Geliebt. Mit allen Ecken und Kanten (Buch - Gebunden)

Du bist nie zu viel und immer genug. 100 ermutigende Andachten

4.5 Sterne

Geliebt. Mit allen Ecken und Kanten (Buch - Gebunden)

Du bist nie zu viel und immer genug. 100 ermutigende Andachten

Kennst du sie auch, die kleine Stimme, die dir ständig einflüstert: Du bist zu vorlaut. Zu ruhig. Zu jung. Zu alt. Zu unwichtig ... In diesem praktischen Buch zeigen die Autorinnen: Egal, wie Gott dich geschaffen hat - er liebt dich. Mit allen Ecken und Kanten. Ein wunderbares Andachtsbuch, das jede Menge Zuversicht schenkt.

  • Artikel-Nr.: 817717000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: Always enough - Never too much
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
18,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

  • Artikel-Nr.: 817717000
  • Verlag: Gerth Medien
  • Originaltitel: Always enough - Never too much
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Wir kennen sie alle aus eigener Erfahrung, die kleine Stimme in unserem Kopf, die uns ständig zuflüstert: Du bist zu vorlaut. Zu ruhig. Zu jung. Zu alt. Zu unwichtig. Zu hässlich. Zu albern. Zu ernst. Zu dick. Zu dünn. Je länger uns diese vertraute Stimme solche Botschaften zuflüstert, desto mehr neigen wir dazu, ihr Glauben zu schenken. Und irgendwann beginnen wir, uns zu fragen, ob Gott für so jemanden wie uns überhaupt einen Platz oder eine Aufgabe hat …
Jess Connolly und Hayley Morgan gehen in ihrem praktischen und ermutigenden Buch auf diese Lügen und noch viele mehr ein. Mithilfe von Bibelversen und Gedankenanstößen geben sie dem Leser die notwendigen Werkzeuge an die Hand, um den Platz im Leben zu finden, den Gott für jeden im Sinn hat.

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Nicole Schol, Lektorin:
    Viele Manuskripte wandern über meinen Schreibtisch - aber nur selten fühle ich mich auch persönlich 'eiskalt erwischt' und angesprochen. Den Autorinnen ist genau das gelungen. Endlich mal wieder ein Buch, das Frauen da abholt, wo sie stehen und ihnen vermittelt: Deine Ecken und Kanten sind das Besondere an dir.
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783957347176
  • Auflage: 2. Gesamtauflage (1. Auflage: 06.01.2021)
  • Seitenzahl: 320 S.
  • Maße: 12,5 x 18,7 x 2,6 cm
  • Gewicht: 425g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Andacht/Gebet

  • Durchgehend zweifarbig

Passende News & Beiträge zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    Mir waren die Texte etwas zu oberflächlich. Für Jugendliche und sehr moderne Menschen ist es bestimmt schön und ansprechend. Leider konnte ich es für meine stille Zeit nicht so gut gebrauchen.
    Aber als Geschenk zur Firmung/Konfirmation ist es bestimmt gut geeignet.
  • 4/5 Sterne

