Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Freunde fürs Leben

Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein

Immer höher, schneller, weiter soll es gehen. Alles muss optimiert und gesteigert werden, will man uns einreden. In der Folge stellen wir auch an uns selbst meist zu hohe Erwartungen und glauben, dünner, erfolgreicher, cooler oder sonstwie anders sein zu müssen. Das kann nicht gutgehen. Oft sind wir uns selbst der größte Feind.

Melanie Wolfers lädt dazu ein, sich endlich von diesem Druck zu befreien und sich stattdessen selbst Wertschätzung entgegenzubringen. Denn erst wenn wir Freundschaft mit uns selbst schließen und pflegen, werden wir heimisch in unserem Leben. Dann können wir unsere Stärken ins Spiel bringen und uns Fehler und Schwächen eingestehen, ohne uns dabei schlecht zu fühlen. Und erst dann können wir auch mit den dunklen Kapiteln unserer Vergangenheit Frieden schließen.

Die Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein, ist eine innere Einstellung, die positive Energien freisetzt.
  • Nr. 835113
  • · gebunden mit Schutzumschlag, 224 Seiten
  • · 10/2016
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Melanie Wolfers
Freunde fürs Leben (eBook)
Nr. 814777
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Es ist kein Buch, welches man einfach runter liest. Es gibt einem die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und sich mit den Fragen 'Wer bin ich?' und 'Wie gehe ich mit mir um?' zu beschäftigen. Man fängt an, viel über sich selbst nachzudenken [...]. Mit dem Buch lernt man sich selbst neu kennen.“ Meeting Jesus
  • „Wer sich auf dieses Buch und auf die Freundschaft mit sich selbst einlässt, der wird bald schon reiche Ernte einfahren!“ Christian Döring, buecheraendernleben.wordpress.com
  • „Immer höher und schneller soll es gehen. In der Folge stellen wir auch an uns selbst zu hohe Erwartungen und glauben, schneller, dünner, erfolgreicher, anders sein zu müssen. Sind wir mit uns selbst befreundet, können wir Schwächen eingestehen, ohne uns dabei schlecht zu fühlen, und gehen auch dann wohlwollend mit uns um, wenn's einmal nicht so gut läuft.“ Welt der Frau, Interview mit Melanie Wolfers
  • „Ein empfehlenswertes Buch, bei dem man es nicht beim einmaligen Durchlesen belassen sollte.“ Kirche und Leben
  • „Das Buch ist schön, anschaulich und bildreich geschrieben. Ein Mix aus Geschichten, persönlichen Erfahrungen, wissenschaftlichen Fakten und humorvollen Formulierungen regt dazu an, sich auf die Reise zu sich selbst zu machen. Der Autorin gelingt es, in dezenter und anregender Weise spirituelle Perspektiven einzubringen, die auch Nichtglaubenden etwas vom göttlichen Geheimnis des Lebens erschließen können. Ein wissenschaftlich und spirituell fundiertes Buch, das - freundlich, aber bestimmt - auf Veränderung des eigenen Lebens, auf Lebendigkeit zielt.“ theologie aktuell

Produktbewertungen

[3]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 3 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 08.09.2016

Super Autorin. Hab sie schon oft zu dem Thema referieren gehört, und freue mich auf das Buch.

S. Bohn, 21.10.2016

Mit sich selbst befreundet zu sein - das ist gar nicht so einfach! Viele neigen dazu, sich selbst gegenüber unbarmherzig, ja, feindlich gesinnt zu sein. Doch das ist keine hilfreiche Einstellung - schließlich sind wir selbst die Person, mit der wir es ein Leben lang aushalten müssen. Wie also kommt man dahin, sich selbst zu bejahen?

 

Melanie Wolfers nähert sich dem Thema von verschiedenen Seiten. So geht es zum Beispiel um die Wertschätzung des eigenen Körpers, um die Wahrnehmung und das Bejahen der Gefühle; es geht um den Umgang mit Schuld, die man auf sich lädt; es geht um die Versöhnung mit den dunklen Episoden unserer Vergangenheit.

 

Die Autorin lädt dazu ein, Frieden zu schließen mit all dem, was zu uns gehört, auch mit unseren Fehlern und Schwächen, ganz im Sinne von Andreas Bourani: "Hey, sei nicht so hart zu dir selbst. Es ist okay, wenn du fällst."

 

Das Buch ist allgemeinverständlich geschrieben und sehr gut strukturiert. Man kann es also "runterlesen" wie einen Roman. Besser ist es jedoch, man lässt ein Kapitel auf sich wirken, bevor man das nächste liest. In jedem Kapitel steckt so viel drin, über das es sich lohnt nachzudenken!

