mich sehr zum Nachdenken – das ist das Beste und auch gleichzeitig das Schlimmste, was einem ein Buch antun kann! Es ist ein wahres (und vor allem unerwartetes!) Geschenk für mich, das ich auf jeden Fall wieder hervornehmen und lesen werde. Wie ich erfahren habe, gibt es noch zwei Folgebände, die aber zurzeit noch nicht übersetzt wurden. Ich hoffe sehr, dass die Verkaufszahlen des vorliegenden Buches eine Fortsetzung der deutschen Ausgabe ermöglichen.

ohne Angabe, 07.02.2017

Vier Frauen gehen mit dem Leser auf eine Glaubensreise

 

Cover und Gestaltung:

-------------------------------

Das Titelbild ist wunderschön. Farblich passt es mit den Pastelltönen gut zu einem Frauenroman. Die Silhouetten der vier Frauen, die sich an der Hand nehmen, passt zum Titel "Unterwegs mit Dir", der haptisch durch eine Prägung hervorgehoben ist. Es fühlt sich toll an und als Hardcover macht das Buch auf jeden Fall einen hochwertigen Eindruck, das man gerne in die Hand nimmt.

 

Inhalt:

-------------------------------

Es geht um vier Frauen, die völlig unterschiedlich sind und in verschiedenen Lebensphasen stecken. Sie alle werden durch einen pflaumenfarbenen Flyer aufmerksam auf den Kurs "Geistliche Reise". In diesem Kurs geht es darum, unterschiedliche, geistliche Übungen kennenzulernen.So unterschiedlich wie die Frauen sind die Gründe, diesen Kurs zu besuchen. Aber ab dem Zeitpunkt an dem sie aufeinander treffen, beginnt eine Entwicklung, die nicht nur für sie selbst, sondern auch für den Leser eine sehr überraschende und letztendlich positive Richtung nimmt.

 

Mein Eindruck:

-------------------------------

Mir hat bereits die Einführung der vier Frauen gut gefallen: Es wurde jeweils ein Erlebnis aus der Kindheit erzählt und dann erfolgte ein Zeitsprung in die Gegenwart. Im Laufe des Romans erfährt man immer mehr über die Beweggründe der Frauen, indem zwischendurch Teile aus ihrer Kindheit eingestreut werden. Da ist Meg, 46 Jahre alt, alleinerziehende Mutter. Megs dominante Mutter, bei der sie bis vor Kurzem mit ihrer nun erwachsenen Tochter gelebt hat, ist tot, die Tochter hat soeben aus Studiengründen das Haus verlassen. Nun steht sie zunächst trauernd und orientierungslos da. Zu ihrer Schwester hat sie ein schwieriges Verhältnis. Hannah ist 39 und als Pastorin von ihrer Gemeinde zwangsweise in eine Sabbatzeit geschickt worden. Sie fühlt sich zunächst nutzlos und ihre Auszeit kommt ihr sinnlos vor. Die dritte im Bunde ist Mara, 50 Jahre, Mutter von 3 Kindern, die in einer glücklosen Ehe feststeckt und durch leidvolle Erfahrungen in ihrer Vergangenheit kein liebevolles Verhältnis zu sich selbst aufbauen konnte. Und die jüngste der Vier ist Charissa, eine ehrgeizige, kontrollsüchtige Studentin, die ursprünglich den Kurs nur besucht, um ihrem Doktorvater zu gefallen.

Ihnen allen ist es nicht bewusst und doch sehnen sie sich danach, so anerkannt und geliebt zu werden, wie sie sind. Auch wenn die Grundvoraussetzungen und Wege zum Ziel sehr unterschiedlich sind, so lernen sie durch diesen Kurs, dass der Weg gemeinsam viel besser gelingen kann. Das gemeinsam auf den Weg machen spiegelt sich auch wunderbar im Originaltitel "Sensible Shoes" wieder, einer vierteiligen Reihe, deren letzter Teil dieses Jahr auf englisch erscheinen soll.