    Immer genau richtig, egal wie du dich fühlst
    Wer kennt sie nicht, die innere Stimme die uns zuflüstert, dass wir zu laut oder zu still, zu alt oder zu jung, zu dick oder zu dünn, zu unwichtig, zu hässlich, zu… sind. Und wenn man dieser Stimme immer wieder Gehör schenkt, so glaubt man ihr irgendwann und fragt sich, ob Gott mit „so jemand“ überhaupt etwas anfangen kann.
    „Als Königstochter bist du in seinen Augen immer genug und nie zu viel. Alles, was du brauchst, ist die Ermutigung, diese Wahrheit auch zu glauben, und der Mut, entsprechend zu leben. Und auf diesem Weg wollen wir dich begleiten und anspornen.“ (s.S.12)
    Gegen dieses Gefühl: „Ich genüge nicht“, dass sie selbst gut kennen, haben Jess Connolly und Hayley Morgan ein wunderbares Andachtsbuch geschrieben. Die ersten 50 Impulse beginnen mit „Du bist immer genug, auch wenn…“, die zweiten 50 Impulse mit „Du bist nie zu viel auch nicht, wenn…“ Sehr persönlich stellen sich die Autorinnen ihren Gefühlen und Zweifeln, erzählen offen von ihren Gefühlen und von Begebenheiten aus ihrem Leben, beschreiben wie Gott sie geführt oder gebraucht hat. An vielen Stellen kann ich mich wieder finden, werde ich angesprochen. Dass mich nicht jedes Thema gleich intensiv berührt, ist logisch. Die Überschriften spiegeln eine große Auswahl unterschiedlichster Emotionen wider.
    Jede Andacht beginnt mit einem passenden Bibelvers. Der Text ist ca. 3 Seiten lang und in sich abgeschlossen, so dass man immer wieder neu im Buch blättern und einen, zur persönlichen Situation passenden, Denkanstoß lesen kann. Der Zeitaufwand zum Lesen ist eher gering, es lohnt sich aber länger darüber nachzudenken und die Erkenntnisse in den Alltag hinein zu nehmen.
    Mir hat das Andachtsbuch „Geliebt mit allen Ecken und Kanten“ sehr gut gefallen und ich werde sicher immer wieder darin blättern und lesen. Das Buch eignet sich sicher auch für Frauengesprächskreise. Gern empfehle ich das Buch weiter.
  • 4/5 Sterne

    Immer genau richtig, egal wie du dich fühlst

    Wer kennt sie nicht, die innere Stimme, die uns zuflüstert, dass wir zu laut oder zu still, zu alt oder zu jung, zu dick oder zu dünn, zu unwichtig, zu hässlich, zu… sind. Und wenn man dieser Stimme immer wieder Gehör schenkt, so glaubt man ihr irgendwann und fragt sich, ob Gott mit „so jemand“ überhaupt etwas anfangen kann.

    „Als Königstochter bist du in seinen Augen immer genug und nie zu viel. Alles, was du brauchst, ist die Ermutigung, diese Wahrheit auch zu glauben, und der Mut, entsprechend zu leben. Und auf diesem Weg wollen wir dich begleiten und anspornen.“ (s.S.12)

    Gegen dieses Gefühl: „Ich genüge nicht“, das sie selbst gut kennen, haben Jess Connolly und Hayley Morgan ein wunderbares Andachtsbuch geschrieben. Die ersten 50 Impulse beginnen mit „Du bist immer genug, auch wenn…“, die zweiten 50 Impulse mit „Du bist nie zu viel auch nicht, wenn…“ Sehr persönlich stellen sich die Autorinnen ihren Gefühlen und Zweifeln, erzählen offen von ihren Gefühlen und von Begebenheiten aus ihrem Leben, beschreiben wie Gott sie geführt oder gebraucht hat. An vielen Stellen kann ich mich wieder finden, werde ich angesprochen. Dass mich nicht jedes Thema gleich intensiv berührt, ist logisch. Die Überschriften spiegeln eine große Auswahl unterschiedlichster Emotionen wider.
    Jede Andacht beginnt mit einem passenden Bibelvers. Der Text ist ca. 3 Seiten lang und in sich abgeschlossen, so dass man immer wieder neu im Buch blättern und einen, zur persönlichen Situation passenden, Denkanstoß lesen kann. Der Zeitaufwand zum Lesen ist eher gering, es lohnt sich aber länger darüber nachzudenken und die Erkenntnisse in den Alltag hinein zu nehmen.

