Untiefen (Buch - Paperback)

5 Sterne

Special Agents Rissi Dawson und Mason Rogers ermitteln im Todesfall eines Mitarbeiters auf einer Ölbohrinsel. Die Indizien legen nahe, dass es sich um Mord handelt. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Rissi und Mason müssen alles riskieren, um die Identität des Killers aufzudecken.

16,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Mason Rogers ist neu im Team der Küstenwache, doch für Rissi Dawson ist er kein Unbekannter. Düstere Geheimnisse aus der Vergangenheit verbinden die beiden ...
Gemeinsam übernehmen sie die Ermittlungen, als ein Mitarbeiter einer Ölbohrinsel ums Leben kommt. Die Indizien legen nahe, dass es kein Unfall gewesen ist, sondern Mord. Als ein Tropensturm aufzieht und die Bohrinsel bedroht, beginnt ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit. Allein auf sich gestellt, müssen Rissi und Mason alles riskieren, um die Identität des Killers aufzudecken – bevor er erneut zuschlagen kann.

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963622489
  • Auflage: 10.03.2022
  • Seitenzahl: 400 S.
  • Maße: 13,5 x 20,5 x 2,5 cm
  • Gewicht: 453g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

  • Band 2 der Serie rund um die Küstenwache
Beteiligte Personen

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Dunkle Wolken über der Bohrinsel

    von
    Wer gerne spannende Krimis liest, bei denen man Gänsehaut bekommt, ist bei diesem Buch genau richig. Es ist Band 2 der Coastal Guardians Buchserie, die man aber unabhängig voneinander lesen kann.

    Wir begleiten Rissi Dawson und Mason Rogers, die zusammen bei der Küstenwache arbeiten. Die beiden verbindet allerdings ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit.

    Aber nun geht es für sie zu Ermittlungen eines Mordes auf eine Bohrinsel, die sich äußerst schwierig und kompakt herausstellen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Können sie den Täter finden und überwältigen?

    Das Buch beginnt direkt mit Spannung und Dramatik. Das Team der Küstenwache stellt sich als sehr kompetent, teamfähig und durchorganisiert vor. Es gibt manche Christen dort, die eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus haben, die sie den anderen auch vorleben.

    Zusammen arbeiten sie an dem großen Hauptfall der Bohrinsel. Nebenbei wird noch an einem "kleineren", aber furchtbar nervenaufreibenden Fall ermittelt. Spannung pur.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Kapitel nicht zu lang und man kann gut folgen. Die Protagonisten können unterschiedlicher nicht sein. Besonders erfrischend fand ich die Neckereien und Wortgefechte im Büro zwischen Logan und Emmy.

    Die Entwicklung zwischen Mason und Rissi, die beide eine traurige, schmerzhafte Vergangenheit haben, versetzt den Leser ins Staunen.

    Das Buch vermittelt Gottes Liebe in schwierigen Zeiten, tollen Zusammenhalt und Verbundenheit eines eingespielten Teams und das aus einer dunklen Vergangenheit eine strahlende Zukunft entstehen kann.

    Kleiner Tipp: Anfangs die Namen notieren, dann kann man sie beim Lesen besser zuordnen :)
  • 5/5 Sterne

    von
    "Schließe Frieden mit der Vergangenheit, um die Zukunft nicht zu sabotieren." (Pinterest)
    In Noahs Team ist ein neuer Ermittler eingetroffen, den ausgerechnet Rissi Dawson aus ihrer Vergangenheit kennt. Mason Rogers war mit Rissi lange im Heim gewesen, ehe sich ihre Wege getrennt haben. Nun sollen ausgerechnet die beiden zusammen auf einer Bohrinsel ermitteln, den dort ist jemand ums Leben gekommen. War es ein Unfall oder steckt mehr hinter dem Tod von Greg Barnes? Nicht nur ein Helikopterunfall erschwert ihre Ermittlungen, sondern auch ein herannahender Tropensturm. Noah Rowley muss währenddessen den Stalker finden, der Brooke Kesler eine Ärztin der Küstenwache, bedroht.