 

Obwohl die Frauen so verschieden sind, oder gerade deshalb, hatte ich das Gefühl, dass ein Teil von jeder in mir steckt. Erst im späteren Verlauf des Romans gab es zwei, bei deren Entwicklung ich etwas mehr mitfieberte als bei den anderen beiden. Das lag daran, dass meine aktuellen, innerlichen Baustellen mit ihnen am größten waren. Die Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten allesamt sehr authentisch, sie könnten auch Personen aus meiner Nachbarschaft sein.

 

Das Spannende an diesem Buch ist zum einen die Mischung aus Roman und Kursbuch. Die Arbeitsblätter des Kurses "Geistliche Reise" sind im Buch mit abgedruckt, sodass man als Leser die Übungen selber durchführen kann. Zum anderen ist die Entwicklung der vier Frauen an sich sehr interessant, teilweise könnte man sagen, dass einige Frauen stellvertretend für mich Erkenntnisse gewannen, die ich mir zunutze machen konnte. Der Schreibstil ist toll, liest sich sehr leicht und hat sehr viele poetische Stellen. Theoretisch könnte man das Buch flüssig in einem Rutsch durchlesen. Doch es ist dadurch nicht oberflächlich, wie man vielleicht annehmen könnte, im Gegenteil: Man kann und sollte, immer wieder stehen bleiben und einzelne Passagen auf sich wirken lassen, um darüber nachzudenken.

 

Es gibt viele schöne Stellen, die ich mir in diesem Buch notiert habe, aber mein Lieblingszitat ist:

 

"[...] 'Blumen im Winter', wiederholte Hannah langsam. 'Das ist eine Metapher für das geistliche Leben, nicht?' Meg wirkte verwirrt. 'Wie meinst Du das?' 'Wir müssen uns an Gottes Liebeserklärung klammern, wenn wir durch die schwierigen und einsamen Zeiten unseres Lebens gehen. In den Wintern unsere Seele, wenn alles wegbricht, müssen wir an dem Versprechen Gottes festhalten, dass seine Liebe nie zu Ende geht.'" (S. 323f.)

 

Voraussetzung, von diesem Buch profitieren zu können, ist der Glaube an Gott bzw. die Suche nach ihm und die Bereitschaft, sich auf Veränderungen im Leben einzulassen. Wenn dies aber gegeben ist, kann einem dieses Buch tolle Impulse geben, über sich und sein Leben nachzudenken und sich spirituell und schließlich auch praktisch zu verändern. Zudem ist es ein Buch, dass man in verschiedenen Lebensabschnitten wieder zur Hand nehmen kann und dabei neue Erkenntnisse gewinnen wird. Für mich war es eine tolle Erfahrung und ich hoffe darauf, dass bald auch die Folgebände übersetzt werden, damit ich mit den Vier weiterreisen kann.

 

Fazit:

-------------------------------

Auftakt zu einer wundervollen, spirituellen (Roman-)Reise zu Gott und zu sich selbst - etwas ganz Besonderes!

A. Richter, 07.02.2017

Dies ist wahrscheinlich das wunderschönste, ergreifendste Buch, das ich seit Langem gelesen habe. Die vier Frauen, die sich mehr oder weniger freiwillig auf die Suche nach Gott begeben, ging mir ans Herz und hat mich tief berührt.

keine Angabe, 24.02.2017

Ein Buch, für das ich sehr dankbar bin. Es hat einfach nur gut getan, es zu lesen. In jeder der vier Frauen, kann man sich ein bisschen selber finden. Ich kann die Autorin einfach nur bewundern, dass sie es geschafft hat, solche Aussagen und "Augenöffner" in einen flüssig zu lesenden, zu Herzen gehenden Roman zu fassen. Vielen, vielen Dank!