    Mir hat das Andachtsbuch „Geliebt mit allen Ecken und Kanten“ sehr gut gefallen und ich werde sicher immer wieder darin blättern und lesen. Das Buch eignet sich sicher auch für Frauengesprächskreise. Gern empfehle ich das Buch weiter.
  • 5/5 Sterne

    Was mich neugierig gemacht hat:
    Die Autorinnen habe ich durch ihren gemeinsamen christlichen Frauenratgeber „wild & frei" kennengelernt, den ich als sehr bereichernd und inspirierend empfunden habe.
    Die Idee eines Andachtsbuches, das nach „Nie-zu-viel"- und „Immer-genug"-Zusagen strukturiert ist, ist mal etwas anderes und hat mich angesprochen.
    Wie es mir gefallen hat:
    Nach einer kleinen Einführung enthält das Buch jeweils 50 Andachten, die den Satz „Du bist immer genug..." bzw. „Du bist nie zu viel ..." fortsetzen.
    Einige Beispiele:
    - „Du bist immer genug, auch wenn du das Gefühl hast, immer hinterherzuhängen / ... auch wenn du nicht quirlig und temperatmentvoll bis / ... auch wenn du den Tag nicht gut genutzt hast / ... auch wenn du Zweifel hast"
    - „Du bist nie zu viel, auch wenn du ein sehr mitfühlender Mensch bist / ... auch wenn du zum Grübeln neigst / ... auch wenn du eine kontroverse Meinung vertrittst / ... auch wenn du anderen einen Schubs gibst"
    Es entfaltet sich eine große Bandbreite an Lebensthemen, was mir sehr gut gefällt. Man kann immer das für sich auswählen, was einem im Moment am meisten auf der Seele brennt. Beim Durchgehen des Inhaltsverzeichnisses bin ich an vielen der Kapitelüberschriften hängengeblieben und fühlte mich sofort gemeint.
    Natürlich tendieren die meisten Frauen mehr zu einem der beiden Gefühle, und auf keine treffen alle der Aspekte zu. Daher könnte man als „Nachteil" des Konzepts betrachten, dass nicht, wie bei anderen Andachtsbüchern, alles verallgemeinerbar auf jeden Menschen passt. Ich selbst finde es aber gerade auch spannend, mich mit den Gedanken auseinanderzusetzen, die ich mehr von anderen Menschen in meinem Leben kenne als von mir selbst. Ich denke, in der Hinsicht kann dieses Buch helfen, mit Empathie Dinge aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen. Außerdem vermeiden die Autorinnen durch die Behandlung konkreter Gefühle Gemeinplätze.
    Die einzelnen Andachten werden jeweils durch einen passenden Bibelvers eingeleitet und sind etwa 2,5-3 Seiten lang. Das Gute daran ist, dass man sie im Alltag gut in einer ruhigen, aber zeitlich knappen Pause unterbringen kann; allerdings führt die Kürze auch dazu, dass Themen, die mich besonders bewegen, bei Weitem nicht erschöpft werden. Teils hatte ich mir inhaltlich eine andere Schwerpunktsetzung und mehr „Butter bei die Fische" erhofft.
    Insgesamt hat mir aber auch hier die ruhige und klare Art von Jess und Hayley wieder sehr gut gefallen.
    (Für wen) Lohnt es sich?
    Wer ein erfrischendes, konkret werdendes Andachtsbuch sucht – für sich selbst oder eine liebe Freundin, seine Mutter, Schwester etc. – sollte sich dieses einmal näher ansehen. Auch das dazu passende Buch „wild & frei" kann ich nur jeder Frau ans Herz legen.
    In einem Satz:
    „Geliebt mit allen Ecken und Kanten" ist ein vielseitiges Andachtsbuch von zwei tollen Autorinnen, das einen lebensnahen, facettenreichen Ansatz verfolgt und daher sehr empfehlenswert ist.
  • 5/5 Sterne

    Lebensnah & facettenreich!

