EUR[D] 17,00

Wer Hoffnung sät

Roman.
  • Nr. 817186
  • · Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, 384 Seiten
  • · 01/2017
  • · Gerth Medien
  ab Lager lieferbar · 17,00 EUR
Karin ist mit einem Pastor verheiratet, hat drei Kinder und lebt in der Kleinstadt Dogwood, West Virginia ein nettes Leben. Doch das seltsam distanzierte Verhalten ihres Mannes irritiert sie mehr und mehr. Ruthie, eine ältere Frau aus Karins Gemeinde, wird ihr eine wichtige Stütze. Doch je mehr die beiden in Karins Vergangenheit vordringen, desto deutlicher wird, dass irgendetwas ganz und gar nicht stimmt ...

Die Dinge werden nicht einfacher, als Will nach zwölf Jahren Gefängnis nach Dogwood zurückkommt, wo ihn viele noch immer hassen. Denn damals hat er unter Alkoholeinfluss zwei kleine Mädchen überfahren. Jetzt ist sein Plan, endlich das zu Ende zu bringen, was er damals begonnen hatte: Das Traumhaus für seine Traumfrau zu bauen und sie zu heiraten. Nur dass diese Frau niemand anders ist als ... Karin.

Dieser Roman von Bestseller-Autor Chris Fabry besticht durch vielschichtige, lebensnahe Charaktere und wurde mit dem renommierten "Christy Award" ausgezeichnet.
weiterlesen ...

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

  • „Einmal angefangen, legt man dieses Buch nicht mehr aus der Hand. Schuld daran sind die immer wieder überraschenden Handlungsverläufe und die Themen Liebe, Leid und Vergebung.“
    » Publishers Weekly
  • „Eine ungewöhnliche und bewegende Geschichte mit einem völlig überraschenden Handlungsverlauf.“
    » Library Journal
  • „Dieses Buch hinterlässt den Leser sprachlos.“
    » Romantic Times
  • „Ein Mosaik aus Menschlichkeit, Gnade und der Kraft der Liebe. Chris Fabry ist ein meisterhafter Erzähler.“
    » Novel Reviews

Auch erhältlich als

EUR[D]
13,99
Chris Fabry
Wer Hoffnung sät (eBook)
Nr. 5517186
  Download
 

Produktbewertungen

3.00 von 5 Sternen 2 Stimme(n) insgesamt
ohne Angabe, 18.01.2017
Die Bücher von Chris Fabry überzeugen ja alle durch einen tollen Schreibstil, besonders tiefgehende, spannende Charaktere und eine wunderbare Unvorhersehbarkeit der Handlung - aber hier hat er sich selbst übertroffen. Erst auf den letzten paar Seiten kommt die Auflösung der Fragezeichen, die sich im Verlauf der Geschichte angesammelt haben, und die hat es so in sich, dass man das Buch direkt nochmal lesen muss, weil man gar nicht fassen kann, dass man DAS nicht kommen sehen hat. Und beim zweiten Mal hat man beinahe das Gefühl, ein ganz neues Buch zu lesen. Faszinierend!

Aber auch von dieser Besonderheit abgesehen ist es wieder ein typischer Fabry, der die ganz großen Lebensfragen (diesmal: Umgang mit Schuld, Festhalten an der Hoffnung entgegen aller Wahrscheinlichkeit, innere Heilung) elegant in eine spannende und vielschichte Story verpackt und ganz ohne "fromme" Sprache tiefe geistliche Einsichten schenkt.
ohne Angabe, 17.01.2017
Der Kommentar "Das Buch hinterläßt den Leser sprachlos" ist noch milde ausgedrückt. Die Wendung im drittletzten Abschnitt des Buches setzt doch glatt der Konfusität die Krone auf! [...] Für mich ist es auf jeden Fall das letzte Buch, dass ich von Fabry gelesen habe. Warum in diesem Buch unbedingt vier Personen zu Wort kommen müssen, weiß der Kuckuck. Die liebenswerteste Person ist und bleibt immer noch Will. Nach meiner Ansicht muss man das Buch nicht unbedingtgelesen haben.

Details

01/2017
9783957341860
Preisgebundener Titel

Einordnung

Romane
Buch
Gerth Medien
Neuheit