    Meine Meinung:
    In Band zwei der "Coastal Guardians Reihe" dreht sich wieder alles um das Team von Noah Rowley. Zwei der Agent müssen zu Ermittlungen auf eine Bohrinsel. Ein Unfall stellt sich schlussendlich als Mord heraus und keiner kann erahnen, ob der Mörder noch an Bord ist und ob er neues Opfer aussucht. Den die Bohrinsel ist schon öfters von einer Organisation sabotiert worden, die sich "Freedom" nennt. Könnten sie hinter dem Tod von Greg Barnes stecken? Auch der zweite Band dieser Reihe brilliert durch eine Mischung von Spannung, Romantik und Einflüssen des christlichen Glaubens, den fast alle Mitglieder des Teams angehören. Man spürt das schon an der guten Harmonie, die in diesem Team herrscht und das etwas anderes ist. Den Noah betet für sein Team oder es wird gemeinsam vor ihren Besprechungen gebetet. Das verbindet und schafft eine gute gemeinsame Basis, was ich hier wieder mehr als zu spüren bekomme. Rissi und Mason kennen sich aus der Vergangenheit, beide haben Schreckliches erleben müssen, was sie damals schon miteinander verbunden hat. Allerdings, dass diese selbst nach so langer Trennung noch besteht, grenzt wahrlich an ein Wunder. Zwischen den beiden entwickeln sich bei den Ermittlungen immer mehr Gefühle. Leidtragender ist Caleb, der ebenfalls ein Auge auf Rissi geworfen hat. Außerdem muss Noah auf die Ärztin Brooke Kesler aufpassen, die von einem Unbekannten gestalkt wird und Morddrohungen erhält. Wieder einmal konnte mich die Autorin mit ihrem neusten Krimi von der Küstenwache in North Carolina überzeugen. Besonders weil sie zwischen den Ermittlungen immer wieder romantische und christliche Elemente einfließen lässt. Das mag sicher nicht allen Krimilesern gefallen, doch ich finde es dadurch recht ausgeglichen und abwechslungsreich. Vor allem überrascht die Autorin erneut mit spannenden und spektakulären Momenten, wie zum Beispiel hier mit dem Hubschrauberabsturz. Die vielen Informationen, die ich rund um die Ermittlungen erhalte, finde ich sehr detailliert und ausführlich. Man spürt, wie sehr sich die Autorin um ihre Recherchen bemüht. Überdies gefallen mir die einzelnen Charaktere, die alle ihre Ecken und Kanten haben. Während ich letztes Mal mehr über Finn und Gabby erfuhr, war dieses Mal Rissi und Mason dran. So freue ich mich auf einen weiteren Band des Teams, in dem wir vielleicht noch mehr über Noah und Brooke erfahren und gebe 5 von 5 Sterne.
  • 5/5 Sterne

    Sabotage, Unfall oder gar Mord auf der Bohrinsel?

    von
    "Schließe Frieden mit der Vergangenheit, um die Zukunft nicht zu sabotieren." (Pinterest)
    In Noahs Team ist ein neuer Ermittler eingetroffen, den ausgerechnet Rissi Dawson aus ihrer Vergangenheit kennt. Mason Rogers war mit Rissi lange im Heim gewesen, ehe sich ihre Wege getrennt haben. Nun sollen ausgerechnet die beiden zusammen auf einer Bohrinsel ermitteln, den dort ist jemand ums Leben gekommen. War es ein Unfall oder steckt mehr hinter dem Tod von Greg Barnes? Nicht nur ein Helikopterunfall erschwert ihre Ermittlungen, sondern auch ein herannahender Tropensturm. Noah Rowley muss währenddessen den Stalker finden, der Brooke Kesler eine Ärztin der Küstenwache, bedroht.