A. Kaufmann, 08.04.2017

Selbst die weiteste Reise beginnt mit dem ersten Schritt

 

„Die geistliche Reise ist eine Pilgerreise für Menschen, die Gott näherkommen wollen. Diese Reise ist für alle gedacht, die unzufrieden sind mit einem Leben an der Oberfläche und die das Herz Gottes besser kennenlernen wollen. Wir möchten Sie mit vielfach erprobten, geistlichen Übungen bekannt machen, die dem Zweck dienen, einen heiligen Raum zu schaffen für Gott.“

 

So lautet der Werbetext des New Hope-Zentrums für den Kurs „Geistliche Reise“. Im vorliegenden Roman der Autorin Sharon Garlough Brown spricht dieser Flyer vier unterschiedliche Frauen an, die vier Protagonistinnen dieses Buches.

 

Die 46jährige Margaret Fowler Crane aus Kingsbury in Michigan trauert um die Liebe ihres Lebens, deren frühen Tod sie niemals verwunden hatte. Nachdem ihr einziges Kind Rebecca ans College nach London ging und vor kurzem auch noch ihre Mutter starb, fehlt ihr der Lebenssinn und sie fühlt sich sehr einsam.

 

Mara Garrison ist 50 Jahre alt und lebt in einer lieblosen Ehe. Ihre Söhne und ihr Ehemann erwarten, dass sie sich um alles kümmert, sprechen aber kaum mit ihr. Mara wird nicht wertgeschätzt, sondern regelrecht ausgenutzt. Hinter ihrer schillernden Fassade mit auffälliger Kleidung und ebensolchen Accessoires, einem massigen Körper und einem glucksenden Lachen zur Schau getragener Selbstsicherheit verbirgt sich ein zutiefst verletztes kleines Mädchen, das in ihrem Leben Schlimmes durchmachen und wiederholt Ablehnung erfahren musste.

 

Hannah Shepley ist Pastorin in der Westminster Church in Chicago und nach 15jährigem pausenlosem Dienst erschöpft und ausgelaugt. Ihr wohlmeinender Vorgesetzter schickt sie auf eine neunmonatige Auszeit, in der sie zur Ruhe kommen und Gott auf eine ganz neue Weise begegnen soll.

 

Das jüngste Mitglied der Gruppe ist die 26jährige Doktorandin Charissa Sinclair, die von einem ihrer Dozenten dazu aufgefordert wurde, ihrer persönlichen Beziehung zu Gott größere Beachtung zu schenken. Als ausgeprägte Perfektionistin mit einem starken Kontrollzwang möchte sie die Anforderungen ihres Professors unverzüglich Folge leisten und beschließt ebenfalls, an diesem Kurs teilzunehmen.

 

Sharon Garlough Brown präsentiert im vorliegenden Buch vier meisterhaft charakterisierte Frauen, die dem Ruf zu einer Veränderung in ihrem Glaubensleben folgten und deren Lebenswege sich im Ne Hope-Zentrum kreuzen. Unter der liebevollen Leitung der warmherzigen Katherine Rhodes beginnt jede der Frauen, tiefe Erkenntnisse zu gewinnen. Die im Buch beschriebenen geistlichen Übungen sind sehr ausführlich beschrieben und stellen meiner Meinung nach ein äußerst wertvolles Instrument für den Leser dar, sich ebenfalls an dieser geistlichen Reise zu beteiligen.

 

Die Entwicklung der vier Frauen wurde sehr gut dargestellt, ihre Lebensgeschichten sind mit dem Inhalt des Buches verwoben und ihre innersten Hoffnungen, Sorgen, Ängste und Nöte werden behutsam angesprochen und nach und nach aufgeblättert.

