Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Dein Licht durchbricht die Dunkelheit

Unterwegs zum Kreuz - eine Erzählung.

Dieses Buch ist kein Roman im klassischen Sinn, sondern es lädt dazu ein, Jesus als Gefährten im Leiden kennenzulernen. Es enthält einen Kreuzweg in Form von acht Stationen mit Bibeltexten, Kunstwerken, Gebeten und Fragen zur Reflexion. Gleichzeitig erfährt der Leser mehr über die Geschichte von Katherine Rhodes, der Leiterin des New Hope-Einkehrzentrums im Roman "Unterwegs mit dir". In bewegenden Briefen an ihre Großnichte Wren, die mit Depressionen und einer Angststörung kämpft, setzt sich Katherine mit der Bedeutung von Jesu Leiden und Tod am Kreuz auseinander und damit, wie sie selbst ihren Weg aus der Dunkelheit ins Licht gefunden hat. Und sie zeigt, dass trotz offener Fragen und schmerzvoller Erfahrungen Heilung möglich ist ...
  • Nr. 817707
  • · Gebunden, Schutzumschlag, Bildteil, 12,5 x 18,7 cm, 192 Seiten
  • · 01/2021
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
11,99
Sharon Garlough Brown
Dein Licht durchbricht die Dunkelheit (eBook)
Nr. 5517707
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Die Geschichte ist eine einfühlsame Hinführung zum Kreuz Jesu und somit eine wunderbare Lektüre für die persönliche Zeit mit ihm.“ Monika Schutte, Francke-Buchhandlung Marburg
  • „Wer hätte nicht gerne einen Wegweiser hinaus aus der Düsternis. Einen solchen kann der Leser bei der US-Autorin finden.“ Gemeindeheft "Gemeinsam"

Produktbewertungen

[6]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 6 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

lieberlesen21 , 13.02.2021

Leser/innen, die die Autorin Sharon Garlough Brown bereits kennen, werden sich freuen, wenn sie die Erzählung: „Dein Licht durchbricht die Dunkelheit - Unterwegs zum Kreuz“ lesen werden, denn sie treffen auf Figuren/Personen, die sie aus anderen Romanen der Autorin kennen: Katherine Rhodes, ihre Großnichte Wren, die Pastorin Hannah.

Passend zur Vorosterzeit setzt sich die Erzählung mit „der Bedeutung von Jesu Leiden und Tod am Kreuz auseinander“ (aus dem Klappentext). Aufgeteilt ist die Erzählung in 14 Kapitel, beginnend mit Heiligabend, Epiphanias, Januar, Februar, März, Vollbracht, In deine Hände, Begraben, Auferstanden.

Katherine, genannt Kit, will ihrer Großnichte helfen, sie aber nicht mit ihrer Meinung überhäufen und bewirken, dass vermeintliche gute Ratschläge ins Leere laufen. So schreibt Kit Briefe an Wren und versucht ihre eigene Erfahrung und ihr eigenes Erlebte als Hilfe für Wren darzustellen. Damit verarbeitet Kit auch ihre eigene Trauer in der Hoffnung, dass Wren daraus Positives ziehen kann und lässt damit den Heiligen Geist wirken.

Dazu befindet sich hinter dem Epilog ein Kreuzweg mit 8 Stationen, zu denen jeweils ein Gemälde abgebildet ist, jeweils mit Impulsen zu Bild und Situation. Sehr gut gefiel mir auch das Cover, das in Blautönen gehalten ist und mit dem weißen Kreuz schlicht wirkt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Angeregt durch diese Lektüre, möchte ich nochmals „Unterwegs zu Dir“ von dieser Autorin lesen.

TochterAlice, 20.02.2021

Wir begegnen hier Wren, der Hauptfigur aus Sharon Garlough Browns Roman "Spuren Deines Lichts", die sich weiterhin auf dem Weg der Besserung von ihrer schweren psychischen Krankheit befindet. Sie erlitt einen Rückfall, da ihr bester Freund freiwillig aus dem Leben schied.

Wren befindet sich nach wie vor bei ihrer Tante Kit, einer Pastorin, die sich viel Zeit für sie nimmt. Denn auch Wren ist tief gläubig und ihre Tante hilft ihr, über den Glauben Heilung zu finden.

In diesem kurzen, doch eindringlichen Band geht es um den Kreuzweg Jesu, den Kit jedes Jahr an Ostern mit ihrer Gemeinde nachgeht. Diesmal bereitet sie die einzelnen Stationen gemeinsam mit Wren, einer begabten Malerin vor, die für jede der acht Positionen ein Bild anfertigt. Noch ist Wren voller Zweifel, doch die Gespräche über Glauben und Kunst, vor allem über den von Wren hochgeschätzten Vincent van Gogh, helfen ihr weiter.

Auch ein Gedenkgottesdienst für ihren Freund bringt Kraft und neue Impulse, wenn auch leider aufgrund von äußeren Entwicklungen nicht nur positive.

Doch auch Kit hat schwierige Zeiten durchlebt - dadurch, dass sie diese mit Wren teilt, heilt sie sich auch selber.

Anhand des Miteinanders der beiden Frauen ist der Autorin Sharon Garlough Brown eine tiefe und innige Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens und Gott - wenn nicht sowieso beides ein und dasselbe ist - gelungen.

Mein Fazit: eine stimmungsvolle, dabei tiefgreifende religiöse Erzählung, auf die man sich ganz und gar einlassen muss.

 

 

 

Lujoma, 25.02.2021

Unterwegs zum Kreuz

Wren leidet an Depressionen und dann trifft sie unerwartet ein Schicksalsschlag. Bei ihrer Großtante Katherine darf sie sein und sich erholen. Katherine, die das New Hope- Einkehrzentrum leitet, ist gerade in der Vorbereitung für den Kreuzweg und setzt sich intensiv mit Jesu Leiden und Sterben auseinander. Immer wieder findet sie Bezüge zu ihrem eigenen Erleben und dem von Wren. In bewegenden Briefen lässt sie Wren teilhaben an ihrer Vergangenheit und zeigt, dass es immer Hoffnung auf Heilung gibt.

Die Autorin Sharon Garlough Brown ist mir bekannt durch die vier Bücher der „Unterwegs mit dir“- Reihe. So habe ich gern zu dem neuen Buch gegriffen und ich habe es nicht bereut. In der Person von Katherine Rhodes begegnet mir eine „alte Bekannte“. Hier erfährt man nun etwas aus ihrer schmerzlichen Vergangenheit. In ihren ehrlichen und berührenden Briefen an Wren erzählt sie von Verzweiflung, Trauer, aber auch von Vergebung und Heilung. Diese Briefe und die gemeinsame Arbeit am Kreuzweg, für den Wren Bilder malt, führt beide Frauen von der Dunkelheit ins Licht.

Doch dieses kleine Buch ist nicht nur eine Erzählung, sondern es ist ein Weg zum Kreuz. Am Ende des Buches findet man eine Kreuzweg-Meditation mit acht Stationen und den Bildern von Wren. So wird man mit hineingenommen in die Geschichte und eingeladen still zu werden und nachzudenken.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich kann uneingeschränkt weiter empfehlen. Und ich muss endlich „Spuren deines Lichts“ lesen, in dem Wrens Geschichte erzählt wird.

Grace2, 12.03.2021

Eine wunderbare Idee auch als Kreuzweg zu Ostern. Sehr empfehlenswert!

Das Buch „Dein Licht durchbricht die Dunkelheit“ von Sharon Garlough Brown steht in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Buch „Spuren deines Lichts“ und etwas weiter entfernt auch mit dem Buch „Unterwegs mit dir“ dergleichen Autorin. Auch wenn dieses Buch unabhängig von den anderen gelesen werden kann, ist es für das Gesamtverständnis sicherlich sinnvoller zu mindestens auch „Spuren deines Lichts“ zu lesen, da sonst womöglich Fragen hinsichtlich der Vorgeschichte offenbleiben.

In diesem Buch greift die Autorin die Geschichte von Wren wieder auf, doch gibt es dieses Mal einen Perspektivwechsel, denn Wrens Tante Katherine wird in den Vordergrund gerückt. Die Geschichte beginnt kurze Zeit nach Caseys Tod und Wren lebt im Haus ihrer Tante. In 14 Kapiteln erlebt der Leser aus der Sicht von Katherine den Auferstehungsweg von Wren zwischen Heiligabend und Ostern. Jedes Kapitel endet mit einem emotionalen Brief, den Katherine Wren schreibt, ihr aber nicht gleich aushändigt. Den Abschluss des Buches bildet ein Kreuzweg über acht Stationen, der sich aus kurzen Bibelstellen, Impulsen für die Reflexion und einer Bildbetrachtung mit Kommentaren der Künstlerin Ivy Hawkins zusammensetzt.

Mich hat dieses kleine Buch absolut begeistert. Gerade in Zeiten, wo Gottesdienstbesuche schwierig sind, ist es eine großartige Möglichkeit zuhause den Kreuzweg zu betrachten und sich in die Bedeutung des Kreuzes zu vertiefen. Die Bilder von Ivy Hawkins, die sich in die Betrachtungsweise und Technik von Wren einfühlen musste, denn es sollen Wrens Bilder dargestellt werden, sind hervorragend und ausdrucksstark. Für mich spiegeln die Bilder bestens, die Aussagen und Empfindungen von Wren wider. Es ist kaum zu glauben, dass die Bilder nach dem Buch entstanden sind. Ivy Hawkins ist für mich eine herausragende Künstlerin. Ein weiterer Aspekt dieses Buches, der mich sehr angesprochen hat, sind die Aussagen über das Loslassen eines verstorbenen Menschen, der einem viel bedeutet hat, aber auch die Ausführungen über das Loslassen von Schuld und deren Vergebung. Hier hat die Autorin unglaublich einfühlsam und realistisch gearbeitet. Da ich gerade auch jemanden gehen lassen muss, hat mich die Geschichte persönlich sehr berührt, aber mir auch einen Weg aufgezeigt mit der Trauer umzugehen. Sharon Garlough Brown spricht aus eigener Erfahrung und das zeigt sich auch in diesem Buch. Ich empfehle es sehr gerne weiter, es ist ein besonderes Buch und das nicht nur in der Zeit vor Ostern.

Hopeandlive, 19.03.2021

Dieses Buch ist nicht nur ein Roman, es ist eine wunderbare und hoffnungsvolle Erzählung, die den Leser mit auf den Weg nimmt hinaus aus der Dunkelheit und Trauer und hinein in das Leben des Lichts und der Gnade.

Wir begegnen in diesem Buch zwei ganz besonderen Frauen, zum ersten Katherine "Kit" Rhodes, der Leiterin des New Hope-Einkehrzentrums, welches wir schon in dem ersten Roman der Autorin Sharon Garlough Brown "Unterwegs mit dir" kennenlernen durften.

Kathrine nimmt an Weihnachten ihre Nichte Wren auf, eine junge Frau, die an Angststörungen und Depressionen leidet und die vielen Lesern schon aus dem Roman "Spuren deines Lichts" bekannt ist. Sie findet Trost und Kraft in den Bildern von Vincent van Gogh und arbeitet zunehmend gesundet im New Hope-Einkehrzentrum mit. Jedoch eine tragische Entwicklung einer Freundschaft von früher machen Wrens Fortschritte mit einem Schlag zunichte, ihre Depressionen nehmen ein beängstigendes Maß an und so bringt ihre Familie sie zu Kathrine, in der Hoffnung, das Wren wieder Lebensmut und eine Weg aus der Trauer findet.

Kathrine kümmert sich hingebungsvoll um ihre Großnichte, doch womit sie nicht gerechnet hat, ist, das ihre eigene Trauer um ihre schlimmsten Verluste sie gerade jetzt einholen. Wie soll sie diese beiden Herausforderungen bewältigen und wo ist und war Gott und was er jetzt von ihr?

Sie entscheidet sich, ihren Verlust und ihre Trauer sowie ihren Weg aus diesem Tal in Briefe zu packen, die sie Wren schreibt und wir Leser dürfen an diesen Briefen, die nicht nur Kathrines Verluste beschreiben, sondern auch die Bedeutung von Jesu Leiden und seinem Tod am Kreuz beleuchten, an diesem Weg, der von Weihnachten bis Ostern geht und ganz besonders die Passionszeit miteinschließt, teilhaben.

Auch wenn nicht alle Fragen beantwortet werden und es in unserem Leben schmerzvolle Erfahrungen gibt, ist Heilung möglich...

Ganz im Besonderen finden wir in diesen Stationen die Bilder der Künstlerin Elizabeth Ivy Hawkins, die diese Kreuzwegsstationen, diese Stationen der Trauer und Hoffnung in ganz besondere Bilder gepackt hat, die für mich auch eine tiefe Bedeutung gewonnen haben und wir erleben auch, wie die künstlerische Seite von Wren wieder zum Leben erwacht.

Ich kann dieses kleine wertvolle Buch nur wärmstens empfehlen, auch wenn der Leser die anderen beiden Romane nicht kennt. Spätestens danach wird er sie lesen wollen.

LESEN!

 

 

 

Seilerseite.de, 24.03.2021

Eigentlich handelt es sich hier nicht um ein Andachtsbuch im klassischen Sinn. Es ist nicht in Tage oder Wochen aufgegliedert (was gut ist, denn so kann man jederzeit damit anfangen). Es enthält auch keine kurzen geistlichen Texte, Anregungen zur Bibellese oder Impulse zum Weiterdenken. Im Untertitel erscheint die Bezeichnung "Erzählung". Es geht hier um die beiden Frauen Wren und Kit, die man eine kurze Zeit (von Heiligabend bis kurz nach Ostern) auf ihrem Lebensweg begleitet. Wren ist nach dem Tod ihres besten Freundes in eine tiefe Depression gefallen und lebt gerade bei ihrer Großtante Kit.

Das Buch setzt zu einem Zeitpunkt ein, an dem es der jungen Frau noch sehr schlecht geht und sie eigentlich gar nicht handlungsfähig ist. Kit fängt schließlich an, ihr Briefe zu schreiben, in denen sie sich an ihren eigenen Schmerz der Vergangenheit erinnert, aber auch an ihre Hoffnung und ihren Weg zurück ins Leben. Große Ereignisse wie in einem Roman passieren in diesem Buch nicht. Man geht in kleinen Schritten mit den beiden Frauen durch die Zeit bis Ostern. Nach und nach merkt man kleine Veränderungen. Wren und Kit verändern sich beide und kommen, um einmal den Titel zu zitieren, von ihrer Dunkelheit Stück für Stück wieder ins Licht. Sie gewinnen neue Hoffnung und vor allem Wren auch neuen Lebensmut.

Da ein Handlungsstrang der Erzählung darin besteht, dass die beiden einen künstlerischen Kreuzweg zusammen gestalten, denken die beiden Personen auch intensiv über die einzelnen Leidensstationen Jesu nach. Dadurch wird der eigene Fokus ganz automatisch auf die Passionszeit gelenkt und man kommt beim lesen ebenfalls ins Nachdenken. Am Ende des Buches findet man eben diesen Kreuzweg aus der Erzählung in einzelnen Andachtsstationen ausgearbeitet. Man kann also die Erzählung lesen und wenn man möchte, am Ende noch den Kreuzweg bedenken. Oder man nimmt sich immer eine Station des Kreuzweges vor und liest die entsprechenden Kapitel der Erzählung zeitgleich dazu. Beides ist möglich.

Da das Buch nicht an bestimmte Datumsangaben gebunden ist, kann man in seinem eigenen Tempo lesen und starten, wann man möchte. Man könnte den Kreuzweg auch ganz unabhängig von der Erzählung mit Gruppen oder Hauskreisen bedenken. Das Buch bietet also viele Möglichkeiten, für Einzelpersonen ebenso wie für die Gemeinde. Nur einen großen Nachteil konnten wir entdecken: es liest sich so gut, dass man viel schneller fertig ist, als die Passionszeit dauert, so dass wir schon nach zwei Wochen an Ostern angekommen waren!

  • 1

Ähnliche Produkte finden