    Meine Meinung:
    In Band zwei der "Coastal Guardians Reihe" dreht sich wieder alles um das Team von Noah Rowley. Zwei der Agent müssen zu Ermittlungen auf eine Bohrinsel. Ein Unfall stellt sich schlussendlich als Mord heraus und keiner kann erahnen, ob der Mörder noch an Bord ist und ob er neues Opfer aussucht. Den die Bohrinsel ist schon öfters von einer Organisation sabotiert worden, die sich "Freedom" nennt. Könnten sie hinter dem Tod von Greg Barnes stecken? Auch der zweite Band dieser Reihe brilliert durch eine Mischung von Spannung, Romantik und Einflüssen des christlichen Glaubens, den fast alle Mitglieder des Teams angehören. Man spürt das schon an der guten Harmonie, die in diesem Team herrscht und das etwas anderes ist. Den Noah betet für sein Team oder es wird gemeinsam vor ihren Besprechungen gebetet. Das verbindet und schafft eine gute gemeinsame Basis, was ich hier wieder mehr als zu spüren bekomme. Rissi und Mason kennen sich aus der Vergangenheit, beide haben Schreckliches erleben müssen, was sie damals schon miteinander verbunden hat. Allerdings, dass diese selbst nach so langer Trennung noch besteht, grenzt wahrlich an ein Wunder. Zwischen den beiden entwickeln sich bei den Ermittlungen immer mehr Gefühle. Leidtragender ist Caleb, der ebenfalls ein Auge auf Rissi geworfen hat. Außerdem muss Noah auf die Ärztin Brooke Kesler aufpassen, die von einem Unbekannten gestalkt wird und Morddrohungen erhält. Wieder einmal konnte mich die Autorin mit ihrem neusten Krimi von der Küstenwache in North Carolina überzeugen. Besonders weil sie zwischen den Ermittlungen immer wieder romantische und christliche Elemente einfließen lässt. Das mag sicher nicht allen Krimilesern gefallen, doch ich finde es dadurch recht ausgeglichen und abwechslungsreich. Vor allem überrascht die Autorin erneut mit spannenden und spektakulären Momenten, wie zum Beispiel hier mit dem Hubschrauberabsturz. Die vielen Informationen, die ich rund um die Ermittlungen erhalte, finde ich sehr detailliert und ausführlich. Man spürt, wie sehr sich die Autorin um ihre Recherchen bemüht. Überdies gefallen mir die einzelnen Charaktere, die alle ihre Ecken und Kanten haben. Während ich letztes Mal mehr über Finn und Gabby erfuhr, war dieses Mal Rissi und Mason dran. So freue ich mich auf einen weiteren Band des Teams, in dem wir vielleicht noch mehr über Noah und Brooke erfahren und gebe 5 von 5 Sterne.
  • 5/5 Sterne

    von
    Die Küstenwache hat viele Bereiche... spannend erzählt bis zur letzten Seite.
    Die Küstenwache in den USA hat viele Bereiche, in denen sie tätig werden muss. Im neuen Roman „Untiefen“ von Dani Pettrey müssen Mason und Rissi zu einer Ölbohrinsel fliegen. Dieses Buch ist der zweite Band in der Küstenwache-Reihe, er kann aber auch unabhängig vom ersten Band „Flut“ gelesen werden.
    Mason ist neu im Team der Küstenwache, aber Rissi kennt ihn gut. Beide haben eine schlimme Kindheit in einem Waisenhaus hinter sich. Nachdem Mason das Heim mit 18 verlassen konnte, haben sie sich nicht mehr sehen können und verloren sich aus den Augen. Nachdem sie nur knapp den Absturz ihres Helikopters auf dem Hinflug überlebt haben, stehen sie nun gemeinsam vor schwierigen Ermittlungen. Das Leben auf einer Bohrinsel ist nicht leicht und dort Ermittlungen durchzuführen schwierig. Leider gibt es zu viele mögliche Täter, so dass einige Spuren an Land weiterverfolgt werden müssen, und bald ist das ganze Dezernat der Küstenwache im Einsatz. Doch der Kreis der Tatverdächtigen an Land und auf See wird immer größer...
    Dani Pettrey versteht es, die Fälle so spannend und geheimnisvoll zu inszenieren, dass es mir schwerfiel das Buch zwischenzeitlich aus der Hand zu legen. Auch die Kollegen der Küstenwache und ihre Freunde werden lebendig geschildert, ja selbst die Nebenrollen entwickeln sich von Band zu Band. Das ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt an diesem Buch, dass sich die Personen von Band zu Band weiterentwickeln und immer andere Nebenrollen zu Hauptrollen werden. Dabei ist nichts wie es scheint. Im Kampf mit der Zeit müssen die Ermittler über sich hinauswachsen, um den Täter an weiteren Taten zu hindern. Dabei wird der christliche Glaube selbstverständlich in die Handlung der Personen mit einbezogen, ohne belehrend zu wirken. Das Buch - einmal angefangen - will bis zum Ende gelesen werden. Auch dieses Buch ist wieder absolut empfehlenswert. Hoffentlich wird die Reihe bald fortgesetzt.
  • 5/5 Sterne

