Beautiful Soul (Buch - Gebunden)

Mein langer Weg zu Liebe, Selbstannahme und echter Schönheit

4.5 Sterne

Beautiful Soul (Buch - Gebunden)

Mein langer Weg zu Liebe, Selbstannahme und echter Schönheit

Als Sara Langhirt bei einer Makeover-TV-Show mitmacht, ist sie sich sicher: Endlich werde ich glücklich! Doch das Gegenteil ist der Fall. Im Spiegel sieht sie eine Fremde. Wo sie unerwartet Liebe und Annahme findet und wie sie ihr Leben endlich in den Griff bekam, erzählt Sara in "Beautiful Soul".

  • Artikel-Nr.: 835359000
  • Verlag: adeo
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
18,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

  • Artikel-Nr.: 835359000
  • Verlag: adeo
Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Sara Langhirt fühlt sich wertlos. Nicht schön genug. Als sie bei einer Makeover-TV-Show mitmachen darf, ist sie sicher - endlich werde ich glücklich! Endlich ändert sich mein Leben zum Guten! Doch das Gegenteil ist der Fall. Obwohl sie neue Zähne, neue Brüste und sogar eine neue Nase bekommen hat, ist sie entsetzt. Dieser Mensch soll ich sein? Im Spiegel sieht sie eine Fremde.
Danach fällt die junge Mutter tiefer als je zuvor. Durch Drogen versucht sie ihrem Elend zu entrinnen. Bis ihr Leben eine radikale Kehrtwende erfährt - ganz ohne Schönheits-OPs und Drogen …
Von ihrem zutiefst bewegenden Leben erzählt Sara Langhirt und trifft damit den Nerv der heutigen Frauengeneration.

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783863343590
  • Auflage: 23.05.2023
  • Seitenzahl: 192 S.
  • Maße: 13,5 x 21,5 x 1,6 cm
  • Gewicht: 345g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Biographien

  • Mit Schutzumschlag

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Wahre Schönheit

    von
    Saras Kindheit ist alles andere als schön. Ihr Vater ist Alkoholiker, macht mehrere Entgiftungen und Therapien mit, trinkt aber dann doch immer wieder. Die Mutter hat ihre eigenen Altlasten. Ihre Brüder nehmen Drogen. In dieser von Gewalt beherrschten Umgebung, übernimmt die kleine Sara schon früh Verantwortung für ihre anderen Familienmitglieder.

    Da Drogen für sie leicht verfügbar sind, ist auch sie bald abhängig. Die Schule bringt sie mehr schlecht als recht hinter sich, und auch mit einer Ausbildung klappt es nicht so. Dafür ist sie schon mit 18 Jahren schwanger und freut sich riesig auf den Nachwuchs.

    Einige Jahre später kann sie sich ihren größten Wunsch erfüllen. Bei einer Reality Fernsehshow sollen ihre Schönheitsträume wahrwerden. Sie lässt die schmerzhaften OPs über sich ergehen, nimmt in Kauf, dass sie ihre Familie lange nicht sehen darf. Doch das Ergebnis ist ernüchternd. Nach allen Schönheitsbehandlungen erkennt sie sich im Spiegel nicht wieder und ist unglücklicher als zuvor.

    Am Tiefpunkt angekommen, ohne Hoffnung und Lebenssinn, erzählt ihr ein Bekannter vom christlichen Glauben. Sara sehnt sich nach Gott und nach einem veränderten Leben. Ihr Bekannter betet für sie, und sie beginnt in der Bibel zu lesen. Ein langer und schwerer Weg der Veränderung liegt vor ihr. Doch die Entscheidung für Jesus ist die allerbeste Entscheidung ihres Lebens, davon ist sie überzeugt.

    Dieses spannend geschriebene Buch erzählt in den ersten Kapiteln von Saras Kindheit und Suche nach Gott. In den restlichen Kapiteln beschreibt sie ihre zaghaften Schritte auf diesem neuen Weg, erzählt von ihrem Dienst als Evangelistin, und beschreibt ihr Familienleben und ihre Gemeinde. Das Thema Schönheit lässt sie auch nach ihrer Hinwendung zum Glauben nicht los, doch nun weiß sie, was wahre Schönheit ist, und sie versteht, dass der Wert eines Menschen nicht von seiner Schönheit abhängt.

