Netz des Verrats (Buch - Paperback)

5 Sterne

Nach einem Einsatz gegen ein Drogenkartell gerät die CIA-Agentin Layla Karam in Lebensgefahr. Privatdetektiv Hunter McCoy wird angeheuert, um sie zu beschützen. Nur widerstrebend nimmt Layla seine Hilfe an, denn Hunter hat ihr vor Jahren das Herz gebrochen. Doch was die beiden gemeinsam aufdecken, entpuppt sich als ein tödliches Netz voller Intrigen und Verrat …

16,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Als der verdeckte Einsatz gegen ein Drogenkartell schiefläuft, gerät die CIA-Agentin Layla Karam in Lebensgefahr. Doch ist es wirklich »nur« das Kartell, in dessen Sperrfeuer sie geraten ist? Was steckt hinter den internen Ermittlungen bei der CIA, die auf einmal gegen sie in Gang gesetzt werden?
Privatdetektiv Hunter McCoy – Laylas Ex-Freund – wird angeheuert, um ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Nur widerstrebend nimmt Layla seine Hilfe an, denn Hunter hat ihr vor Jahren das Herz gebrochen.
Doch was die beiden dann gemeinsam aufdecken, entpuppt sich als ein tödliches Netz voller Intrigen und Verrat, das bis tief in die Vergangenheit reicht ...

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963622847
  • Auflage: 01.06.2022
  • Seitenzahl: 304 S.
  • Maße: 13,5 x 20,5 x 2,6 cm
  • Gewicht: 354g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane
Beteiligte Personen

Extras

Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Spannung und Vertrauen

    Was ein spannender lesenswerter Krimi. Es ist der zweite Band einer Krimireihe von Rachel Dylan.

    Mehrere Protagonisten aus dem Buch "Labyrinth der Angst" begegnen uns wieder.

    Die CIA Agentin Layla Karam ist in diesem Band in Lebensgefahr. Man befindet sich direkt im Schauplatz des Geschehens. Diesmal im Visier eines Drogenkartells. Ihr Exfreund Hunter wird ihr als Privatdetektiv zugeteilt und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

    Mord, Schießereien, Korruptionen, Vertrauen, Enttäuschungen und sogar sexuelle Gewalt werden authentisch erzählt. Des öfteren hält man die Luft an.

    Ein sehr flüssiger, gut lesbarer Schreibstil fesselt ab Seite 1.

    Gut gefallen hat mir, daß der Glaube und das Vertrauen auf Gott auch eine Rolle im Leben mancher Protagonisten spielt und liebevoll eingearbeitet wird. Sie kommen sehr authentisch rüber. Man litt, weinte, fühlte und hoffte mit.

    Mich hat das Buch fasziniert. Vor allem, daß bei allem schrecklichen Geschehen auch etwas Zeit für Gefühle und Romantik ist.

    Ein kleiner Tipp: Es ist hilfreich, sich am Anfang eine Liste mit den Namen zu notieren. Dann weiss man schneller, wer wer ist.
  • 5/5 Sterne

    Jeder ist käuflich, selbst die besten Freunde

    "Und da sie aßen, sprach er: Wahrlich, ich sage euch, einer unter euch wird mich verraten." (Matth. 26, 21-23)
    Bei einem Einsatz der DEA und CIA in Honduras wird ein Kartellmitglied getötet. Diego, der Bruder des Getöteten, will nun Vergeltung für seinen Tod. Eine, die dabei in große Gefahr schwebt, ist Layla Karam. Deshalb bekommt sie sofort bei einem Bombenattentat zu spüren, bei dem sie ihre Freundinnen treffen wollte. Die Gefahr ist nicht gebannt, den es gibt einen Maulwurf in ihren Reihen. Deshalb wird jetzt Laylas Ex-Freund Hunter McCoy angeheuert. Nur schwer kann sie sich darauf einlassen, den zu sehr hat Hunter sie damals verletzt. Doch was sie dann erleben muss, wird Laylas gesamte Grundfeste und ihr Leben erschüttern.

