Reden ist Silber, Schweigen dein Tod (Buch - Paperback)

5 Sterne

Reden ist Silber, Schweigen dein Tod (Buch - Paperback)

Rae Burke hat als investigative Journalistin für eine gute Story schon viel aufs Spiel gesetzt – aber diesmal geht es um mehr. Ihre Schwägerin Zoey wird vermisst, und als Rae sich ...

8,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Rae Burke hat als investigative Journalistin für eine gute Story schon viel aufs Spiel gesetzt – aber diesmal geht es um mehr. Ihre Schwägerin Zoey wird vermisst, und als Rae sich auf Spurensuche in ihrer Vergangenheit begibt, kommen erschreckende Dinge ans Licht. Niemand könnte als Unterstützer in dieser Sache besser geeignet sein als Liam McKade. Doch wird der ehemalige Undercover-Ermittler sich darauf einlassen, wieder mit ihr zusammenzuarbeiten? Immerhin hat sie ihm beim letzten Mal nicht nur das Herz gebrochen – er wäre ihretwegen auch beinahe gestorben. Und Rae hat sich längst wieder zur Zielscheibe gefährlicher Männer gemacht ...

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783963622168
  • Auflage: 17.06.2021
  • Seitenzahl: 352 S.
  • Maße: 13,5 x 20,5 x 2,3 cm
  • Gewicht: 408g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

Extras

Bilddatei
1.

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    von
    Der 3.Teil der McKade Brüder war für mich der spannendste Teil von allen. Besonders, da Liam McKade und Rae Burke schon in einen Fall verwickelt waren, der Liam fast das Leben gekostet hat. Nun muss Rae aufgrund des Verschwindens ihrer Schwägerin Zoey an ihren Heimatort zurück, um besser zu recherchieren. Doch die Wunden der Vergangenheit sind tief und eine erneute Zusammenarbeit mit Liam durch das Misstrauen schwierig. Ihnen bleibt allerdings nicht viel Zeit, um zu überlegen, was sie tun, denn es häufen sich die Angriffe auf Zoey, obwohl sie selbst keine Ahnung hat, warum sie auf einmal Zielscheibe ist. Genau das gefiel mir hier um einiges besser, da sämtliche Vorfälle Schlag auf Schlag kamen, so dass die Verwirrung und Überraschung sowohl bei Liam und Rae, als auch beim Leser selber groß war. Verdachtspersonen, die dann wieder keine waren, Ignoranz der örtlichen Polizei, Misstrauen und merkwürdige Andeutungen aus dem vorherigen Fall erhöhen die Spannung bis zur finalen Aufklärung, mit der ich gar nicht gerechnet habe. Manchmal fiel es mir schwer, aus den ganzen Namen schlau zu werden und durchzusteigen, Zoeys Verschwinden und die Aufklärung ihres Falles wirkten etwas abrupt und abstrus.
    Wie auch schon in den vorherigen beiden Teilen sind mir die wiederholten Überlegungen, wie es zwischen dem Paar weitergeht und ob Hilfe nötig ist oder lieber nicht etwas zu oft, obwohl hier die an Gott gerichteten Gebete um Hoffnung und Beistand wieder mehr vorhanden waren, als im 2. Teil. Allerdings sind es oft eben nur Stoßgebete, aber sonst keine tiefgründigeren Überlegungen, was ich an manchen Stellen besser gefunden hätte.
    Rae´s kleine Nichte Callie mit ihrer gesundheitlichen Einschränkung hatte für mich eine ganz besondere Rolle, die gut integriert wurde und man richtig mitgefühlt und gelitten hat.
    Der Titel ist angesichts des Jobs, den Rae als investigative Journalistin ausübt, klasse gewählt und für mich das schönste Cover der Trilogie. Auch die Geschwister tauchen, wenn auch nur kurz, wieder auf, so dass man auch ihre Geschichte etwas weiterverfolgen konnte. Alles in allem spannend, unterhaltsam mit sympathischen Charakteren, bei denen der Glaube an Gott und sein Einlenken in schweren Situationen im Leben eine wichtige Rolle spielt.
  • 5/5 Sterne

