Wohin der Wind uns trägt (Buch - Taschenbuch)

5 Sterne

Wohin der Wind uns trägt (Buch - Taschenbuch)

South Carolina, 1847: Nach einigen Schicksalsschlägen überredet die 18-jährige Joanna Steinmann ihren älteren Bruder Stewart, sie und ihre vier jüngeren Schwestern auf einen Treck in den Westen mitzunehmen. Werden die Geschwister am Ziel ihrer langen Reise ankommen?

Auch erhältlich als:
Buch - Taschenbuch (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
12,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Auch erhältlich als:
Buch - Taschenbuch (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

South Carolina, 1847: Nach einigen Schicksalsschlägen überredet die 18-jährige Joanna Steinmann ihren älteren Bruder Stewart, sie und ihre vier jüngeren Schwestern auf einen Treck in den Westen mitzunehmen. Auf der langen und beschwerlichen Reise gerät Joanna immer wieder in bedrohliche Situationen. Währenddessen ist ihre Freundin Linda in der Heimat einer Intrige auf der Spur, die auch den Steinmanns gefährlich werden könnte ...

Ein romantischer und gleichzeitig spannender Roman aus der Pionierzeit der Vereinigten Staaten von Amerika.

 

Stimmen zum Produkt
  • 5 5
    Leserstimme:
    Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen! Schuld daran waren nicht nur die spannenden Szenen, es lag auch an dem schönen Sprachstil mit den bildlichen Beschreibungen.
Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783957348425
  • Auflage: 21.02.2022
  • Seitenzahl: 592 S.
  • Maße: 11,7 x 18,7 x 4,8 cm
  • Gewicht: 600g
  • Preisbindung: Ja
  • Sachgebiet: Erzählungen/Romane

Passende News & Beiträge zu diesem Produkt

Extras

Bilddatei
1.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Ein sehr schöner abenteuerliche Roman

    Eine Reise in eine unbekannte neue Welt.
    Dieses Buch bringt alles mit sich. Spannung, Trauer, Leid, Freude, Aufregung und vieles mehr.
    Empfehlenswert für alle, die das Abenteuerliche und Aufregende lieben.
  • 5/5 Sterne

    Mit Hoffnung zum Ziel
    "Was wäre denn aus uns geworden, wenn eure Fröhlichkeit uns nicht immer wieder angesteckt hätte? Vermutlich wären wir inzwischen alle griesgrämig, verzweifelt und hoffnungslos auf dem Rückweg Richtung Osten. Wir brauchen euer Lachen und eure unerschütterliche Hoffnung auf das Gute, um ans Ziel zu kommen." Buchauszug S. 396
    Inhalt:
    Als die Geschwister Steinmann, nach dem verfrühten Tod ihrer Mutter, nun ebenfalls ihren Vater und Onkel an den Krieg verloren haben, bittet die 18-jährige Joanna ihren Bruder vehement darum, sie und ihre Schwestern mit in den Westen zu nehmen. Die älteste Schwester Denise entscheidet sich gegen die Reise und flüchtet sich in eine Zweckehe mit einem älteren Nachbarn. So machen sich nun Joanna, ihr Bruder Stuart und die verbleibenden vier Schwestern, auf die gefährliche und beschwerliche Reise in ein neues Leben. Unterwegs stellt sich heraus, dass zu Hause nicht alles so war, wie es schien und darum Denise und auch Joanna in großer Gefahr schweben.
    Meine Eindrücke:
    Ich bin so dankbar dafür, dass dieses Buch neu aufgelegt wurde, und ich nun die Möglichkeit hatte es zu lesen. "Wohin der Wind uns trägt" ist wahrhaftig ein ganz besonderes Buch und von der ersten bis zur letzen Seite ein großer Lesegenuss. Frau Büchle versteht es schnell Spannung aufzubauen und diese bis zum Schluss hoch zu halten. In die mitreißende und teils sehr überraschende Handlung, lässt sie neben viel Witz und Charme, durchaus auch Tiefgang und sogar ein bisschen Krimi einfließen. Dies alles kombiniert mit hervorragend recherchiertem Wissen über die mühevollen Reisen in den Westen und die schreckliche Sklavenhaltung der Südstaaten. Auch die Charaktere sind der Autorin ganz wunderbar und vielseitig gelungen. Besonders Joanna konnte mir mit ihrer diskutier freudigen, fast streitsuchenden Art immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. In ihrem Herzen ist sie aber unglaublich selbstlos und liebenswert und vermittelt so auf ganz authentische Weise die Bedeutung von Nächstenliebe. Auch die anderen Familienmitglieder und Treckreisenden schließt man schnell ins Herz und begleitet sie gerne. Die Schwierigkeiten einer solchen Reise sind immer wieder Teil der Handlung und machen das Ganze durchaus realistisch. Trotz vieler Schicksalsschläge wird die Familie Steinmann durch die Hoffnung ihres Glaubens und ihren beeindruckenden Familienzusammenhalt durch getragen. Ihre fröhliche neckende Art untereinander, ist herrlich unterhaltsam und ich habe die Geschichte in vollen Zügen genossen. Dazu trug natürlich auch der wunderbar flüssige und mit wunderschönen Beschreibungen gespickte Schreibstil von Frau Büchle bei.
    Mein Fazit:
    Ein ganz besonderes und tiefgründiges Wildwestabendteuer für herrliche Lesestunden. Dieses Buch hat mich köstlich amüsiert, mich unglaublich mitgerissen und mein Wissen erweitert. Sehr gerne vergebe ich großartige 5 Sterne und eine dicke Leseempfehlung!
  • 5/5 Sterne

