Er-wartet (Audio - CD)

Kinder-Mini-Musical

4 Sterne

Er-wartet (Audio - CD)

Kinder-Mini-Musical

Die Weihnachtsgeschichte aus einer neuen Perspektive! Bethlehem, eine Woche nach Weihnachten: Rahel, eine junge Mutter trifft Maria, die genauso wie sie selbst ein kleines Kind auf dem Arm hat. Doch nach dem Befehl von König Herodes sind kleine Kinder in Gefahr. 11 Spielszenen und Lieder. Ab 5 Jahren.

10,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Das Kinder-Mini-Musical erzählt die bekannte Geschichte aus einem ganz neuen Blickwinkel. Eine Woche nach Weihnachten: Jesus ist geboren - und jetzt? Was dann passiert, haben die Hirten nicht erwartet! Ben war einer von den Hirten, dem der Engel in der Heiligen Nacht erschienen ist. Er hat den neugeborenen König mit eigenen Augen gesehen. Hanna und Simeon nennen das Baby im Tempel "König" und "Erlöser". Ben bewegt die Frage, was jetzt mit Jesus geschieht, denn in Bethlehem sind durch einen Beschluss von Herodes plötzlich kleine Kinder in Gefahr. Ben stellt sich die Frage: "Wer ist Jesus für uns?" Mit elf Spielszenen und Liedern - ideal für Aufführungen in Gemeinden.

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Autor Peter Menger:
    Achtung: Es könnte sein, dass die Idylle Ihres Weihnachtsfest gestört wird.
Zusatzinformationen
    EAN: 4029856406930
  • Auflage: 3. Gesamtauflage (1. Auflage: 22.08.2019)
  • Seitenzahl: 8 S. Booklet
  • Gewicht: 94g
  • Sachgebiet: Advent/Weihnachten Musik (Christmas)
  • Spielzeit: 1 Stunde 18 Minuten
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahre

  • Aufführungsdauer ca. 45 Min. Mit 11 Spielszenen und 11 Liedern und deren Playbacks
Beteiligte Personen

Extras

Titelliste
1. Die Hirten (Szene 1)
2. Ein Kind wird geboren
3. Auf dem Markt (Szene 2)
4. Marktlied
5. Soldaten und Simeon (Szene 3)
6. Ganz klein
7. Rahel und Ben (Szene 4)
8. Hanna und Sarah (Szene 5)
9. Der den Himmel schuf (Hannas Lied)
10. Im Tempel (Szene 6)
11. Gewartet
12. Bei Ruben und Priska (Szene 7)
13. Das Geschenk
14. Hass und Gewalt
15. Die Kinder (Szene 8)
16. Ben geht weg (Szene 9)
17. Rahel weint
18. Rahel und Hanna (Szene 10, Teil 1)
19. Gott wird Mensch
20. Rahel und Hanna (Szene 10, Teil 2)
21. Danke, Jesus
22. Ben kommt zurück (Szene 11)
23. Er-wartet

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein tolles, zum Nachdenken anregendes Musical! Das Musical wurde in unserer Gemeinde mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aufgeführt und mit viel Anerkennung und Lob belohnt. Viele Zuhörer haben sich bedankt und gesagt, dass es das beste Spiel seit Jahren gewesen ist!! Es hat allen Beteiligten unheimlich Freude gemacht. Es ist sicherlich kein typisches Weihnachtsspiel, aber mit viel Botschaft!
  • 1/5 Sterne

    Dieses Musical sollte in unserer Gemeinde an Heiligabend aufgeführt werden. Als wir die CD das erste Mal angehört haben, hat meine Tochter sofort angefangen zu weinen und hat erzählt, dass alle Kinder, die unter 2 Jahren alt sind, sterben.
    Sie ist 7 Jahre alt und findet die Geschichte einfach nur traurig und tragisch. Und die Geburt Jesu, um die es ja eigentlich an dem Abend geht, kommt mir dabei ziemlich zu kurz.
    Ihre Aussagen: "Zum Glück müssen wir das nicht nachspielen, wie die Kinder sterben", "am Ende wird nicht alles gut, weil die Kinder nicht mehr lebendig werden", "es ist total schlimm, dass die Mutter ihre Kinder verliert".
    Da frage ich mich schon, ob das für ein Kinderkrippenspiel geeignet ist? An Weihnachten soll man eigentlich die Geburt Jesu feiern! Und hier geht es hauptsächlich um Tod und Gewalt.
    Da machen Kinder mit, die haben selber vielleicht Geschwister unter 2 Jahren. Was machen die sich wohl für Gedanken? "Ben" übt Vergeltung. Da sollen Kinder keine gewaltverherrlichenden Spiele spielen und diese Rolle zieht in den Krieg und will Vergeltung üben. Kann ich auch nicht so recht verstehen und finde es auch nicht gut.
    Sicherlich war das damals so und sicherlich ist die Welt nicht in Ordnung. Aber muss ich das Kindern in dem Alter schon so vorhalten? Finde ich eigentlich nicht.
    Und wenn ich an mich denke: Eigentlich ist der Gottesdienst an Heiligabend als Einstimmung in einen schönen Abend gedacht. Da fände ich eine "nettere" Geschichte als Einstieg auch ganz angenehm. Etwas, was "Spaß macht". Wo ich mit einem guten Gefühl aus dem Gottesdienst komme. In unserer Gemeinde haben wir Eltern das Musical am Ende boykottiert!
  • 5/5 Sterne

    Einfach toll!!!
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Peter Menger