Daniel Kallauch

Daniel Kallauch

Daniel Kallauch zog mit 12 Jahren nach Leoben in Österreich um. Mit 18 Jahren hatte er seinen ersten Auftritt als Liedermacher.
1983 schloss er sein Abitur ab.
1984 - 1989 studierte er evangelische Theologie in Gießen.
1987 heiratete er seine Frau Anke, mit der er ab 1985 auch Liedermacherkonzerte gab. Die zwei veröffentlichten Musikcassetten (87 & 89).
1989 - 1991 arbeitete er in der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirche in Itzehoe. In dieser Zeit schrieb er seine ersten Kinderlieder (Volltreffer, Gott mag Kinder). 1991 veröffentlichte er seine erste Kindermusik-Kassette.
1991 - 1994 arbeitete er in der Kinder- und Familienarbeit in der Anskar-Kirche in Hamburg.
1994 machte er sich als Kinderkünstler selbstständig. Seit seiner ersten Indienreise 1996 engagiert sich Kallauch für Patenschaften, um Kindern in Indien zu helfen.
1997 werden seine ersten Musikclips im Fernsehen gesendet (ZDF, Kinderkanal, superRTL).
1999 wird sein Titel One World das Unicef-Lied für Berlin.
Kallauch hatte die Idee für das Drehbuch des TV-Spielfilms Weihnachten ist Party für Jesus (2001) Er schrieb dieses zusammen mit Ulf Ramminger und spielte darin zusammen mit seinem Spaßvogel Willibald auch die Hauptrolle.
2003 schrieb ein Team von der Produktionsfirma Lifehouse Film den Nachfolger, Ostern ist Party für Jesus der dann 2003 im ZDF und KIKA zum ersten Mal ausgestrahlt wurde. 2004 drehte Kallauch zusammen mit einem Filmteam eine Dokumentation über seine zweite Indienreise.

Artikel dieser Person

Artikel 1 bis 15 von 147 gesamt

Filteroptionen
  1. 9,99 €
    Inkl. 19% MwSt.

    Download

Artikel 1 bis 15 von 147 gesamt

Bei einer Filterauswahl wird die Seite mit dem dementsprechenden Filter automatisch neu geladen.