    Die Küstenwache hat viele Bereiche... spannend erzählt bis zur letzten Seite.

    von
    Die Küstenwache in den USA hat viele Bereiche, in denen sie tätig werden muss. Im neuen Roman „Untiefen“ von Dani Pettrey müssen Mason und Rissi zu einer Ölbohrinsel fliegen. Dieses Buch ist der zweite Band in der Küstenwache-Reihe, er kann aber auch unabhängig vom ersten Band „Flut“ gelesen werden.
    Mason ist neu im Team der Küstenwache, aber Rissi kennt ihn gut. Beide haben eine schlimme Kindheit in einem Waisenhaus hinter sich. Nachdem Mason das Heim mit 18 verlassen konnte, haben sie sich nicht mehr sehen können und verloren sich aus den Augen. Nachdem sie nur knapp den Absturz ihres Helikopters auf dem Hinflug überlebt haben, stehen sie nun gemeinsam vor schwierigen Ermittlungen. Das Leben auf einer Bohrinsel ist nicht leicht und dort Ermittlungen durchzuführen schwierig. Leider gibt es zu viele mögliche Täter, so dass einige Spuren an Land weiterverfolgt werden müssen, und bald ist das ganze Dezernat der Küstenwache im Einsatz. Doch der Kreis der Tatverdächtigen an Land und auf See wird immer größer...
    Dani Pettrey versteht es, die Fälle so spannend und geheimnisvoll zu inszenieren, dass es mir schwerfiel das Buch zwischenzeitlich aus der Hand zu legen. Auch die Kollegen der Küstenwache und ihre Freunde werden lebendig geschildert, ja selbst die Nebenrollen entwickeln sich von Band zu Band. Das ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt an diesem Buch, dass sich die Personen von Band zu Band weiterentwickeln und immer andere Nebenrollen zu Hauptrollen werden. Dabei ist nichts wie es scheint. Im Kampf mit der Zeit müssen die Ermittler über sich hinauswachsen, um den Täter an weiteren Taten zu hindern. Dabei wird der christliche Glaube selbstverständlich in die Handlung der Personen mit einbezogen, ohne belehrend zu wirken. Das Buch - einmal angefangen - will bis zum Ende gelesen werden. Auch dieses Buch ist wieder absolut empfehlenswert. Hoffentlich wird die Reihe bald fortgesetzt.


  • 5/5 Sterne

    von
    „...Er stupste die Zigarette in seiner Handfläche auf und schob sie sich dann zwischen die rissigen Lippen. Nur ein Zug. Er zog das Feuerzeug aus der Tasche, ließ es aufschnappen und fuhr mit dem Daumen über das Zündrad. Ein Funke blitzte auf...“
    Das Team der Küstenwache in Wrightsville Beach erhält einen neuen Auftrag. Auf einer Ölplattform vor der Küste hat es einen Brand mit einem tödlichen Unfall gegeben. Rissi Dawson und Mason Rogers sollen sich das an Ort und Stelle ansehen.
    Die Autorin hat einen spannenden Krimi geschrieben. Sie verknüpft zwei völlig unterschiedliche Fälle miteinander und lässt trotzdem Raum für die privaten Beziehungen der Protagonisten.
    Der Schriftstil lässt sich flott lesen. Er unterstützt den hohen Spannungsbogen.
    Mason ist neu beim Team der Küstenwache. Nach langen Jahren trifft er dort Rissi wieder. Beide verbindet eine nicht ganz unproblematische Kindheit, um das mal vorsichtig auszudrücken. Wie heftig es in Wirklichkeit war, ergibt sich im Laufe der Handlung. Damals wurden sie Freunde. Doch dann trennten sich ihre Wege.
    Der Flug von Rissi und Mason zur Ölplattform endet im Wasser. Die Hubschrauber ist abgestürzt. Dabei bleibt der Pilot verschollen. Mason taucht nach ihm.
    „...Rissi schluckte. Während ihre gemeinsamen Zeit als Teenager hatte er sich immer um andere gekümmert. Sogar, wenn es ihm selbst schadete. Sie schätzte diese Eigenschaft von ihm sehr...“
    Auf der Plattform verdichtet sich die Fakten, die belegen, dass es kein Unfall, sondern eine gekonnte Manipulation der Anlage war. In den Fokus gelangt eine Gruppe von Umweltaktivistin. Ihre Aktivitäten werden von den Betreibern der Plattform so geschildert:
    „...Sie sind wie Mücken. Lassen einen nie in Ruhe. Es wundert mich, dass sie gerade jetzt ruhig sind. Normalerweise arbeiten sie in Schichten, um Proteste rund um die Uhr aufrechtzuerhalten...“
    Allerdings hatten genau die Rissi und Mason aus dem Wasser gefischt. Während sich die beiden um die Vorgänge auf der Plattform kümmern, steht Noah, ihr Chef, der Ärztin Brooke zur Seite. In ihrem Haus gab es einen Einbruch. Der Täter hat eine Drohung hinterlassen. Alles spricht dafür, dass es ihr Ex war.
    Rissi und Mason sind Christen. Ihre stillen Gebete werden kursiv abgedruckt. Sie zeigen nicht nur ihren tiefen Glauben, sondern auch, was ihnen jeweils der andere bedeutet.
    Die Handlung ist komplex und vielschichtig. Immer wieder gibt es unerwartete Wendungen.
    Doch am Ende wird alles logisch zusammengeführt.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es verbindet gekonnt eine fesselnde Handlung mit Glaubenstiefe und persönlichen Schicksalen.
  • 5/5 Sterne

