Wenn Gott zum Aufbruch ruft (Buch - Gebunden)

Von Mut und von der Unsicherheit als Chance

4 Sterne

Wenn Gott zum Aufbruch ruft (Buch - Gebunden)

Von Mut und von der Unsicherheit als Chance

In Sachen Gemeinde sieht sich Daniela Mailänder stets als Pionierin. Aber das bedeutet zugleich, dass sie oft das schmerzhafte Gefühl hat, nicht dazu zu gehören. Hier zeigt sie: Sich fremd zu fühlen ist ein Geschenk Gottes, denn nur so entsteht Innovation.

Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

12,95 €

17,99 €

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Auch erhältlich als:
Buch - Gebunden (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Vom Geschenk, nicht dazuzugehören!
»Ich liebe es, Pionierin zu sein: den Aufbruch zu starten, den Istzustand weiterzuentwickeln, die Zukunft vorzubereiten. Das beflügelt mich - und es schmerzt! Denn genau deswegen gehöre ich oft nicht richtig dazu. Ich bin die, die die anderen zum Weitergehen bringen will, die sieht, wo es noch Entwicklungsbedarf gibt. Kennst du das? Dann ist das mein Weckruf für dich: Tritt hervor! Es ist nicht nur Schmerz, sondern vor allem Gottes Geschenk an dich, nicht dazuzugehören! Stell dich deiner Berufung, die Veränderung zu sein, die Gott für diese Zeit hat! Bist du bereit für den Aufbruch?«

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    »Dieses Buch sollten alle lesen, die nicht in den Status quo hineinpassen. Die hadern mit dem, was sie vorfinden. Die den Ruf Gottes hinaus in die Wildnis hören und aufbrechen wollen. In den Worten von Daniela Mailänder finden sie Zugehörigkeit und Ermutigung, Herausforderung und Proviant für jeden nächsten Schritt.«

    Katharina Haubold, Referentin für »Fresh X« an der CVJM Hochschule und beim »Fresh X Netzwerk e.V.«


    »Dieses Buch ist wie frische Waldluft, die einen nach draußen zieht! Eine Empfehlung an alle, die im stickigen Gemeindesaal die Fenster öffnen möchten.«

    Christopher Schacht, Autor, Weltreisender, Theologe


    »Jele Mailänder gelingt hier ein inspirierender Lockruf in die Wildnis. Hier spricht die Pionierin und Coachin, die vergewissert: ‚Du bist nicht allein!' Ausgehend von ihren eigenen Erfahrungen, macht sie ihre Erkenntnisse fruchtbar für alle, die im kirchlichen Bereich aufbrechen und neue Wege gehen wollen.«
    Prof. Dr. min. Sandra Bils, Kirchenentwicklerin


    »Nichts brauchen wir in Zeiten des Umbruchs mehr als Menschen, die mutig vorangehen. Du zögerst? Fragst, ob du mutig genug bist? Wohin denn die Reise genau gehen soll? Können andere das nicht besser? Herzlich willkommen! Genau für dich ist dieses Buch geschrieben. Daniela Mailänder nimmt dich mit auf eine faszinierende Reise, die zu deiner eigenen werden kann.«

    Dr. Tobias Faix, Professor für Praktische Theologie und Studiengangsleiter des Masters Transformationsstudien
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783417000139
  • Auflage: 20.01.2022
  • Seitenzahl: 224 S.
  • Maße: 13,5 x 21,5 x 1,6 cm
  • Gewicht: 510g
  • Sachgebiet: Glauben/Nachfolge

  • 4-farbige Innengestaltung

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 4/5 Sterne

    Die Sehnsucht nach Veränderung - auf der Spur unserer Berufung ?!

