Mein wildes, mutiges Herz - Clubausgabe (Buch - Gebunden)

Roman

4 Sterne

Mein wildes, mutiges Herz - Clubausgabe (Buch - Gebunden)

Roman

Kalifornien, 1875: Verstoßen von ihrem wohlhabenden Stiefvater, reist Kathryn Walsh in die raue Bergarbeiterstadt Calvada nahe der Sierra Nevada. Dort tritt sie das Erbe eines ...

Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

20,40 €

24,00 €

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Kalifornien, 1875: Verstoßen von ihrem wohlhabenden Stiefvater, reist Kathryn Walsh in die raue Bergarbeiterstadt Calvada nahe der Sierra Nevada. Dort tritt sie das Erbe eines Onkels an, den sie nie persönlich kennengelernt hat ? ein heruntergekommenes Zeitungsbüro, umgeben von Saloons und Bordellen, sowie eine vermeintlich wertlose Mine. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für einen Neustart ...



Doch Kathryn ist klug, selbstbewusst und mutig. Sie erweckt die Zeitung "The Voice" zu neuem Leben und nimmt hinsichtlich der Zustände vor Ort kein Blatt vor den Mund. Damit macht sie sich keine Freunde. Einzig dem Saloon-Besitzer Matthias Beck gelingt es, Kathryns Vertrauen zu gewinnen. Schon bald kann er sich dem Charme des wilden Rotschopfs nicht mehr entziehen ...

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Mandy Kruse, Buchhandlung Chapel Books, Siegen:
    Diese Geschichte ermutigt, sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren und dankbar zu sein.

    Pallas, Lovelybooks:
    Für mich war dieser Roman erneut ein vollkommen überzeugendes Meisterstück von Francine Rivers, das eindrucksvoll und nachvollziehbar aufzeigt, wie ein Mensch durch gute Ideen und einen unermüdlich starken Willen Gutes in die Welt bringen kann. Ich habe diesen Roman regelrecht verschlungen und konnte einfach nicht aufhören, diese berührende Story zu lesen, so empfehlenswert ist diese Geschichte aus meiner Sicht.
Zusatzinformationen
    EAN: 2909560179295
  • Auflage: 02.03.2023
  • Seitenzahl: 464 S.
  • Maße: 13,5 x 21,5 x 3,8 cm
  • Gewicht: 638g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

Passende News & Beiträge zu diesem Produkt

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 3/5 Sterne

    leichte Unterhaltung

    Unterhaltsam und spannend, leichte Kost, liest sich gut und flüssig - dem hochwertigen Schreibstil Francine Rivers geschuldet. Dennoch bleibt sie, meiner Meinung nach, jenseits ihrer Möglichkeiten. Frau Rivers hat schon weitaus bessere Geschichten geschrieben. Zu glatt sind die Figuren, zu bekannt die Formulierungen, die Story irgendwie vorhersehbar - der Glaube fließt nicht so "natürlich" ein, wie ich es sonst von ihr kenne und spielt auch nur eine Nebenrolle.

    Wer seine Erwartungen und Ansprüche herunterschrauben mag, für den ist das Buch sicherlich geeignet.
  • 5/5 Sterne

    Frauenpower der überzeugenden Art

    Was mich bei Francine Rivers jedes Mal fasziniert, ist ihre Fähigkeit, christliche Inhalte so natürlich und selbstverständlich einzufügen. Keine moralischen Ansätze, einfach die Überzeugung, dass die Beziehung zu Gott der beste Weg ist, damit das Leben gelingt.
    1875 wird die junge und sehr attraktive Kathryn Walsh von ihrem Stiefvater in einen Zug nach Kalifornien gesetzt. Sie soll in Calvada, einem heruntergekommenen ehemaligen Goldgräberdorf das Erbe ihre Onkels antreten. Er war ermordet worden und hatte seine Nichte Kathryn als Alleinerbin eingesetzt. Eine hübsche junge Frau aus gutem Haus, in einem Dorf mit einem Männerüberschuss, wird sofort zum begehrten Objekt und muss sich mit Händen und Füssen wehren. Ihr Entschluss, dass sie nie heiraten werde, wird in dieser Situation auf eine harte Probe gestellt, vor allem, als der neue Bürgermeister es offensichtlich auf sie abgesehen hat.
    Direkt sensationell ist der Einfluss dieser einzigartigen Persönlichkeit auf ein Dorf, das Frauen verachtet und ihnen ausser Küche und Kinderkriegen keine Rolle zugesteht. Sogar der Pfarrer verteidigt das traditionelle Frauenbild in einer einstündigen Sonntagspredigt – und greift damit Kathryn in aller Öffentlichkeit frontal an. Erst recht peinlich wird es beim Eheversprechen. In der traditionellen Fassung der Kirche heisst es: "Ich will dich lieben, achten, ehren und dir gehorchen." Kathryn weigert sich vor versammelter Gemeinde, diese Worte zu wiederholen. "Ich kann kein Versprechen vor Gott und all diesen Zeugen geben, das ich nicht werde halten können", flüstert sie…
    Beispielhaft ist auch ihre soziale Gesinnung. Der Besitzer einer Mine – und eifriger Kirchgänger – hielt seine Arbeiter wie Sklaven und trieb sie gezielt in die Armut. Sie wurden dadurch zu gehorsamen Mitarbeitern, die er nach Strich und Faden ausnützen konnte. Kathryn, die von ihrem Onkel eine verlassene Mine geerbt hatte, reaktivierte diese, bezahlte anständige Löhne, liess ihre Arbeiter am Gewinn beteiligen und verhalf ihnen damit zu sozialem Aufstieg. Das Klima in der verwahrlosten Stadt veränderte sich. Geld wurde frei für dringend nötige Reparaturen und den Bau einer Strasse, die ihren Namen verdiente. Neue Familien zogen in den Ort. Calvada verlor den Ruf einer vernachlässigten Stadt, die man möglichst meiden sollte.
    Als Zeitungsverlegerin entwickelte Kathryn mit ihrem Mut grossen Einfluss auf das Klima im Dorf. Bis zu seinem gewaltsamen Tod hatte ihr Onkel die kleine Zeitung "Voice" herausgegeben. Die Druckerpresse stand verlassen im kleinen Haus, als Kathryn das verfallene Erbe antrat. Schon die erste Ausgabe der neuen "Voice" schlug ein wie eine Bombe. Sie nahm kein Blatt vor den Mund, kritisierte offen Missstände und schlug Lösungen zur Verbesserung vor. Die Themen, über dies sie schrieb, waren schon am nächsten Tag Dorfgespräch.
    Mit "Mein wildes, mutiges Herz" taucht Francine Rivers hinein in soziale und gesellschaftliche Missstände des 19. Jahrhunderts, allerdings ohne moralische Überheblichkeit oder feministische Ansätze. Die Möglichkeiten einer starken Frau, die sich ihrer Gaben und Grenzen bewusst war, aber im Wissen, dass Gott ihr einen bestimmten Auftrag zugewiesen hatte, waren schon damals enorm.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Francine Rivers