    Nervenkitzel pur

    von
    Inhalt:

    Mason Rodgers ist neu im Team der Küstenwache und übernimmt direkt einen neuen Fall. Zusammen mit Rissi Dawson ermittelt er auf einer Ölbohrinsel. Dort ist ein Mitarbeiter ums Leben gekommen und schnell wird klar, dass es sich hierbei nicht um einen Unfall handelt.

    Die bedrohlichen Ereignisse verdichten sich immer mehr und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Dabei müssen Rissi und Mason nicht nur die Identität des Mörders aufdecken, sondern auch mit ihren eigenen Gefühlen kämpfen. Beide tragen eine gemeinsame Vergangenheit, die sie auf einzigartige Weise verbindet. Hat Gott sie jetzt wieder zusammengebracht, damit sie ein gemeinsames Leben führen können und die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen können?

    Meinung:

    Dani Pettrey ist schon lange Zeit eine meiner liebsten Autorinnen und deshalb war ich umso gespannter auf dieses Buch. "Untiefen" ist der Folgeband von "Flut", kann aber auch unabhängig gelesen werden. Besonders schön fand ich aber in beiden Bänden die Teamdynamik. Die einzelnen Mitglieder der Küstenwache sind einfach so einzigartige und besondere Charaktere, die zusammen eine tolle Chemie haben.

    Rissi hat eine schwere Vergangenheit hinter sich und musste tiefe Narben davon tragen. Als sie nun wieder auf Mason trifft, den sie mit vielen dieser Ereignisse verbindet, weiß sie erst nicht recht, welche Gefühle sie ihm gegenüber hat. Er war für sie schon immer sehr wichtig, aber seit ihrer letzten Begegnung ist viel Zeit vergangen...

    Mason bedeutet Rissi nach wie vor sehr viel. Schnell merkt er aber, dass sie sich wirklich verändert hat und eine unglaublich starke Frau geworden ist. Trotzdem möchte er einen Platz in ihrem Leben haben und wieder für sie da sein.

    Die Ermittlungen scheinen zudem von Anfang an besonders gefährlich zu sein und jemand versucht ihre Nachforschungen unbedingt zu verhindern. Immer mehr häufen sich die seltsamen Vorkommnisse und die Sabotageakte. Können sie den Schuldigen noch rechtzeitig finden?

    Der Fall war wirklich spannend und mit der Auflösung hatte ich so nicht gerechnet. Dani Pettrey hat eine spannende Atmosphäre kreiert, die einen in Atem hält. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und ihre Handlungen nachvollziehbar. Besonders gefallen haben mir, ihre Gespräche über den Glauben und dass sie miteinander direkt ehrlich waren. Durch ihre gemeinsame Vergangenheit, hatten sie wirklich eine besondere Beziehung.