    von
    "Du aber tritt für die Leute ein, die sich selbst nicht verteidigen können! Schütze das Recht der Hilflosen!" (HfA Spr. 31; 8)
    Journalistin Rae Burke ist immer für eine gute Story zu haben, dabei riskiert sie auch gerne mal ihr Leben dabei. Doch dieses Mal geht es um eine private Angelegenheit. Ihr Bruder Alan hat sie gebeten ihm zu helfen, weil seine Frau Zoey seit Tagen verschwunden ist. Es muss etwas passiert sein, den sie würde niemals ihre Tochter Callie, die Autistin ist, solange alleine lassen. Zoeys schwierige Vergangenheit kennt Rae allerdings lange nicht alles, weshalb sie jetzt dringend mehr erfahren muss. Dabei hofft sie auf die Unterstützung von Liam McKade einem ehemaligen Undercover-Ermittler. Allerdings haben sie die beiden beim letzten Mal nicht gerade im Guten getrennt und dies, obwohl sie sich fast ineinander verliebt hatten. Wer kann da schon ahnen, dass sie sich erneut in ein gefährliches Abenteuer stürzen.
    Meine Meinung:
    Wieder geht es im dritten Band um die Familie McKade. Dieses Mal ist es Liam, ein ehemaliger Polizist, der undercover im Drogenmilieu gearbeitet hat. Nachdem er nun nicht mehr für die Polizei arbeitet, ist er auf der Suche, was er mit seinem Leben anfangen soll. Am liebsten wäre es seinem Bruder Heath, wenn er mit auf der Esmeralda M Ranch anpackt. Doch Touristen herumführen ist nichts für ihn, Liam braucht das Abenteuer. Da kommt die Anfrage von Rae, sie bei ihrer Suche nach Zoey zu unterstützen, gerade recht. Zumal sie recht schnell merken, dass jemand sie beobachtet, dem die Suche nach Zoey so gar nicht passt. Fortan müssen sie also nicht nur ihre Schwägerin finden, sondern ebenso um ihr Leben bangen. Doch wer steckt hinter alldem etwa Zoeys ehemaliger Stalker oder will sich gar jemand ganz anderes an ihnen rächen? Der dritte Band der Uncommon Justice Reihe führt uns wieder in die Kleinstadt Jackson Hole mit seiner atemberaubenden Kulisse der Rocky Mountains. Der Schreibstil ist wieder locker, spannend in kurzen Kapiteln mit einer kleinen Prise Glauben versehen. Diesmal ist es Winter und ich bekomme einen ganz anderen Einblick von dem Setting. Gerade die winterliche Kulisse gibt noch einen besonderen Flair, wenn es beispielsweise zu einer Verfolgungsjagd auf Skiern oder ein Schneesturm aufkommt und man abgeschnitten von der Außenwelt in einer Hütte auf Hilfe hofft. Genauso wie in den anderen beiden Büchern der Reihe bleibt auch hier bis zum Ende hin spannend. Vor allem, weil die Autorin ein gutes Gespür hat, den Leser an der Nase herumzuführen. Ebenso können die Charaktere wieder überzeugen. Da ist der sympathische, hilfsbereite Liam, der hier recht authentisch dargestellt wird. Rae ist charmant, sehr enthusiastisch und verbissen, was ihren Beruf als Journalistin anbelangt. Was sicher daran liegt, dass sie ihrem Vater nacheifern möchte. Einerseits kommt sie mir sehr selbstbewusst vor, doch mitunter spüre ich bei ihr Verunsicherung. Der recht schlüssige Plot brilliert vor allem immer wieder durch unerwartete Wendungen und dem Einfluss von Glaube und Gebet. Was deshalb die Geschichte recht unvorhersehbar gestaltet und darum am Ende mit einer Überraschung und dem Showdown aufwartet. Allerdings kann dieses Buch durchaus von Lesern, die nichts mit dem Glauben am Hut haben, gelesen werden. Der dritte Band konnte mich wieder einmal überzeugen und ich hoffe auf weitere gute Bücher der Autorin, deshalb erneut 5 von 5 Sterne von mir.
  • 5/5 Sterne

    Was ist mit Zoey geschehen, lebt sie noch?