    Es ist bewegend zu lesen, wie Gott Saras Leben verändert. Beeindruckend ist ihre Ehrlichkeit und ihre Begeisterung für den Glauben. Manchmal fällt es schwer zu folgen, da Erlebnisse nicht immer in der richtigen zeitlichen Abfolge erzählt werden. An einigen Stellen wirken Beschreibungen über Konflikte zu undifferenziert und damit für den unbeteiligten Leser vielleicht unangenehm. Doch die Geschichte der Verwandlung dieser jungen Frau ist trotzdem bemerkenswert und ermutigend.

    Fazit: Eine inspirierende Lebensgeschichte, die zeigt, wie Gott ein Leben von Grund auf verändern kann. Empfehlenswert!
  • 5/5 Sterne

    Ich bin Sara. Ohne h.

    von
    Ich bin Sara. Ohne h. Diese Namensgebung war Saras Eltern sehr wichtig, denn sie hielten ihre Tochter für etwas ganz Besonderes, wollten sie damit an die Sara aus dem Alten Testament erinnern, doch bis sie sich mit der Auserwählten aus der Bibel identifizieren konnte, hatte Sara einen langen, steinigen und schmerzhaften Weg vor sich.

    Aufgewachsen als einziges Mädchen mit vier Brüdern, einem alkoholabhängigen Vater und einer Mutter, die mit der ganzen Situation einfach nur überfordert war, wird dem kleinen Mädchen nicht genügend Aufmerksamkeit und Zuwendung geschenkt. Die Familie lebt in einem Viertel ihrer Stadt, die von sozialer Armut, Gewalt und Drogenhandel auf der Straße geprägt ist. Sara muss die heftigen Streitereien ihrer Eltern miterleben und nicht nur einmal ihren Vater aus der Kneipe irgendwie nach Hause buxieren. Für ein achtjähriges Mädchen eine absolute Überforderung.

    Die Eltern brachten sie zwar mit dem Glauben in Berührung, jedoch konnten die starren Regeln und die verdrehte Wahrheit der Zeugen Jehovas nicht das Herz des kleinen Mädchen erreichen und ihr in irgendeiner Form Trost spenden und so ließ sie Gott Gott sein.

    Ihr Zuhause wurde mehr und mehr die Straße und die Kinder und Jugendlichen, die sich dort tummelten. Da sie keine Ambitionen bezüglich Schule hatte und auch keinerlei Förderung von zu Hause erhielt, schließt sich Sara mit ihrer Freundin zusammen und die beiden schwänzen regelmäßig die Schule und beginnen langsam aber regelmäßig Drogen zu konsumieren. Ihr Alltag wurde mehr und mehr davon geprägt. Dabei hörten sie entsprechende Hip Hop Musik und wollten genauso aussehen wie die "Stars" in den Videos. Der anhaltende Drogenkonsum löste Panikattacken und Depressionen aus und mit entsprechenden Medikamenten versuchte sie damit die angsteinflößenden Zustände zu beherrschen.

    Sara definierte sich immer mehr über ihr Aussehen und fand sich hässlich und wertlos. Auch eine Beziehung mit Michael und eine frühe Schwangerschaft konnten sie nicht vom Gegenteil überzeugen. Ihre Identitätsprobleme, die Gefühle der Minderwertigkeit und das tiefe Loch von mangelnder Tiefe schreien zu laut. Die nun junge Mutter fand schließlich im Fernsehen eine "Makeover-TV-Show" und in ihr festigte sich die fixe Idee, dass sie danach, wenn sie endlich schön ist, auch keine seelischen Probleme mehr haben wird. Jedoch kam alles anders, Die OPs wurden verpfuscht, im Spiegel sieht sie eine Fremde und sie fällt in ein tieferes seelisches Loch als zuvor, ihre Depressionen verstärken sich und auch die Drogen werden härter. Ihre Beziehung wird zunehmend von heftigen Auseinandersetzungen geprägt und steht mehr als auf der Kippe. Auch ihrer mittlerweile mehrerer Kinder willen schafft sie den Absprung nicht.....