    Schicksal des Menschen, wie gleichst du dem Wind. (Goethe)
    Vollkommen entwurzelt, da das Schicksal ihnen nicht nur den Vater, sondern auch das Zuhause genommen hat, machen sich die Steinmann-Geschwister auf den Weg in den Westen. Der Weg dorthin ist beschwerlich und die Reise im Planwagen alles andere als ungefährlich. Joanna merkt immer mehr, wie sie an ihre Grenzen kommt und wie sehr ihr ihre beste Freundin Linda fehlt, die ihr immer ein fester Anker im Leben gewesen ist. Der Kontakt zu ihr reißt dennoch nicht ab und Linda überbringt beunruhigende Nachrichten, die die Steinmanns in Bedrängnis stürzen..
    Endlose Weite, Staub, wilde Tiere Aufbruchstimmung - Elisabeth Büchle zeichnet die Wilden Westen in filmreifen Bildern, die sich vor dem inneren Auge abspulen und bei denen die Leser:innen das Gefühl haben, die beschwerliche, unbequeme Fahrt im Planwagen mitzuerleben und mit all den Widrigkeiten vor Ort konfrontiert zu sein.
    Man wird zu einem Teil des Trecks und lernt die Figuren kennen, denen die Autorin Leben einhaucht und sie zu realen Menschen werden lässt. Daraus entwickelt sich eine Reisegruppe, die alle Facetten der menschlichen Ecken und Kanten aufweist und mit deren Eigenarten sich die Lesenden auseinander setzen müssen. Joanna weiß dabei sofort zu begeistern, denn sie ist nicht auf den Mund gefallen und kann sich behaupten. Auch fliegen Beckie die Herzen der Leser:innen zu, denn sie hat ein sehr warmherziges Wesen und findet immer wieder eine Möglichkeit, um aus ihrem Glauben an Gott Kraft zu schöpfen und diese anderen Menschen zuteil werden zu lassen.
    Die Erzählung lebt jedoch nicht nur von den agilen Figuren, sondern auch von dem Einfallsreichtum der Autorin, die hier amerikanische Geschichte mit einem Hauch Krimi und Romantik verwebt und daraus einen sehr abwechslungsreichen Roman strickt. Die damals vorherrschende Thematik der Sklaverei findet hier ebenfalls Erwähnung, wird aber nicht entrechtend oder reißerisch behandelt, sondern in dem für Büchle üblichen sensiblen Stil für die Leser;innen aufbereitet. Die christliche Botschaft wird alltagstauglich und aufdringlich in die Handlung eingeflochten und bringt schön zum Ausdruck, dass vor Gott alle Menschen gleich sind - egal welcher Hautfarbe oder Abstammung sie sind. Auch wirkt der Glaube hier als Anker und kräftigende Stütze, der in der schwierigen Zeit Halt und Zuversicht schenkt.
    Wer einen Hauch Wilder Westen mit einem Schuss Krimi und Romantik lesen möchte, der greift zu "Wohin der Wind uns trägt", denn dieses Buch vereint alle drei Genres zu einem echten Lesegenuss vor toller Kulisse.
  • 5/5 Sterne