    von
    "Du aber tritt für die Leute ein, die sich selbst nicht verteidigen können! Schütze das Recht der Hilflosen!" (HfA Spr. 31; 8)
    Journalistin Rae Burke ist immer für eine gute Story zu haben, dabei riskiert sie auch gerne mal ihr Leben dabei. Doch dieses Mal geht es um eine private Angelegenheit. Ihr Bruder Alan hat sie gebeten ihm zu helfen, weil seine Frau Zoey seit Tagen verschwunden ist. Es muss etwas passiert sein, den sie würde niemals ihre Tochter Callie, die Autistin ist, solange alleine lassen. Zoeys schwierige Vergangenheit kennt Rae allerdings lange nicht alles, weshalb sie jetzt dringend mehr erfahren muss. Dabei hofft sie auf die Unterstützung von Liam McKade einem ehemaligen Undercover-Ermittler. Allerdings haben sie die beiden beim letzten Mal nicht gerade im Guten getrennt und dies, obwohl sie sich fast ineinander verliebt hatten. Wer kann da schon ahnen, dass sie sich erneut in ein gefährliches Abenteuer stürzen. ---

    Meine Meinung:
    Wieder geht es im dritten Band um die Familie McKade. Dieses Mal ist es Liam, ein ehemaliger Polizist, der undercover im Drogenmilieu gearbeitet hat. Nachdem er nun nicht mehr für die Polizei arbeitet, ist er auf der Suche, was er mit seinem Leben anfangen soll. Am liebsten wäre es seinem Bruder Heath, wenn er mit auf der Esmeralda M Ranch anpackt. Doch Touristen herumführen ist nichts für ihn, Liam braucht das Abenteuer. Da kommt die Anfrage von Rae, sie bei ihrer Suche nach Zoey zu unterstützen, gerade recht. Zumal sie recht schnell merken, dass jemand sie beobachtet, dem die Suche nach Zoey so gar nicht passt. Fortan müssen sie also nicht nur ihre Schwägerin finden, sondern ebenso um ihr Leben bangen. Doch wer steckt hinter alldem etwa Zoeys ehemaliger Stalker oder will sich gar jemand ganz anderes an ihnen rächen? Der dritte Band der Uncommon Justice Reihe führt uns wieder in die Kleinstadt Jackson Hole mit seiner atemberaubenden Kulisse der Rocky Mountains. Der Schreibstil ist wieder locker, spannend in kurzen Kapiteln mit einer kleinen Prise Glauben versehen. Diesmal ist es Winter und ich bekomme einen ganz anderen Einblick von dem Setting. Gerade die winterliche Kulisse gibt noch einen besonderen Flair, wenn es beispielsweise zu einer Verfolgungsjagd auf Skiern oder ein Schneesturm aufkommt und man abgeschnitten von der Außenwelt in einer Hütte auf Hilfe hofft. Genauso wie in den anderen beiden Büchern der Reihe bleibt auch hier bis zum Ende hin spannend. Vor allem, weil die Autorin ein gutes Gespür hat, den Leser an der Nase herumzuführen. Ebenso können die Charaktere wieder überzeugen. Da ist der sympathische, hilfsbereite Liam, der hier recht authentisch dargestellt wird. Rae ist charmant, sehr enthusiastisch und verbissen, was ihren Beruf als Journalistin anbelangt. Was sicher daran liegt, dass sie ihrem Vater nacheifern möchte. Einerseits kommt sie mir sehr selbstbewusst vor, doch mitunter spüre ich bei ihr Verunsicherung. Der recht schlüssige Plot brilliert vor allem immer wieder durch unerwartete Wendungen und dem Einfluss von Glaube und Gebet. Was deshalb die Geschichte recht unvorhersehbar gestaltet und darum am Ende mit einer Überraschung und dem Showdown aufwartet. Allerdings kann dieses Buch durchaus von Lesern, die nichts mit dem Glauben am Hut haben, gelesen werden. Der dritte Band konnte mich wieder einmal überzeugen und ich hoffe auf weitere gute Bücher der Autorin, deshalb erneut 5 von 5 Sterne von mir.
  • 5/5 Sterne