    Meine Meinung:
    In Band zwei der "Capital Intrigue" Reihe geht es diesmal um Layla Karam, die wir schon im ersten Band kennenlernten. Die Analystin arbeitet ja als Agentin für die CIA, was nur ihre besten Freunde wissen. Das getötete Kartellmitglied Roberto Mejía ist der Bruder von Diego, dem Chef des Mejía Drogenkartells, knallharten Typen, die nicht vor Mord zurückschrecken. Das bekommt vor allem das Team von Zane, Cass, Diaz und Layla recht schnell zu spüren. Zudem freue ich mich, dass Izzys Geschichte weiter geht. Die hat nämlich ihre Stelle gekündigt, weil ihr damaliger Chef sexuell attackiert hat. Rachel Dylan versteht es hier erneut, mit Spannung, Romantik, Liebe, Freundschaft dem Einfluss vom amerikanischen Rechtssystem den Leser zu fesseln. Dadurch, dass sie selbst Prozessanwältin war und ihre Eltern aus dem Libanon stammen, konnte sie vieles aus ihrem eigenen Leben bei Layla miteinfließen lassen. Auch in diesem Buch sind wieder viele Personen und Organisationen vertreten, doch da ich Band 1 gelesen habe, fiel es mir diesmal leichter, mich hier zurechtzufinden. Gut gefallen hat mir der Nebenstrang, bei dem es um Izzy Cole ging. Ebenso gut gefielen mir die Glaubensthemen oder generell, wie sie das Thema Glaube in ihre Bücher einfließen lässt. Trotzdem finde ich das auch Leser, die nichts mit Glauben zu tun haben, diesen Krimi gut lesen können. Wer Romantik neben knallharter Spannung sucht, der ist hier ebenfalls richtig, den es gibt immer eine Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten. Doch die ist nicht aufdringlich, sondern sehr dezent gehalten. Der Freundeskreis mit Bailey, Vivian und Layla hat nun durch Izzy ein neues Mitglied bekommen. In diesem Buch waren die Freunde zwar immer zu spüren, doch sie halten sich hier etwas dezenter im Hintergrund wie in Band 1. Die Charaktere fand ich ausgesprochen gut durchdacht. Besonders die sympathische Layla, die hier sehr authentisch dargestellt wird, und Hunter McCoy, der recht charmant, natürlich, zuverlässig und integer ist, haben mir gut gefallen. Doch genauso gut fand ich Zane, Cass, Aiden und Izzy. Von der Auflösung des Falls am Ende war ich weniger schockiert, den ich hatte es fast befürchtet, trotzdem gefiel mir die recht gut. Darum gebe ich diesem Buch erneut 5 von 5 Sterne eine Leseempfehlung und freue mich schon auf den letzten Band der Reihe.
  • 5/5 Sterne

    Sehr spannend

    „...Fünf Jahre im Dienst der CIA hatten sie gelehrt, vorsichtig zu sein, deshalb nahm sie ihre Pistole vom Nachttisch, bevor sie zur Tür ging, und bereitete sich auf alles vor...“

    Dieses Mal ist es nur ihre Kollegin Cass, die bei ihr geklingelt hat. Bei der aber ist eingebrochen worden.
    Die Autorin hat erneut einen spannenden Krimi mit einer romantischen Zugabe geschrieben.
    Der Schriftstil befördert die rasante Handlung, lässt aber auch Raum für tiefgreifende Gespräche.
    Es waren vier Agenten, die sich in Honduras einem Drogenkartell entgegengestellt hatten. Dabei ist der jüngere Bruder des Kartellchefs ums Leben gekommen.
    Mittlerweile ist von den Agenten einer tot, auf Layla wurde ein Anschlag verübt, bei Cass eingebrochen. Nur Zane ist noch ungeschoren davon gekommen. Alles spricht dafür, dass ein Insider mit dem Kartell zusammenarbeitet.
    Für Laylas Schutz wird Hunter eingestellt. Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit.

    „...In ihren dunklen Augen lag abgrundtiefer Schmerz und es tat ihm weh, dass er die Ursache dafür war. Er hatte Entscheidungen getroffen, die ihr beider Leben für immer verändert hatten...“

    Doch Layla hat ein weiteres Problem. Gegen sie wurden interne Ermittlungen eingeleitet. Sie hat keine Ahnung, warum und von wem:
    Wegen des Maulwurfs werden zuerst alle Mitglieder des Teams durchleuchtet. Doch es gibt Gerüchte, dass der Verräter in einer anderen Ebne zu suchen ist.
    Währenddessen kommt es zwischen Hunter und Layla zu intensiven Gesprächen. Layla muss mit Erschrecken erkennen, wie skrupellos die CIA vorgeht, wenn sie jemand wirklich als Agent haben will. Es wird manipuliert und gelogen.
    Layla und Hunter unterhalten sich auch über Glaubensfragen. Layla ist dabei wesentlich weiter wie Hunter.

    „...Ich befinde mich im ständigen Dialog mit Gott über alles Mögliche. Manchmal bin ich frustriert und sogar wütend, aber letzten Endes weiß ich, worauf ich vertraue und dass Gott in allen Dingen bei mir ist...“

    Das Buch zeichnet sich durch einen hohen Spannungsbogen und überraschende Wendungen aus. Die Gegner scheinen den Agenten immer einen Schritt voraus zu sein. Hinzu kommt, dass keiner weiß, wem er wirklich trauen kann.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
  • 5/5 Sterne

    Für eine schlaflose Nacht, spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

    Das Buch „Netz des Verrats“ der Autorin Rachel Dylan ist der zweite Band in dieser neuen Serie, der auch unabhängig vom Vorband „Labyrinth der Angst“ gelesen werden kann.

    In diesem Band spielt die CIA-Agentin Layla Karam die Hauptrolle. Nach einem erfolgreichen Einsatz mit der DEA in Honduras gegen das Mejía Kartell scheint sich alles gegen Layla verschworen zu haben. Oder war der Einsatz doch nicht so folgenlos wie gedacht? Plötzlich wird es lebensgefährlich für die Beteiligten des Teams. Ein Maulwurf bei der DEA? Doch warum wird Layla dann vom Dienst suspendiert? Als ob das alles noch nicht reicht, ist sie nun auch noch auf die Hilfe ihres Ex Hunter McCoy angewiesen und den wollte Layla lieber ganz aus ihrem Leben ausschließen. Manche Verletzungen sind einfach nicht heilbar.

    Schon der erste Band in dieser neuen Serie hat mich begeistert, doch hier hat sich die Autorin Rachel Dylan noch einmal selbst übertroffen. Sehr geschickt legt sie in den ersten Kapiteln ihre Spuren aus, doch schon einige Seiten weiter werden alle eigenen Überlegungen wieder hinfällig. Mit einem fantastischen Wechsel zwischen spannenden und filmreifen Szenen eines Thrillers und der Schilderung der Beziehungen zwischen den handelnden Personen fesselt die Autorin ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Hierzu hat sie nicht nur die Handlung und den Spannungsbogen gelungen aufgebaut, auch die Charaktere ihrer Protagonisten werden gekonnt beschrieben. Ihre Beschreibung der Settings ist so realistisch, dass man die Bilder förmlich vor sich sieht. Zusätzlich begeistert mich immer wieder, wie wunderbar die Autorin den christlichen Glauben in ihre Erzählung einfließen lässt. Dadurch heben sich ihre Bücher deutlich von anderen Thrillern ab. Jedenfalls ist auch dieses Buch wieder ein Muss für alle Krimifreunde und Fans von Serien wie NCIS und Co. Ich vergebe gerne die 5 Sterne und kann es kaum erwarten, bis der dritte Teil der Serie veröffentlicht wird.
  • 4/5 Sterne

    Dies ist der 2.Teil der Agenten-Reihe und auch dieser Teil verläuft ziemlich rasant und actionreich. Es ist interessant, die Entwicklung der Agenten aus dem 1.Teil mitverfolgen zu können, wie sie sich in neue Aufgaben reinfuchsen, was ihnen schwerfällt oder womit sie zu kämpfen haben. Besonders aber, wie sie als Team immer mehr zusammenwachsen. Das erlebt man auch in diesem Roman, denn auf einmal steht das gesamte Team auf der Anklagebank, weil ein Einsatz gegen ein Drogenkartell absolut schiefgelaufen ist. Doch auf einmal ist es fragwürdig, woher die Angriffe und Anklagen wirklich kommen, da sich die Vorwürfe immer mehr häufen und es tatsächlich auch Beweise gibt.
    Von der Hauptprotagonistin und CIA-Agentin Layla erhält man sowohl Einblick in ihr Privatleben, ihre Fähigkeiten und Beziehungen, aber gleichzeitig auch, wie groß ihr Glaube ist. Nicht nur wenn Gefahr droht, nein sie ist in dieser Hinsicht auch ein Anker für das Team, weil sie eben nicht in die gewünschte Schablone der Behörde gepresst werden will. Ihr Gewissen und ihre Überzeugung, wie wichtig es ist, immer und in jeder Situation Gott einzubeziehen, hilft ihr sich selbst und ihren Prinzipien treu zu bleiben, was sie besonders authentisch und liebenswert macht. Selbst wenn jemand im Team mal Zweifel hat, versteht sie es, nicht nur durch ihre Worte sondern auch durch Motivation und ihr Beispiel, dass man nie alleine ist, selbst wenn man in noch so großer Gefahr schwebt.
    Doch auch Izzys trauriges Erlebnis aus dem 1.Teil wird hier weiterverfolgt und sie ist wirklich eine tolle junge Frau, die um ihr Recht kämpft, auch wenn es noch so schwer ist.
    R.D. hat es wieder mal geschafft, den Leser mit Spannung, Romantik und sympathischen Charakteren abzuholen, bei dem das Thema Glauben genau passend eingesetzt wird, weil Glaube keine Einbahnstraße ist, sondern ein Geben und Nehmen ist und man in jeder Situation auf Gottes Beistand und Trost vertrauen kann, selbst wenn man sich mal verlieren sollte.
    Ich hab mich wieder mal gut unterhalten gefühlt, auch wenn die Aufklärung am Ende etwas unspektakulär verlaufen ist, da hätte es ein wenig spannender sein dürfen.
    Der Titel passt super, es verrät nicht zu viel, hebt die Spannung und doch versteht man im Verlauf des Buches genau, was gemeint ist und wie vernetzt wirklich alles ist. Das Cover hat wie schon beim 1.Teil Wiedererkennungswert und ich freu mich schon auf die Fortsetzung.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Rachel Dylan