Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Gerhard Maier

Dr. Gerhard Maier, geboren 1937 in Ulm, verheiratet, vier Söhne. Nach dem Abitur Studium der Rechtswissenschaft bis zum 1. juristischen Staatsexamen 1961 in Tübingen; dann 1962-1966 Studium der evangelischen Theologie; 1969 Promotion zum Dr. theol. (Dissertationsthema: "Mensch und freier Wille"); 1966-1968 Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Neues Testament an der Universität Tübingen; 1968-1973 Vikariat und Pfarramt in Baiersbronn; 1973-1980 Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen, von 1980-1995 dort Rektor; seit 1991 Gastprofessor an der Ev.-Theol. Fakultät in Heverlee/Leuven (Belgien); 1995-2001 Prälat in Ulm und Mitglied des Ev. Oberkirchenrates; von 2001-2005 Landesbischof der Ev. Landeskirche in Württemberg. Er lebt mit seiner Frau in Tübingen. Veröffentlichungen (Auszug): Das Ende der historisch-kritischen Methode, 1974; Die Johannesoffenbarung und die Kirche, 1981; Biblische Hermeneutik, 1990 (1994). Gerhard Maier ist Mitherausgeber des "Großen Bibellexikons" sowie für die Auslegungsreihen "Wuppertaler Studienbibel" und "Edition C Bibelkommentar" als Herausgeber und auch als Autor mehrerer Kommentarbände verantwortlich.
 
1 Treffer

Lexikon zur Bibel

Der Bestseller unter den biblischen Nachschlagewerken - jetzt komplett überarbeitet und durchgehend vierfarbig illustriert mit über 1000 brillanten farbigen Fotos zur biblischen Archäologie, ... mehr
1424 Seiten 11/2013
wird für Sie besorgt