    spannend, fesselnd und grandios

    von
    Rae Burke ist Journalistin gut in ihrem Beruf. Sie hat schon einiges ausgegraben und gute Storys geschrieben.
    Doch nun bitte ihr Bruder sie um Hilfe. Seine Frau Zoey wird vermisst und Rae begibt sich erneut auf Spurensuche.
    Dabei stellt sie fest das Zoey nicht Zoey ist, doch wer ist sie wirklich?
    Rae braucht Hilfe und sucht sie bei Liam McKade, doch es bleibt unsicher ob er helfen wird, denn Rae hat ihm einmal das Herz gebrochen.
    Es ist unglaublich spannend Rae zu begleiten. Sie sticht in eine Wespennest bei der Suche nach ihrer Schwägerin und es wird gefährlich für sie, aber sie gibt nicht auf.
    Das mochte ich an ihr, sie war zielstrebig, fast schon verbissen, und sehr mutig. Sie möchte die Wahrheit wissen und scheut keine Mühe. Ich fand das so angenehm und gut beschrieben.
    Auch Liam und seine Fragen finden Raum, er ist stark, fest und besonnen- Auch er kämpft für die Wahrheit und war mir sehe sympathisch.
    Die ganze Geschichte beginnt spannend und diese Spannung nimmt auch nicht ab. Dieses Buch hat mich durchgängig gefesselt. Es ist genauso gut wie die beiden vorangegangen.
    "Reden ist Silber, Schweigen dein Tod" ist der 3. Band der McKade Reihe, kann aber eigenständig gelesen werden.
    Band 1 ist: "Das Verschwinden der Jamie Mason" und Band 2: "Mach nie die Augen zu".
    In diesem Buch ist alles flüssig und leicht zu lesen, schön fand ich die kurzen Gebete um Wegweisung und das der Glaube an Gottes Stärke eine Rolle spielt.
    Die Geschehnisse sind aufregend und es gibt immer wieder überraschende Wendungen.
    In diesem Buch ist nicht alles so wie es auf dem ersten Blick scheint und das hat mich berührt, erstaunt und gefesselt.
    Wie oft meint man jemanden zu kennen und zu wissen ob derjenige gut oder böse ist? Doch der erste Eindruck kann trügen und manchmal kommt auch Hilfe aus ungeahnter Ecke.
    Langsam lüftet Elizabeth Goddard den Schleier über alle Geheimnisse und so fügt sich am Ende alles gut zusammen.
    Wer also einen spannenden und geheimnisvollen Roman lesen mag, wer auf Spurensuche gehen möchte und Gefahren in Schnee und Eis erleben möchte, wer sehen möchte das Gott Gebete erhört wir dieses Buch lieben.
    Es ist ein grandioser Abschluss der Trilogie und ich habe jede einzelne Seite gerne gelesen.
  • 5/5 Sterne

    von
    Spannend, vielschichtig, romantisch mit christlichem Hintergrund.
    Das vorliegende Buch „Reden ist Silber, Schweigen dein Tod“ der Autorin Elizabeth Goddard ist der dritte Band in der Reihe der McKade Brüder, die jeweils unabhängig voneinander gelesen werden können. Für das Gesamtverständnis, insbesondere dem romantischen Teil, ist es allerdings sinnvoll die Reihenfolge einzuhalten.
    Die investigative Journalistin Rae Burke versucht das Verschwinden ihrer Schwägerin aufzuklären. Sie hat auch schon einen Verdacht. Als Unterstützung versucht sie Liam McKade, einen ehemaligen Undercover-Ermittler der Drogenfandung, zu gewinnen. Das Problem ist nur, dass dieser nichts mehr von ihr wissen will, weil sie mit ihrem Vorgehen bei ihrem letzten gemeinsamen Fall beide in Lebensgefahr gebracht hat. Aber die Zuneigung der beiden ist doch größer als die Vergangenheit und so machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach den Entführern. Dabei geraten beide schnell in lebensbedrohliche Situationen, aus denen sie nur mit großer Anstrengung herauskommen. Aber hinter der Entführung steckt noch viel mehr, als die beiden ahnen…
    Elizabeth Goddard ist es auch mit diesem Band wieder gelungen eine brisante Story mit einer Kette von überraschenden Ereignissen zu verbinden, bei der sich bis zum Schluss die Spannung steigert. Ab und zu wird auch ein Stoßgebet zum Himmel geschickt, wenn es gar nicht mehr weiterzugehen scheint oder die Situation aussichtslos ist. Es ist schwer das Buch wegzulegen, wenn man noch nicht am Ende der Geschichte angelangt ist.
    Es hat mir viel Freude bereitet, wie authentisch und lebendig die Gedankengänge und Gefühle der beiden Hauptfiguren in die Handlung mit einfließen und sie vorantreiben. Es gefiel mir auch sehr gut, wie Personen aus den vorhergehenden Abenteuern als Randfigur in die Story eingewoben wurden. Ein Top-Krimi, den ich gerne weiterempfehle.
  • 5/5 Sterne