 

Der Glaube an Gott kommt nur an wenigen Stellen zur Sprache, aber man spürt, dass das ganze Buch auf der Basis des christlichen Menschenbildes geschrieben ist. Die Autorin ist ja Theologin und Ordensmitglied bei den Salvatorianerinnen in Österreich.

 

Fazit: ein sehr lesenswertes Buch, mit viel Sachkenntnis und Einfühlungsvermögen geschrieben, mit vielen hilfreichen Impulsen und Anregungen. Klare Leseempfehlung!

A. Kaufmann, 24.01.2017

Mehr in Freundschaft mit sich selbst leben

 

„Freundschaft – und eben auch die Freundschaft mit sich selbst – lässt sich nicht erzwingen. Aber wir können dazu beitragen, dass sich eine solche entwickelt.“

 

Die Seelsorgerin und Buchautorin Dr. Melanie Wolfers macht in ihrem Buch „Freunde fürs Leben“ die Freundschaft mit dem eigenen Ich zum zentralen Thema. Gleich zu Beginn erlaubt sie ihren Lesern auch einen kleinen Einblick in ihr eigenes Leben und berichtet von den Vorgängen in ihrem Inneren, als sie eine Entscheidung treffen und eine neue Richtung einschlagen musste.

 

Auf knapp 220 Seiten und in 7 Kapiteln thematisiert sie unter anderem die Kunst, den eigenen Körper wahrzunehmen, die Kraft der Gefühle, die Lebendigkeit, den Umgang mit Grenzen, der Versöhnung mit der Vergangenheit und die wesentliche Frage des Lebens – „Worum geht es dir?“. So stellt sie beispielsweise fest, dass viele Menschen sich selbst viel zu wenig Aufmerksamkeit schenken, nicht gut mit sich selber umgehen. Die Autorin schreibt über Dinge, die für eine gute Beziehung zu sich selbst relevant sind, erwähnt Stolpersteine auf dem Weg dorthin und benennt Rückzug und Stille als jene Faktoren, die uns prägen. Sie schreibt vom Zeitgeist, von der Hektik und dem Stress bezüglich Leistung, Zeit und Technik und den damit verbundenen Folgen.

 

Die Gedanken von Dr. Wolfers sind anregend, teilweise unbequem, aber allesamt für die eigene Weiterentwicklung überaus wichtig und wertvoll. Man kommt nicht umhin, sich während der Lektüre diesen Fragen zu stellen und dadurch Rückschlüsse auf das eigene Leben zu ziehen. Die Autorin ermutigt dazu, alles gründlich zu analysieren. Als Christin und Ordensfrau der Salvatorianerinnen verweist sie in ihren Ausführungen immer wieder auf biblische Aussagen und veranschaulicht diese durch Praxisbeispiele aus dem täglichen Leben.

 

Die zwischendurch eingefügten tiefsinnigen Gedichte empfand ich als große Bereicherung, wobei der durch Nelson Mandela bekannt gewordene Text von Marianne Williamson mich am meisten beeindruckte:

 

„Unsere tiefste Angst ist nicht, ungenügend zu sein. Unsere tiefste Angst ist, dass wir über alle Maßen kraftvoll sind. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht. Wir fragen uns selbst - wer bin ich, um von mir zu glauben, dass ich brillant, großartig, begabt und einzigartig bin? Aber genau darum geht es, warum solltest Du es nicht sein? Du bist ein Kind Gottes. Dich klein zu machen nützt der Welt nicht. Es zeugt nicht von Erleuchtung, sich zurückzunehmen, nur damit sich andere Menschen um dich herum nicht verunsichert fühlen. Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen. Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns liegt, auf die Welt zu bringen. Sie ist nicht in einigen von uns, sie ist in jedem. Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.“

 

Die Aufmachung dieses Buches trägt dem wertvollen Inhalt Rechnung. Malerische rote Mohnblüten auf grünem Hintergrund sorgen für eine ansprechende Umschlagsgestaltung in farblicher Hinsicht. Das hochwertige Papier und der schneeweiße Bucheinband unter dem Umschlag vervollständigen den optischen edlen Eindruck.

 

Fazit: Ich empfand die Lektüre dieses Buches als hilfreichen Ratgeber, der exakt zur richtigen Zeit meinen Weg kreuzte und den ich als überaus bereichernd empfand. Fünf Bewertungssterne und eine uneingeschränkte Leseempfehlung für „Freunde fürs Leben!“

  • 1

Ähnliche Produkte finden