    Was mich neugierig gemacht hat:
    Die Autorinnen habe ich durch ihren gemeinsamen christlichen Frauenratgeber „wild & frei" kennengelernt, den ich als sehr bereichernd und inspirierend empfunden habe.
    Die Idee eines Andachtsbuches, das nach „Nie-zu-viel"- und „Immer-genug"-Zusagen strukturiert ist, ist mal etwas anderes und hat mich angesprochen.
    Wie es mir gefallen hat:
    Nach einer kleinen Einführung enthält das Buch jeweils 50 Andachten, die den Satz „Du bist immer genug..." bzw. „Du bist nie zu viel ..." fortsetzen.
    Einige Beispiele:
    - „Du bist immer genug, auch wenn du das Gefühl hast, immer hinterherzuhängen / ... auch wenn du nicht quirlig und temperamentvoll bis / ... auch wenn du den Tag nicht gut genutzt hast / ... auch wenn du Zweifel hast"
    - „Du bist nie zu viel, auch wenn du ein sehr mitfühlender Mensch bist / ... auch wenn du zum Grübeln neigst / ... auch wenn du eine kontroverse Meinung vertrittst / ... auch wenn du anderen einen Schubs gibst"
    Es entfaltet sich eine große Bandbreite an Lebensthemen, was mir sehr gut gefällt. Man kann immer das für sich auswählen, was einem im Moment am meisten auf der Seele brennt. Beim Durchgehen des Inhaltsverzeichnisses bin ich an vielen der Kapitelüberschriften hängengeblieben und fühlte mich sofort angesprochen.
    Natürlich tendieren die meisten Frauen mehr zu einem der beiden Gefühle, und auf keine treffen alle der Aspekte zu. Daher könnte man als „Nachteil" des Konzepts betrachten, dass nicht, wie bei anderen Andachtsbüchern, alles verallgemeinerbar auf jeden Menschen passt. Ich selbst finde es aber gerade auch spannend, mich mit den Gedanken auseinanderzusetzen, die ich mehr von anderen Menschen in meinem Leben kenne als von mir selbst. Ich denke, in der Hinsicht kann dieses Buch helfen, mit Empathie Dinge aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen. Außerdem vermeiden die Autorinnen durch die Behandlung konkreter Gefühle Gemeinplätze.
    Die einzelnen Andachten werden jeweils durch einen passenden Bibelvers eingeleitet und sind etwa 2,5-3 Seiten lang. Das Gute daran ist, dass man sie im Alltag gut in einer ruhigen, aber zeitlich knappen Pause unterbringen kann; allerdings führt die Kürze auch dazu, dass Themen, die mich besonders bewegen, bei Weitem nicht ausgeschöpft werden. Teils hatte ich mir inhaltlich eine andere Schwerpunktsetzung und mehr „Butter bei die Fische" erhofft.
    Insgesamt hat mir aber auch hier die ruhige und klare Art von Jess und Hayley wieder sehr gut gefallen.
    (Für wen) Lohnt es sich?
    Wer ein erfrischendes, konkret werdendes Andachtsbuch sucht – für sich selbst oder eine liebe Freundin, seine Mutter, Schwester etc. – sollte sich dieses einmal näher ansehen. Auch das dazu passende Buch „wild & frei" kann ich nur jeder Frau ans Herz legen.

    In einem Satz:
    „Geliebt mit allen Ecken und Kanten" ist ein vielseitiges Andachtsbuch von zwei tollen Autorinnen, das einen lebensnahen, facettenreichen Ansatz verfolgt und daher sehr empfehlenswert ist.