    Fazit:

    Wer nach einem spannenden Buch, mit viel Nervenkitzel sucht, ist hier genau richtig. Charaktere, Spannung und Schreibstil machen das Buch zu etwas ganz besonderem. Klare Leseempfehlung!
  • 5/5 Sterne

    von
    Ich habe diesen Roman regelrecht verschlungen. Unglaublich spannend und mit so viel Abwechslung, da mehrere Charaktere ihre eigene persönliche Geschichte hatten, so dass es noch mehr Abwechslung gab.
    Das Hauptthema ist ein Todesfall auf einer Bohrinsel, zu der Mason und Rissi als Aufklärungsteam der Küstenwache gerufen werden, die sich schon durch traumatische Erlebnisse seit der Kindheit kennen und jetzt wieder getroffen haben. Und es ist nicht vorhersehbar, wie das Ganze endet, so viele Wendungen, neue Vorkommnisse und Probleme treten auf. Zudem hat das gesamte Team selber genügend zu tun, um weitere Vorfälle zu vermeiden und hinter die Kulissen zu gucken. Doch privat hat ein Teil des Teams auch mit einigen heftigen Ereignissen zu kämpfen.
    Was mich begeistert hat, war der actiongeladene Teil, der auch bis zum Schluss anhielt und sich am Ende die Ereignisse sogar regelrecht überschlagen, dennoch schafft es die Autorin, auch die sanften, gefühlsmäßigen Seiten mit reinzubringen, die in perfekter Kombi den Leser berühren und abholen.
    Die Protagonisten mochte ich sehr, besonders Mason ist einfach ein Mensch, der trotz allem, was er erlebt hat gekämpft hat und sich zu einem charmanten, rücksichtsvollen Mann entwickelt hat, den man einfach ins Herz schließen muss, genauso wie Rissi, eine Kämpfernatur, die tough und teamfähig ist, aber auch für sämtlichen Spaß zu haben ist und trotz einer schlimmen Kindheit, die Freude und den Glauben nicht verloren hat und damit dem Umfeld absolut gut tut. Diverse Male tauchen Passagen um den Glauben auf, ob es kleine Stoßgebete sind oder sie sich darüber unterhalten, welche Rolle der Glaube für sie spielt, durchzuhalten und sich weiterzuentwickeln, weil man in Gottes Augen wichtig ist und er jeden einzelnen sehr liebt.
    Ich hatte tolle, abwechslungsreiche Unterhaltung und freue mich wahnsinnig, mehr über das Küstenwachenteam zu erfahren, die beginnenden Romanzen weiter zu verfolgen, was jetzt schon richtig Spaß gemacht hat. Dieses Buch ist ein klasse Beispiel, wie man Krimi, Romantik und Glauben perfekt kombinieren kann und beim Leser einen bleibenden Eindruck hinterlässt.
  • 5/5 Sterne

    von
    Dieses Buch ist von Anfang an spannend und diese Spannung hält bis zur letzten Seite.
    Mason und Rissi übernehmen die Ermittlungen auf der Ölbohrinsel. Vieles geht dort schief, ein Mann stirbt und es stellt sich die Frage: Ist es ein Unfall oder Mord?
    Diese Ermittlungen sind gut beschrieben, es gibt interessante Erklärungen zum Arbeiten auf einem Bohrturm, ebenso ist auch die aufgeheizte Stimmung zwischen den Mitarbeitern auf der Bohrinsel und den Umweltaktivsten beschrieben.
    Sehr gefesselt und teils aufgeregt und angespannt habe ich die Geschehnisse verfolgt, es war einfach pure Spannung.
    Neben diesem einen großen Fall gibt es noch einen kleinen um Brooke. Auch hier war es sehr interessant alles zu verfolgen und dabei ist mir vor allem Noah, der Ermittler, ans Herz gewachsen. Ich warte auf das Buch wo er die Hauptperson ist ...
    Doch zurück zu den Hauptprotagonisten, Rissi ist wunderbar in ihrer gradlinigen, fokussierten und zielstrebigen Art beschrieben. Zudem wirkt sie freundlich und herzlich.
    Mason ist auch eine starke Persönlichkeit, er ist ein Held, stark, konzentriert und warmherzig.
    Beide zusammen zu erleben hat mir Freude gemacht.
    Dieses Buch hat mich in den Bann gezogen, ich konnte es kaum aus der Hand legen.
    Wer also Abenteuer, Gefahr und Spannung mag, wer abtauschen möchte in die Arbeit der Küstenwache, wer sehen möchte das man Gott VORALLEM in Zeiten der Not erleben kann und wer unterhaltsame Stunden haben möchte, der sollte zu diesem Buch greifen.
    "Untiefen" ist ein Buch das mir sehr gefallen hat, es ist grandios.
  • 5/5 Sterne