    Doch dann hat sie eine Begegnung mit einem früheren Freund ihres Bruders, der so ganz anders ist wie die jungen Leute auf der Straße. Er erzählt ihr von Jesus und wie sehr ER sie liebt. Dave betet für sie und Sara erlebt das Wunder einer körperlichen Heilung, ebenso empfiehlt er ihr in der Bibel zu lesen und ab dem Zeitpunkt fing für Sara ein neues Leben an. Die Umstände blieben noch eine lange Weile, doch durch die unerwartete Annahme und Liebe von Jesus erfährt Sara wieder Hoffnung und Zuversicht für ihr Leben. Sie geht, oft mit zittrigen Knien, den steinigen Weg in Richtung Leben.......

    Ich habe die Biografie von Sara Langhirt mit Begeisterung gelesen und wenn mir auch in den ersten Seiten oft der Atem gestockt hat, wieviel ein Kinderherz aushalten muss und welche fatale Folgen es für ihre Zukunft hatte, hat mich ihre beginnende Verwandlung aufs Tiefste berührt. Sara lernt Josef Müller kennen und geht mit ihm auf Tour, mir fiel während des Lesens ein, dass ich sie ja mal auf Mallorca getroffen hatte und mich hat es umso mehr gefreut, welchen Weg sie in vertrauensvollem Gehorsam mit Jesus geht und wie sehr er ihr Leben und das ihrer Familie segnet. Sie erzählt uns ihre Geschichte auf ungewöhnliche Weise, in jedem Kapitel gibt es einige Zeitsprünge und ich habe den Eindruck mit der Autorin an einem Tisch zu sitzen, einen Kaffee zu trinken und ihr einfach zuzuhören.

    Ihr Eltern konnten damals nicht ahnen, wie sich ihre Namensgebung auswirken würde. "Ich bin Sara. Ohne h." Gott wusste von Anfang an, wie sehr ihr Name zu ihr passt.

    "Sara rief: Gott lässt mich wieder lachen! Jeder, der das erfährt, wird mit mir lachen!" aus 1. Mose 21,6

    Absolut lesenswert!
  • 4/5 Sterne

    Zurück ins Leben mit Gottes Hilfe

    von
    Ich durfte die Biografie „Beautiful Soul“ von Sara Langhirt lesen.

    Sara ohne h, Jahrgang 1989, fühlt sich lange Zeit wertlos. Ihre Kindheit und Jugend sind geprägt von Drogen, Depressionen und dem Alkoholismus des Vaters.

    Die einzige Konstante in ihrem Lieben, ihre Mutter, lässt sie als Jugendliche nicht mehr an sich heran.

    Leider helfen ihr auch ihre Schwangerschaften nicht dabei, clean zu werden. Sie findet keinen Halt, lässt sich von dem falschen Freundeskreis mitziehen und hat das Gefühl wertlos zu sein. Als sie sich schließlich bei einer Makeover-TV-Show mitmacht und nicht das erhoffte Ergebnis erhält, bricht alles über ihr zusammen.

    Eine unverhoffte Begegnung auf der Straße bringt dann den entscheidenden Wendepunkt in Sara’s Leben. Sie schafft es, von den Drogen loszukommen, ihr Leben in geordnete Bahnen zu lenken und erfährt, dass sie es definitiv wert ist, geliebt zu werden und zwar so wie sie ist, denn vor Gott sind wir alle gleich.

    Teilweise konnte ich nicht nachvollziehen, in welchem Zeitstrang wir uns gerade in Sara’s Leben befinden, weil es im selben Kapitel hin und her ging. Das hat das Leseerlebnis etwas getrübt.