    Wenn Gott zum Aufbruch ruft“ von Daniela Mailänder ist ein Buch über die innere und äußere Wildnis von christlichen Pionier-Innen und ist erschienen im März 2022 bei SCM-Brockhaus
    Daniela Mailänder arbeitet als Theologin, Design-Thinkerin und Pädagogin. Sie erzählt hier von ihren Erfahrungen, neue Formen und Initiativen missional umzusetzen. FreshX und Kirche Kunterbunt sind ihre Pionierprojekte, bei denen sie alltagsnahe Kirche für Menschen erlebbar macht.
    Das Buch gliedert sich in 11 Kapitel, in den sie Gleichgesinnte in die Wildnis einlädt und zugleich ermutigt, sich den dort wartenden Herausforderungen zu stellen und sich dafür mit dem notwendigen Proviant auszurüsten.
    Mein Leseeindruck:
    Jeder der hier aufgeführten Themenbereiche kreist um das von ihr selbst erlebte Gefühl des „Fremdseins“ in traditionellen und festgefahrenen Strukturen, in denen sie Grenzen überwinden muss, um Neues zu wagen. Dabei begegnen ihre Blockaden und Unverständnis, die sie bildlich gesprochen in die Wildnis führen.
    An diesem Ort nimmt sie die Leser -Innen mit hinein und berichtet über Berufung, heilige Unzufriedenheit, Trainingseinheiten, Spiritualität, die sich bewähren muss, Identitätsfindung, Widerstände, Niederlagen und Ermüdung bis hin zur Begegnung mit Gott, um die Weite des Glaubens zu entdecken.
    Besonders eindrücklich schildert sie die Bedeutung des Feuers für die Wildnis am Beispiel der Geschichte der Berufung Moses.
    Die Frage, wer wir sind, beantwortet Gott ganz persönlich für jeden und spricht uns zu: „Ich werde mit dir sein.“
    Mein Fazit:
    Beim Lesen habe ich gemerkt, dass ich mich selbst nur ansatzweise mit der Gedankenwelt des Buches identifizieren kann. Es hat aber meinen Blick geweitet für Menschen in meiner Gemeinde und meinem persönlichen Umfeld, die genauen diesen Zustand der hier beschriebenen Wildnis- Erfahrungen erleben. Dabei ist mir wichtig geworden, wachsam und sensibel zu sein für Begegnungen mit Gott und immer mehr zu lernen, mit welchen Augen Gott, Menschen ansieht und wahrnimmt.
    Wir brauchen beides: Neues und Altes, Bewegung und Beständigkeit. Wir brauchen „frische Flüsse, die in tiefe Seen fließen und reißende Ströme, damit neue Seen entstehen.“
    Dieses für mich hilfreiche Bild der Autorin ermutigt aufzubrechen, statt auszubrechen.
  • 4/5 Sterne

    «Wenn Gott zum Aufbruch ruft» ermutigt den Leser Neues zu wagen

    Daniela Mailänder ist eine visionäre Pionierin und hat vieles in Bewegung gebracht. Dabei hat sie viel gelernt und auch immer wieder «Wildnis» erlebt. Sie motiviert, dass wir es als «Geschenk» betrachten sollen, wenn wir uns fremd fühlen, nicht hineinpassen, nicht dazu gehören. Als Pionierin hat sie verschiedene Projekte gestartet und beschreibt auch verschiedene Pionierprojekte, wie «Kirche kunterbunt».

    Am Besten gefiel mir der Teil über Identität und die Gestaltung des Buches. Wildnis ist ein Thema das sehr passend für Pionierarbeit ist.

    Ich habe beim Lesen dieses Buches gemerkt, dass ich ganz anders gestrickt bin und deshalb hat das Buch mich nicht wirklich abgeholt. Aber für Menschen, die sich noch schwer tun Schritte in die «Wildnis» zu wagen kann es eine gute Hilfe sein.
  • 4/5 Sterne

    In ihrem Buch „Wenn Gott zum Aufbruch ruft. Von Mut und der Unsicherheit als Chance“ beschreibt Daniela Mailänder das Geschenk der „Fremdheit“ und die Chancen die darin liegen.
    Dabei nutzt sie das Bild der „Wildnis“, um die Unsicherheit und Spannung zu beschreiben, die sich einstellt, wenn man auf einmal merkt, dass man sich in seiner Kirche oder Gemeinde nicht mehr so richtig dazugehörig fühlt. Das eigene Denken verändert sich, man entdeckt einen Mangel oder man erkennt, dass ein bestimmtes Bedürfnis in der Gemeinde nicht abgedeckt wird. Scheinbar ist man mit diesen oft erst mal diffusen Gefühlen alleine. Mailänder wechselt die Perspektive und fragt: Wäre es möglich, dass diese Fremdheit und Einsamkeit ein Geschenk ist?
    Die folgenden Kapitel untersuchen die verschiedenen Möglichkeiten und Gefahren, die es mit sich bringt, diesem Gefühl der Fremdheit zu folgen. Man erhält vielfältige Einblicke in die Herzenseinstellungen, die nötig sind, um ein Projekt erfolgreich zu starten und dabei im Glauben zu wachsen.
    Viele Gedanken dieses Buches nehme ich mit in meinen Alltag und sie klingen in mir nach. Immer wieder hatte ich „Aha“-Momente, in denen Mailänder meinen Gefühlen Worte gab. Manchmal hätte ich mir allerdings gewünscht, dass die Gedanken, die die Beschreibungen der Wildnis verdeutlichen sollen, klarer formuliert wären. Einige Aussagen blieben für mich etwas schwammig.
    Jedes Kapitel-Deckblatt ist liebevoll mit einem Bild gestaltet und in den Text eingestreut finden sich Einzelseiten, in denen Zitate aus dem Text hervorgehoben werden. Sie laden zum Nachdenken und Verweilen ein.
    Fazit: Ein wunderschön gestaltetes Buch, das dir gute Tipps an die Hand gibt, wenn du auf einmal merkst, dass du in deiner Kirche/Gemeinde fremd geworden bist
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Daniela Mailänder