  • 5/5 Sterne

    Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen, die es wiederum von ihrer Tochter geschenkt bekommen hatte. „Das musst du unbedingt lesen“, sagte sie. „Mich hat schon lange kein Buch mehr so angesprochen.“ Als ich anfing, selbst darin zu lesen, dachte ich: „Richtig gutes Buch … Tolle, wertvolle Botschaft für Frauen …“ Aber es hat mich nicht so begeistert wie meine Freundin. Doch als ich mich intensiver darauf einließ und weitergelesen habe, dachte ich in dem einen oder anderen Kapitel: „Ach du meine Güte. Die sprechen hier von mir … So geht’s mir auch … Diese Gedanken gehen mir auch manchmal durch den Kopf …“ Und so etwas ist, denke ich, ist eigentlich sehr selten: dass es Bücher gibt, die uns eiskalt erwischen, weil sie uns einen Spiegel vorhalten. Und das meine ich in positiver Hinsicht.
    Der grundlegende Gedanke des Buches steht schon im Werbetext: Wie oft vernehmen wir eine leise Stimme in unserem Kopf, die uns zuflüstert: Du bist zu vorlaut. Zu ruhig. Zu jung. Zu alt. Zu unwichtig. Zu hässlich. Zu albern. Zu ernst. Zu dick. Zu dünn. Du bist auch nicht so erfolgreich wie „sie“ – schließlich bekommt „sie“ Beruf und Familie problemlos unter einen Hut. Und Zeit für Sport hat sie auch noch! Und du hast auch nicht so viele Freundinnen wie sie. Und bist du überhaupt ein richtiger Christ, wenn du nicht jede Woche jemanden zum Glauben führst oder dich nicht in der Gemeinde engagierst?!
    Je länger uns diese Stimme solche Botschaften zuflüstert, desto mehr neigen wir dazu, ihr Glauben zu schenken. Und irgendwann beginnen wir, uns zu fragen, ob Gott für so jemanden wie uns überhaupt einen Platz oder eine Aufgabe in seinem Reich hat!
    Die beiden Autorinnen gehen in ihrem ermutigenden Buch auf diesen Irrglauben und noch viele mehr ein. Mithilfe von Bibelversen und Gedankenanstößen aus ihrem eigenen Leben geben sie der Leserin die notwendigen Werkzeuge an die Hand, um zu erkennen: Du bist gut und richtig so, wie du bist. Du musst dich nicht ändern, um den Platz zu finden, den Gott für dich im Sinne hat.
    Dabei besteht das Buch aus zwei unterschiedlichen Teilen mit jeweils 50 Texten, was auch durch die Farbgebung betont wird: Kapitelüberschrift und Bibelvers in der ersten Hälfte sind in bordeauxrot abgedruckt, im zweiten in grün. Die erste Hälfte des Buches wendet sich primär an Frauen, die das Gefühl haben, dass sie nicht gut genug sind, die zweite an Frauen, die manchmal die Befürchtung hegen, dass sie ihre Mitmenschen mit ihrer Art vielleicht ein wenig überfordern. Hier ein paar Beispiele:
    Teil 1: Du bist immer genug …
    … auch wenn du Fehler machst
    … auch wenn du keine Kraft mehr hast
    … auch wenn du dich nicht schön findest
    … auch wenn du ständig Bestätigung brauchst
    … auch wenn du nicht zu den Superschlauen gehörst
    … auch wenn du nicht viel Geld hast
    … auch wenn du nicht quirlig und temperamentvoll bist
    … auch wenn du Menschen enttäuschst
    … auch wenn du Nein sagen musst
    … auch wenn noch niemand durch dich zum Glauben gekommen ist
    … auch wenn du krank bist
    … auch wenn du dich nicht viel in der Gemeinde engagierst

    Teil 2: Du bist nie zu viel …
    … auch nicht, wenn du deinen eigenen Kopf hast
    … auch nicht, wenn du immer das sagst, was du denkst
    … auch nicht, wenn du nah am Wasser gebaut bist
    … auch nicht, wenn du Hilfe brauchst
    … auch nicht, wenn du nicht gerade sanftmütig und rücksichtsvoll bist
    … auch nicht, wenn du ehrgeizig bist
    … auch nicht, wenn du mit Depressionen kämpfst
    … auch nicht, wenn du viel redest
    … auch nicht, wenn du übersensibel bist
    … auch nicht, wenn du ein Verstandesmensch bist
    Man muss das Buch nicht zwingend von vorne bis hinten durchlesen, sondern kann sich das Kapitel herauspicken, das vom Thema gerade dran ist. Sodass man am Ende der Botschaft des Buchtitels Glauben schenken kann: „Du bist geliebt, so wie du bist. Mit allen Ecken und Kanten!“
  • 4/5 Sterne

