Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Zwei Mark für ein Lächeln

und andere wahre Geschichten aus der guten alten Zeit.

Margarete Rick-Neuendorff hat Kurzgeschichten gesammelt, die heiter und mit viel Charme von der guten alten Zeit erzählen. Es sind Geschichten über Freundlichkeit, Liebe und Hilfsbereitschaft, in denen Gottes Eingreifen erlebbar wird. Ein wunderbares Buch für alle, die sich an die gute alte Zeit zurückerinnern möchten.
  • Nr. 817260
  • · Gebunden, 144 Seiten
  • · 08/2017
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
9,99
Margarete Rick-Neuendorff
Zwei Mark für ein Lächeln - eBook
Nr. 5517260
Download

Produktbewertungen

[2]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 4 2 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Schöne Erinnerungen, 05.12.2017

„...Und zum ersten Mal spürte sie in ihrem kindlichen Herzen, wie es sich anfühlte, wirklich glücklich zu sein...“

Außer einem kurzem Vorwort erhält das Buch 25 Geschichten, die meist aus den Nachkriegsjahren stammen.

Die Geschichte haben unterschiedliche Thematik und verfügen damit auch über verschiedene Schriftstile.

Auf einige wenige möchte ich besonders eingehen.

In „Der Herzenswunsch“ träumt ein Kind von einem Puppenwagen. Doch die finanziellen Möglichkeiten reichen nicht. Da hat Frau Link, eine Freundin der Familie, eine besondere Idee. Die Geschichte zeigt, wie Einfallsreichtum und Mitgefühl zu einem guten Ende führen. Obiges Zitat stammt aus der Erzählung.

Das Thema Puppenwagen greift die Autorin in einem völlig anderen Zusammenhang in einer späteren Erzählung nochmals auf. Die spielt in der Gegenwart. Eine alte Dame im Seniorenheim fährt täglich mit einem uralten Puppenwagen ihre Runde. Das bringt die Besucher auf den Gedanken, ihr ein besonders Weihnachtsgeschenk zu machen.

Von Gottes Bewahrung berichtet die Autorin in den Geschichten „Am Gardasee“ und „Schrecksekunde in Italien“.

Es gibt auch humorvolle Erzählungen. Allerdings ist den Mädchen in „Fünf Mädchen und drei Jungen“ der Humor vergangen, als am Sonntag die Jungen mit ihren Mopeds im Ort lautstark auf sich aufmerksam machten.

Andere Geschichten erzählen von liebevoller Zuwendung und Hilfsbereitschaft. Nur wenige Themen wenden sich den düsteren Seiten des Lebens zu. Hier geht es insbesondere um Unachtsamkeit der Eltern gegenüber dem Kind oder der Sehnsucht nach dem fehlenden Vater.

Der Schriftstil liest sich leicht und angenehm. Schöne Sprachbilder und eine gekonnte Wiedergabe der Emotionen der Protagonisten zeichnen ihn aus.

Der Aufbau der einzelnen Erzählungen ist einheitlich gestaltet. Über der Überschrift sind zwei stilisierte Blumen gezeichnet. Am Ende der Geschichte steht kursiv ein Bibelspruch, der zum Inhalt passt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es weckt Erinnerungen an ein Zeit, die weniger hektisch war und wo der Wert von Kleinigkeiten noch geschätzt wurde. Dabei hat die Autorin durchaus thematisiert, dass auch diese Zeit ihre besonderen Schwierigkeiten hatte.

Kurze Geschichten für Zwischendurch, 19.12.2017

Zwar umfasst das dünne Büchlein "Zwei Mark für ein Lächeln" nur 144 Seiten, jedoch sind die darin gesammelten Geschichten die reinste Goldgrube für eine wunderschöne Zeit der Lektüre, die ich nicht mehr missen möchte.

Margarete Rick-Neuendorff präsentiert "erlebte Geschichten aus der guten alten Zeit". Zauberhafte Themen in einer Zeit in der das Füreinander, die Hilfsbereitschaft, Liebe und Aufopferung zwischen den Menschen noch eine ganz zentrale Rolle spielte bieten dem Leser eine Pause von unserer modernen, manchmal recht kalt und nüchtern daherkommenden Welt. Bei der Lektüre versank ich sehr schnell in die Zeit meiner eigenen Kindheit. So las ich jeden Tag eine der 25 Stories und erkannte, dass jeder Mensch wohl eine tiefe Sehnsucht danach hat, seine Liebe an Andere zu verschenken und ihnen eine Freude zu bereiten - ganz nach dem Sinnspruch "Geben ist seliger denn Nehmen". Wie sehr es einem selbst Freude bereiten kann jemanden zu beschenken kann man über die wundervoll schönen Geschichten dieses wertvollen Büchleins nachempfinden. Sehr geschmackvoll, und auf die bunte Welt des Schenkens verweisend, ist das sehr gut gelungene Cover durch viele zarte Blümchen in einem Strauß an Farben ein echter "Hingucker".

Ein großes Dankeschön an den Gerth Medien Verlag für dieses sowohl inhaltlich erstklassigen als auch handwerklich hochwertig verarbeiteten Büchlein.

  • 1