    Auf dem Weg in den Westen….
    South Carolina, 1847: Es ist eine schwere Zeit für die Geschwister Steinmann, denn nach mehreren Schicksalsschlägen scheint die Zukunft unsicher. Joanna überredet ihren älteren Bruder sie und die vier jüngeren Schwestern mit auf den Treck in den Westen zu nehmen. Nur Denise, die Älteste entschließt sich einen älteren Mann zu heiraten und zu bleiben. Auf der langen und beschwerlichen Reise müssen die Geschwister und ihre Weggefährten so manche schwierige Situation überstehen.
    Derweil versucht Joannas Freundin Linda sich um Denise zu kümmern. Dabei kommt sie einer Intrige auf die Spur, die auch den Steinmanns gefährlich werden könnte…
    „Wohin der Wind uns trägt“ ist die Neuauflage eines 2012 erschienenen Romans von Elisabeth Büchle. Mit seinen knapp 600 Seiten ist es ein dickes Buch, aber dennoch war viel zu schnell das Ende gekommen. Elisabeth Büchle versteht es ausgezeichnet mich mit ihren spannenden und tiefgründigen Romanen zu fesseln. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, bleiben sich selbst und ihren Grundsätzen treu, entwickeln sich aber auch weiter. Die Steinmanngeschwister sind sehr unterschiedlich: Stewart, der verantwortungsbewusste Älteste, Joanna mit ihrer fröhlichen Art und ihre Freude am Diskutieren, Beckie mit ihrem tiefen Glauben… In Laurie Thompson findet Joanna eine gute Freundin, in Alec, Lauries Schwager, ein Gegenüber mit dem sie sich immer wieder hitzige Wortgefechte liefert. Diese Streitgespräche haben mich oft zum schmunzeln gebracht. Aber auch die Protagonisten, die in South Carolina agieren… allem voran Linda… haben mir gut gefallen.
    Die Geschichte hat mich von der 1. Seite an gefesselt. Die Beschreibungen von Land und Leuten sich detailliert und malen Bilder vor mein inneren Auge. Die Spannung ist oft greifbar und steigert sich bis zum Ende durch manche unerwartete Wendung. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
    Wer einen spannenden, unterhaltsamen, tiefgründigen Roman sucht, bei dem christliche Werte und Romantik eine Rolle spielen, dem kann ich „Wohin der Wind uns trägt“ nur empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne.
  • 5/5 Sterne

    Auf dem Weg in den Westen….

    South Carolina, 1847: Es ist eine schwere Zeit für die Geschwister Steinmann, denn nach mehreren Schicksalsschlägen scheint die Zukunft unsicher. Joanna überredet ihren älteren Bruder sie und die vier jüngeren Schwestern mit auf den Treck in den Westen zu nehmen. Nur Denise, die Älteste entschließt sich einen älteren Mann zu heiraten und zu bleiben. Auf der langen und beschwerlichen Reise müssen die Geschwister und ihre Weggefährten so manche schwierige Situation überstehen.
    Derweil versucht Joannas Freundin Linda sich um Denise zu kümmern. Dabei kommt sie einer Intrige auf die Spur, die auch den Steinmanns gefährlich werden könnte…