 

Fazit: „Unterwegs mit dir“ ist nicht nur ein Roman über eine Glaubensreise, sondern in erster Linie eine sehr wertvolle Anleitung, sich als Leser dieses Buches selber auf den Weg zu machen, geistliche Disziplinen zu entdecken und die eigene Beziehung zu Gott zu vertiefen. Ich persönlich empfand dieses Buch als eine kostbare Perle, einen Ratgeber von unschätzbarem Wert, den ich sicher noch sehr oft zur Hand nehmen und mich darin vertiefen werde. Uneingeschränkte Leseempfehlung und fünf Bewertungssterne für dieses tolle Buch!

ohne Angabe, 19.04.2017

Vier ganz unterschiedliche Frauen treffen sich im „New Hope-Einkehrzentrum“ zu einem Glaubenskurs. Da ist Meg, früh verwitwet, die nach dem Tod ihrer Mutter und dem Auszug der Tochter nach Orientierung sucht. Hannah, eine Pastorin, die nur für ihre Arbeit lebt und die von ihrer Gemeindeleitung eine neunmonatige Auszeit verordnet bekommt. Mara, die mit sich selbst und ihrer Ehe zu kämpfen hat und Charissa, eine bildhübsche Doktorantin, die in ihren Perfektionismus gefangen ist und für die der äußere Schein sehr wichtig ist…

Zufällig sitzen diese vier Frauen beim Glaubenskurs an einem Tisch, bilden eine Gesprächsgruppe, gehen zögerlich 1. Schritte. Unter der behutsamen Anleitung der Kursleiterin Katherine laufen sie betend durch ein Labyrinth, lassen Bibeltexte ganz neu und persönlich auf sich wirken, üben Gebetsformen (zB. das Gebet der liebevollen Aufmerksamkeit)… Und Schritt für Schritt kommen die Frauen sich näher und begeben sich gemeinsam auf Glaubensreise.

 

Das Cover des Buches hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Ein weißer Schutzumschlag, mintgrüne Erde mit zarten Blumen und Schmetterlingen, am Rand Bäume und in der Mitte die Silhouetten von vier Frauen, die sich teilweise an den Händen halten. Dazu die weinrote, geprägte Schrift mit dem Titel des Romans „Unterwegs mit dir“. Es ist ansprechend und als gebundenes Buch sehr hochwertig.

 

Mich hat der Roman von der 1. Seite an gefesselt. Zu Beginn wird von jeder der vier Frauen eine Episode aus der Kindheit geschildert und dann erfahren wir in welcher Lebenssituation sie sich jetzt befindet und was sie bewogen hat, sich zu dem Glaubenskurs anzumelden. Gemeinsam mit den Frauen sitzt man an dem Tisch, lauscht den liebevollen Worten und Anleitungen von Katherine, erfährt immer wieder welche Gedanken und Gefühle Meg, Hannah, Mara und Charissa bewegen.

Sehr schnell ist man Teil der Geschichte, findet sich in den Frauen wieder, stellt sich mit ihnen die Fragen nach dem: Woher? Und Wohin? Dank der abgedruckten „Arbeitsblätter“ kann man die Übungen auch sehr gut selbst mittun.

Im Laufe des Romans werden aus vier Fremden vier Freundinnen, die gemeinsam unterwegs sind, miteinander reden, lachen, weinen... Schritt für Schritt erkennen sie woher sie kommen und sie lernen, sich ihrer Vergangenheit zu stellen und erfahren Heilung und die Liebe Gottes.

 

Fazit: Es ist ein spannendes und berührendes Buch, dass mich als Leser herausfordert über mein Leben und meinen Glauben nachzudenken. Ich werde es sicher immer wieder zur Hand nehmen, möchte es auch gern mit Freundinnen lesen.

 

Ein wunderbares Buch und eine klare Leseempfehlung!

News & Beiträge

News & Beiträge

Sharon Garlough Brown

Sharon Garlough Brown

Das Leben mit Gott ist eine Reise

Wie kehrt mehr Ruhe und Frieden ins Leben ein? Wie kommt man Gott mitten im Alltag näher? Es sind Fragen wie diese, bei denen geistliche Übungen eine zentrale Rolle spielen. Sharon Garlough Brown hat darüber einen Roman geschrieben. Vier Frauen schickt sie auf eine Reise zu Gott. Und den Leser gleich mit. Hier erzählt sie mehr darüber.

weiterlesen

Ähnliche Produkte finden