    Spannend, vielschichtig, romantisch mit christlichem Hintergrund

    von
    Das vorliegende Buch „Reden ist Silber, Schweigen dein Tod“ der Autorin Elizabeth Goddard ist der dritte Band in der Reihe der McKade Brüder, die jeweils unabhängig voneinander gelesen werden können. Für das Gesamtverständnis, insbesondere dem romantischen Teil, ist es allerdings sinnvoll die Reihenfolge einzuhalten.
    Die investigative Journalistin Rae Burke versucht das Verschwinden ihrer Schwägerin aufzuklären. Sie hat auch schon einen Verdacht. Als Unterstützung versucht sie Liam McKade, einen ehemaligen Undercover-Ermittler der Drogenfandung, zu gewinnen. Das Problem ist nur, dass dieser nichts mehr von ihr wissen will, weil sie mit ihrem Vorgehen bei ihrem letzten gemeinsamen Fall beide in Lebensgefahr gebracht hat. Aber die Zuneigung der beiden ist doch größer als die Vergangenheit und so machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach den Entführern. Dabei geraten beide schnell in lebensbedrohliche Situationen, aus denen sie nur mit großer Anstrengung herauskommen. Aber hinter der Entführung steckt noch viel mehr, als die beiden ahnen…
    Elizabeth Goddard ist es auch mit diesem Band wieder gelungen eine brisante Story mit einer Kette von überraschenden Ereignissen zu verbinden, bei der sich bis zum Schluss die Spannung steigert. Ab und zu wird auch ein Stoßgebet zum Himmel geschickt, wenn es gar nicht mehr weiterzugehen scheint oder die Situation aussichtslos ist. Es ist schwer das Buch wegzulegen, wenn man noch nicht am Ende der Geschichte angelangt ist.
    Es hat mir viel Freude bereitet, wie authentisch und lebendig die Gedankengänge und Gefühle der beiden Hauptfiguren in die Handlung mit einfließen und sie vorantreiben. Es gefiel mir auch sehr gut, wie Personen aus den vorhergehenden Abenteuern als Randfigur in die Story eingewoben wurden. Ein Top-Krimi, den ich gerne weiterempfehle.
  • 5/5 Sterne

    von
    Bei diesem Thriller handelt es sich um den dritten Band der McKade Brüder. Doch sei gesagt, dass man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen kann.
    Elizabeth Goddard versteht es auch hier wieder eine spannende Geschichte zu entwickeln, die mit jeder Seite weiter Fahrt aufnimmt. Aus meiner Sicht ein absoluter Page Turner, der einem aber auch ab und an Luft zum Atmen lässt.
    Natürlich ist auch hier eine Liebesgeschichte Eingearbeitet, die unaufdringlich aber zuckersüß zum Lesevergnügen beiträgt. Die gemeinsame Vergangenheit der Beiden wird Stück für Stück aufgedeckt und durch die abwechselnde Erzählperspektive hinreichend geklärt. Die Charaktere sind Authentisch und ihre Handlungen nachvollziehbar.
    Da die Charaktere ab und an Stoßgebete gen Himmel schicken, haben wir dann auch das Prädikat christlich erreicht. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht, aber es mag auch Leser geben, die sich an den immer gleichen Phrasen stören und hier den natürlichen Umgang mit Gebet zu schätzen wissen werden.
    Alles in allem ein wirklich spannendes Buch, bei dem es Freude breitet mit zu fiebern. Ich kann das Buch von ganzem Herzen empfehlen!
  • 4/5 Sterne