    Sehr gut gelungen

    Die innere Stimme, die mir zuflüstert, dass „ALLE ANDEREN“ alles viel besser/schneller/schöner machen als ich, kenne ich leider nur zu gut. An guten Tagen bleibt sie stumm, aber an schlechten Tagen ist sie umso lauter. Ich mag diese Stimme nicht – sie zieht mich runter. Jess Connolly und Hayley Morgan haben 100 Andachten verfasst, um aufzuzeigen, dass Gott mich liebt, und zwar mit all meinen Ecken und Kanten.

    Erster Eindruck: Das Cover mit den Blumen gefällt mir sehr gut und auch der Buchtitel ist sehr gelungen – prima!

    Ich habe bereits „wild & frei – Du bist nie zu viel und immer genug“ der beiden Autorinnen gelesen und seinerzeit viele Denkanstösse erhalten. Daher war ich sehr gespannt auf ihr neustes Werk. Das Buch enthält 100 Andachten: 50x „Du bist immer genug…“ und 50x „Du bist nie zu viel…“. Hier ein paar der Kapitel, die mich in besonderer Weise angesprochen haben:

    „Du bist immer genug…“
    - „auch wenn du Fehler machst“: Wer macht schon gerne Fehler? Ich ganz bestimmt nicht, aber doch muss ich lernen, dass deswegen nicht gleich die Welt untergeht.
    - „auch wenn deine guten Taten nicht besonders grossartig zu sein scheinen“: Auch meine Beiträge sind wichtig.
    - „auch wenn du Nein sagen musst“: Ein Nein ist nicht einfach Egoismus – es ist manchmal essentiell, Nein zu sagen, auch wenn das Gegenüber es als unangenehm empfindet.
    - „auch wenn du dich im Vergleich mit anderen klein fühlst“: Da ich leider immer noch die Tendenz habe, mich mit anderen zu vergleichen und dabei schlecht abschneide (da ich das Wissen und Können der anderen immer höher einschätze als mein eigenes), ist dies eine sehr wichtige Aussage für mich.

    „Gott ist gnädig und hat uns unterschiedliche Gaben geschenkt.“ (Römer 12,6)

    „Du bist nie zu viel…“
    - „auch nicht, wenn du Hilfe brauchst“: Ich helfe anderen gerne, bitte aber selbst ungern um Hilfe. Da ist mein Stolz, es allein zu schaffen.
    - „auch nicht, wenn du dir innigere Freundschaften wünschst“: Ich wünsche mir manchmal mehr Nähe, doch benötige ich auch eine gewisse Distanz. Das kann schwierig sein.

    Jess und Hayley wechseln sich mit dem Schreiben ab und geben interessante Einblicke in ihr Privat- und Glaubensleben. Sehr sympathisch fand ich, dass sie auch ihre Fehler haben und an manchen Punkten zuweilen zu knabbern haben. Das Buch ist nicht einfach eines, das ich einfach mal eben so „runterlesen“ wollte, nein, ich habe mir bewusst Zeit dafür genommen. An einem Tag habe ich ein paar Texte gelesen und mir darüber Gedanken gemacht, an einem anderen Tag ging es dann wieder – auch mal mit nur einem einzigen Text – weiter. Ich hatte bisher selten das Gefühl, „zu viel“ zu sein, jedoch kenne ich das Gefühl „nicht genug“ zu sein. Daher haben mich die ersten 50 Andachten „Du bist immer genug…“ auch ein bisschen mehr angesprochen. Das Buch hat mir wieder sehr viele Denkanstösse geliefert – 4 Sterne.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Jess Connolly