    „Wohin der Wind uns trägt“ ist die Neuauflage eines 2012 erschienenen Romans von Elisabeth Büchle. Mit seinen knapp 600 Seiten ist es ein dickes Buch, aber dennoch war viel zu schnell das Ende gekommen. Elisabeth Büchle versteht es ausgezeichnet mich mit ihren spannenden und tiefgründigen Romanen zu fesseln. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, bleiben sich selbst und ihren Grundsätzen treu, entwickeln sich aber auch weiter. Die Steinmanngeschwister sind sehr unterschiedlich: Stewart, der verantwortungsbewusste Älteste, Joanna mit ihrer fröhlichen Art und ihre Freude am Diskutieren, Beckie mit ihrem tiefen Glauben… In Laurie Thompson findet Joanna eine gute Freundin, in Alec, Lauries Schwager, ein Gegenüber mit dem sie sich immer wieder hitzige Wortgefechte liefert. Diese Streitgespräche haben mich oft zum schmunzeln gebracht. Aber auch die Protagonisten, die in South Carolina agieren… allem voran Linda… haben mir gut gefallen.
    Die Geschichte hat mich von der 1. Seite an gefesselt. Die Beschreibungen von Land und Leuten sich detailliert und malen Bilder vor mein inneren Auge. Die Spannung ist oft greifbar und steigert sich bis zum Ende durch manche unerwartete Wendung. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

    Wer einen spannenden, unterhaltsamen, tiefgründigen Roman sucht, bei dem christliche Werte und Romantik eine Rolle spielen, dem kann ich „Wohin der Wind uns trägt“ nur empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne.
  • 5/5 Sterne

    Eindrucksvoll und sehr mitreißend

    Einfach nur großartig. Ich hab diesen Roman verschlungen, weil ich so mitgerissen wurde und die Geschichte so unglaublich schön geschrieben ist. Branca, Beckie, Carole, Joanna, Denise und Stewart Steinmann müssen einige schwere Schicksalsschläge einstecken und bis auf Denise, die umständehalber zurückbleiben muss, treten alle den beschwerlichen Treck nach Oregon an. Wetter, gefährliche Routen, Wildtiere und so manch andere spannende, beschwerliche Hürden sind zu bewältigen, die so eindrucksvoll umschrieben sind, dass man das Gefühl hat, man steckt mitten im Geschehen und die Emotionen und geladene Stimmung spüren. Selten hab ich ein Buch gelesen, was mich von Anfang an abgeholt und auf eine Reise mitgenommen hat, in der ich mitgelitten, mit gefiebert, herzhaft gelacht, geschluchzt, gehofft und gebangt hab, wie in diesem Buch. Obwohl es so umfangreich ist, wird es nicht eine Sekunde langweilig, immer wieder wird man neu überrascht, mit einigen Szenen rechnet man überhaupt nicht oder entwickeln sich anders als erwartet. Genau das macht perfekte Unterhaltung aus.
    Auch die Mitreisenden sind auf ihre Art so gut integriert, ob nervig, raubeinig, verrückt, liebenswert, schlagfertig, lustig oder charmant - gerade diese Mischung lässt diese Reise zu einer aufregenden Zeit werden. Ich mochte die lustige, schlagfertige Art von Joanna ebenso wie die liebenswerte Art ihrer Schwester Beckie, die ein tolles Beispiel für Nächstenliebe ist und den Glauben an Gott und seine Macht in so unterschiedlichen Situationen so passend gezeigt hat. Auch Alec, mit seiner sanften Art, der sich etliche spritzige Wortgefechte mit Joanna liefert und mich am Ende total überrascht hat, und Joannas beste Freundin Linda und die beiden Sklavinnen Mary und Ocean, die man einfach nur ins Herz schließen kann.
    Ein filmreiches, bildgewaltiges Buch, spannungsgeladen, gleichzeitig aber auch romantisch mit der richtigen Prise Hoffnung und Glauben an Gottes Führung und Unterstützung.
    Cover und Titel runden das Ganze ab, so dass man sagen muss: Purer Lesegenuss mit 100% Leseempfehlung.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Ähnliche Produkte finden

Weitere Artikel von Elisabeth Büchle