    spannende Geschichte mit tollen Protagonisten

    von
    „Reden ist Silber, Schweigen dein Tod“ ist mein erstes Buch von Elisabeth Goodard.
    Ihr Schreibstil ist rational, kühl und fesselnd, so schafft sie es über das ganze Buch hinweg, den Fall sehr spannend zu erzählen und den Leser in den Bann zu ziehen. Das Setting der Geschichte fand ich auch sehr gelungen und schön beschrieben.
    Das Buch handelt von Rae, einer investigativen Journalistin, die nach ihrer verschwundenen Schwägerin Zoey in den Bergen sucht. Obwohl sie, auf Grund ihres Berufs, bereits vielen gefährlichen Situationen ausgesetzt war, setzt ihr dieser Fall besonders zu, da auch Liam, ein attraktiver Undercover-Ermittler, den sie bereits in ihrer Vergangenheit kennengelernt hat, mit ihr zusammenarbeiten soll.
    Die Protagonisten sind großartig! Rae ist eine kluge, selbstbewusste Journalistin.
    Sie ist sehr authentisch und handelt nachvollziehbar.
    Liam hat mir auch gefallen. Er steht an einem Wendepunkt in seinem Leben und fühlt sich hin- und hergerissen, da er entscheiden muss, was sein nächster Schritt sein soll. Das Aufeinandertreffen und die Zusammenarbeit der beiden Protagonisten sowie deren Entwicklung, hat mir sehr gefallen.
    Der Fall war durchgehend spannend und aufregend zu lesen. Die Auflösung am Ende hat mir gefallen, jedoch nicht ganz überzeugt, da meiner Meinung nach zu viele Zufälle aneinandergereiht worden sind. Aufgrund dessen würde ich dem Buch knappe vier Sterne geben.
  • 4/5 Sterne

    Ein persönlicher Fall

    von
    Uncommon Justice, Band 3: Rae Burke ist in ihrem Job als investigative Journalistin sehr gut. Sie ist taff und gibt stets vollen Einsatz. Doch ihr neuster Fall ist persönlich, denn ihre Schwägerin Zoey wird vermisst. Sie beginnt, in Zoeys Vergangenheit zu suchen. Sie weiß, dass die Zeit knapp ist und sucht Hilfe beim ehemaligen Undercover-Agent Liam McKade. Wird er ihr helfen, obwohl sie das letzte Mal nicht nur sein Herz gebrochen, sondern er auch noch beinahe gestorben wäre?
    Erster Eindruck: Das Cover mit den verschneiten Berggipfeln und dem einsamen Spaziergänger gefällt mir sehr gut; es wirkt durch die Schneeverwehungen und den Nebel ein wenig beängstigend.
    Dies ist Band 3 der Reihe, kann aber unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden.
    Rae fällt es nicht leicht, Kontakt zu Liam aufzunehmen und ihn um Hilfe zu bitten. Sie hat ihm seinerzeit nicht nur das Herz gebrochen, sondern war auch noch schuld, dass seine Undercover-Identität aufflog. Doch für ihren Bruder Alan und ihre kleine Nichte Callie will sie alles unternehmen, um Zoey zu finden. Liam ist sehr überrascht, dass Rae plötzlich in seiner Heimat auftaucht. An einen Zufall glaubt er nicht. Was will sie hier? Er hatte geglaubt, die Erinnerungen an sie vergessen zu können, aber weit gefehlt…
    Liam willigt ein, Rae zu helfen, da er sie kennt und weiß, dass sie ihr eigenes Leben geben würde, um Zoey zu retten. Er will Rae nicht verlieren und arbeitet als Privatdetektiv an ihrer Seite. Eine der ersten Anlaufstellen ist Zoeys Mutter, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt hatte. Es ergeben sich unerwartete Neuigkeiten…
    Die Ermittlungen bleiben offenbar nicht unbemerkt, denn es kommt zu mysteriösen Zwischenfällen. Wem kann man überhaupt noch vertrauen?
    „Sie wollen dir nahe sein, Gott, ob ihnen das bewusst ist oder nicht.“ (S. 138). Mir haben die wiederholten Zwiesprachen mit Gott sehr gefallen. Und auch Rae und Liam haben mir sehr gut gefallen. Sie setzen sich dafür ein, dass die Welt ein besserer Ort wird, wohlwissend, dass sie nur einen ganz kleinen Beitrag dafür leisten können. Doch dafür lohnt es sich!
    Die Geschichte hat sich flüssig lesen lassen und die Autorin hat es geschafft, mich auf die eine oder andere falsche Fährte zu locken. Ein spannender Showdown hat das Ganze abgerundet. Dies war mein erstes Buch der Autorin, wird aber nicht das letzte gewesen sein. Ich habe mir die Bände 1 und 2 soeben bestellt.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden