Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS
Jerry B. Jenkins Eva Weyandt (Übersetzung)

The Chosen: Ich habe dich bei deinem Namen gerufen

Roman.

Jesus - niemand hat die Welt so bewegt. Wo er auftaucht, wird alles anders: Für Maria Magdalena, die von ihren inneren Dämonen fast zum Selbstmord getrieben wird. Für den Fischer Simon, der in großen finanziellen Schwierigkeiten steckt. Für den Gelehrten Nikodemus, der sein theologisches Wissen plötzlich auf dem Prüfstand sieht. "Gewöhn dich an Anders!" sagt Jesus zu Simon, und damit beginnt das größte Abenteuer aller Zeiten für die Menschen, die sich ihm anschließen und begreifen: Dieser Mann ist Gottes Sohn.

Bestsellerautor Jerry B. Jenkins beschreibt das Leben und Wirken von Jesus in enger Anlehnung an die biblischen Berichte. Gleichzeitig aber auch auf eine so lebendige Art und Weise, dass man das Gefühl hat, selbst Teil der Geschichte zu sein.

Dieser Roman basiert auf der ersten Staffel der erfolgreichen TV-Serie "The Chosen".
  • Nr. 817806
  • · Gebunden, 13,5 x 21,5 cm, 400 Seiten
  • · 08/2021
  • · Gerth Medien
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
20,00
The Chosen - Staffel 1 [DVD]
Nr. 045127
ab Lager lieferbar
13,99
Jerry B. Jenkins
The Chosen: Ich habe dich bei deinem Namen gerufen (eBook)
Nr. 5517806
Download
17,99
Jenkins, Amanda / Hendricks, Kristen / Jenkins, Dallas / Pommerenke, Annalena
Von Jesus gerufen
Nr. 227000003
Neuauflage unbestimmt
20,00
The Chosen - Staffel 1 [Blu-ray]
Nr. 045128
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Der Roman beschreibt sehr dicht und eindrücklich den Beginn von Jesu Wirken und die Berufung der Jünger. Mir ist neu bewusst geworden, dass Jesus den Menschen in ihrem Alltag begegnet ist und sich nicht an gesellschaftlich geltende Konventionen gehalten hat. Sehr gut gefallen haben mir auch die Querverknüpfungen zum Alten Testament.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[2]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 2 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

KleinerVampir, 30.08.2021

*Wunderbare, berührende und bildgewaltige Interpretation des Lebens Jesu in erzählender Form. Hervorragend!*

 

Buchinhalt:

 

Die größte Geschichte aller Zeiten durch die Augen derjenigen erleben, die Jesus persönlich begegnen und mit eigenen Augen sehen, dass überall dort, wo er auftaucht, alles anders wird: das gilt für den einfachen Fischer genauso, wie für den Gelehrten. Fischer Simon, Maria aus Magdala, Pharisäer Nikodemus und Zolleintreiber Matthäus… in enger biblischer Anlehnung erzählt dieses Buch von ihrer Geschichte und dem Wirken von Jesus Christus in ihrer Mitte.

 

 

Persönlicher Eindruck:

 

Was für ein großartiges Buch, ich bin absolut begeistert!

 

Dieser Roman basiert auf der ersten Staffel der TV-Serie „The Chosen“, die das Leben und Wirken Jesu in ganz neuer Art und Weise beleuchtet und erlebbar macht. Dabei beschreibt es die Evangeliumsgeschichte in erzählender Form und gibt dem Leser auf jeder Seite das Gefühl, selbst Teil davon und hautnah dabei zu sein.

 

„Gewöhn Dich an Anders!“ Dieses Zitat ist Programm… denn auch wenn der uneingeschränkte Mittelpunkt der Geschichte Jesus ist, erzählt es die größte Geschichte aller Zeiten aus der Perspektive der Menschen, die ihm begegnen. Es sind die Menschen, die sich Jesus anschließen, die begreifen, wer er ist und die ihm fortan folgen wollen.

 

Zum einen ist da Simon, ein Fischer vom See Genezareth. Durch die Steuern, die die römischen Besatzer der Provinz Judäa aufgedrückt haben, ist er hoch verschuldet. Doch wie soll er die Schulden abtragen, wenn er seit Tagen keinen Fisch mehr fängt? Nicht nur Simon steckt in großen Schwierigkeiten. Auch Maria, die mit ihren ganz persönlichen Dämonen zu kämpfen hat oder Nikodemus, ein hoher jüdischer Gelehrter, der plötzlich alles, an was er bislang glaubte, auf dem Prüfstand sieht.

 

Es sind aber auch die kleinen, alltäglichen Begegnungen, die einen Blick geben auf den Mann, der alles neu machen will. Besonders gefallen hat mir die Episode mit der kleinen Abigail und ihren Freunden, die am Ufer auf jenen seltsamen Fremden treffen. Ist er ein Handwerker? Warum ist er hier? Fragen um Fragen stellen die Kinder und kommen täglich. Sie sind seine ersten Schüler. Zusammen mit den Kleinsten in der Gesellschaft erfährt man als Leser den zentralen Satz dieses Buches: „Ich bin nicht nur für die Reichen gekommen.“.

 

Anders als so vieles andere auf dem christlichen Buchmarkt zeigt dieser Roman nicht nur den Gottessohn, sondern auch die menschliche Seite Jesu, die humorvolle, verletzliche. Er ist hier nicht entrückt, kein Messias auf Distanz. Er ist vor allem auch ein Mensch unter Menschen, was es dem Leser leicht macht, sich mit ihm und dem, was er sagt und tut, zu identifizieren.

 

Egal, ob man die erfolgreiche TV-Serie The Chosen schon gesehen hat oder nicht, es wird nach wenigen Zeilen klar, welches Charisma und welche Botschaft Jesus ausstrahlt und vermittelt. Beides hallt noch lange nach dem Lesen nach und macht die biblische Geschichte erlebbar und lebendig.

 

Neben der christlichen Komponente des Romans vermag es Jenkins vortrefflich, die damalige Welt in all ihren Facetten vor dem Auge des Lesers lebendig werden zu lassen. Dabei nimmt die Handlung immer wieder Rückbezüge zu alttestamentlichen Geschichten und ermöglicht einen direkten Bezug zwischen den biblischen Personen und Textstellen, die zitiert werden. Die Welt, in der Jesus aufwuchs und lebte, die jüdischen Traditionen, Bräuche und Feste, aber auch das Alltagsleben und die Art der Menschen wird in diesem Buch auf wunderbare Weise deutlich und lebendig.

 

Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen und ich konnte es kaum beiseitelegen, als ich einmal mit Lesen begonnen hatte. „The Chosen“ vereint in noch nie dagewesener Weise Spannung, historische Details und biblischen Inhalt mit einer eingängigen, berührenden Art der Erzählung. Für mich ein absolutes Highlight, das man gelesen haben muss!

 

Hervorragend in allen Punkten, ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten. Absolute Leseempfehlung mit voller Punktzahl!

Grace2, 25.09.2021

Nur ein Hype oder doch anders?

 

Das Buch „The Chosen – Ich habe dich beim Namen gerufen“ ist der Roman des Autors Jerry B. Jenkins zur ersten Staffel der gleichnamigen TV-Serie.

 

Das Leben von Jesus wird aus der Perspektive seiner Jünger und Mitmenschen beschrieben. Die Geschichte beginnt mit Shimon, einem Hirten, der in der heiligen Nacht zum Stall von Bethlehem kommt. Doch die eigentliche Erzählung beginnt circa zwischen 28 und 30 n. Chr. in Kapernaum. Hier begegnet der Leser/die Leserin Maria von Magdala, als sie noch in den Fängen der Dämonen war, Simon, dem Fischer, Matthäus, dem Steuereintreiber, Nikodemus, dem Pharisäer, sowie anderen Personen der Evangelien. Man folgt ihrem Leben bis zur Begegnung mit Jesus, den ersten Wundern, den ersten Gleichnissen bis hin zum Treffen der samaritanischen Frau am Jakobsbrunnen. Das Buch ist in mehrere Teile untergliedert, die inhaltlich den einzelnen Folgen der TV-Staffel folgen (inkl. der Bonusfolge). Jeder Teil beginnt in der Regel mit einem kurzen Rückblick auf eine Zeit des Alten Testaments, die in einer Verbindung zum jeweiligen Abschnitt des Evangeliums steht.

 

Da ich sowohl die TV-Serie gesehen als auch den Roman gelesen habe, kann ich bestätigen, dass der Roman der Serie teilweise sogar im gleichen Wortlaut folgt. Es ist aus meiner Sicht daher unerheblich, ob man nun zuerst den Roman liest oder sich die TV-Serie ansieht.

 

Inhaltlich bin ich immer noch gespalten zum Buch (bzw. zur Serie). Es gibt einen Hype, wie ich ihn so noch nie bei einem christlichen Film oder Buch erlebt habe. Doch entspricht dieses auch der Aussage des Buches? Der Wunsch des Autors ist es sicherlich, mehr Menschen für das Evangelium zu begeistern. Einen Wunsch, den ich durchaus unterstützen kann. Jerry B. Jenkins beschreibt das Leben und Wirken von Jesus in enger Anlehnung an die biblischen Berichte, so die Aussage im Klappentext. Für mich stellt sich die Frage, inwieweit er hierbei der Bibel treu bleibt. Denn die Erzählung geht eindeutig über die Aussagen der Bibel hinaus und interpretiert auch das Leben der Jünger oder des Nikodemus - sicherlich im biblischen Kontext, aber so steht es nicht in der Bibel. So tue ich mich auch schwer diese Ideen nachzuvollziehen, zum Beispiel mit der Aussage von Maria bei der Hochzeit von Kana, als sie zu Jesus sagt (Nachdem er ihr gesagt hat, dass seine Zeit noch nicht gekommen sei.): „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Eine Aufforderung von Maria zum Wirken Jesu geht mir doch etwas zu weit über die Bibel hinaus. Insofern richte ich mich bei der Bewertung des Romans nicht nach gut oder schlecht, sondern nach einer Aussage im Buch: Anders – doch ob ich mich im Sinne des Buches an „anders“ gewöhnen möchte, da bin ich mir nicht so sicher. Wichtig finde ich aber, dass man das Buch gelesen haben sollte, um sich eine eigene Meinung zu bilden, und folglich empfehle ich es auch weiter.

  • 1

Ähnliche Produkte finden