Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Stacheln in der Partnerschaft

Wie Sie Ihre Liebe vor Verletzungen schützen.

Warum werden wir manchmal von unserem Liebespartner verletzt? Und warum verletzen und enttäuschen wir selbst den Menschen, den wir am tiefsten lieben? Auch in der Partnerschaft fahren wir unsere Stacheln aus, mit denen wir uns in Stresssituationen schützen. Lernen Sie, wie Sie unnötige Verletzungen verhindern. Lösen Sie Blockaden auf, machen Sie Ihre Liebe noch sicherer und lebendiger. Entdecken Sie das spirituelle Thema Ihrer Liebesbeziehung.

Mit neuen Illustrationen von Thees Carstens.
  • Nr. 331612
  • · Broschur, 186 Seiten
  • · 07/2016
  • · Francke
wird für Sie besorgt (falls beim Lieferanten verfügbar)

Produktbewertungen

[2]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 2 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 15.10.2016

Man lernt nie aus

„Die Liebe verpflichtet uns, uns auf Nähe und Intimität einzulassen. Sie fordert uns heraus, unser eigenes Ich los und in einem gemeinsamen Leben aufgehen zu lassen. In einem gewissen Maß werden wir auch für das Wohl des anderen verantwortlich. Außerdem lernen wir die Schattenseiten des anderen kennen und seine Schwächen und Nöte aushalten. All dies ist der Preis, den jeder für das Glück der Liebe zahlen muss und diesen können Sie auch ihrem Partner nicht ersparen.“ (Seite 140).

 

Im seinem dritten Stachel-Buch beleuchtet der Autor, der als Psychotherapeut und Paartherapeut eine eigene Praxis hat, sieben „Stacheln“, die das Zusammenleben eines Paares erschweren können. Egal, ob es um Grenzüberschreitungen, Einschüchterungen oder Racheüben geht, jeder „Stachel“ ist mit Beispielen verdeutlicht. Berger sorgt dafür, dass man sich selbst und den Partner mit offenen Augen betrachten kann und versteht, woher die „Stachel“ kommen. Er gibt für den Verursacher und den Erleider der ungeliebten Eigenschaften Tipps zum Entschärfen von brenzligen Situationen. Doch damit nicht genug: Am Ende jeden Kapitels weist der Autor mit diversen Bibelzitaten darauf hin, wie man auch im christlichen Glauben Hilfe und Annahme finden kann.

 

Summa summarum ist dieses Buch für jeden hilfreich, der seine Partnerschaft verbessern will. Es lohnt sich, es als Arbeitsbuch zu benutzen und die Stellen, die einen besonders ansprechen, auch farbig zu kennzeichnen, um sie bei einem späteren Blick ins Buch wieder zu finden. Dann könnte zur Wirklichkeit werden, was das Cover verspricht: Nicht mehr die Dornen der Rose stehen im Vordergrund, sondern die Blüte, die auf der Rückseite zu sehen ist.

ohne Angabe, 23.11.2016

Wie der Titel schon sagt, ist das Buch nicht geeignet, eine schwer beschädigte Beziehung zu retten. Stattdessen geht es darum, die "Liebe vor Verletzungen zu bewahren". Das wird auch im Buch ganz deutlich.

Dort, wo Menschen Verletzungen (oft aus der Kindheit) haben, zeigen sie meistens ihre Stacheln. Das führt dazu, dass sich Mann und Frau manchmal wie Elternteil und Kind aufführen oder gegeneinander kämpfen statt miteinander zu reden - zum Schaden der Partnerschaft.

"Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung". Das Buch hilft, die Stacheln zu erkennen und damit ermöglicht es einem, diesen zu begegnen. Zum einen kann man an sich selbst arbeiten, zum anderen aber auch dem Partner so begegnen, dass es nicht zu Verletzungen kommt - zum Streiten gehören schließlich immer zwei.

Sieben Stacheln werden vorgestellt. Die Kapitel sind alle ähnlich aufgebaut. Zunächst einmal wird mit Beispielen erklärt, was unter dem Stachel zu verstehen ist und wie er wirkt. Dann folgen die möglichen Auswirkungen. Als Nächstes gibt es Anleitung zur Selbstkorrektur und dann Tipps, wie man damit umgehen kann, wenn dies der Stachel des Partners ist.

"Das Kind in mir" und im anderen wahrzunehmen, kann helfen, Verständnis zu empfinden, statt sich verletzt zu fühlen. Gleichzeitig ist es wichtig, liebevoll Grenzen zu setzen, wenn der Partner zu verletzend wird. Das schützt die Beziehung.

Für gläubige Menschen gibt es dann noch den Abschnitt "Aus den Quellen des Glaubens schöpfen" mit weiteren hilfreichen Tipps.

Das Buch ist nicht dazu geeignet, es einfach mal durchzulesen. Es ist sinnvoll, sich die einzelnen Stacheln erst einmal durchzulesen und zu überlegen, welchen man sich als Erstes vornehmen will. Das Buch will studiert und dann umgesetzt werden.

Problemen und Verletzungen vorbeugen, damit sie gar nicht erst entstehen - das ist der Ansatz beim Entschärfen von Stacheln.

Ein ausgezeichnetes "Lehrwerk" für Paare (oder auch nur eine Hälfte davon), die ihre Liebe vor Verletzungen schützen wollen.

  • 1

Ähnliche Produkte finden