    Ich finde die Biografie an sich aber sehr beeindruckend und denke, dass viele dadurch Mut schöpfen können. Es zeigt, dass Schönheit nicht alles ist im Leben und man sich auf seine inneren Werte konzentrieren sollte, dann strahlt man auch äußerlich. Eine beeindruckende Frau, die durch die Hilfe Gottes und ihrer Gemeinde ihren Platz im Leben gefunden hat und endlich so für ihre Töchter da sein kann, wie sie es sicherlich schon immer sein wollte.
  • 4/5 Sterne

    Gott ist für jeden Menschen in jeder Lebenslage da

    von
    Sara ist eine junge Frau, die aus sozialschwachen Verhältnissen kommt.
    Der Vater suchtkrank, die Mutter mit der Situation überfordert und davon ausgehend, im Glauben der Zeugen Jehovas Halt und Unterstützung zu bekommen. Eine Nachbarschaft, in der mit Rauschmitteln gehandelt und selbst konsumiert wurde. All dies führte dazu, dass sie selbst suchtkrank wurde.

    Unter Brüdern aufgewachsen und keinen, der sie bestärkte, dass sie schön ist, entnahm sie aus den Medien ein völlig falsches Bild einer Frau. Sie entwickelte Minderwertigkeitskomplexe und wurde depressiv. Um endlich glücklich und mit sich selbst zufrieden zu sein, unterzog sie sich öffentlich in einer Makeover TV-Sendung einer Schönheits-OP. Aber war es hilfreich?

    Früh kam Sara mit dem Glauben an Gott in Berührung. Jedoch haben sie die ganzen Regeln in der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas, das aufdrängende Missionieren an den Haustüren und das Stillsitzen in den Gottesdiensten als Kind abgestoßen.

    Ich bin durch Sara’s Geschichte nur so hindurchgeflogen. Es war spannend zu lesen, wie sie zum Glauben an Gott kam und wie er ihr half, die Sucht zu besiegen und sich selbst zu akzeptieren. Durch den Glauben an Gott erlebte sie nicht nur eine innere, sondern auch eine äußere Veränderung. Es ist eine gelungene Biografie, die mich berührte und an einer Stelle zu Tränen rührte.

    Ich vergebe 4 ⭐️. Manchmal gibt es Zeitsprünge, sodass man nicht ganz erschließen kann, wovon genau Sara erzählt. Mich störte es nicht stark. Einen Punkt, den ich mit meinem Bibelverständnis nicht in Einklang bringen kann, ist, dass Frauen in öffentlichen Gottesdiensten nicht predigen sollen. Unter Frauen und zuhause hingegen schon. Trotzdem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der gern liest, was der Glaube an Gott für eine Macht in den Menschen bewirkt, diese völlig verändert und ihnen neuen Lebensmut und Kraft schenkt.
  • 4/5 Sterne

    Ein Gott der Herzen verändert

    von
    Für den Inhalt bitte den Klappentext lesen.

    Damit der Leser verstehen kann, warum Sara so unbedingt diese Schönheits-OP machen möchte, dürfen wir bereits bei ihrer Kindheit einsetzten. Diese ist geprägt durch Alkohol und Vernachlässigung. Niemand gibt ihr Halt und vermittelt ihr, dass sie wirklich wertvoll ist.

    Doch auch die OPs können ihr nicht helfen, denn sie sind nur Oberflächlich und erreichen nicht das Herz. Beim Lesen kam ich früh an den Punkt, dass ich mich fragte was jetzt eigentlich noch kommen soll? Das Hauptthema wurde schon erzählt, aber es war noch so viel Buch übrig. Doch diese Geschichte ist eben offen und authentisch und berichtet auch von Ihrem Leben nach der Bekehrung. Von den ersten Schritten im Glauben, den veränderten Beziehungen, vom Stolpern und Weitermachen. Und reicht bis ins Heute, wo sie teilweise Predigt und Vorträge hält.

    Für mich ist dieses Buch wirklich eine große Bereicherung. Ich habe sehr mitgefühlt und viele Tränen vergossen. Hier wird wirklich Gott verherrlicht und gezeigt, dass ihm nichts zu schwer ist. Der Schreibstil ist einnehmend und man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Für mich gab es nur einen Kritikpunkt. Hin und wieder war mir nicht ganz klar, wo ich mich zeitlich befinde. Teilweise ist mir der Erzählstrang etwas zu konfus.

    Trotz des kleinen Kritikpunktes empfehle ich das Buch von Herzen weiter. Es macht Mut, dass Gott Herzen verändert, wenn man ihn lässt. Nichts ist aussichtslos.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Sara Langhirt