    Rissi und Mason auf dem Ölbohrturm

    von
    Dieses Buch ist von Anfang an spannend und diese Spannung hält bis zur letzten Seite.
    Mason und Rissi übernehmen die Ermittlungen auf der Ölbohrinsel. Vieles geht dort schief, ein Mann stirbt und es stellt sich die Frage: Ist es ein Unfall oder Mord?
    Diese Ermittlungen sind gut beschrieben, es gibt interessante Erklärungen zum Arbeiten auf einem Bohrturm, ebenso ist auch die aufgeheizte Stimmung zwischen den Mitarbeitern auf der Bohrinsel und den Umweltaktivsten beschrieben.
    Sehr gefesselt und teils aufgeregt und angespannt habe ich die Geschehnisse verfolgt, es war einfach pure Spannung.
    Neben diesem einen großen Fall gibt es noch einen kleinen um Brooke. Auch hier war es sehr interessant alles zu verfolgen und dabei ist mir vor allem Noah, der Ermittler, ans Herz gewachsen. Ich warte auf das Buch wo er die Hauptperson ist ...
    Doch zurück zu den Hauptprotagonisten, Rissi ist wunderbar in ihrer gradlinigen, fokussierten und zielstrebigen Art beschrieben. Zudem wirkt sie freundlich und herzlich.
    Mason ist auch eine starke Persönlichkeit, er ist ein Held, stark, konzentriert und warmherzig.
    Beide zusammen zu erleben hat mir Freude gemacht.
    Dieses Buch hat mich in den Bann gezogen, ich konnte es kaum aus der Hand legen.
    Wer also Abenteuer, Gefahr und Spannung mag, wer abtauschen möchte in die Arbeit der Küstenwache, wer sehen möchte das man Gott VORALLEM in Zeiten der Not erleben kann und wer unterhaltsame Stunden haben möchte, der sollte zu diesem Buch greifen.
    "Untiefen" ist ein Buch das mir sehr gefallen hat, es ist grandios.
  • 5/5 Sterne

    von
    Für den Inhalt bitte den Klappentext lesen.
    Vorab, dies ist der 2. Band der Küstenwache. Doch man kann ihn ganz ohne Probleme unabhängig vom 1. Band lesen und wird auch wirklich nur minimal gespoilert.
    Der Einstieg in das Buch war großartig. Spannend und ein ganz kleines bisschen unheimlich. Ich habe mich durch den großartigen Schreibstil sofort in die Szene hineinversetzen können. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt und ich finde es toll, das alle Personen ihre Story und Hintergrundgeschichte haben, ohne das es unübersichtlich oder überladen wirkt. Es gibt einen Hauptfall an dem alle ermitteln und einen ebenso spannenden Nebenfall, der am Rande bearbeitet wird. Mir gefallen besonders die persönlichen Entwicklungen der Charaktere und es hat besonders Spaß gemacht Mason und Rissi zu begleiten. Es war toll wie die beiden nicht lange umeinander herumschlawenzelt sind, sondern offen und ehrlich waren.
    Einen großen Pluspunkt bekommt das Buch auch dadurch, dass alle Christen in dem Buch ihren Glauben authentisch gelebt haben. Sie haben sich in schwierigen Situationen an Gott gewandt und auch sonst von ihm Rat erbeten und sich auf Gott verlassen.
    Die Auflösung des Falls hat Spaß gemacht und war nicht weit hergeholt. Man konnte gut mit dem Team zusammen rätseln und den Fall lösen.
    Also, ein wirklich super spannendes und romantisches Buch. Ich kann es kaum abwarten den nächsten Band zu lesen und hoffe das es bald weitergeht!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Dani Pettrey